Womit Fensterbank befestigen? T12/Granit

Diskutiere Womit Fensterbank befestigen? T12/Granit im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo! Nächste Woche werden unsere Fensterbänke geliefert die wir in Eigenleistung anbringen wollen. Die Wand ist aus 36,5er T12...

  1. Rene

    Rene Gast

    Hallo!


    Nächste Woche werden unsere Fensterbänke geliefert die wir in Eigenleistung anbringen wollen.
    Die Wand ist aus 36,5er T12 hergestellt.

    Womit sollte die Fensterbank sinnvollerweise eingesetzt werden? LM21 oder normaler Zementmörtel?

    Danke und Gruß,

    Rene'
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo

    Innen/außen?
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Der Mörtel

    muß innen wie außen geeignet sein zur Verlegung von Naturstein, sonst gibts unschöne Ausblühungen. Gleiches gilt für die nachträglich angebrachten Silikonfugen.
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Robby

    jetzt kommt Renê ganz durcheinander.:winken

    LM21 Würde ich für aussen nicht nehmen, granitkleber mit Kratzkelle unter die Fensterbänke anbringen und dann mit ganz normalen Zementmörtel verlegen.
    Mfg.
    Yilmaz
     
  6. #5 Gastleser, 2. Juli 2006
    Gastleser

    Gastleser Gast

    Jetzt hat der Fragesteller 2 Antworten von Profis, und keiner hat erwähnt, das eine Granit-Fensterbank keine Abdichtung darstellt. Und unter jener, eben eine Abdichtung, ggf eine DD 200 G, angebracht werden muß.
     
  7. #6 Christian S, 2. Juli 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    und jetzt schreibt der

    dritte Profi und gesteht, sowas noch nie gehört zu haben. Abdichtung unter Fensterbank, soso. Auch bei KS??Auch bei Alu-Bänken??
    Gruss Christian
     
  8. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Also die Frage mit den ALu-Bänken kann ich beantworten *g
    Er schreibt ja nur "das eine Granit-Fensterbank keine Abdichtung darstellt. Und unter jener, eben eine Abdichtung"
     
  9. #8 C. Schwarze, 2. Juli 2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  10. #9 Carden. Mark, 2. Juli 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Tut mir Leid Freunde

    aber der Gastschreiber hat Recht.
    Granitbänke sind nicht Wasserdicht, der Anschlüsse schon mal gar nicht.
    Ks, PB oder Ziegel ist der Abdichtungsnorm Egal.
     
  11. #10 Christian S, 2. Juli 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    nich alles durcheinanderbringen

    Abdichtung gegen Tagwasser is ja o.k., hat aber nix mit der Frage zu tun.
    Und Poroton mal aussen vorgelassen.
    Ist es a) Stand der Technik und b) wirklich üblich unter allen Fensterbänken zu isolieren??
    Muss leider eingestehen, hier wohl nicht auf Scheibe zu sein.
    Gruss Christian
     
  12. #11 Carden. Mark, 2. Juli 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ist es a) Stand der Technik und
    sogar aRdT


    b) wirklich üblich unter allen Fensterbänken zu isolieren??
    Nöö - macht fast keiner:cry

    Muss leider eingestehen, hier wohl nicht auf Scheibe zu sein.
    Mach Dir nicht drauß - ich stolpere immer noch über viele Unwegsamkeiten des Lebens im eigem Baugeschehen
     
  13. #12 Christian S, 2. Juli 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    schon passiert

    hab gerade den Link vom Fahrenkrog gelesen. Also muss es gemacht werden.
    Gruss Christian
     
  14. #13 Christian S, 2. Juli 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    und Danke

    für die Ehrlichkeit.
    Gruss Christian
     
  15. #14 Carden. Mark, 2. Juli 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ach ja

    Wenn es denn Sinn machen soll, muss die Sperrlage Wannenförmig hochgezogen werden. Hierzu halte ich eine R500 für nicht sonderlich geeignet. Dieses wäre einmal ein Einsatzgebiet für die Delta-Dörkem MS
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Jetzt...

    macht aber mal halblang!

    Die Frage war eindeutig auf die "BEFESTIGUNG DER NATURSTEINBÄNKE" abgezielt. Hierzu habe ich Stellung genommen! Nicht mehr und nicht weniger! Die Abdichtung war hierbei überhaupt kein Thema! Ich werde bei solchen Fragen (wie es schon einmal bemerkt habe!) Keinerlei komplette Anleitung geben! Sonst könnten wir ja direkt empfohlenes/nicht vorgeschriebenes Gefälle oder Wasserrillen, Scheuerleisten (kann ja auch innen sein oder? dann wäre gar keine Abdichtung erforderlich!) diskutiert werden!

    Ich möchte tatsächlich mal auf Mark´s Sig verweisen!

    Und wenn sie wannenförmig hochgeführt werden MUSS!!! sollten wir direkt die entsprechenden Anschluüsse an die verschiedenen Wandaufbauten diskutieren!
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Gast

    Und eine G200 DD eine Dachdichtungsbahn??? Wie wäre diese im Anschluß an das Fenster auszuführen??? Mit Heißbitumen vielleicht ??? Muß diese besandet sein??? Im übrigen werde ich auf diesen Thread zurückkommen wenn ich Zeit habe den Artikel des Fachbeitrages über " Sind Natursteinwerkbänke als geeignete Abdichtung für Fensterbänke im Witterungsbeaufschlagten Bereich anzusehen?" herausgesucht habe!!! Können wir auch über Treibschneeansammlungen und der nötigen Schwellenhöhe der Fenster diskutieren @Gast???
     
  18. Rene

    Rene Gast

    Hallo!

    Danke für die angeregte Diskussion!

    Sorry das ich vergessen hatte zu erwähnen das es sich um Aussenfensterbänke handelt. Die Mauerbrüstung (der offene Stein sozusagen) ist bereits mit einer R500 Bahn abgedichtet.

    Mir geht es hauptsächlich um das Theme Kältebrücke und darum welcher Mörtel an der Granitbank (nero assoluto) überhaupt dauerhaft hält.

    Aber jeder anderen Hinweis zu diesem Thema ist natürlich herzlich willkommen!!

    Danke und Gruß,

    Rene'
     
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Rene

    in diesem Fall kann meiner Meinung nach von einer Abdichtung keine Rede sein (siehe Anschlüsse) wenn dann richtig! Hier gibt es nur RICHTIG UND FALSCH! Die R500 wurde sicherlich lediglich zum schließen der Steinkammern und Schutz vor Tagwasser eingebaut!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Robby

    wen die Großen streiten freuen wir beide uns doch oder?:p

    DIN hin der her,wie sieht das in der Praxis aus?Fensterbank ligt vollflächig auf die Folie/Pappe? bei der nächsten windböhe kommt der doch wieder hoch.

    Ich mache es so;
    Brüstung mit mörtel glätten,dichtungsschlämme drauf,Mauersperrfolie 1,2 mm an die fenster kleben und bis auf die halbe auflager für die fensterbank führen,die seiten leicht hochgeführt natürlich.Richtig oder falsch nur so kriege ich die dichtigkeit und stabilität her.Die anschluss zum fenster wird ja noch versiegelt das dort keine feuchtigkeit eindringen kann.Diese ganze zirkus nur weil der Teuere granit nicht wasserdicht ist.

    @Christian,
    Isolieren tuen die elektriker,gegen feuchtigkeit wird gesperrt,gedichtet.
    was für ein klugs.....*ich*:smoke
    Guten nacht

    PS:Massnahmen gegen wärmebrücken nicht vergessen.
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    :-)

    Ok dann mal noch eine Frage??? (Da ich ja ein chronischer Pfuscher zu sein scheine) Wie bekommen die Verehrten Leute hier das Wasser welches unter der Bank gesammelt ist, herausgeführt??? ist in der unteren Abdichtungsebene ein Gefälle?? Ist das vorhandene Mörtelbett hohlraumfrei??? Sind hier keine Wasseransammlungen zu erwarten oder baut ihr ein Drainagesystem auf eurer Gefälleabdichtung ein?? Troba oder sowas?? :shades
     
Thema: Womit Fensterbank befestigen? T12/Granit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie klebt man eine granit Fensterbank

    ,
  2. womit fensterbank kleben

    ,
  3. granit fensterbank kleben

    ,
  4. granit fenstersimsen kleben nicht,
  5. womit setzt man granittreppen,
  6. lm 21 mörtel fensterbänke
Die Seite wird geladen...

Womit Fensterbank befestigen? T12/Granit - Ähnliche Themen

  1. Unterhalb der Fensterbank auffüllen?

    Unterhalb der Fensterbank auffüllen?: Hallo zusammen, in meinem Altbau habe ich die Fenster ausgetauscht und hatte vorher außen Granitfensterbänke. Stattdessen habe ich nun...
  2. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  3. 22mm Erdleitung - wie befestigen?

    22mm Erdleitung - wie befestigen?: Hallo zusammen. ich muss ein Erdkabel (5x16mm, außen 22mm) zwischen zwei Häusern verlegen. EIn Teil komt in ein KG / HT Rohr, ein Teil muss aber...
  4. Asbesthaltige Fensterbank?

    Asbesthaltige Fensterbank?: Hallo zusammen, da es scheinbar auch asbesthaltige Fensterbänke gab, möchte ich euch um eine Beurteilung folgender Fotos bitten: [IMG] [IMG]...
  5. Rolladenschiene nicht auf Fensterbank

    Rolladenschiene nicht auf Fensterbank: Hallo liebe Experten! Bei unseren Neubau der verklinkert wurde , sind seit einigen Tagen die lang erwarteten Fenster eingebaut worden (mit...