Woran erkennt man ein "gutes" Angebot?

Diskutiere Woran erkennt man ein "gutes" Angebot? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Guten Tag zusammen, momentan überlege ich, wie ich meine Ausbaugewerke vergebe. Es handelt sich zum einen um Fliesenarbeiten, zum anderen um...

  1. #1 supersonic92, 13. Januar 2016
    supersonic92

    supersonic92

    Dabei seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    bei Berlin
    Guten Tag zusammen,

    momentan überlege ich, wie ich meine Ausbaugewerke vergebe. Es handelt sich zum einen um Fliesenarbeiten, zum anderen um Malerarbeiten.
    Leider kann ich auf keine Empfehlungen in meinem Umfeld zurückgreifen.
    Ich habe zur Orientierung bei einer bekannten Onlinebörse einen Auftrag erstellt und nun auch einige Angebote erhalten.
    Ich frage mich aber nun (ernsthaft), woran man einen guten Handwerker erkennen kann.

    Irritiert bin ich, dass die Preise sich so sehr stark unterscheiden. Ein Anbieter liegt bei 200% des günstigsten Anbieters, bei gleicher Leistungsbeschreibung.

    Wonach würdet ihr gehen bei der Entscheidung? Oder ist die Onlinebörse evtl. ohnehin nicht empfehlenswert? Aber auch beim klassischen "Gelbe-Seiten-Vorgehen" bliebe die Frage, woran man ein gutes Angebot, bzw. einen guten Handwerker erkennt.

    Danke für eure Ratschläge!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 13. Januar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Woran erkennt man das wirtschaftlichste Angebot, müsste die richtige Frage lauten.

    Antwort: Man gar nicht. Der Fachmensch oft durch Erfahrung (aber auch der kann falsch liegen)

    Einzig sicheres Zeichen für ein Angebot, das überhaupt in Betracht kommt - Angebotsgrundlage ist ein für alle identisches Leistungsverzeichnis mit diversen, mit Massen belegten Leistungspositionen, das nicht über ein online-Portal eingeholt wurde!
     
  4. #3 sarkas, 13. Januar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2016
    sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Hast Du selbst eine Leistungsbeschreibung erstellt oder nur grundsätzliche Leistungen erfragt?

    Ohne Empfehlungen ist das schwierig, aber wenn eine Firma ein detailliertes, übersichtliches Angebot erstellt ist das schon mal ein besseres Kriterium, als pauschalierte und undurchsichtige Positionen.

    Angesehen davon würde ich nicht den Billigsten und nicht den Teuersten nehmen.

    Besser wäre es auch mit den Leuten zuhause zu reden, als in einer "Onlinebörse" anzufragen.

    Manchmal ist es auch eine Empfehlung eine Firma in unmittelbarer Nähe zu bevorzugen, denn die haben dann oft eher Angst einen guten Namen zu verlieren.


    Na - einen Teil hat mir der Ralf schon wieder in der letzten Minute vorweggenommen
     
  5. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    man merkt, dass Du noch nicht soooo lang hier dabei bist ;)
    Die Architekten hier werden Dir gleich sagen, wie man sowas richtig macht...nein, machen lässt.

    das kann viele Gründe haben (u.a. eben nicht gleiche Leistungsbeschreibung nur Du merkst es nicht), aber auch ganz normale Marktwirtschaft.

    Bsp. eines Freundes der eine DHH von 1953 saniert hat.
    2 Wände im EG entfernen, Stürze einbauen, EG in der Zeit abstützen.

    Die Preise/Angebote variierten zw. 800€ und 7000€ (!!!), obwohl er den Firmen immer das gleiche gesagt (!) hatte.
     
  6. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Warum sollte ein Angebot über ein Online-Portal schlecht sein, solange ein Leistungsverzeichnis mit diversen , mit Massen belegten Leistungspositionen inkl. Grundriss eingestellt wurde?!
     
  7. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Manche Handwerker in meiner Region meinen derzeit Rosinen picken zu müssen und Apothekerpreise aufrufen zu können.
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Die Betonung liegt aber auf "manche".

    Eine Firma die zukunftsorientiert eingestellt ist, hat Angst, dass sich diese Einstellung herumspricht und handelt entsprechend.
    Wäre auch ein gewisses Qalitätsmerkmal.
     
  9. #8 Gast943916, 13. Januar 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    müsstest du zwischen einem schlechten und einem guten Auftrag wählen..... ja, du würdest den schlechten nehmen

    was man auch als "nicht nur kostendeckend arbeiten" bezeichnen könnte
     
  10. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Ich formuliere genauer.

    Da viele HW derzeit Rosinen picken und Apothekerpreise aufrufen können, ist dies für mich als AG Sachgrund genug auch regional via Portal zu schauen. Ich muß die Rosinenpicker nicht noch fördern. Da bin ich auch egoistisch.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sehe ich auch so. Leider muss ich lawrence zustimmen, bei uns in der Gegend kriegt man für manche Gewerke kaum noch Handwerker bei, erst recht nicht, wenn man nicht mit lukrativen "Großaufträgen" winkt.
    Beispiel vom Montag dieser Woche, Austausch Gastherme gegen Brennwerter, LAS neu hinzu, Anbindung an vorhandenen Heizkreis, 18.000,- €, und für´s EEWÄrmeG noch eine Alibi-LWP dazu, noch einmal 19.000,- €.
    Das wird einfach mal so angeboten, vielleicht findet sich ja Einer der das bezahlt, ansonsten hat man sowieso noch genug zu tun.
    Letzte Woche, Umrüstung wasserführende E-Heizung auf Pelletofen wasserführend, mit Kleinkram 25T€. Da muss man nach einer genauern Auflistung der Leistungen schon gar nicht mehr fragen.
    Ende letztes Jahr, Erneuerung Dacheindeckung mit neuer USB und Lattung, Dachfläche 170m², inkl. Dachrinnen 2 x 12m und Fallrohre 2 x 5m, ohne Dämmung, schlappe 39T€ (Sonderangebot).

    Ich könnte Dir noch einige Beispiele nennen, man traut sich schon gar nicht mehr anzufragen. Wir sind bald so weit, dass man selbst als Privatmann schon bundesweit oder vielleicht auch noch europaweit "ausschreiben" muss, aber dann jammern die Handwerker über die bösen Buben die ihnen (angeblich) die Arbeit wegnehmen.
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 13. Januar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das Dumme bei diesen Portalen sind die, die die als Basis ihrer Aufträge verwenden. Viele, wenn nicht die allermeisten seriösen Firmen meiden solche Plattformen. Demenstrechend sind da viele Beginner dabei, aber auch viele Schlumis, Pfuscher und Murkser und vor allem Hausmeisterdienste & Co (Wir können alles - glauben wir zumindest)
    Ob das der Ausführungsqualität immer so zuträglich ist???
     
  13. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Und dabei kannst Du z. B. ein u. U. ausschlaggebendes Kriterium nicht erkennen, nämlich ob eine vernünftige Leistungsbeschreibung erstellt würde.

    Außerdem möchte ich Dein "selbstgebasteltes" LV sehen und wie daraus nach Auftragsvergabe über Unklarheiten diskutiert wird.

    Ach ja - dafür gibts ja dieses Forum.



    Nachdem ich jetzt "natürlich" nicht davon ausgehe, dass Du Dir von einer Firma ein Ordentliches machen lässt, worauf Du die Preise raus nimmst und den anderen als auszufüllendes LV vorlegst - oder?
     
  14. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Das LV erstellt doch mein Architekt.
     
  15. juwido

    juwido

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    Ach liebe Leute, nun jammert doch nicht gleich über die Marktwirtschaft, nur weil Ihr bei derzeitigen Angebot und Nachfrage gerade mal nicht zu den Rosienenpickern gehört...:shades
     
  16. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden

    Nur weil eine Firma Portale meidet, heißt es noch lange nicht, dass diese nicht murksen.

    Eine in meiner Stadt und Ludwigsburg ansässige Maler, Gipser, Gerüstbau und Trockenbaufirma, die nicht auf Portalen zu finden ist, kauft ihre Subunternehmer in EU-Osteuropa im großen Stil ein und steckt die Leute in eigene Firmenklamotten (damit die AG davon nix mitbekommen). Da wird fröhlich gemurkst. Falls es Mängelrügen gibt, kommt die eigene gut ausgebildeten Kerntruppe und richtet es dann( dem Sub wird's gnadenlos abgezogen). Dieses System findest du besser?!
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dieses Risiko sehe ich auch. Man hat es mit irgendeiner fremden Firma zu tun, die man nicht kennt und die man wahrscheinlich niemehr wieder sieht (oder sehen möchte?). Bewertungen in solchen Portalen sind immer mit Vorsicht zu genießen, also geht man als AG schon ein gewisses Risiko ein.
    Andererseits, es soll ja auch eine Menge Leute geben die jede Woche Lotto spielen. ;)

    Ich habe mit solchen Portalen keine persönliche Erfahrung, ich kenne nur 2 Fälle im Verwandtenkreis, in einem Fall kam es nicht zu einem Auftrag, und im zweiten Fall lief alles sehr gut. Junger Handwerksmeister mit Hilfskraft, Termin eingehalten, Arbeit sehr sauber, Preis OK. Für größere Aufträge hätte man die beiden aber nicht einspannen können. Ich hatte mir ernsthaft überlegt die beiden anzuheuern, aber da waren dann der Auftragsumfang und die Entfernung doch zu groß. Nach einem Telefonat waren wir uns beide einig, dass das nicht sinnvoll ist.
     
  18. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Ausserdem, nachdem du ja dort nicht ausschreibst, ist dies erstmal eine Unterstellung. Es ist doch genauso möglich, dass die Murkser von einem Angebot absehen, wenn diese erkennen, dass ein ordentliches LV erstellt wurde und ein Architekt die BÜ übernimmt.

    Der größte Murks meiner Auto-Vertragswerkstatt hat letztes Jahr einen Sachsachschaden von über 10k verursacht...... Murks gibt es auch bei seriösen Unternehmen.
     
  19. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Das hast du mit lokalen Unternehmen doch genauso. Architekten haben ihre Spezies für manche Gewerke und belassen es dabei.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich denke das ist unstrittig. Die Frage ist eher, wie man mit Murks umgeht. Versuche mal einer Ltd. mit 5,- € Stammkapital in die Tasche zu greifen, da hat man es mit einem Handwerksbetrieb, evtl. auch noch ortsansässig, viel einfacher. Letztendlich birgt aber jede Auftragsvergabe ein gewisses Risiko in sich.
     
  22. malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Hier geht um Fliesen und Malerarbeiten.

    Da wird wohl kein zur technisches LV von einem Spezialsten evtl. nötig sein... Klar könnte nun sonst was, oder tolle Farben im Mix mit sonst... aber evtl. braucht er nur Raufasern an die Wand, mit was weißer Farbe drüber... fred frager sollte sich mal wieder melden

    Wenn du keinen kennst und was Zeit hast. geh auf baustellen, frisch gebauten Häusern, hör dich da um, evtl. darfst dir auch was anschauen...
     
Thema:

Woran erkennt man ein "gutes" Angebot?

Die Seite wird geladen...

Woran erkennt man ein "gutes" Angebot? - Ähnliche Themen

  1. Angebot Architekt LPH 1-4

    Angebot Architekt LPH 1-4: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zu dem Thema wissen :) Unser Bauvorhaben soll ein EFH mit ca. 150qm Wohnfläche, Keller,...
  2. Architekten Angebot

    Architekten Angebot: [ATTACH] Hallo, ich habe so in etwa ein Schreiben(Siehe Anhang) von dem Architekten bekommen und daraufhin erst mal das Amt angerufen. Da hat...
  3. Stechender chemischer Geruch! Woran liegt das?

    Stechender chemischer Geruch! Woran liegt das?: Hallo liebe Experten. Ich habe einen kleinen Raum mit Super Lupp von Knauf verputzt (Kalk-Zement Leichtputz). Anschließend habe ich einen...
  4. Handwerker tritt von Angebot zurück

    Handwerker tritt von Angebot zurück: Hallo zusammen, Mein Mann und ich haben letzte Woche einen Fensterbauer beauftragt, der heute per Mail mit der Begründung "Ihre Anforderungen...
  5. Auf Grund von Ergebnis Bodenuntersuchung Nachtrags Angebot für Keller - überzogen?

    Auf Grund von Ergebnis Bodenuntersuchung Nachtrags Angebot für Keller - überzogen?: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren/Ihren Rat bezüglich eines Nachtrags Angebots für einen Keller. Ich bin gerade dabei in den nächsten Wochen...