WP - generelle Fragen und Empfehlung Heizungsbauer

Diskutiere WP - generelle Fragen und Empfehlung Heizungsbauer im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich lese jetzt schon seit einiger Zeit hier und irgendwie steigt die Verunsicherung imer mehr, wegen der Flut an Infos und...

  1. eckse

    eckse

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo zusammen,

    ich lese jetzt schon seit einiger Zeit hier und irgendwie steigt die Verunsicherung imer mehr, wegen der Flut an Infos und Meinungen ;)

    Da ich aber dringend Antworten brauche starte ich jetzt hier mal einen Versuch - alle Tipps sind willkommen! :biggthumpup:

    Zur Ausgangslage:
    Anfang des Jahres wird der Bau unseres EFH (nach EnEV 2009) mit gut 150qm WF und Keller beginnen.
    Wir haben einen Vertrag mit einer Massivhaus-Firma geschlossen, der eine FBH (Keller normale Heizkörper), sowie eine Gasbrennwert-Heizung mit Sonnenkollektoren zur Warmwasser-Erzeugung beinhaltet.
    Auf meine Nachfrage, was denn an Zusatzkosten zu veranschlagen wäre, fallls wir eine LW-WP, oder eine WP mit Tiefenbohrung einbauen lassen wollten, kamen (imo) ziemlich horrende Preise dabei heraus (LW-WP: plus 9.000€, Erdwärme-WP: plus 19.000€, bei gleichzeitigem Entfall der Solarelemente.
    Ich denke, ihr stimmt mir zu, wenn ich sage, dass das erheblich zu teuer wäre, oder? Schließlich werden ja die Gas-Heizung und die Solarelemente eingespart...

    Darum spiele ich jetzt mit dem Gedanken, die Heizung aus dem Vertrag rauszunehmen und mich selber darum zu kümmern. Dann ergeben sich die beiden wichtigen Fragen:
    1) Welche WP ist (wirtschaftlich) bei unserem Haus am sinnvollsten? Meine Idee: WP mit Flächenkollektoren (Grundstück: 700qm).
    2) Wer kann mir im Raum Wuppertal einen Heizungsfachmann nennen, der uns gut und individuell beraten, und ggf. den Auftrag übernehmen kann?

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

    Gruß,
    eckse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    WP scheidet aus...

    ... weil

    a) Keller mit HK
    b) Massivhaus nach ENEV 2009

    Deine WP wird zum awg-Gerät mutieren und um Dein Gewissen zu beruhigen.:D

    Anders: um eine WP wirklich gut und wirtschaftlich zu betreiben, brauchst Du ein hochgedämmtes Haus.

    Wenn ich aber schon Gas und Solar lese, weiß ich was los ist...;)
     
  4. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    und

    passt nicht so ganz zusammen... Spinn den Gedanken mal ganz konkret bei deinem Häuslebauer weiter und frag ihn was durch das herauslösen der Heizungsanlage du als "Gutschrift" erhälst :)

    Für den Preis nehm ich dann deine "alte" Gastherme :) :bounce:

    (und rübe hat natürlich auch Recht :D )
     
  5. eckse

    eckse

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wuppertal
    Hmm, ist denn ein Haus nach EnEV 2009 so schlecht gedämmt? Die Werte wurden doch gegenüber der EnEV von 2007 nochmal um 30% gesenkt - heißt doch, dass ein "normales" Gebäude fast ein KfW-60 Haus von vor 2 Jahren ist, oder nicht?

    Über die HK im Keller kann man noch diskutieren denke ich - es kommt sowieso ein schwimmender Estricht rein; FBH könnte also evtl. da auch noch realisiert werden... Trotzdem keine WP?

    Ich meine, es gibt Leute die schon seit Jahren eine WP (günstig) betreiben und die Dämm-Standards sind ja ständig verbessert worden...?

    PS: Dass die Solarelemente nur deswegen inklusive sind, weil man so den gesetzlichen Regelungen Genüge tun will, ist klar ;) Andererseits kann's ja auch nciht schaden.

    Das ist ein Thema für heute Abend... Ich lass mich überraschen!
     
  6. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    nö, kommt drauf an...

    c) Du hast schon unterschrieben, Dein GÜ wird auch Dir wenig nachlassen ohne Gas-Hzg (zeigen schon die unverschämten Aufpreise..)

    Falls Du doch weiterdenken willst, frag nach Heizlast gemäß DIN EN 12831, da wirst Du wahrscheinlich eher in Richtugn Erdkollektor als sinnvolle Lösung kommen. Vermutlich hast Du aber noch nicht einmal die genauen Dämmwerte der Wandbildner bekommen...

    Dies ist vermutlich ein bundesweiter GÜ, oder? KEINE Namen hier bitte

    Gruß
    Frank Martin
     
  7. eckse

    eckse

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wuppertal
    Das werde ich - wie gesagt - heute Abend in einem Gespräch anfragen

    Leider habe ich da noch nichts :o
    Die WP mit Erdkollektor war auch meine favorisierte Idee! Ohne, dass ich da allzuviel Ahnung vorweisen kann ;)

    Ja :D
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die wichtigsten Punkte wurden schon genannt.

    Du brauchst eine Heizlastermittlung nach EN12831.
    Im nächsten Schritt Heizflächen die mit niedrigen Temperaturen auskommen.

    Dann kann man über eine WP nachdenken, wobei ich bei der Grundstücksgröße einen Fächenkollektor favorisieren würde.

    Die Preise die Dir genannt wurden, waren reine Abwehrpreise. Man will halt nicht von Standard 08/15 abweichen.

    Ach ja, immer daran denken, so lange noch nichts unterschrieben ist, kannst DU den Hebel ansetzen. Ist die Tinte unter dem Vertrag trocken, dann spielt Dich der GÜ (oder was/wer auch immer das ist) an die Wand.

    Gruß
    Ralf
     
  9. eckse

    eckse

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wuppertal
    OK, ich werde dann mal eine Heizlastermittlung anfragen!

    Das hätte mir mal Jemand vorher sagen sollen - oder ich mit gesundem Menschenverstand selber drauf kommen sollen... Ich verfluche den Tag, wo wir uns zur Unterschrift haben drängen lasen! :mauer
     
  10. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    @Ralf

    zu spät

    Faire Preise wie in der Werbung versprochen, wird er wohl nicht mehr erwarten dürfen.

    Gruß
    Frank Martin
     
  11. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Nicht böse sein, aber...

    ... die ENEV ist ein "Lügenbuch" was seinesgleichen sucht. Einfach gesagt: wie schaffe ich es am besten zu bescheißen.

    Es wird gerne der Vergleich mit Skandinavien hergestellt. da laufen die Anlagen gut und billig und bla und blubb. Der entscheidende Unterschied ist folgender: Da dämmen die seit den 70ern so gut, wie die Deutschen heute. Wenn Du so willst: wir hängen hier den Schweden ungefähr 30 Jahre hinterher.

    @fmw: was an einer DV/DK-Anlage für 30 Riesen wirtschaftlich ist, vermag ich so recht nicht zu erkennen :p

    Und noch mal zur ENEV 2009: Du baust ja in 2011 und ziehst dann irgendwann ein. Dann kommt die ENEV 2012, die noch mal verschärft. Und dann baust Du quasi in 2011 ein altes Haus...:shades
     
  12. eckse

    eckse

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wuppertal
    @ MoRüBe

    Warum soll ich dir böse sein?
    Ich stelle (dumme?) Fragen und bekomme schnelle Antworten darauf - was will ich denn mehr? :biggthumpup:

    Mit "DV/DK-Anlage" meinst du die Wärmepumpe mit Kollektor? Warum soll die so teuer sein? Ich dachte bislang immer, dass diese Variante günstiger wäre als die mit Tiefenbohrung?

    edit: Ach ja - Direktverdampfung / Direktkondensation...
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    rübilein: wenn er aber doch schon e. vertrag über einen massivbau hat? :D

    ob die anlage für 11 oder 14 kw ausgelegt wird, spielt auch keinen
    radi mehr ..
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp, das hatte ich schon überlesen.

    Na da bin ich mal gespannt, welche Nachlässe es gibt wenn das Gewerk herausgenommen wird. Ich fürchte aber, ich kenne die Antwort schon.

    Gruß
    Ralf
     
  15. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    wo soll ich das geschrieben haben? :cool:

    Wie eine WP auch mit höherer Heizlast gut zurecht kommen kann, hat Ralf geschrieben.

    Normalerweise erstmal vernünftig dämmen, da sind wir wieder beisammen...:bierchen:

    Gruß
    Frank Martin
     
  16. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ...

    .... :28::28::28:

    Aber wenn das der ist, an den Du denkst...:bef1017:
     
  17. eckse

    eckse

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wuppertal
    Könnt ihr mir einen Schätzpreis geben, was es mich die zusätzliche Dämmung kosten würde?
    Bis heute hatte ich echt gedacht, dass ein aktuelles Haus immer gut gedämmt ist... :wow
     
  18. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    nein, da

    a) ich das nicht weiß
    b) Preise in W anders als in OBB sind
    c) Dein GÜ den Preis bestimmt

    Gruß
    Frank Martin
     
  19. eckse

    eckse

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wuppertal
    OK, dann lass mich anders fragen: Was ist denn die "vernünftige" Dämmung?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wenn keine 3-fach verglasten Fenster verbaut sind, kommen diese auch noch als Mehrkosten hinzu...
    Sag doch einfach, bietet mir das Haus bitte auch noch als KfW-"Dingenskirchen" (85, 70 und was es da alles nach EnE2009 so gibt...) an.
     
  22. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Meine Auffassung...

    ... U-Wert der Wand deutlich unter 0,20, ebenso Dach.

    Na, und dreifach verglaste Fenster sollten doch Standard sein heutzutage...

    Jau, ich weiß, im 5-Kammer-Profil:mega_lol:

    Aber schau doch mal in Deine Baubeschreibung: wenn da steht, alles nach ENEV und erst recht keine Materialkenndaten, dann weißt Du, daß Dein Haus wärmetechnisch durch die Solaranlage gesundgebetet wurde:konfusius
     
Thema:

WP - generelle Fragen und Empfehlung Heizungsbauer

Die Seite wird geladen...

WP - generelle Fragen und Empfehlung Heizungsbauer - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung Fugenmaterial (Nachdunklung/ Feuchtraum)

    Empfehlung Fugenmaterial (Nachdunklung/ Feuchtraum): Hallo zusammen; Ich renoviere gerade mein Bad. Unter anderem ist eine Begehbare Dusche drin. Diese ist größtenteils Fertiggestellt (Boden komplett...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...