WU-Betonkeller / Nutzkeller - Dämmen oder nicht??

Diskutiere WU-Betonkeller / Nutzkeller - Dämmen oder nicht?? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir bauen im Moment ein Haus und sind schon sehr weit fortgeschritten. Unter dem Haus ist ein Betonkeller in WU-Ausführung mit...

  1. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Hallo zusammen,

    wir bauen im Moment ein Haus und sind schon sehr weit fortgeschritten. Unter dem Haus ist ein Betonkeller in WU-Ausführung mit einer Radonabdichtung (ne Art "Dachpappe") bis auf Geländehöhe.
    Das Mauerwerk des Hauses wurde bündig auf die Kellerwände gesetzt (Porenbetonsteine ohne Dämmung).

    Nun meinte der Putzer, dass der Keller wohl unbedingt noch gedämmt werden muss, denn sonst hätten wir bei großen Temperaturunterschieden zwischen Keller und Aussenluft das Wasser im Keller an den Wänden runterlaufen.

    Der Keller soll als reiner Nutzkeller dienen und der offene Kellervorraum wird sowohl innen als auch außen gedämmt. An der Außenwand haben wir die Kellerdämmung von dem kleinen Vorraumbreich komplett auf die ganze Wand ausdehnen lassen, aus optischen Gründen.

    Uns interessiert aus eben den optischen Gründen, ob eine Dämmung an den Seitenwänden unbedingt notwendig ist, da der Keller dann "dicker" als das Gebäude wäre, also ein Versatz wäre...

    Ich hoffe uns kann jemand helfen.

    Vielen Dank schonmal im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 11. Mai 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wäre diese Logik richtig, müssten sich durch die Altbauviertel der Republik ganze Bäche ergiessen, gespeist aus den Wässern, die all die ungedämmten Kellerwände hernieder rinnen.
     
  4. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Sind die denn auch aus WU-Beton??
    Ich meine grade wenn man mal Wäsche oder so unten aufhängt sollte die ja dann auch trocken werden, was ja aber bei der extrem hohen Luftfeuchte dann nicht gänge...
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 11. Mai 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wäsche gehört nicht (mehr) zum Trocknen in den Keller. Früher, als die Heizungen im Keller noch ordentlich Verbrennungsluft aus dem Keller abgesaugt (und damit gelüftet) haben und gleichzeitig den Keller gut geheizt haben, war das im Winter möglich.

    Heute sind die Häuser luftdicht, die Heizungen gedämmt. Da gehört die Wäsche anderweitig getrocknet - egal, welcher Wandbildner für den Keller genommen wurde.
     
  6. wobi86

    wobi86

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Großraum Dresden
    Hmmm, okay, aber selbst wenn ich die Wäsche nicht unten habe, entsteht doch durch krasse Temperaturunterschiede von außen zum Keller Tauwasser oder?? Und das vornehmlich an den Außenwänden...
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Gast036816, 11. Mai 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn dein keller nicht beheizt wird und die decke zwischen kg und eg gut nach enev gedämmt ist, brauchst du dir keine sorgen zu machen. erst wenn ein heizkörper im keller in betrieb genommen wird ist die dämmung der kelleraußenwände oder ein teil davon notwendig.
     
  9. bayerth

    bayerth

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Weingarten
    Hallo,

    eine Zwischenfrage: Mein unbeheizter Keller wurde mit 12cm Styrodur gedämmt (Neubau nach EnEV2009). Hätte man die Dämmung (oder einen Teil davon) sparen können. Ich gewann den Eindruck, dass Keller mittlerweile nur mehr gedämmt ausgeführt werden (auch wegen der EnEV).
     
Thema: WU-Betonkeller / Nutzkeller - Dämmen oder nicht??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nutzkeller im winter

Die Seite wird geladen...

WU-Betonkeller / Nutzkeller - Dämmen oder nicht?? - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...