WU-Wanne / Drainage

Diskutiere WU-Wanne / Drainage im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei uns wird gerade der Keller gedämmt (WU-Beton). Außen wird eine 10cm dicke Perimeterdämmung (Styrodur) aufgebracht. Dabei sind mir...

  1. msedi1977

    msedi1977

    Dabei seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo,

    bei uns wird gerade der Keller gedämmt (WU-Beton). Außen wird eine 10cm dicke Perimeterdämmung (Styrodur) aufgebracht.
    Dabei sind mir zwei Sachen aufgefallen:

    1. Die Handwerker meinten, diese wird nicht verklebt, sondern einfach an die Wand gestellt.
    2. Die Handwerker meinten, bei WU-Beton braucht man keine Drainage.


    Frage 1:
    Ist es nicht sinnvoll, die Dämmung an die Wand zu kleben?

    Frage 2:
    Ist es richtig, dass bei WU-Beton keine Drainage erforderlich ist?

    Herzlichen Dank
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Moin,

    1. WD sollte schon verklebt werden, da sonst anstehdndes Wasser "hinterläufig" werden kann, also durch die Fugen an die betonwand gelangt. Dort kühlt sie selbige ab und reduziert die Wirkung der Wärmedämmung.

    2. Hier hat der Handwerker im Grundsatz recht. Aber eben nur wenn es sich bei dem Keller um eine Weiße Wanne (WW) handelt. Ein reiner WU-Beton ist nur eine Zutat zum Gesamtkonzept. Dazu gehören dann noch die entsprechende Bewehrung (zur Rissbreitenbegrenzung), die entsprechenden Fugenausbildungen, die Planug von evtl. vorhandenen Lichtschächten usw. usf.

    Wenn Du also eine WW hast, kannst Du auf die Drainage getrost verzichten. Sie bringt dann nämlich nichts, ist einfach überflüssig.

    Thomas
     
  4. msedi1977

    msedi1977

    Dabei seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo Thomas,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe die Handwerker angewiesen die Platten zu verkleben. Auch wenn sich der Bauträger gesträubt hat. Der Wink mit dem Gutachter vom Verband Privater Bauherren - mit dem ich auch noch telefonierte - hat geholfen.

    Zur Drainage: Auch hier habe ich nochmal telefoniert. Also auch dafür nochmal Danke für den Hinweis mit der Drainage. Zwei Fachleute haben hier auch nochmal untermauert, dass keine Drainage gebraucht wird.

    Danke und Gruss
    Martin
     
Thema:

WU-Wanne / Drainage

Die Seite wird geladen...

WU-Wanne / Drainage - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  3. Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen

    Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier im Forum, bin jedoch seit einiger Zeit interessiert, stiller Mitleser. Wir bauen derzeit ein EFH, weiches sich...
  4. Kleine Drainage, große Sorgen

    Kleine Drainage, große Sorgen: Aufgrund einer kleinen feuchten Stelle in der Garage beschlossen wir im zuge der Außenanlagenverschönerung erstmal Drenaige neu legen zu lassen....
  5. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...