WU weiße Wanne contra Porenbeton im Keller

Diskutiere WU weiße Wanne contra Porenbeton im Keller im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Zur Zeit warte ich auf das Bodengutachten, jedoch weiß ich schon vom Nachbarn das dieser auf die Hangseite seines Kellers eine zusätzlich Wand...

  1. #1 Klangamt, 22.04.2007
    Klangamt

    Klangamt

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Koeln
    Zur Zeit warte ich auf das Bodengutachten, jedoch weiß ich schon vom Nachbarn das dieser auf die Hangseite seines Kellers eine zusätzlich Wand gemauert hat um bei drückendem Wasser auf Nummer Sicher zu gehen.
    Foglendes Problem: Großer Keller 140m2 mit 326cm lichter Höhe in leichter Hanglage mit 3 Fenstern und einer Tür zur Strasse und Oberlichter zum Garten.
    Hier sollen 4 große Räume(3xStudiotechnik, Regie-Aufnahmeraum, 1xNassbereich Sauna) entstehen. Elektronische Gerät für zig tausende und mein täglicher Arbeitsplatz für mind. 8 Std.
    Der Keller bekommt eine Fußbodenheizung mit schwimmendem Estrich natürlich.
    Laut eines Bodengutachtens des Nachbarns soll es hier nicht so toll bestellt sein mit der Versickerungsfähigkeit des Bodens.
    Da ich natürlich auch an einem schönen Raumklima interessiert bin es aber auch für die nächsten 30 Jahre 100% Trocken brauche weiß ich nicht so ganz zu welchem Schluß ich hier kommen sollte.
    Frage 1: WU-Beton komplett im Keller! Merke ich da einen großen Raumklima unterschied, Fenster habe ich ja für den Luftaustausch. Wie sollte das denn Wärmeisoliert werden wegen den Kältebrücken.
    Frage 2: Kann ich hier mit verschiedenen Werkstoffen arbeiten, z.B. WU-Beton auf der drückenden Hangseite im Garten und den Seiten und an der Straßenseite dann z.B. Porenbeton für das bessere "Raumklima".
    Jedoch habe ich natürlich gerade an der Straßenseite die großen Fenster.
    Merkt man später da wirklich einen Unterschied wenn der Keller gut wärmeisoliert ist (wie am besten ??) und beheizt wird.
    Frage 3: Was wäre denn so der Preisunterschied zwischen WU-Beton und Porenbeton bei der Größe 140m2 x 326cm Deckenhöhe...
    Vielen Dank im voraus für jeglichen Input !!!
     
  2. #2 VolkerKugel (†), 22.04.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Und ...

    "Hatte eine nette Beratungsstd. beim VPB verban privater bauherrn e.V. der sich die ein oder andere Baubeschreibung mit mir durchgelesen hat...es..."

    ... was meinen die denn so dazu :shades .
     
  3. #3 butterbär, 22.04.2007
    butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    muss ich die frage jetzt verstehen? :irre

    raumklima - was soll da an porenbetonsteinen besser sein als an einer anderen wand, die die gleichen bauphysikalischen - sprich wärmedämmwerte aufweist?

    da hab ich noch diese märchen vom atmenden ziegel im ohr... lass den mal bloss nie asthma haben.

    lass dich von dem quatsch bloss nicht beeinflussen.
     
  4. #4 Klangamt, 23.04.2007
    Klangamt

    Klangamt

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Koeln
    danke, sowas wollte ich hören
     
  5. #5 Landbub, 23.04.2007
    Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Der Vollständigkeit halber solltest du aber wissen, dass es auch unter Experten Meinungen gibt, die von BB's abweichen. Sprich: Dass es durchaus Unterschiede im Raumklima gibt, die vom Mauerwerk abhängen. Manche behaupten sogar, dass man WDVS wohnklimatisch von nur-Ziegel unterscheiden kann.

    Ich kann keine eigenen Erfahrungen beisteuern. Ist vielleicht so - um in deiner Welt zu bleiben - dass manche behaupten, Monster-Microphon-Kabel klingen anders als Eagle-Kabel oder Thomann-Standard. Man kann keinen Unterschied messen, mancher hörts aber dennoch, solange er weiss, was dran hängt. Wirds getauscht ohne sein wissen, hört er keinen Unterschied mehr. Die Psyche spielt da viel mit rein. Erwartungshaltung.
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ich kenns

    eher vom Bier... nach 5 erkenne ich keinen Unterschied zwischen Bit und Warsteiner :D
     
Thema: WU weiße Wanne contra Porenbeton im Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weiss Wanne porenbeton

    ,
  2. ytong bausatzhaus keller als weisse wanne

    ,
  3. raumklima weise wanne

    ,
  4. pro contra weisse wanne
Die Seite wird geladen...

WU weiße Wanne contra Porenbeton im Keller - Ähnliche Themen

  1. Weiße Wanne ohne Ringerder / Ersatzmaßnahme?

    Weiße Wanne ohne Ringerder / Ersatzmaßnahme?: Hallo zusammen, habe kürzlich per Zufall realisiert, dass bei unserem Haus mit Keller als Weiße Wanne (gebaut durch GÜ) der Ringerder vergessen...
  2. Bohrung in weisse Wanne verschließen / Kabeldurchführung

    Bohrung in weisse Wanne verschließen / Kabeldurchführung: Liebe Bauexperten, ich brauche mal euren Rat, denn ich denke, dass ich echt Mist gebaut habe ... Gestern habe ich wohl im Anfall geistiger...
  3. DHH, Weiße Wanne, Wasserschaden, Nachbar

    DHH, Weiße Wanne, Wasserschaden, Nachbar: Guten Tag zusammen. Ich hatte am Wochenende einen „kleinen“ Wasserschaden durch die Heizung bzw. durch die Zirkulationspumpe. Einige 100 L Wasser...
  4. Kiesnester in WU-Beton (weiße Wanne)

    Kiesnester in WU-Beton (weiße Wanne): Guten Abend, bei uns wurden gerade die Kelleraußenwände betoniert und als weiße Wanne ausgeführt. Als Laie fehlt mir leider die Fachkenntnis die...
  5. Weiße Wanne Abdichtung Kernbohrung zulässig?

    Weiße Wanne Abdichtung Kernbohrung zulässig?: Hallo zusammen, für einen nachträglichen Stadtwasseranschluss hat das von den Stadtwerken beauftragte Unternehmen eine Kernbohrung in unsere...