Würde mich über etwas Hilfe sehr freuen

Diskutiere Würde mich über etwas Hilfe sehr freuen im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo in die Runde,:winken dies ist mein erster Auftritt hier, deshalb eine kurze Information zu meiner Person. Ich bin ausgebildeter...

  1. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    Hallo in die Runde,:winken

    dies ist mein erster Auftritt hier, deshalb eine kurze Information zu meiner Person.
    Ich bin ausgebildeter Bauingenieur, habe aber schon 16 Jahre nichts mehr mit dem Bauwesen zu tun, da ich anderweitig tätig war. Ich bin also etwas eingerostet und in vielen Bereichen nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

    Unten seht Ihr ein Projekt, geplant auf einer alten Arcon 4.1+ Version, welches wir ca. Frühjahr 2012 in Angriff nehmen wollen.

    Es handelt sich um ein kleines, ebenes Grundstück, 18x24 m. Dies lässt natürlich nicht allzu große Abstände zu den Nachbarn hin zu. Zum Teil geheilt wird dieser Umstand dadurch, dass im Südosten ein 14m breiter, bewaldeter Grünstreifen, die neuen Grundstücke von einer alten Bebauung trennt. Ferner befindet sich im Südwesten ein 5m breiter Grünstreifen zwischen dem zu bebauenden Grundstück und dem zukünftigen Nachbarn. So ist gewährleistet, dass sich trotz des beengten Grundstücks eine gewisse Privatsphäre erzielen lässt.

    Das Grundstück liegt in der Erdbebenzone 1, Untergrundklasse S.
    Niederschlagswasser ist auf dem Grundstück selbst zu verrieseln also ist der Bau einer Rigole o.ä. erforderlich. Die GRZ beträgt 0,4. Die Vorgaben des Bebauungsplans sind glücklicherweise sehr gering gehalten. Die einzige nennenswerte Beschränkung bezüglich des Projekts ist die Wandhöhe an den Traufseiten, welche mit max. 3,50m festgesetzt ist, gemessen aus der Differenz Straßenhöhe und Schnittpunkt Dachhaut mit Außenseite Mauerwerk. Deshalb wird auch eine geringe Geschoßhöhe für das EG von 2,75m gewählt.
    Das Haus soll ein Satteldach bekommen mit zwei unterschiedlichen Dachneigungen, im Südosten 28,5°, im Nordwesten 45°, Eindeckung Tonziegel. Die Außenabmessungen betragen 12,615m x 9,615m.
    Dieses Haus ist lediglich für 2 Personen, wir haben keine Kinder, und seltenen Gästebesuch mit Übernachtung.
    Es wird keinen Keller bekommen. Rasenmäher, Gartenmöbel, Fahrräder verschwinden in der Garage.
    Wichtig ist uns, dass Wohnen-Schlafen-Bad auf einer Ebene ist, wir werden nicht jünger. Da kein Keller vorhanden ist, wird eine kleine Sauna Platz im Bad finden müssen. Dass dadurch der Zugang zur Badewanne suboptimal ist, nehmen wir in Kauf; die Badewanne wird ca. 1mal im Schaltjahr benutzt. Über dem Wohnzimmer ist eine kleine Galerie geplant, so dass sich im DG ein Luftraum ergeben würde. Hier sind wir noch am Abwägen, diese Fläche vielleicht doch nutzbar für einen Abstellraum zu gestalten, wobei die bisherige Lebenserfahrung zeigt, dass je mehr solche Flächen vorhanden sind, desto mehr unnützer Tand sich im Laufe der Jahre ansammelt.
    Der Energiestandard des Hauses soll bei ca. KFW 70 liegen. Eine Förderung ist uns dabei unwichtig, deswegen ist es egal ob wir am Ende leicht darüber oder darunter liegen. Ich möchte keine Perimeterdämmung unter der Bodenplatte.
    Das Haus soll keine KWL erhalten. Heizung als Fußbodenheizung.
    Das Außenmauerwerk ist als zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung geplant. Da ich kein Freund von 50cm starken Außenwänden bin, habe ich mir folgenden Wandaufbau von Innen nach Außen überlegt: 1cm Innenputz, KS 17,5cm, 12cm Phenolharz o. PUR WLG 022 oder 024, 1 cm Fingerspalt plus 11,5 cm Verblender, Gesamtstärke also 43cm.
    Das Dach soll eine Zwischensparrendämmung von ca. 22cm erhalten, Dachinnenverkleidung Holz
    Gewünscht sind Kunststoffenster, U-Wert Verglasung 0,7. Ich habe die Fenster mit den Rohbaumaßen bei einem Direktanbieter im Netz online durchkalkuliert ohne Dachflächenfenster, wobei die bodentiefen Elemente 2 glasteilende Sprossen erhalten und mir wurde mit einem vernünftigen Profil ein Preis für die Fenster frei Haus, ohne Einbau von ca. 6.600 Euro brutto ausgewiesen. Der U-Wert für das komplette Fenster soll bei ca. 0,84 liegen.

    Wie Ihr weiter sehen könnt, wünscht sich die Dame des Hauses einen Heizkamin, also wird es den auch geben bevor Unmut aufkommt.

    Da das Haus insgesamt schmucklos und ohne jeglichen äußeren Versatz im Grundriss daherkommt, wird im Südwesten ein thermisch entkoppelter Balkon vor das DG gesetzt, der sich auf EG-Höhe auf den Umfassungsmauern einer Terrasse abstützt.

    Weitere Eckdaten:
    Nutzfläche ca. 150 m², BGF ca. 219 m², BRI ca. 656m³.

    Nun zu den Fragen:

    Ist mit der beschriebenen Bauweise ein KFW 70 Standard zu erreichen?
    Macht mit der beschriebenen Bauweise eine Luftwärmepumpe Sinn oder doch besser bei bewährter Gas-Brennwert-Technik bleiben?
    Welche Lösung ist am sinnvollsten für die benötigte Zuluft des Heizkamins?
    Welche Summe ist in etwa für den Rohbau des Wohnhauses incl. Fenster und nur des Wohnhauses ohne Baunebenkosten brutto zu veranschlagen?

    Schon jetzt meinen Dank für Eure Hilfe, Allen ein schönes Wochenende und

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bonnat

    Bonnat

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Bitte mach doch die Pläne noch etwas kleiner, sonst läuft man ja am Ende noch Gefahr, etwas zu erkennen! ;)
     
  4. #3 Baufuchs, 13. Mai 2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Schreib mal, wie Du die PUR Platten so über die Fungenanker für die Verblendung schiebst, dass eine fugenlose Dämmung gegeben ist.
    Schon mal nachgefragt, was die von dir angedachte Dämmung kostet/wer sie liefert?

    0,7er Verglasung und Uw 0,84 ?
    Schick mal den Link zum Anbieter.

    Stell den Gebäudeschnitt mal hier ein.
     
  5. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    Hallo Baufuchs,

    nein, ich habe nicht nachgefragt, was z.B. die Phenolharz-Platten kosten. Rein vom Gefühl gehe ich aber davon aus, dass die Mehrkosten dieser Dämmung nicht höher liegen werden, als ca. 5m² zusätzliche BGF oder liege ich damit falsch?
    Ob die Verwendung von PUR-Platten ausgeschlossen ist, weiß ich nicht, die angesprochene Problematik leutet mir allerdings ein.
    Schnitt folgt gleich.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  6. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    So, hier dann noch der Schnitt.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    jetzt würden mich noch die ansichten interessieren...
     
  8. #7 selaphia, 13. Mai 2011
    selaphia

    selaphia

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    nur kurz...

    Das EG wäre mir viel zu voll und alles zu eng. Ist das eine Sauna im Bad und eine Badewanne...wie kommt man da rein? Ich glaube, ich würde immer Angst haben irgend etwas umzustoßen oder nur mit eingezogenem Bauch durchs Haus laufen. Kann allerdings sein, dass alles größer ist, da ich die Maßangaben nicht erkennen kann.
     
  9. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    Verzeih, ich habe noch nicht zu den Fenstern geantwortet.

    Ist es erlaubt hier im Forum einen Anbieter direkt zu nennen? Ich glaube, das wird nicht so gern gesehen?

    Profil ist auf alle Fälle Rehau Euro Design 86 Plus.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  10. #9 Baufuchs, 13. Mai 2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    0,7er Verglasung + 1,1er Rahmen gibt keinen Uw von 0,84.

    Hersteller schreibt das auch nicht
    Der schreibt nur "kann erreicht werden", aber nicht, welche Verglasung dazu benötigt wird.

    Zu deinen Fensterpreisen:

    - Rolladenführungen im Preis?
    - Aufstandsprofile bei bodentiefen Fenstern im Preis?
    - Anschlussfolien für luftdichten Einbau im Preis?
    - wer macht örtliches Aufmaß?
     
  11. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    Hallo Baumal,

    kann ich verstehen, aber hier mache ich für heute erst einmal Schluß. Meine Partnerin ist gerade nach Hause gekommen und wir sehen uns die ganze Woche über nicht. Dies ist der Grund für den Neubau.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  12. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    Hallo selaphia,

    nicht böse sein, das Haus ist so geplant, dass es uns gefällt. Im Eingangspost bin ich auf die Badewanne eingegangen und dass wir diese jedes Schaltjahr ca. 1 mal benutzen werden. Dieses eine Mal werden wir uns dann durch 50 cm durchschlängeln.

    Viele Grüße
    Jürgen

     
  13. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    Werter Baufuchs,

    bitte mache jetzt keinen Fensterthread aus meinem Ausgangsposting. Sollte der Fensterwert Uw am Ende bei 0,87 anstelle 0,84 liegen werde ich damit leben können.
    Die von mir angegebenen Fensterpreise sollten lediglich als Orientierung dienen und stellen auch nicht die für die genannte Ausführung niedrigsten Preise dar. Weitere Preisreduzierungen wären z.B. möglich, indem nicht alle Fenster und Terrassentüren mit Drehkippfunktion gewählt werden, das ein oder andere Element könnte sogar feststehend ausgeführt werden.

    Aber diese Diskussion möchte ich nicht führen. Ich möchte keine Fenster verkaufen.

    Viele Grüße
    Jürgen

     
  14. #13 meinHaus500, 14. Mai 2011
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Wollt ihr dann nicht lieber ganz auf die Badewanne verzichten und eine große Dusche planen? Diese hier ist "nur" 100 x 100 cm, oder?
     
  15. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    Hallo meinHaus500,
    nein wir möchten nicht auf die Badewanne verzichten. Ich kenne nicht Euren Platzbedarf und Eure Vorlieben, aber weiß, was wir möchten. Warum versucht Ihr das Haus auf Eure Belange hin zu optimieren? Was haben diese Bemerkungen mit meinen Fragen zu tun? Dennoch ein schönes Wochenende auch an Dich.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  16. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
  17. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Die im Link unter Pkt.3 gezeigte Befestigung funktioniert in der Praxis nicht, da Fugenabstände und Plattengrössen nicht übereinstimmen.

    Dübel setzen per Bohrung funzt, aber nur wenn Innenschale aus Beton, KS o.ä., nicht bei Poroton oder Porenbeton, weil dafür die Dübel keine Zulassung haben. Schalenabstand gem. Zulassung max. 15cm. (KS u. Schalenabstand passt ja bei dir). Musst halt nur sehen, was die BU´s dafür aufrufen.
     
  18. #17 meinHaus500, 14. Mai 2011
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Ich versuche ganz sicher nicht dein Haus auf meine Belange hin zu verändern. Geht schon mal gar nicht, weil wir ganz andere Voraussetzungen haben. Ich bin nur darauf eingegangen, dass du selbst geschrieben hast, dass ihr nur ca. alle 4 Jahre einmal in die Wanne geht. Daher ging ich aber davon aus, dass eure Dusche eher stark genutzt wird. Ist euch aber wohl auch nicht so wichtig.
     
  19. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    Hallo Baufuchs,

    Danke für Deine letzte Information.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mobil1

    mobil1

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing. (FH)
    Ort:
    Steinfurt
    Hallo meinHaus500,

    wenn ich zu grob war, entschuldige bitte. Mit der Badewanne versuche ich die jetzige Situation (im Moment eigentlich nicht gebraucht) als auch potentielle, zukünftige Situationen abzudecken. Wie schnell wird man pflegebedürftig und ist dann froh wenn man selbst bzw. der Pflegedienst auch eine Wanne nutzen kann. Die Sauna fliegt dann raus. Die beschriebene Situation hatten wir vor 3 Jahren in der eigenen Familie.

    Viele Grüße
    Jürgen

     
  22. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wärs dann nicht besser, die Wanne nach dem Abriss der Sauna einzubauen, als jetzt schon alles, was man später mal brauchen könnte, reinzustopfen?
     
Thema:

Würde mich über etwas Hilfe sehr freuen

Die Seite wird geladen...

Würde mich über etwas Hilfe sehr freuen - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  3. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...
  4. Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!

    Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!: Hallo zusammen, ich war gerade in meinem Haus um zu schauen, was der Heizungsbauer alles die letzten Tage getrieben hat. Ziel war es, die...
  5. benötige Hilfe bei Terrassenüberdachung

    benötige Hilfe bei Terrassenüberdachung: Hallo,:winken ich hoffe dass ich hier in dieser Sparte richtig liege. Ich plane eine Terrassenüberdachung, die sich ein wenig von den gängigen...