Würdet ihr auf diesem Grundstück bauen?

Diskutiere Würdet ihr auf diesem Grundstück bauen? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Leute, bin momentan am Überlegen ob ich ein neues Haus EFH bauen möchte... Seht euch mal bitte das Foto an. Ist aus Google Earth....Der...

  1. Christian76

    Christian76

    Dabei seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fußballer
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Leute,

    bin momentan am Überlegen ob ich ein neues Haus EFH bauen möchte...
    Seht euch mal bitte das Foto an. Ist aus Google Earth....Der Platz ist ca. 20m breit und ca. 80m lang. Norden ist oben.:biggthumpup:

    Das Grundstück könnte ich für "lau" bekommen (Schenkung Onkel), lediglich die Erschließungskosten (ca. 20.000 €) müsste ich tragen. Das Problem an dem Platz, südlich vom Bauplatz ist eine Industriehalle für Metallbau(Bohren, Fräsen, Drehen...usw) Ab und an kann es da ein bisschen laut werden. Außerdem ist das nicht die "tollste" Ansicht wenn man im Garten sitzen sollte....:confused: Die Halle steht gut 10m von der Grenze weg.

    Würdet ihr euer Haus da hinbauen? Es sind halt gute 1500m² für die ich nix bezahlen müsste. Man könnte nach Süden einen Lärm- bzw- Sichtschutz hinmachen, aber das Ideale ist es nicht.

    Was haltet ihr davon?[​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Süden ist nicht alles!

    Zugegeben: Die Aussicht darf nicht gerade als spektakulär bezeichnet werden. Bei genauem Nachzählen kam ich jedoch auf insgesamt vier Haupthimmelrichtungen, so daß die Orientierung des Hauses ja nicht unbedingt an den Süden gebunden ist. Wie steht es z.B. mit einer Orientierung nach Osten oder Westen (Norden kommt sicherlich auch nicht unbedingt in Frage) ???

    Hier ist eben mal wieder keine 08/15-Standard-aus-dem-Katalog-Lösung gefragt, sondern eine etwas individuellerer Planungsansatz, der es schafft hier trotzdem was Nettes draus zu machen.

    Ich weiß ja nicht wo das Gelände genau liegt, aber 1.700 m² für (fast) lau...na...da sollte doch was gehen.

    Oder anders gefragt: Wärst Du bereit für ...sagen wir mal 500 m² ca. 150.000 EUR auf den Tisch zu legen...?

    Fazit: Vielleicht nicht ideal, aber evtl. schon mit Potential.

    Gruß

    Thomas
     
  4. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Als Fußballer bist du ja immer auf dem Trainingsplatz wenn in der Halle Lärm gemacht wird.

    Verkehrslärm?
    Bus/Bahn?
    Einkaufen?
    Schule?
    Mobilfunkmast?
    Nachbarschaft?
    Baugrund?
    ...
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da kann man bestimmt etwas Nettes draus machen!
    Ich würds nehmen...
     
  6. Aditu

    Aditu

    Dabei seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betriebswirt
    Ort:
    Ottobeuren
    :(

    Wenn dir der Rest des Standortes gefällt ... was gibts da zu überlegen ? Zu was gibts gute Architekten und bei einem tollen Grundstück für Umme kannst du einen Guten suchen und auch noch eine tollen Garten anlegen um nicht in den Genuss der hässlicheren Seiten zu kommen !

    Ich wünschte ich hätte so eine Chance !!
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wo ist das problem? man könnte sich mit einem campingstuhl
    (zur eigener feierabendszeit) auf das grundstück setzen, und
    den geräuschen lauschen...

    sind die geräusche extrem störend, oder doch unter kategorie
    "vernachlässigbarkeit" zu verbuchen?

    wird dort tag und nacht gearbeitet, wochenende auch?
    eher nicht, da augenscheinlich ein mischgebiet.

    die aussicht:

    na ja, wie thomas schrieb : "süden ist nicht alles"
    mit einer geschickten anordnung des baukörperers auf dem gelände
    und einer entsprechenden freiraum/gartengestaltung lässt sich
    bestimmt ein schönes eigenheim, neben dem bestehenden
    gewerblichen betrieb verwirklichen.....
     
  8. wolfgang69

    wolfgang69

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    A-3370 Ybbs/Donau
    Zuerst

    hab ich mir gedacht, 80x20 ist ein blödes Maß. 40x40 wären mir eindeutig sympathischer. Als Vorteil würde ich allerdings u.U. den Betrieb sehen: Besser eine 1-stöckinge Halle nebenbei, die am Wochende ungenützt ist, als ein paar 2-geschossige Einfamilienhäuser an der Grundgrenze, welche dir Schatten machen und deren Bewohner ständig neugierig zu dir rübergucken. Ist halt die Frage wie es mit der Lärmbelästigung ausschaut. Im Endeffekt ein finanzielle Entscheidung!
     
  9. #8 FeuersteinFred, 25. September 2009
    FeuersteinFred

    FeuersteinFred

    Dabei seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Darmstadt
    wenn Du's nicht haben willst, findet sich bestimmt ein motivierter Makler :mega_lol:

    Zur Not nehm ich's auch.

    Fred
     
  10. Christian76

    Christian76

    Dabei seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fußballer
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Leute,

    ja das ging ja flott mit den Antworten. In der Halle wird "nur" Wochentags in zwei Schichten 06.00 Uhr - 22.00 Uhr gearbeitet. Also nachts ist auf jeden Fall ganz Ruhe....Ansonsten wird es auch nicht so laut, außer die Arbeiter machen im Sommer die Hallentore auf, da wird es dann lauter.

    Ihr habt ja recht, das Argument ist natürlich der Preis. Bei uns kostet der m² im Baugebiet sonst rund 120 Euro...Würde hier natürlich keine 1500m² nehmen:biggthumpup:

    Ja ich denke auch, werde mal einen Planer an die Sache ran lassen und mir seine Vorschläge anhören. Nach Süden werde ich dann an der Frenze wohl einen Sichtschutz machen. Vielleicht kann ich eine leichte Böschung anlegen die ich dann bepflanze....

    Süden ist nicht alles, aber die Wohnräume sollten schon dahin zeigen. Wahrscheinlich werde ich mir dann die Terrasse auf Westen legen.

    Gruß
     
  11. blaxxun17

    blaxxun17

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Rechtmehring
    Man(n), Du hast Probleme!

    Wir haben ein teuer gekauftes Grundstück mit ca. 25x18m, okay Terrasse nach Süd-West und in Wohngebiet ohne Lärm. Hat aber 80k gekostet.

    Würde an Deiner Stelle nicht lange überlegen....:frust
     
  12. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Mach das mal. Nimm den Planer mal mit zum Grundstück. Haben wir auch gemacht (obwohl ich früher dachte, das reicht, wenn der kommt, wenn wir uns festgelegt haben). Der hat dann immer offiziell versucht uns nicht zu beeinflussen :) letztlich hat er aber doch hier und dort mal seine Ideen und Gedanken fallen gelassen (also auch subjektive Sachen).
     
  13. orange11

    orange11

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dresden
    Hi,

    ich habe eine etwas andere Meinung.
    Ich würde lieber 500 qm irgendwo in einer Lage nehmen, wo ich mich rundum wohl fühle, wo alles passt.
    Da bist du bei 63.000 Euro mit Notarkosten. Wer garantiert Dir das die Halle nicht irgendwann verkauft wird und dort dann lautere Gewrke rein kommen, die immer mit offener Halle arbeiten oder da ne laute Klimaanlage draufsetzen.
    Außerdem ist es schöner in einem schönen EFH Gebiet zu wohnen - ohne Industrie. Du musst auch mal an die Wertentwicklung denken. Sowas zu verkaufen geht auch nur über den Preis. Und ob Du dann trotzdem das bekämst, was Du dir vorstellst, ist sehr zweifelhaft.
    Das Grundstück ist das A und O beim Hausbau. Mit einer tollen Lage bist Du glücklich und hast die Sicherheit einer guten Wertentwicklung. Lieber das Haus so konzipieren, das Du später teurere Sachen machst. Lass Kamin weg, Sauna weg, nimm eine preiswertere Küche, hol Dir die Sanitärsachen im Internet, ebenso Küchengeräte usw. Gibt eine Menge Sparmöglichkeiten.

    Richtig Scheisse ist es wenn Du Dich jeden Tag über die Halle ärgerst. Und das wegen blöden 40.000 Euro....
     
  14. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Shai hatte oben ja schon weitere Kriterien ins Spiel gebracht, die hier aber nicht weiter diskutiert wurden.
    Natürlich beruht so eine Entscheidung schon auf vielen Kriterien.
    Aber auch nicht jedem gefällt ein "EFH-Gebiet", wo oft die Häuser alle gleich aussehen, alle komisch schauen, wenn mein Rasen 10cm zu lang ist und es Bebauungspläne gibt. Alles abzuwägen ist der Punkt dabei.
     
  15. wasweissich

    wasweissich Gast

    ja , auf jeden fall.......
     
  16. orange11

    orange11

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dresden
    Alleine die Frage signalisiert Deine Unsicherheit. Wenn Du beim Grundstück unsicher bist, würde ich darauf nicht bauen.
    Ich kann nur sagen, wir waren auch oft unsicher ob wir das oder das kaufen sollen, haben es immer gelassen, bis wir eines gefunden haben, wo wir den Notartermin gar nicht mehr abwarten konnten. Entweder Bauch und Gehirn sagen beide ja oder nicht. Dann sollte man es lassen. Schliesslich willst Du noch einige Tage dort leben...
     
  17. ballycoolin

    ballycoolin Gast

    ...

    Ich persönlich würde dort nicht bauen.

    Ich bin aber auch am Nachmittag zu Hause und hab den ganzen Vormittag lärmende Kinder um mich. Da will ich nicht am Nachmittag durch anderen Lärm gestört werden.
    Wenn du Urlaub hast, ist eine Beschallung von 6-22 Uhr auch nicht so prickelnd.
    Wir wohnen momentan noch am Rande eines Gewerbegebietes und haben einen ähnlichen Betrieb in der Nähe. Bei der Auswahl des Bauplatzes war es mir sehr wichtig, dass um uns nur andere Familien wohnen...
    Du musst aber selbst wissen, wie du die Faktoren Ruhe und billiges Bauland bewertest. Die Meinungen hier sind ja sehr unterschiedlich...
     
  18. Christian76

    Christian76

    Dabei seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fußballer
    Ort:
    Augsburg
    @ballycoolin´

    von dauernder Beschallung kann hier nicht die Rede sein. In der Regel sind die Hallentore geschlossen, dann hört man gar nix.

    Lediglich im Sommer an heißen Tagen (Halle ohne Klimaanlagen) sind die Tore tagsüber offen. Dann hört man was. Allerdings möchte ich behaupten, dass jeder, der ein Haus an einer gut befahrenen Straße hat, mehr "Lärm" ertragen muss.

    Bin noch am Überlegen... Im Endeffekt muss ich entscheiden ob ich diesen Kompromiss eingehe oder mir ein Grundstück woanders kaufe. :sleeping Das sind dann locker mal 100k mehr aufzubringen und da ich auch nur ein mittleres Einkommen habe würde das zu großen Abstrichen bei der Größe meines "Traumhauses" führen. Schließlich möchte man ja auch "noch Leben" und nicht nur sein ganzes Leben für die Hütte buckeln....:e_smiley_brille02:
     
  19. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    schonmal morgens mit mit dem auto aufs grundstück gestellt?
    einfach mal ne stunde dort verbringen.
    und wie gesagt: lokalen planer involvieren.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wo ist oben?
    die lange seite?
     
  22. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Das Bild ist doch von einem großen Internet-Kartendienst ausgeliehen und dadurch bereits nordausgerichtet.
     
Thema:

Würdet ihr auf diesem Grundstück bauen?

Die Seite wird geladen...

Würdet ihr auf diesem Grundstück bauen? - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...