Wurzel neben/unter (?) Balkonstütze

Diskutiere Wurzel neben/unter (?) Balkonstütze im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo an Alle, wir lassen gerade eine DHH über Bauträger bauen. Das Haus hat einen umlaufenden Balkon, der auf 4 Betonstützen liegt. Nun haben...

  1. #1 BauHERRIN, 15. März 2008
    BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    Hallo an Alle,

    wir lassen gerade eine DHH über Bauträger bauen. Das Haus hat einen umlaufenden Balkon, der auf 4 Betonstützen liegt. Nun haben wir in der Baugrube, direkt neben einer der 4 gegossenen Stützen, eine große Baumwurzel entdeckt. Unser erster Gedanke: Warum haben die die nicht ausgegraben, bevor sie die Stütze gegossen haben?????

    Wenn die Grube später beigefüllt und festgestampft wird und wir eventuell einen Weg darüber pflastern lassen, könnte dieser sich absenken, wenn die Wurzel in der Erde langsam verrottet, oder? :confused:

    Vorhin sind wir mit einer Hacke bewaffnet hingefahren & wollten das Teil ausgraben, aber es gelang uns nicht.

    Mein Mann hat die Wurzel im unteren Bereich etwas freigelegt, aber da in direkter Nachbarschaft sowohl die Betonstütze steht als auch das Gerüst (Hanglage, d. h. direkt oberhalb der Wurzel stehen 2 Stützen des Gerüstes auf einem Brett, das beim Entfernen der Wurzel ins Rutschen geraten könnte), war uns das zu riskant - wenn was zusammenkracht, wollen WIR nicht daran Schuld sein.

    Wir wollen jetzt den Bauträger auf diese Wurzel ansprechen & fragen, warum sie nicht vor Baubeginn entfernt wurde. Aufgrund bisher gemachter (nicht so positiver) Erfahrungen mit jeglicher Form von Kritik rechnen wir jedoch damit, dass er das Ganze mit einer Handbewegung abtut & versichert, die Wurzel sei sowohl für die Standfestigkeit der Betonstütze als auch für einen später geplanten geflasterten Weg absolut nicht von Bedeutung.

    Aus unserer Sicht kann man leider auch nicht ausschliessen, dass sich ein Teil der Wurzel UNTER der Betonstütze befndet..... Das wäre natürlich extrem suboptimal....

    Daher wäre ich sehr froh, wenn Ihr Euch das Foto mal ansehen & mir sagen könnt, was Ihr davon haltet, damit ich nicht so ganz ohne Ahnung & Argumente "in den Kampf ziehe" :cool:

    Merci vielmals,
    Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BauHERRIN, 15. März 2008
    BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    Grrrrrrrrrrrrr......

    So ein Mist - ich krieg das blöde Bild einfach nicht hochgeladen :mauer

    Habe es mühsam verkleinert, aber ich bekomme ständig die Meldung: Das Hochladen der Datei ist fehlgeschlagen - was kann das denn sein????
     
  4. #3 BauHERRIN, 15. März 2008
    BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    Sorry, es ist mir nur gelungen, das Foto als Profilbild anzuhängen - könnt Ihr damit was anfangen, oder ist es zu klein?

    Wenn ich es als Dateianhang hochladen will, bekomme ich nur eine Fehlermeldung (Hochladen fehlgeschlagen).....

    Alex :cry
     
  5. #4 Jürgen Jung, 15. März 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    das Foto ist recht klein

    darum die Frage: ist die Wurzel etwa mit einbetoniert worden?
     
  6. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    1) Unter dem Fundament darf keine Wurzel sein. Wie schon richtig ausgeführt, kann nach dem Verrotten eine "Art" Hohlraum entstehen. Die Folgen wie Setzungen sind absehbar.

    2) Durch radiales Wurzelwachstum kann es zu Hebungen kommen.

    3) Es ist unfachgerecht und auch anerkannter massen Baumungerecht, wurzeln auf so eine Art und Weise zu schädigen.
     
  7. #6 BauHERRIN, 16. März 2008
    BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    Ich versuch's nochmal....

    Danke für Eure Antworten....

    Ich kann nicht so einfach sagen, ob die Wurzel mit einbetoniert wurde - es ist uns leider nicht gelungen, sie vollständig freizulegen. Der Bauträger wird natürlich "nein" sagen....

    Wie kann ich das denn rauskriegen? Oder wie gehe ich an den Bauträger ran, damit das Teil *fachgerecht* entfernt wird????

    Könnte echt schreien, dass es mir nicht gelingt, ein gescheites Foto anzuhängen. Bekomme immer diese dämliche Fehlermeldung, obwohl ich die Fotos alle artig verkleinert habe....

    Über "schnell hochladen" kann ich immerhin 2 weitere, etwas größere Fotos einfügen:

    [​IMG][​IMG]

    Ich bin echt am Überlegen, wie ich wg. der Wurzel am besten an den Bauträger rangehe..... Bin halt kein Fachmann, aber selbst für mich sieht das ziemlich "unfachmännisch" aus.

    Was meint Ihr?

    Ratlose Grüße
    Alex
     
  8. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Was ist denn unter der Stütze ? endet diese hier oder gehts noch weiter ?

    Lass den Wurzelstock doch von der Firma in euerem Beisein entfernen - Ihr werdet dann schon sehen ...
     
  9. #8 wasweissich, 16. März 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    da es sich um einen wurzelstock eines eher jungen/kleinen baumes handelt , hätte ich gesagt , wenn mich einer gefragt hätte , dass das risiko für die stütze (wurzel unter der stütze ) sehr gering ist .

    das bisschen wurzel...........0,75 h plus anfahrt.......entsorgung psch 10€..:winken
     
  10. #9 BauHERRIN, 17. März 2008
    BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    Die Stütze endet an dieser Stelle, da ist dann wohl nur noch ein bisschen Fundament drunter.

    Werde heute mal die Baufirma kontaktieren und eventuell einen "Ortstermin" vereinbaren. Die Idee, beim Entfernen der Wurzel dabei sein zu wollen, ist gut. Mal sehen, ob die sich darauf einlassen - bisher haben die solche "Kontrollen" immer platzen lassen & sich nicht an die vereinbarten Termine gehalten.....

    Mir geht es hierbei auch weniger um die Kosten für ein eventuelles Entsorgen der Wurzel, sondern einzig und allein um die Gefahr für die Statik meiner Balkonsäule....
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 17. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich sag mal so:
    Wäre die Stütze wie es sich gehört frostfrei (=80 cm +) gegründet worden, hätte sich das Thema Wurzel wohl von alleine erledigt.
    Klingt nicht wirklich gut.

    MfG
     
  12. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    hmmm klingt nicht so toll ... man stelle sich eine nadel vor, die man auf die haut aufsetzt und dann beauflastet ... sie wird sich durch die haut stanzen ... ich will mal davon ausgehen oder hoffen, dass unter der Stütze zumindest ein kleines Punktfundament vorhanden ist
     
  13. BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    Glaube, aufgrund meiner mangelnden Erfahrung habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt: Der "sichtbare" Teil der Stütze endet da, wo man es auf dem Bild sehen kann. Darunter befindet sich schon ein Fundament - ob da allerdings die Wurzel eingegossen ist, weiss ich (nocht) nicht.
     
  14. Pfriem

    Pfriem

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronikentwicklung
    Ort:
    Karlsruhe
    Ähm, mal ganz doof gefragt und losvermutet... :o
    Du schreibst ihr habt eine Wurzel entdeckt, gibt es da auch (noch) einen Baum dazu, oder ist die Wurzel evtl. beim Auffüllen mit reingeschmissen worden? Es wurde ja offensichtlich wieder aufgefüllt, es sei denn der Beton für das Fundament wurde mit einer großen Spritze ins Erdreich gedrückt. :wow
    Für das Fundament unter der Säule werden die Arbeiter doch nicht kunstvoll um die Wurzel rumgegraben haben.
     
  15. BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    Es gibt keinen Baum zur Wurzel.... Allerdings war das Grundstück ziemlich zugewachsen, als wir es gekauft haben, und früher war da wohl mal Wald. Ich vermute, dass der dazugehörige Baum irgendwann abgebrochen ist oder so (evtl. bei einem Sturm) und nur die Wurzel in der Erde blieb.

    Bisher ist noch nicht wieder aufgefüllt worden - die haben nur ein kleines Fundament betoniert, etwas größer als die Grundfläche der Säulen, und dann die Säulen aufgestellt & ausgegossen. Beigefüllt wird erst später.
     
  16. Pfriem

    Pfriem

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronikentwicklung
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich meinte auch nicht das richtige Auffüllen, wenn also alles fertig ist. Aber das Säulenfundament ist doch mit Erde bedeckt. Meine Vermutung ist, dass die Wurzel auf dem gleichen Weg wie die Erde erst später reingekommen ist.
     
  17. BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    ....das wäre schön, wenn die Wurzel erst später reingekommen wäre. Leider ist es uns trotz großer Hacke & viel Muskelkraft nicht gelungen, die Wurzel freizulegen..... Daher die Befürchtung, das Teil könnte dort richtig verwurzelt sein und eventuell auch unter dem Fundament stecken.

    Heute Abend haben wir einen Ortstermin, mal sehen, was die Baufirma zu der Wurzel sagt.....
     
  18. BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    Der Ortstermin brachte Folgendes zutage: Die Wurzel wurde NICHT beim Aufschütten mit eingebracht, sondern sie war schon zu Beginn der Arbeiten da, und der Baufirma ist es selbst mit dem Bagger nicht gelungen, sie zu entfernen!!! Kein Wunder also, dass wir mit Hacke & Muskelkraft keinen Erfolg hatten.

    Es scheint übrigens kein besonders junger oder kleiner Baum gewesen zu sein, denn man sieht einen „Arm“ der Wurzel direkt am Fundament der Säule verschwinden, und an dieser Stelle ist er schätzungsweise ca. 6 cm dick. Und außerdem wäre es doch mit dem Bagger kein Problem gewesen, die Wurzel eines jungen Bäumchens auszugraben!

    Wir haben uns mit der Angestellten des Bauleiters dort getroffen, die die Bauüberwachung macht. Sie hat Fotos gemacht und will sie ihrem Chef vorlegen. Außerdem soll noch mal mit dem Bauunternehmer Rücksprache gehalten werden, der die Säulen betoniert hat. Sie meinte, sie würde nicht glauben, dass die Wurzel die Statik der Säule gefährdet, weil der Bauunternehmer so ein zuverlässiger Mensch sei, und wenn es irgendwie problematisch wäre, die Säule an dieser Stelle aufzustellen, hätte er das bestimmt nicht gemacht. – Das wiederum ist ein Argument, dem ich nicht zustimmen kann.

    Ich kann von dem, was ich dort sehe, jedenfalls nicht ausschließen, dass die Wurzel ins Fundament mit einbetoniert ist, denn man sieht links die Wurzel, rechts die Säule mit Fundament – und dann sieht man die „Schnittstelle“, wo beides aneinander stößt, aber die Wurzel ist an dieser Stelle noch nicht fertig, sondern sie geht noch weiter. Ob nun neben oder unter dem Fundament, kann man nicht sehen. Dass die Angestellte des Bauträgers sich eigentlich nicht vorstellen kann, dass der Bauunternehmer so einen Pfusch machen würde, überzeugt mich nicht.

    Jetzt warte ich auf den Anruf der Baufirma. Ich glaube jedoch nicht, dass man mich da mit Worten beruhigen kann….. Ich habe einfach kein gutes Gefühl bei der Sache. Allerdings weiß ich auch nicht, was die richtige Vorgehensweise wäre, falls die Wurzel wirklich die langfristige Standsicherheit der Säule bedroht. Die Säulen standen ja, bevor der Balkon oben drauf betoniert wurde, die kann man ja nicht so einfach entfernen.

    Habt Ihr einen Rat, wie ich mich hier am besten verhalten sollte?
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 18. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was ist denn am anderen Ende der Stütze????
    Sprich - was trägt sie

    MfG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. BauHERRIN

    BauHERRIN

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hessen
    Die Stütze ist eine von vieren, die einen umlaufenden Balkon trägt.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 18. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann bitte mal an Hand der Statik die Fundamentgrösse Soll vs. Ist prüfen!!!!!!

    MfG
     
Thema:

Wurzel neben/unter (?) Balkonstütze

Die Seite wird geladen...

Wurzel neben/unter (?) Balkonstütze - Ähnliche Themen

  1. HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen

    HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen: In unserem Neubau wird mit LW-Wärmepumpe geheizt werden. Im Moment plane ich den Grundriss noch. Mich würde mal interessieren, wie laut so eine...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Nischenbeleuchtung neben der Badewanne

    Nischenbeleuchtung neben der Badewanne: Hallo wir wollen neben zwei Nischen neben der Badewanne Einbauleuchten oder LED Stripes einbauen können aber keine In der Farbe warmweis +IP 65...
  4. Dachhaken neben Sparren

    Dachhaken neben Sparren: Der Sparren liegt aber leider gang genau auf der Wölbung der Ziegel. Von Braas gibt es ja ein System mit schiene. Aber das ist recht teuer....
  5. Fundament neben bestehendem Fundament anlegen

    Fundament neben bestehendem Fundament anlegen: Hallo, ich will eine Garage an eine bestehende Nachbargarage anbauen. Um das Streifenfundament entlang der Nachbargarage (9m) anzulegen, müsste...