WW Zirkulation funktioniert nicht richtig

Diskutiere WW Zirkulation funktioniert nicht richtig im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute, wir haben im Jahr 2005 neu gebaut. Die Heizungs und Wasser Installation habe ich zusammen mit einem Installteur gemacht. Ich...

  1. Ripperle

    Ripperle

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    BW
    Hallo Leute,

    wir haben im Jahr 2005 neu gebaut. Die Heizungs und Wasser Installation habe ich zusammen mit einem Installteur gemacht. Ich vermute es sind einige Fehler gemacht worden die schon kurz danach bemerkbar wurden. Der Installateur hat dafür keine Erklärung. Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen.
    Wir haben Friatherm Kunststoffrohre zum kleben verlegt. Die Gastherme steht im Speicher. Er hat es gut gemeint und bis zu jeder Zapfstelle die Zirkulationsleitung gelegt. DIe Zirkulationsleitung hat auch einen recht großen Querschnitt DN 15 mm. Oder ist das normal?
    Im obersten Bad befinden sich 3 Zapstellen. Dreht man dort Wasser auf dann kommt sofort WW. Ist also Ok.
    Im Stock darunter befindet sich ein weiters Bad. In der Dusch dauert es einen kurzen Moment dann ist auch WW da. Am Waschbewcken dauert es schon sehr lange. In der ca. 5 m weiter entfernten Küche dauert es sehr lange. Viel zu lange.
    Selbst im Keller wurde die Zirkulation gelegt. Ihr könnt Euch vorstellen wie lange das dauert !!! Wobei das im Keller stört mich nicht besonders. Wichtiger wäre die Küche und das Waschbecken im Bad.
    Meine Vermutung ist. Die Leitungswege sind so lang das es nur im Bereich dses geringsten Widerstandes zirkuliert und das ist nunmal oben, da die Therme im Speicher steht. Ich vermute auch, daß der Leitungsquerschnitt zu groß ist. Und der grundlegende Fehler ist es, daß die Zirkulation direkt bis zur Zapfstelle gelegt wurde.
    Meine Lösung wäre: Oben in der Hohlraumdecke (oberstes Bad) hätte ich die Möglichkeit an die Zirkulationsleitung dran zu kommen. Ich würde ein Drosselventil einbauen und somit zwei Zapfstellen drosseln. Dann evtl zu bewirken, daß es nach unten hin besser zirkuliert.
    Was meint Ihr? Ist meine Theorie richtig?
    Danke für Eure Hilfe
    Ripperle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi,

    habt ihr drei paralele Zirkulationen gelegt oder an jeder Zapfstelle nen Kurzschluß?

    Gruß Lukas
     
  4. Ripperle

    Ripperle

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    BW
    wir haben eine Zirkulation gelegt und diese an jeder Zapfstelle verbunden. Ich denke wir hätten die Leitung immer nur bis zum entferntesten Punkt legen sollen oder ?
    Ripperle
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich würde mal denken, daß das so ist. Mach die überflüssigen Kurzschlüsse, bis auf den am weitesten entfernten, zu und alles wird gut.
    Aber Vorsicht, ich bin nicht vom Fach. Sollte ich mich irren wird mir aber bald ein Fachmann die Hörner stutzen.

    Gruß Lukas
     
  6. Ripperle

    Ripperle

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    BW
    Hallo,
    die Kurzschlüße zu machen ist nicht so einfach. Ist ja alles in der Wand drin und verfliest.
    Ripperle
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Das ist dann Pech. Ne Drahtlosvariante wirds da nicht geben. :)
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Kurzschlüsse zumachen ergibt tote Stichleitungen, Stichwort :Stagnationswasser!

    Das mit dem drosseln hört sich gut an, aber wart mal bis morgen Ralf reinschaut.

    Grüsse
    Jonny
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Das hängt wohl davon ab, wie sie geschlossen werden und wie lang sie sind.

    Gruß Lukas
     
  10. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    und das wissen wir nicht, daher meine wurscht-kaas betrachtung.

    Grüsse
    Jonny
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Guten Morgen miteinander. Wo ist eigentlich Achim? Der beantwortet doch solche Fragen im Schlaf.

    Was mich zuerst einmal stört wäre:

    Meinst Du wirklich zu jeder Zapfstelle oder an jeden Strang? Wurden alle Zapfstellen mit Einzelleitungen angefahren? Wieviele Zirkleitungen gibt es dann? :(

    Du kannst die Zirkleitungen hydraulisch abgleichen, wie jedes andere Rohrsystem auch. Der bessere Weg wäre aber gewesen die Rohrführung so zu planen, daß so ein Abgleich nicht erforderlich wird. Jetzt kosten die Klimmzüge unnötig Energie.

    Also, hinsetzen und Rohrnetz aufzeichnen. Prüfen ob man einige Zirkleitungen abklemmen kann (an jeder Zapfstelle muß das wirklich nicht sein).
    Dann an den verbleibenden Zirkleitungen Regulierventile setzen und abgleichen.

    Was, wo, wie geht, hängt davon ab, wie die einzelnen Zapfstellen angebunden wurden. Wurden lange Einzelleitungen verbaut, dann besteht (wie Jonny schon sagte) die Gefahr von Stagnation wenn einzelne Leitungen nicht durchströmt werden. Wurden Zapfstellen in Reihe angefahren, dann wären die vielen Zirkleitungen Unsinn.

    Die DN15 Leitungen (Kunststoff?) macht mir im Moment noch keine Sorgen, obwohl vermutlich etwas kleiner auch machbar gewesen wäre. Jetzt bewegst Du halt relativ viel Wasser, aber das ist nicht wirklich ein Beinbruch. Kommt auch auf die Länge der Leitungen an.

    Und zum Abschluß noch eine Frage,

    Bist Du Dir sicher, daß das ein Installateuer war? Ich meine, wir reden hier von Grundlagen einer TW Planung, und wenn Dein installateuer das bereits nicht auf die Reihe kriegt, dann frage ich mich, ob nicht noch andere....ich nenne es mal "Schwachstellen"...in Deiner Installation stecken.

    Gruß
    Ralf
     
  12. Ripperle

    Ripperle

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    BW
    Hallo Leute,
    erstmal danke für die Antworten.
    Zu meinem Installateur. Ich habe ihm blind vertraut. :mauer. Ich dachte als Installateur muß der das wissen. Normalerweise hat er mehr mit Heizungen zu tun aber naja was soll ich sagen. Ich habe auch noch andere Probleme. Auf die gehe ich weiter unten ein.
    Die Zirkulationsleitung ist tatsächlich in Reihe gelegt worden. Sie wurde immer vor der Zapfstelle mit einem T-Stück mit der WW Leitung verbunden. Wir haben an jede Zapstelle drei Leitungen gelegt. ( WW, KW , Z). Da könnt ihr Euch vorstellen wieviel Meter Zirkulation da läuft. Vom Speicher in den Keller sind es ungelogen 30 m. Da unten zirkuliert logischweise garnix mehr. Dort hätte ich auch die Möglichkeit die Zirkulation abzuklemmen bzw. an einer näheren Stelle mit der WW Leitung zu verbinden. Würden mir ca. 15 m bringen. Die anderen Stellen sind einfach nicht mehr ohne Aufwand zu erreichen. Ich müsste nur noch zwei Zapfstellen mit schnellem WW versorgen. Im unteren Bad das Waschbecken und die Küche dann wäre ich zufrieden.
    Meine Frage ist, wenn ich oben den hydraulischen Abgleich machen würde, welches Ventil würdet ihr hierzu empfehlen?

    Ein anderes Problem habe ich erst seit paar Monaten. Im oberen Bad beim Duschen oder Baden enstehen beim WW sehr laute Pfeiffgeräusche. Es liegt vermutlich nicht an den Armaturen. Sie sind von HANSA und beim demontieren habe ich festgestellt, daß keinerlei Ablagerungen vorhanden sind. Auch die Perlatoren und Brausen habe ich entfernt. Das Geräusch bleibt immernoch. Was meint ihr?
    Ripperle
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Reihe, parallel, pfeifende Armaturen.....ich dachte Palmbräu wäre schon längst geschlossen. :D

    Gruß
    Ralf
     
  14. Ripperle

    Ripperle

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    BW
    Hallo Leute,

    zum besseren Verständnis habe ich Euch mal eine Skizze der Wasserinstallation gezeichnet. Ist nicht perfekt aber zum Verständnis müsste es ausreichen.
    Meine Idee ist zwischen der Zapstelle Z2 und Z3 hydraulisch zu drosseln und somit die Zirkulation nach unten zu verbessern.
    Ripperle
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zuerst Verbindungen Z2, Z3, Z4, Z5, Z7 zu WW abklemmen. Die sind unnötig wie...

    Dann bleiben 3 Stränge die, je nach Länge, in der Zirkulation verbleiben sollten. Leider fehlen in Deinem Bild die Längenangaben.

    Und Du willst mir tatsächlich erzählen, daß da ein Fachmann am Werk war?

    Gruß
    Ralf
     
  16. Ripperle

    Ripperle

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    BW
    Hallo Ralf,

    nee ich will dir nicht erzählen, daß hier ein Fachmann am Werk war:winken. Es ist nunmal so, jetzt muß man das beste daraus machen. Abklemmen nicht so einfach, dann muß ich die ganzen Wände aufkloppen und das ist es mir ehrlich gesagt nicht wert. Da mach ich mir in der Kücher lieber einen Durchlauferhitzer dran.
    Leitungslänge nach oben 9m Höhenunterschied. Zum Keller von ganz oben bis unten ca. 30m. Alles andere ist zwischendrin
    Ripperle
     
  17. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Trotzdem besteht die Gefahr, dass entfernte Äste der Zirkulation kaum durchspült werden und das Wasser dort "steht".
    Dagegen ist das Nichtfunktionieren der Zirkulation eher unbedeutend.
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Ein DLE in der Küche wäre von hinten in´s Knie, und würde das eigentliche Problem doch nicht lösen.

    Ich sag´ nur :Baumurks

    Ohne die Verbindungen aufzutrennen kann man auch alle Versuche eines Abgleichs gleich vergessen. Besser keine Zirkulation als so eine Konstruktion.

    Gruß
    Ralf
     
  19. #18 OldBo, 24. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2009
    OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Wenn die Leitungen wirklich so verlegt sind, dann sollte der "Verleger" erschlagen werden. Schicke ihm einmal diese Unterlagen, damit er sieht, wie es gemacht werden sollte.

    Hier nachträglich Ordnung reinzubringen, ohne die Wände aufzuklopfen, ist schwierig bis unmöglich,, wenn man nicht an die Verbindungsstellen rankommt. Aber geht nicht, gibt es auch hier nicht :irre

    Gruß

    Bruno
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ripperle

    Ripperle

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    BW
    Ob das Wasser irgendwo steht würde ich eher bezweifeln. Ich denke in dem moment wo ich Wasser zapfe müsste eigentlich das Wasser aus der Zirkulationsleitung entweichen. Zumindestens zum Teil. Oder denkst du da ist noch das Wasser vom Baubeginn drin :-)
    Aber egal wie es ist. Es ist murks das steht fest:Baumurks
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo Bruno.

    Ich wollte auch zuerst Deinen link einstellen, aber da ist Hopfen und Malz verloren.
    Wie man sieht, schlimmer geht immer.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

WW Zirkulation funktioniert nicht richtig

Die Seite wird geladen...

WW Zirkulation funktioniert nicht richtig - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. Wie funktioniert so ein Raumtemperaturfühler

    Wie funktioniert so ein Raumtemperaturfühler: Hallo zusammen, kann mir jemand die erklären wie sie ein Raumtemperaturfühler funktioniert: [ATTACH] Diese sind bei uns an den FBH Verteiler...
  4. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  5. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...