Yet another Grundriss...

Diskutiere Yet another Grundriss... im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; freue mich schon auf Eure Kommentare... ;) Gruß Fred [IMG] Erdgeschoss [IMG] Obergeschoss http://plaue.info/haus/werksplanung_og.gif...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 FeuersteinFred, 27. September 2009
    FeuersteinFred

    FeuersteinFred

    Dabei seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Darmstadt
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FeuersteinFred, 27. September 2009
    FeuersteinFred

    FeuersteinFred

    Dabei seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Darmstadt
    Nachtrag (der Ändern-Button fehlt bei mir)

    [​IMG]
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Sehe ich das richtig: Man kommt im EG rein und durchmißt erstmal den Privatbereich bevor man in die "öffentlichen" Räume kommt (Wohnen/ Essen => Gäste)? Keine Terrasse, sondern nur Balkon...und das bei einem EFH????

    Es mag dafür (gute??) Gründe geben...die würden mich dann aber wirklich interessieren....

    Etwas Grundsätzliches vielleicht noch (völlig unabhängig von dem verdrehten Grundriß): ich finde es eigtentlich immer unschön, wenn man ein Schlafzimmer via Ankleide erschließt, also erst durch die Ankleide muß um in s SZ zu gelangen. Besser ist es erst ins SZ zu kommen und von dort ins die Ankleide kommt.

    Was willst Du hier an Kritik hören. Der GR ist anscheinend fertig geplant. Ich würde so nicht bauen.

    Thomas
     
  5. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Du bist doch nun schon am bauen, alle Diskussionen sind also rein theoretisch. Oder anders gesagt: verschwendete Zeit.
     
  6. #5 FeuersteinFred, 27. September 2009
    FeuersteinFred

    FeuersteinFred

    Dabei seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Darmstadt
    Privatbereich? Unser ganzes Haus ist privat ;)
    Terasse ist vor dem Haus und auf der Doppelgarage. Auch nach hinten heraus wird es einen Platz geben, der von Schlaf- u. vom Arbeitszimmer direkt erreichbar ist.

    Verdrehter Grundriss höre ich öffter. Aber man muss auch mal was Neues machen als die herkömmlichen traditionellen Grundrisse Wohnbereich unten, Schlafenen oben... . So kann uns keiner ins Haus gucken, wir haben mehr Sonne, da weniger Schatten durch nebenstehende Häuser (enges Wohngebiet), und haben im Wohnbereich ein schön großes Dachfenster.

    Stimmt, aber so ein Grundriss ist immer ein Kompromiss, besonders wenn der Platz knapp ist. Haben keine 250qm!


    jetzt hast DU doch Zeit verschwendet ;)
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Natürlich ist Euer Haus Privatbereich! Aber: Wenn ich ins Haus komme, sagen wir bepackt mit Einkaufssachen für den täglichen Bedarf (=Futter) würde ich nicht erst ins OG wollen müssen. Wenn es mein Haus wäre würde ich es nicht schätzen zum Öffenen der Haustür (Briefträger, Gäste, Hausierer, was weiß ich) jedes mal in s EG runter zu müssen um zu öffnen. Wenn es mein Haus wäre, wäre mir eine Terrasse auf Wohnzimmerniveau wichtiger als ein kegelbahnartiger Balkon (hat was von Wohnung in einem MFH, der Vorteil eines EFH - Grundstück, Freifläche- wird hier nutzlos vertan.)

    Das Argument hier etwas "Neues" entwicklet zu haben ist leider für die Katz. Mit dem Argument kannste auch das WZ in den Keller verbannen und stolz darauf sein, daß so etwas außer Dir niemand hat...warum nur wohl????

    Wie bitte????? Das wäre ja locker anders zu lösen gewesen...hätte man nur gewollt (gekonnt?). Scheint der Entwurf eines GU zu sein (komme ich drauf wegen des Eintrags "Sonderwunsch im Bad). Paßt scho'.

    Bäder mit zwei Türen finde ich persönlich unpraktisch! Aber man sieht ja, daß hier eher unkonvetionelle Ideen präferiert werden...jedem das Seine.

    Grüße

    Thomas
     
  8. Morgaine

    Morgaine

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständige Hausfrau
    Ort:
    Süddeutschland
    Na, wenn es denn unbedingt anders sein soll, bleibt wohl nicht mehr viel dazu zu sagen. Meins wär's nicht. Mich würden die langen Laufwege und der fehlende direkte Zugang von Wohn- und Esszimmer in den Garten auch stören...

    Zugang über die Ankleide zum Schlafzimmer finde ich persönlich o.k. (haben wir auch und wird als praktisch empfunden). Ich würde aber auf jeden Fall die Schiebetüre zum Bad weglassen und das Fenster versetzen, damit Ihr wenigstens einen vernünftigen Schrank an der Wand zum Bad unterbringt. So macht die Ankleide nicht viel Sinn...

    Grüße...
     
  9. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Wird denn nun schon gebaut oder nicht?
     
  10. orange11

    orange11

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dresden
    Ihr solltet auf jeden Fall sicher gehen, das Ihr immer Euren Job behaltet. Weil mit dem Haus ist ein Umzug ausgeschlossen. Verkauft bekommt Ihr das so nicht mehr. Das müsste dann komplett wieder an einen "normalen" Grundriss angepasst werden.

    Wenn man Sachen "anders" machen will, geht das deutlich eleganter. Man braucht "einfach" einen richtig guten Architekten, mit super Referenzen und dann investiert man Gehirnschmalz und viel Zeit. Dann und nur dann kommen "andere" Sachen raus, die aber richtig gut sind - und sich die Leute drum reissen, wenn sowas zum Verkauf steht - richtige Lage vorraus gesetzt.
     
  11. #10 FeuersteinFred, 27. September 2009
    FeuersteinFred

    FeuersteinFred

    Dabei seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Darmstadt
    ich wollte nur sagen, dass ich viele Architekten getroffen habe, die sich über den Wohnbereich im OG gewundert haben, aber eigentlich keine Argumente dagegen bringen konnten.

    Was hast Du gegen Kegeln? ;)
    So haben wir auch gleich ein Dach als Regenschutz über dem Hauseingang.

    Die Sache mit Deinen Einkaufstaschen ist doch wohl nicht ganz ernst gemeint? Und mit dem Runterlaufen, wenn es klingelt??? :)
    Wir planen eine Türsprechanlage mit Kamera. Hat auch den Vorteil, Du bist schneller bei Fuß, wenn Einbrecher im Haus sind :mega_lol:

    Aber im Ernst, wir versprechen uns dagegen mehr Vorteile:

    - Sichtschutz, wie gesagt ist enger Wohnbereich. bei 350 EUR / qm war leider nicht mehr drin, bei den meisten nanderen Häusern sitzen die Leute wie auf dem Präsentierteller, besonders, wenn es darußen dunkel ist (dann mit Spot) für viel Bepflanzung fehlt der Platz bei 3m Seiten-Abstand zum Nachbarn.

    - weniger Schatten durch die nebenstehenden Mehrfamilienhäuser (westseite) deshalb ist das Haus auch ziehmlich weit (ca. 9m) nach hinten gesetzt (vom anderen Haus weg) so nutzen wir nachmittags bzw. abends die meiste Sonne aus und vorne haben wir einen rel. großen Garten

    - dadurch, dass wir oben wohnen u. durch den offenen Bereich zum Dach, haben wir die Möglichkeit ein großes Dachfenster im Wohnbereich einzubauen

    - wir können die Garage als Terasse nutzen, ebenfalls mit weniger Einsichtmöglichkeit für Nachbarn und Fußgänger

    - uns trampeln keine Kinder auf dem Kopf herum, da wir ja oben sind...


    Bezüglich der Umkleide möchte ich noch sagen, dass wir gerne Anschluss zum Bad haben wollen. Man hätte zwei Türen (Durchgänge) benötigt im Schlafzimmer, jetzt kommt man rein und geht nach rechts ins Bad, nach links ins Bett. Ich finde das garnicht so schlimm. Wenn man die Ankleide auf die andere Seite macht, hat man entweder kein Fenster im Schlafzimmer oder andere Räume (Kinderzimmer) werden sehr viel kleiner. Oben ist aufgrund des großen Wohn- u. Küchenbereichs der Platz verplant.

    der Grundriss-Entwurf ist von meiner Frau und mir. Die Pläne der meisten Architekten waren Standard oder kamen mir vor, als würden sie sich verwirklichen wollen, dafür fehlte uns leider die Kohle...
    Kann mir vorstellen, dass das auch der Grund dafür ist, warum immer weniger Bauherren mit Architekten bauen. Finde ich eigentlich schade.

    Trotzdem Danke für Deine Kommentare, auch wenn erwartungsgemäß überhaupt nichts Positives dabei war.....Aber das macht nichts. Mich interessiert Eure Meinung, sonst hätte ich hier nichts reingestellt. Möchte einen Architekten sehen, der mit der Planung zufrieden sein würde, die nicht von ihm selbt ist :shades

    Schönen Sonntag noch, und grüß die Katz
    Gruß Fred
     
  12. #11 FeuersteinFred, 27. September 2009
    FeuersteinFred

    FeuersteinFred

    Dabei seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Darmstadt
    klar, das ist das Wichtigste, das Haus so planen, dass es für den Fall des Verkaufs gut weggeht :mega_lol:

    Wir wohnen jetzt ähnlich, und das hat sich in den letzten 5 Jahren bewährt.
    Wenn wir es denn so gemacht hätte, hätten WIR uns nicht wohl gefühlt und tatsächlich verkaufen müssen... ;)
     
  13. #12 FeuersteinFred, 27. September 2009
    FeuersteinFred

    FeuersteinFred

    Dabei seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Darmstadt
    Danke für den positiven Einwurf in dieser Zerreisrubrik :)

    Die Umkleide ist so geplant, dass an die Wand zum Schlafraum ein großer Kleider-Schrank mit Glastüren steht. Deshalb ist das Fenster auch ziehmlich weit nach hinten versetzt (im Bild nach "unten"). So ist das Fenster nicht vom Schrank verdeckt!
    Wenn wir vom Schlafraum auf kürzesten Wege ins Bad wollen, brauchen wir da einen Durchgang. Wir erhoffen uns so, dass der Lichteinfall in die Umkleide am besten ist und wir nicht in unserem eigenen Schatten am Kleiderschrank stehen müssen.
    Aber Dein Einwurf ist ist berechtigt. Wird sich zeigen ob die Entscheidung die richtige war. Schlimmstenfalls kann man dann später immer noch die Wand dicht machen.

    Gruß Fred
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Da wäre ich mir mal nicht so sicher.... Garage steht an (bzw. auf) der Grenze....

    Thomas
     
  15. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    so ganz verkehrt finde ich die Überlegung mit dem auf den Kopf gestellten Grundriss nicht, habe das bei mir ähnlich gelöst/geplant, muss aber sagen, dass ich noch ein 2.OG habe und sich die Situation daher ein wenig anders darstellt.
    Ich mag auch diese Häuser nicht, wo man im Wz wie in einem Aquarium sitzt wo jeder reinschaut und wenn es nur der Nachbar ist, der über den Gartenzaun schaut.
    Bei der Planung hier gefallen mir aber einige Sachen nicht:
    Bad direkt neben der Hauseingangstür? Hat das Kind gerade gebadet, muss es über den Hauptverkehrsweg wo Mutter gerade an der Haustür steht und mit der Nachbarin spricht!? Für mich ein absolutes no-go.
    Ist das Kind mal älter, kommt nachts aus der Disco geht dann in sein Zimmer, direkt neben dem Eltern-Sz? Da ist man wieder wach. Sind Kind oder Eltern mal krank und liegen tagsüber im Bett hier im EG wo das Leben tobt? Nein danke.
    Man muss Besuch immer bis ins OG bitten, im EG kann man nur im Flur stehen.
    Hat man ein Bad genommen und möchte sich noch hinter den Fernseher hängen läuft man die Treppe rauf in Wohnzimmer und später wieder runter ins Schlafzimmer..
    Also ich hätte wenigstens das Arbeitszimmer nach unten verlagert, da hätte man auch mal Besuch kurz zu einem Gespräch reinbitten können, dafür das Eletern-Sz nach oben , das Bad wäre dann an die Position des jetzigen Eltern-Sz gewandert- für mich wäre das auch noch nicht optimal, aber zumindest besser als so.
    Aber wenn es euch gefällt..
     
  16. meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Kommt der Paketbote dann zu euch ins OG?:irre

    Man kann mit seinen Nachbarn auch reden. Und eine Hecke auf der Grenze reicht als Sichtschutz.

    Dann hätte ich mir eher einen zusätzlichen Balkon im OG gemacht.

    Hälst du das für einen Vorteil? Wenn du dir einen gemütlichen Fernsehabend machen möchtest und ein Regenschauer auf das Fenster prasselt hörst du nichts mehr. Unterhaltungen sind eventuell auch schwer.

    O.k. manche mögen das, ich nicht.


    Ich hätte den Haupteingang auch ins OG gelegt. Dann wäre zumindest dem Besuch jedesmal der Hausrundgang erspart geblieben. Und im "Privatbereich" wäre wirklich Ruhe gewesen.

    Ich hab das übrigens zuerst für einen Scherz gehalten.
     
  17. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Falls das alles doch kein Fake sein sollte:

    Befindet sich der Wohnbereich im OG dann sitzt man erst Recht auf dem Präsentierteller.
    Sicherlich kann der direkte Nachbar nicht reinglotzen, aber jeder der die Straße langfährt oder langläuft kann hat von weitem schon Einblick. Ebenso die umliegenden Nachbarschaft in einigen Häusern Entfernung.

    Wer hat euch das als "Sichtschutz" verkauft???

    Gruß,
    Rene'

    Edith:

    Wenn ich mir auf deinen Bildern den Abstand zur Nachbarschaft so anschaue bestätigt das nur meine Aussage das man im OG eher auf dem Präsentierteller sitzt als im EG.

    http://plaue.info/haus/2009-09-25/IMG_0244.jpg
     
  18. meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Ach ja, im EG habt ihr irgendwann zumindest einen natürlichen Sichtschutz, auch wenn er nicht 100% dicht ist. Aber höher wachsende Pflanzen, bis zum OG, brauchen auch in der Breite mehr Platz.
     
  19. #18 FeuersteinFred, 27. September 2009
    FeuersteinFred

    FeuersteinFred

    Dabei seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Darmstadt
    von der Bankkauffrau alles keine Argumente, die es eigentlich überhaupt nicht Wert wären, dazu noch mehr zu schreiben :)
    hab ich mir gedacht, dass Du zu faul bist runterzulaufen, wenn der "Paketboy" kommt, während Du Dir gerade einen gemütlichen Fernsehabend mit dem Musikantenstadl machst?

    "Regenlärm..." unglaublich störende Geräusche.
    Ich sach nur 3fach-verglastes Dachfenster in Dachschräge in 5,5m Höhe mit Außenrolladen... schon erlebt, dass Du weißt, wovon Du sprichst? Ich ja.

    Wir wohnen seit über 5 Jahren so ähnlich und können davon nichts bestätigen, erst Recht nicht die Sache mit dem Präsentierteller im OG!...alles Spekulationen.

    selbst die Geschichte, dass wir uns nicht sicher sein sollen, dass wir die Garage als Terasse benutzen dürfen ist Blödsinn....Das Garagendach ist selbstverständlich als Terasse zu beutzen, ist sogar schon genehmigt. Allerdings natürlich nicht die gesamte Fläche.

    Vor allem, warum glaubten einige hier immer, man hätte uns was verkauft. Ich weiß ja nicht wie es bei anderen ist, aber bei uns war es so, dass wir gesagt haben was und wie wir das wollen. Manch einer sollte vielleicht weniger von seinen persönlichen, schlechten Erfahrungen auf andere schließen... .

    Fred
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 deepdowninside, 27. September 2009
    deepdowninside

    deepdowninside

    Dabei seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Spezialistin
    Ort:
    Berlin
    Warum stellst du den Grundriss eigentlich hier ein, wenn du mit Kritik und Meinungen ohnehin nicht klar kommst?
    :irre
     
  22. meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Deine Rückschlüsse sind der Brüller.

    Ja, habe ich erlebt.

    Also unsere Nachbarn kann ich auf ihren Balkonen immer noch prima erkennen, im Garten nicht mehr.

    Im übrigen waren meine Kommentare als Denkanstöße gedacht. Ich habe erst später gesehen, dass ihr mit dem Bau schon angefangen habt.

    Beleidigt?!
     
Thema:

Yet another Grundriss...

Die Seite wird geladen...

Yet another Grundriss... - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.