Ytong gut oder schlecht?

Diskutiere Ytong gut oder schlecht? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, wir ich hier lesen konnte scheiden sich die Geister bei der Frage ob Ytong als Baumaterial gut oder schlecht ist. Die einen sagen...

  1. #1 bauenmachtspass, 23. Juni 2008
    bauenmachtspass

    bauenmachtspass

    Dabei seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Essen
    Hallo Forum,

    wir ich hier lesen konnte scheiden sich die Geister bei der Frage ob Ytong als Baumaterial gut oder schlecht ist.
    Die einen sagen es ist gut, die anderen verteufeln es, wohl weil u.a. der Schallschutz schlecht sein soll.
    Ich hätte hier gerne verschiedene Meinungen gehört.:deal
    Kann man den Schallschutz durch entsprechende Außendämmung nicht verbessern?
    Positiv finde ich, dass man bei einer Ausbauhaus-Variante Kabelschlitze u.ä. sehr gut selbst machen kann.......
    Also, wie seht ihr das? Und was muss man beachten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 23. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sie haben doch gelesen, wie hier die Aussagen lauten. Warum sollte jetzt einer kommen und als Schiri das Machtwort sprechen (können)?

    Wenn man/frau denn weiß, welche Wände an wie schlitzen darf. Aber dan kann man/frau auch in KS/Poroton/Bimsbeton/..... die Schlitze selber machen.

    Irgendwie liest sich das wie:
    Schon unterschrieben und unsicher geworden?
     
  4. knopy

    knopy

    Dabei seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    CB
    Hallo bauenmachtspass,

    ich stand vor kurzen vor dem selben Problem. Das mit dem Schlitzen ist natürlich viel einfacher. Aber heutzutage werden sämtliche Leitungen über den Fußboden verteilt und nur noch Vertikale Schlitze verlegt. Daher scheidet das aus. Ich hatte mir bei den Prorotonsteinen gedanken gemacht wegen der Kaminwirkung in den vertikalen Stegen, entfällt duch die Deckelung des Klebers. Mein Gefühl sagte mir lieber Ziegel als Gasbeton. Was sagt deins? So sollte man sich entscheiden.
     
  5. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Wer für den Bau seines EFH nach einem geeigneten Stein für den Schallschutz fragt, hat in meinen Augen den falschen Bauplatz gekauft. Wie willst du dich denn vor der Lärmbelästigung schützen, wenn du in deinem Garten sitzt?

    Ja, wir haben mir Porenbeton gebaut und und für mich ist das nach wie vor der perfekte Stein in jeder Hinsicht.

    mfg Ortwin
     
  6. planfix

    planfix Gast

    der schall kommt mehr durch fenster und türen als durch eine wand.
    zum selberbauen halte ich den stein auch für gut geeignet. man kann sich je nach zeit und lust die klebermenge anmischen. werkzeug wird mitgeliefert. ein bisschen geübt sollte man jedoch schon haben, sonst kann man auch mit porenbeton krumme wände herstellen.
    ob es jedoch ein bausatz sein muß? man bezahlt die massenermittlung recht gut.:p
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    BAUSATZ liest sich in den Prospekten so schön..:bounce:

    Das suggeriert doch schon "hier kann nichts schiefgehen". Bausätze haben wir als Kinder doch alle schon einmal mehr oder weniger zusammengebaut.

    Wer Probleme mit Schall hat, sollte sich einen Betonbunker ohne Fenster bauen, am besten noch tief unter der Erde. Bei einem normalen EFH ist die Thematik Schall einfach zu komplex, als daß man diese auf die Wände beschränken könnte.

    Da werden Wände aus 30er KS gebaut, und das Schlafzimmer im DG befindet sich unter ein paar Ziegeln und MiWo.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 bauenmachtspass, 23. Juni 2008
    bauenmachtspass

    bauenmachtspass

    Dabei seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Essen
    Also,

    unterschrieben habe ich noch nichts....
    will mich hier einfach nur informieren
    Habe bis jetzt Angebote für Blähton-Fertigteile und bin nicht 100% überzeugt davon.....daher bin ich auf der Suche nach Alternativen

    von wegen Schallschutz habe ich in einem Beitrag gelesen dass man ein Bobby-Car auf der Straße im Haus hören würde....Das ist sicher etwas übertrieben, aber der Schallschutz sollte ja auch im Haus OK sein. Will ja nicht die Kinder überall im Haus trampeln und schreien hören.....

    bin weiter auf Meinungen hier gespannt............
     
  9. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    Auf Porenbeton pinkeln selbst Katzen und ihr wollt euch Häuser damit bauen. :D
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Sch... drauf.

    Porenbeton ist kein schlechter Stein, aber so allgemein wie die Frage gestellt war, hätte man auch fragen können ob VW gut oder schlecht ist.
    Schallschutz ist keine Domäne des leichten Steins, sei er Porenbeton oder einer der wärmegedämmten Ziegel (die sind nämlich auch nicht besser).
    Verarbeitbarkeit ist prima (wobei bei Festigkeitsklasse 6 nimmt sie auch schon ab), Befestigungen mit Dübeln manchmal ein Problem (es gibt fast alles, aber die Auswahl zugelassener Dübelsysteme ist halt geringer).
    Und beim Putz ist fast immer eine Aufbrennsperre oder aufwändigere Verarbeitung vonnöten.

    Thomas
     
  11. #10 bauenmachtspass, 23. Juni 2008
    bauenmachtspass

    bauenmachtspass

    Dabei seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Essen
    richtig, und da gibt es positive wie auch negative Stimmen und Meinungen
    und genau die will ich hören
    wieso weshalb so ein Material empfehlenswert ist oder nicht.....
     
  12. #11 Isolierglas, 23. Juni 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Ein Problem von Porenbeton kann die relativ geringe Tragfähigkeit sein. Das zwingt zum Einsatz von Betonpolstern oder zum Wechsel der Steinsorte bei hochbelasteten Bauteilen...

    Vorteil Porenbeton: Dämmt gut, leicht zu verarbreiten, muss nicht gedeckelt werden...

    Gruss, Dirk
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei einem EFH dürfte das wohl das geringste Problem sein.

    Gruß
    Ralf
     
  14. #13 Isolierglas, 23. Juni 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Kommt darauf an. Grosszügig verglaste Südfassade, zwei Vollgeschosse, Massivdach...

    Da kommt dann einiges zusammen, und der Ytong ist mit Betopfeilern geschmückt...

    Aber prinzipiell hat Ralf Recht...
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 23. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Irrtum, Herr Namensvetter ;)
    Das kann auch beim EFH schon mal knapp werden. Gerade, wenn es um gute Dämmwerte geht.
    Reziprokes Verhältniss von Dämmwert und Druckfestigkeit, weil viel Luft gut dämmt und somit wenig Steg überbleibt.

    MfG
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Akzeptiert. Die 2,5 N/mm² klingen für mich halt nach verdammt viel. Und es gibt ja auch noch den 04 oder gar 06er mit 5 N/mm². Wer also sein Haus nicht gerade auf eine 1qm Stelze stellen möchte, sollte doch damit klarkommen. :confused:

    Also wenn ich mich auf den Stein stelle, da kann ich schon einige Schnitzel verdrücken bis der Stein bricht. :bounce:

    Gruß
    Ralf
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 23. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und Deine Frau (ohne die Schnitzel) mit den Haken vom hochhakigen???
     
  18. planfix

    planfix Gast

    Waren das nicht Schokoriegel, Ralf B.?
     
  19. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    Wenn man Rückenleiden hat ist Porenbeton schon ganz praktisch.:)

    Nur das Bilderaufhängen macht kein Spaß.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    So viele Bilder scheinst du noch nicht an Porenbetonwännde aufgehängt zu haben, denn genau das Gegenteil ist der Fall, Chris.
    Ich weiß zwar nicht, welches Fach du studierst, Bauingenieurwesen scheint es jedenfalls nicht zu sein. Ich tippe mal auf Sozialpädagogik...

    mfg Ortwin
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schokoriegel gibt´s nur tagsüber. Am Abend brauch´ ich was Deftiges. :biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Ytong gut oder schlecht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ytong gut

Die Seite wird geladen...

Ytong gut oder schlecht? - Ähnliche Themen

  1. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  2. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  3. Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?

    Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?: Hallo. Spricht etwas dagegen eine alten Umrandung aus Kalksandstein die nur 15cm hoch und mit Fliesen beklebt war, durch eine 25cm hohe...
  4. Außenwände Ytong

    Außenwände Ytong: Hallo, dies ist jetzt leider keine Frage speziell zum Neubau, aber ich wusste keine bessere Rubrik. Vielleicht kann mir ja trotzdem jemand einen...
  5. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...