YTONG verputzen

Diskutiere YTONG verputzen im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen Ich habe ein Haus, an dem ein Anbau aus YTONG besteht. Insgesammt sind ca. 70qm YTONG komplett ungeschützt dem Wetter...

  1. #1 S Klausberger, 2. Juli 2011
    S Klausberger

    S Klausberger

    Dabei seit:
    2. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    224257
    Hallo Zusammen


    Ich habe ein Haus, an dem ein Anbau aus YTONG besteht.
    Insgesammt sind ca. 70qm YTONG komplett ungeschützt dem Wetter ausgesetzt seit knapp 15 Jahren!!
    Was kommt hier auf mich zu, was muß ich alles beachten um hier Putz aufzubringen, Grundierung? Armierung? Unter- / Oberputz? Kantenprofile?
    Ich hab das Haus wegen Todesfall übernommen und hab nun kein Plan, was bezüglich des YTONG an Kosten auf mich zukommen.
    Es handelt sich um 30er YTONG, also eine weitere Wärmedämmung halte ich hier für nicht notwendig, zumal ich eh keine oder nur kaum Heizkosten habe, da ich mit Holz heize, welches ich kostenlos bekomme.

    Ich möchte also den Anbau komplett verputzt haben und dann natürlich auch versiegelt mit Aussenfarbe. Kann mir einer sagen, was alles zu machen ist, und was da so pro qm an kosten auf mich zukommen??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Halbwissender, 3. Juli 2011
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Mit oder ohne Mossentferung? :sleeping
     
  4. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Mossentferung=
    Moosentfernung

    :)
     
  5. #4 Halbwissender, 3. Juli 2011
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    :mega_lol: Musste gerad so lachen... da kann sowas schonmal untergehen, denn vielleicht ist auch Efeu noch zu entfernen?
     
  6. #5 Baumuffel, 3. Juli 2011
    Baumuffel

    Baumuffel

    Dabei seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Tja, ich kann dir nur sagen wie ich es bei mir gemacht habe.
    Ytong ziehe ich immer mit (frostfesten) Flexkleber ab, d.h. mit einer Glättkelle dünn aufziehen.
    Damit hast du schon mal einen prima Haftgrund und der anschließende Putz wird nicht "verbrannt".
    Danach Putzschienen aufsetzen und dann zweilagig Kalkzement-Putz drauf, im Sockelbereich nehme ich lieber Zementmörtel.
    Das habe ich vor ca. 17 Jahren das erste Mal so gemacht und das hat bis heute rissfrei gehalten.
    Geschätzte Kosten je nach Stärke des Putzes ca. 10-15,- €/m² ohne Material für Sockelarbeiten und Anstrich.
     
  7. #6 Halbwissender, 4. Juli 2011
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Neee eben den hat man im Regelfall nicht. Nicht umsonst weisen Porenbetonhersteller darauf hin, dass die Oberfläche des Porenbetonsteins NICHT mit dünnem Kleberfilm abgezogen werden soll. Das verschließt die Poren und macht einen zu glatten und schlecht saugenden Untergrund.
     
  8. #7 Baumuffel, 4. Juli 2011
    Baumuffel

    Baumuffel

    Dabei seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Ich habe das damals mal unserem Maurer abgeguckt, der macht das heute immer noch.
    Vor dem Verputzen von Zementmörtel trage ich den Flexkleber als Dünnbettmörtel mit dem Quast auf, dann hält sogar Zementmörtel und zwar ohne Spritzbewurf.
    Mit dem unvorbereiteten Porenbetonstein habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht, Probleme mit der Haftung, Risse im Putz usw.
    Seit ich Ytong mit Flexkleber abziehe, habe ich damit keine Probleme mehr.
    Aber wie oben schon beschrieben, ist das meine persönliche Art, die lediglich auf meinen bescheidenen Heimwerkerkenntnissen beruht.
    Im Übrigen gehöre ich zu den Chaoten, die entgegen der Herstellerangaben auch Stoßfugen verkleben ... ;)
     
  9. #8 S Klausberger, 7. Juli 2011
    S Klausberger

    S Klausberger

    Dabei seit:
    2. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    224257
    danke für die antwort baumuffel.. den anderen kram hier kann man ja getrost mal überlesen..
    also einfahc mit flexkleber vorspachteln und danach einfach mauer- und putzmörtel hinterher, sobald trocken???
     
  10. Baukram

    Baukram Gast

  11. #10 schwarzmeier, 8. Juli 2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    "MAß-Entfernung", die kenne ich ! Wird im Bierzelt praktiziert !:bierchen:
     
  12. #11 schwarzmeier, 8. Juli 2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Hier sieht man, was man so alles verkehrt machen kann ! Viel Glück !:bef1021:
     
  13. #12 S Klausberger, 8. Juli 2011
    S Klausberger

    S Klausberger

    Dabei seit:
    2. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    224257
    na in die hose geht da sicher nix, so unerfahren bin ich ja nun auch nicht...

    was mir eben wichtig ist, bevor ich den rauhputz auflege, muß ich den YTONG vorher absperren durch tiefgrund (was in meinen augen recht unsinnig wäre, is aber der tip von nem maler), muß eine armierung drunter (oder kann ich direkt putzen) und was mache ich wegen dem nun doch bissl alten leicht aussen porösen gestein?
    klar, 15 jahre hinterlassen ihre spuren, aber es ist keine moosanhaftung vorhanden, der stein an sich ist fest, nur aussen ist er halt bissl angewittert, was die haftung des rauhputz vielleicht beeinträchtigen könnte. mit flexkleber vorzuspachteln wäre vielleicht eine option, des muß dann aber auch recht "rauh" geschehen, denn sonst dürfte der rauhputz an sich ja nicht haften, oder??
     
  14. #13 Baumuffel, 8. Juli 2011
    Baumuffel

    Baumuffel

    Dabei seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Ich denke nicht, dass da irgendwas in die Hose gehen kann.
    Dein Ytong-Mauerwerk war rund 15 Jahre ungeschützt der Witterung ausgesetzt und ist erosiv angegriffen. Da kann man normale Maßstäbe ohnehin nicht so ohne weiteres ansetzen.
    Ich persönlich würde auf diese Oberfläche keinesfalls direkt einen Rauhputz auflegen.

    Die von "Baukram" eingeworfene Putzempfehlung sagt im Grunde ja auch alles aus.
    Fehlstellen sind mit Planblockmörtel oder Wärmedämmmörtel aufzufüllen, heißt es unter den Anfordungen an das Mauerwerk.
    Und Planblockmörtel ist im Grunde nichts anderes als (höherwertiger) Baukleber ... ;)
     
  15. #14 Baumuffel, 8. Juli 2011
    Baumuffel

    Baumuffel

    Dabei seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Dortmund
    Es kommt drauf an, wie, bzw. was du verputzen willst.
    Mir ist das Verschließen der Poren wichtig, damit der Putz rissfrei abbindet.
    Gerade das Saugen des Untergrundes will ich ja verhindern!

    Will ich grobe Unebenheiten überputzen, ziehe ich Flexkleber als Dünnbettmörtel mit dem Quast auf, dann bleibt die Oberfläche rauh und ich kann dickere Schichten im Zentimeterbereich auflegen.

    Ist die Ytongwand ordentlich plan gebaut, ziehe ich den Flexkleber oder meinetwegen auch den Ytongkleber ganz dünn mit der Glättkelle auf.
    Dabei verbleibt durch die sich lösenden Porenbetonkörnchen ja immer noch eine leichte Rauhigkeit.
    Danach kann ich ohne Putzschienen einen glatten Endputz drüberputzen.

    Vor ein paar Wochen habe ich zum ersten Mal Porotonziegel mit dem Porotonkleber geklebt, der bei den Paletten immer mitgegeben wird.
    Die Kleberreste haben wir anschließend als Haftgrund mit dem Quast auf die Wand gestrichen.
    Das Zeug ist genau die gleiche Jauche, wie die anderen Baukleber auch.
    Aus Kostengründen haben wir dann die nächsten Wände mit normalen Unipor-Gitterziegeln, eigenhändiger Perlitefüllung und Flexkleber gebaut und auch damit grundiert.
    Hält wie Sau und war billiger ... viel billiger ...
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Also wir nehmen 20% Flexkleber (spart das Gewebe) 20% Armierungsmörtel
    20% Ytongkleber 10% Putzgrund und dann noch so ca. 30% Wasser.Das ganze wird dann mit der Streichbürste aufgtragen.Das ganze ergibt dann einen super Untergrund zum putzen.


    :Baumurks:bef1011::bef1014:
     
  18. #16 schwarzmeier, 9. Juli 2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Ich würde auch nichts anderes tun .
    Aber, laß mal, die Schlauis haben bestimmt bessere Methoden aus die Leute vom Bau .:hammer:
     
Thema: YTONG verputzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haftanstrich porenbeton

    ,
  2. porenbeton mit kalkzementputz verputzen

    ,
  3. tiefengrund auf ytong

    ,
  4. Poren Beton Kleber als Haftgrund,
  5. ytong tiefengrund,
  6. ytong steine vor dem verputzen grundieren,
  7. ytong stein armieren,
  8. ytong wand mit kalk-zementputz verputzen,
  9. ytong grundierung,
  10. ytongkleber zum putzen,
  11. ytong putz ,
  12. ytongsteine spachteln,
  13. risse ytong 2mm neuverputzen,
  14. porenbeton verputzen grundierung,
  15. Gasbeton Haftgrund ,
  16. tiefengrund für porenbeton,
  17. porenbeton verputzen armierungskleber,
  18. muss ytong verputzt werden,
  19. verputzen mit dünnbettmörtel,
  20. ytong verputzen
Die Seite wird geladen...

YTONG verputzen - Ähnliche Themen

  1. Muss der Maurer die Fensterleibungen verputzen?

    Muss der Maurer die Fensterleibungen verputzen?: Hallo, muss der Maurer nach VOB C die Fensterleibungen komplett verputzen, wenn er den Rohbau erstellt? Die Maurer haben die Poroton T9 Steine...
  2. Treppenwange verputzen - Entkopplungsband zu Holzstufe?!

    Treppenwange verputzen - Entkopplungsband zu Holzstufe?!: Hallo in das Forum! Ich habe eine Betontreppe, welche ich mit Eiche Tritt- und Setzstufen verkleidet habe. Jetzt möchte ich die Treppenwange...
  3. 14,6 Meter lange Stahlkonstruktion wie verkleiden zum Verputzen?

    14,6 Meter lange Stahlkonstruktion wie verkleiden zum Verputzen?: Hallo Wir benötigen eine 14,6 Meter lange und 40 cm hohe Stahlunterkonstruktion zur Befestigung unseres Ganzglasgeländers. Der Vorschlag vom...
  4. Verputzen nach entfernen der Fliesen

    Verputzen nach entfernen der Fliesen: Hallo, erstmal möchte ich mich kurz Vorstellen. Ich heiße Matthias, bin 27 Jahre alt und stolzer Besitzer eines Hauses. Momentan sind wir am...
  5. Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?

    Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?: Hallo. Spricht etwas dagegen eine alten Umrandung aus Kalksandstein die nur 15cm hoch und mit Fliesen beklebt war, durch eine 25cm hohe...