Zahlt Bauherr oder haftet Architekt?

Diskutiere Zahlt Bauherr oder haftet Architekt? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Architektin hatte recht spät in der Planungsphase die Idee, eines der drei bodengleichen, geteilten Fenster nicht mit einem Raffstore sondern mit...

  1. #1 Waldoblau, 17. Juli 2011
    Waldoblau

    Waldoblau

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Nürnberg
    Architektin hatte recht spät in der Planungsphase die Idee, eines der drei bodengleichen, geteilten Fenster nicht mit einem Raffstore sondern mit zwei auszustatten. Sie meinte, dies sei vorteilhaft und wir stimmten zu.

    Als nun ein knappes Jahr später der Rollladenbauer kam, stellte er fest, dass zwar zwei Motoren vorgesehen seien, aber nur eine Zuleitung für einen Motor vorhanden sei. Die zweite Zuleitung wurde vergessen, aber nicht vom Elektriker, sondern vergessen in den Plan einzutragen.

    Wann genau der Elektroplan rausging (September 2010) und wann die Idee war mit den zwei Motoren weiß ich beim besten Willen nicht mehr. Ich will mal zu unserem Ungunsten annehmen, dass die Idee vor dem Abschicken des Elektroplanes bestand.

    Der Elektriker empfahl uns nun eine Lösung, den zweiten Motor doch noch anzubinden, die uns knapp 1400 € Aufpreis kostet. (Aufschlagen kommt nicht in Frage, Verschattung weglassen auch nicht).

    Muss ich nun die 1400 € Mehrkosten alleine tragen, da ich den Elektroplan durchgewunken habe und mir die fehlende Zuleitung nicht auffiel?

    Oder hat die Architektin zumindest eine Mitschuld?

    Danke für Hinweise!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 17. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da gehts schon los:

    Ist es Eure Architetin (von Euch bezahlt) oder die eines Hausbauers???

    Wenn Eure, dann:

    Elektroplanung ist nicht originäre Aufgabe von Hochbauarchtekten/innen. Das machen i.d.R. Fachplaner

    Macht der/die Architekt(in) das mit, entsteht natürlich prinzipiell auch eine Haftung.

    Haftung bedeutet aber auch, das der, der die in Anspruch nehmen will, die Pflicht zur Schadenminderung hat.
    1.400 € sind ein echtes Wort, um bei drei Fenstern irgendeine Lösung zu bauen.
    mag eine Haltung sein, kann aber den Haftenden nicht interessieren, wenn es billiger als die staubfreie Lösung wäre.

    Neben Bauherr und Architet(in) kämen hier als Haftende noch in Frage:
    Rollladenbauer
    Elektriker

    Wann hat der Rollladenbauer das erste Mal da rein geschaut und nicht gemotzt, dass er mit einem Anschluß nicht zwei Motore bedienen kann?
    Ich denke, beim ersten Baustellentermin in Kenntnis der Doppelmotore hätte er es wissen/merken müssen

    Wann hat der Elektriker das erste Mal die Motore gesehen und nicht gemotzt, dass er mit einem Anschluß nicht zwei Motore bedienen kann?
    Ich denke, beim Termin nach Montage der Rollläden!

    Hier ist der Bauablauf relevant -> Bautagebuch
     
  4. #3 susannede, 17. Juli 2011
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    1400 € Tacken um nen zweiten Motor anzuschließen ?

    Ich glaube, es hackt.
     
  5. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Tja so sind die Gewerkler..........

    Wenn Not am Mann, dann wird zugelangt und versucht zu holen, was geht....:hammer:

    Mein GÜ wollte für´s Streichen der Dachuntersicht und der Ortgänge gerade mal 900 Euronen haben. Hab´s selbst gestrichen, nicht mal ein Arbeitstag gebraucht und gerade mal 40 Euronen für qualitativ sehr hochwertige Lasur und Pinsel ausgegeben......:konfusius

    Hab noch nie an einem Tag soviel Geld verdient!!!:bierchen:
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ot:
    dann hast du nen einmalanstrich ohne grundierung - ich vermute streng,
    diese ausführung würdest du dem bösen gü um die ohren hauen ..
    äpfel und birnen!
     
  7. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    falsch vermutet:
    Der Dachi war so nett und hatte bereits einmal vorgestrichen. Und zwar mit einer Lasur, die auch ohne Voranstrich auskommt. Ich habe nach Rücksprache mit dem Dachi den zweiten Anstrich mit derselben Lasur gemacht!
    Zufrieden? :think
     
  8. bluecher

    bluecher Gast

    schlauerle?

    wenn du noch schrubest wie viele qm deine untersichten haben, könnte man die pauschalen € sogar einschätzen!?
    lasur ohne voranstrich? hast sicher die zulassung geprüft :-) holzschutznach DIN 68 xxx incl.
    ansonsten alter malertrick: einmal dick und einmal gar nicht sind auch zwei anstriche!
    wer glaubt ein dachdecker kann farbe ausreichend auftragen glaubt auch an den storch!
    einem bwl´er glaub ich technisch erst mal garnix ...
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    *räusper*

    Ich bin Dachdecker und ich KANN streichen!

    Wofür hab ich mit einem Maler zusammengearbeitet...
     
  10. bluecher

    bluecher Gast

    bei mitschuldsvermutung des bauherrn würde ich erst mal ne hoai rechnung für elt planung schicken :-) ich hör das kätzchen schnurren ...
     
  11. bluecher

    bluecher Gast

    jaja! ich kenne auch dachdecker, die zimmererarbeiten und maurerarbeiten können wollen ... mit den augen des betriebswirts ...
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    auch räusper.

    bedeutet das, da ich als maler mit dachdeckern
    aufm bau zusammengearbeitet hab, nun dächer
    decken kann?
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nöö, aber er hat mir beigebracht wie man Unteransichten streicht... Den Rest an Malerarbeiten lass ich weiterhin sein...

    Besonders das Tapezieren *grusel*
     
  14. bluecher

    bluecher Gast

    heiliger banalicus!! da lernen manche leute drei jahre, wofür ein dachdecker, hochbautechniker und baufachberater ne simple anleitung braucht ... respekt!
    geht doch!!
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Blücher, nu mach mal nen Punkt! Langsam fängst du an unverschämt zu werden.

    Was ist da so schlimm dran? Malern ist ein bisschen mehr als nur Unteransichten zu streichen!

    Bremst dich ein bisschen!

    Du magst vielleicht nicht dazu lernen von anderen Gewerken, ich bin da anders. Ich arbeite gerne mit anderen zusammen und guck mir das ab was für mich interessant ist.
    Und wieso soll man in ein paar Wochen nicht lernen einen vernünftigen Schichtaufbau an Unteransichten hinzubekommen?

    Hör mich auf mit: das dürfen nur Maler... Gibt genug aus dem Gewerk wo ich immer die Finger von lasse. aber ein bisschen UNTERANSICHTEN PINSELN???

    Manchmal pack ich mir echt an den Kopp ...

    Meinte nach 22 Jahren Baustelle darf man als Dachdecker nur Dacharbeiten machen? Untersichten gehören dazu..
    Hast du vielleicht als Archi noch nicht mitbekommen, kenne ich, solche Archis kenne ich auch...
    Sind die Baustellen wo es am meisten Ärger gibt...
     
  16. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Hmm...

    ...ist das nicht die, die wegen "vergessenen" (erst eine, dann sechs) Lüftungsleitungen noch über einen funktionierenden Estrichersatz nachdenkt?

    Ich meine mich erinnern zu können, dass diese auf dem Weg zum Mond war.
    svjm
     
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    @ H.PF

    ohne unverschämt zu werden,
    dachdecker, zimmerer, schreiner....

    sind zu grobmotorisch um "richtig malern" zu können...
     
  18. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Junge, Junge, da musste kerngesund sein.........
    Die beiden Traufen haben bei einem Satteldach logischerweise die gleichen Maße, also 2 x 9m bei 70cm Dachüberstand, die Ortgänge bei einer Bautiefe von 8,5m und einer Dachneigung von 38°.
    Als Architekt kannste das jetzt sicherlich rechnen.
    Und dass ich mich mit den Vorgaben des Herstellers der Lasur vorher beschäftigt habe, davon kannste mal ausgehen. Lesen kann ich schon. Und dass die Hölzer vorher gestrichen waren, konnte ich auch gerade noch unschwer feststellen.
    Dass es in meinem Fach Menschen mit zwei linken Händen gibt, wusste ich vorher auch schon. Dass es die aber auch in anderen Berufen gibt, dürfte wohl auch klar sein!
     
  19. bluecher

    bluecher Gast

    off topic!!!

    bin ich - mit attest!

    bei dem was man hier sieht ist erst mal nix logisch! du willst gleiche maße an den traufen haben? mit etwas guten willen kann man bei 70 cm dachüberstand und 38° eine dachuntersichtsfläche rechnen. die rinne gehört natürlich dazu. und hier zieht nebel auf! bei den ortgängen zeigt sich dann prompt das vermutete ...

    was sind die herstellerangaben wert? r.d.t. heißt norm, zulassung. da kommen herstellerangaben nicht vor!


    hm! die frage ist: mit was gestrichen!

    eine an beliebigkeit grenzende aussage?
    ob deine lasur preiswert, oder einfach nur billig war wirst du je nach pigmentierung innerhalb 2 bis 5 jahren sehen. da wünsche ich ne dickschichtlasur und verbleibe mfg ... und off topic ( weil mit waldi hat das nix mehr zu tun..)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Etwas merkwürdig ist das dann aber schon....finde ich.

    Daß eine Nachricht/ Information mal verschütt geht, kommt vor (soll nicht, ist aber leider so....). Daß die Architektin die E-Pläne macht, ist zumindest mal nicht ungewöhnlich, aber nicht ihre originäre Aufgabe (Architektenleistung) und müßte eigentlich ein gesondertes Honorar (für Projektierungsleistungen Elektro) auslösen.

    Nun kenne ich die Situation vor Ort nicht, aber einen Anschluß zu verlegen, der 1.400 EUR kosten soll, das sieht für mich nach einem Reingewinn von ca. 1.200 - 1.300 EUR aus. Was hat sich denn der Rolladenbauer hier erdacht??????

    Grüße

    Thomas
     
  22. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hier meine bescheidene BH-Erfahrung und Einschätzung zum Titel:
    Ja, meist zahlt der BH, v.a. wenn er auf einer sauberen Lösung besteht - denn dem wird gar nicht immer erzählt, wie es normalerweise hätte laufen sollen. Wenn Du das immer durchschauen willst, dann musst Du Dich schon gewaltig reinhängen und die (idealen / möglichen) Abläufe kennen. Je weniger Fachplanung gemacht wird, desto schlimmer und komlexer wird es. Und wenn Du Dich dann mal reingehängt hast, bist Du gleich als unangenehmer, anstrengender Kunde bekannt.
     
Thema:

Zahlt Bauherr oder haftet Architekt?

Die Seite wird geladen...

Zahlt Bauherr oder haftet Architekt? - Ähnliche Themen

  1. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  2. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  3. Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil

    Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Hagelschaden an Rollläden. Dort sind nun Dellen, jedoch keine Löcher. Eine Elementarversicherung habe...
  4. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  5. Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer

    Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer: Hallo zusammen, wir bauen gerade unser EFH und sind derzeit bei den Innenwänden im Keller. Nun hat sich folgendes Problem aufgetan. Unser...