Zarge etwas zu hoch eingebaut.

Diskutiere Zarge etwas zu hoch eingebaut. im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich habe am Wochenende zusammen mit einem Bekannten im Flur die alten Tür-Stahlzargen durch neue Holzzargen ersetzt. Wir haben...

  1. dkrake

    dkrake

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Seelze
    Hallo zusammen,

    ich habe am Wochenende zusammen mit einem Bekannten im Flur die alten Tür-Stahlzargen durch neue Holzzargen ersetzt. Wir haben gleich 4 Zargen getauscht. Da wir vorher auch den Laminatfussboden entfernt haben müssen wir uns bei einer wohl etwas vermessen haben, denn nach dem Einsetzen der Tür steht diese jetzt ca. 2cm über dem Boden, was definitiv deutlich ein deutlich zu größer Abstand ist.
    Welche Möglichkeiten haben wir denn jetzt diesen Fehler zu korrigieren?

    - Zarge nochmal rausschneiden? -> ist ne Menge Arbeit!
    - Dichtungsbürsten ankleben, schrauben? -> sieht evtl. doof aus?
    - Gibt es sowas wie höhenverstellbare Bänder? -> gibts wenn dann bestimmt nicht mit 15mm Ausgleich, oder?

    Habt ihr weitere Ideen oder würdet ihr eine favorisieren?

    VG Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AlexSinger, 20. Juli 2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Je nach dem, wie die Tür aussieht und eingebaut wurde.... Bilder wären nicht schlecht. Die ist doch nicht etwa mit Bauschaum "eingebaut"?

    2cm sind schon doof. Du könntest auch den Fußboden wieder erhöhen, dann passt es. Wenn Laminat drin war, kommt nichts nach?
     
  4. feelfree

    feelfree Gast

    Wie bauen denn Physiker in Spanien Türen ein?
     
  5. #4 AlexSinger, 20. Juli 2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    @feelfree: das übliche "System" ist pre-marco (sind nicht Männernamen gemeint :winken).
    *normalerweise* wird beim Rohbau bereits ein Holzrahmen in die Wand gesetzt (pre-marco, es sind praktisch 3 stabile Bretter, die auf die Rohwand gedübelt werden, möglichst gerade versteht sich ), auf diesen Rahmen wird dann die Tür geschraubt. Dazu entfernt der Tischler von jedem Scharnier in der Mitte die Schraube und ersetzt sie durch eine lange Holzschraube. Noch eine Schraube kommt in den Bereich der Mulde für die Schließzunge. Das ganze wird eventuell noch mit etwas Leim *oder* Bauschaum fixiert (wenn die Zwischenräume zu groß sind).
    Dazu muss man allerdings noch sagen, daß die spanischen Türen nicht so sind wie aus D bekannt. Die Zarge ist meist sehr dünn (meist nur 1cm Spannplatte), deshalb auch diese Konstruktion. Etwas Holz brauchst Du schon drunter. Man kann es natürlich direkt an die Wand dübeln, machen auch manche und sparen sich den Holzrahmen.
     
  6. #5 AlexSinger, 20. Juli 2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Manche Türen (von einigen Herstellern) haben noch zusätzliche Löcher im Rahmen, wo Du eine Schraube versenken kannst. Zu dem Loch gibt es dann einen passenden Abdeckstopfen aus dem gleichen Material wie die Zarge - oder bei ganz billigen Türen gibt's keinen Stopfen sondern der Tischler schmiert eine Art Wachs drüber (Farbe angepasst an das Holz - ist aber nicht schön so was! So wurde bei mir z.b. ein Einbauschrank vom "Lokalen Tischler" eingebaut... eben ein 400€ Fabrikat)
     
  7. #6 AlexSinger, 20. Juli 2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    [​IMG]
    [​IMG]

    ungefähr so sieht es dann aus.... das (der? die?) premarco wird dann am Ende durch Zierleisten abgedeckt
     
  8. #7 AlexSinger, 20. Juli 2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Und jetzt die Preisfrage: ist das schlecht?
     
  9. #8 baufix 39, 20. Juli 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    ist doch perfekt....
    nur die Deutschen sind so pingelig das der 2cm Spaltunter der Tür soooo wahnsinnig stört.
     
  10. #9 AlexSinger, 20. Juli 2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Die Frage war, ob das System mit dem Rahmen auf der Rohwand schlecht/gut ist. Eventuell könnte das Holz durch Feuchtigkeit.... etc....
     
  11. #10 baufix 39, 20. Juli 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    bewegt sich nicht : war gut
    bewegt sich : was anderes überlegen.

    wie du schon schreibst : "könnte......etc..."
     
  12. #11 Gast943916, 21. Juli 2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    es interessiert doch niemand hier wie man "spanische" Zargen einbaut....

    ich nehme an es wurden, wie in D üblich die Zargen eingeschäumt, das rausschneiden ist doch kein Problem, Fuchsschwanz und 5 min. Arbeit, neu setzen und gut iss
    in der Zeit in der du den Text hier schreibst, wäre das schon geändert
     
  13. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    5 Minuten sind sehr optimistisch, wenn voll ausgeschäumt wurde.
     
  14. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Aber mehr wie 10 dauerts nicht und ist danach ne saubere Sache. Alles andere ist doch gemurkst.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 21. Juli 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das Raussägen mag in 5 Minuten gemacht sein, aber damit kann man die Tür noch nicht wieder setzen, wenn - wie es sich zum Schallschutz gehört, die Fuge in gesamter Tiefe und Höhe ausgeschäumt wurde.
    Also addieren wir pro Zarge nochmal 20 Minuten für das Enfernen des Schaums dazu. (Abkratzen, fegen, entsorgen)

    Aber das wird sich nicht ändern lassen, wenn man nicht mit der Fuge leben will!
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau so isses, und deswegen ist es auch egal ob 5 Minuten, 10 Minuten oder 20 Minuten. Raus damit und richtig machen, und die Zeit unter Lehrgeld verbuchen.
     
  18. dkrake

    dkrake

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Seelze
    So, danke für die Tipps.
    Hab die Zarge rausgesägt (Schaum raus gemacht) - hat ca. 30min gedauert- und etwas tiefer wieder eingesetzt.
    Schade um die 22 Euro für den Schaum, aber so ärgere ich mich die nächsten Jahre darüber wenigstens nicht mehr. :o)
     
Thema:

Zarge etwas zu hoch eingebaut.

Die Seite wird geladen...

Zarge etwas zu hoch eingebaut. - Ähnliche Themen

  1. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  2. Sehr stark stinkende Türen und Zargen

    Sehr stark stinkende Türen und Zargen: Hallo beisammen, eine Mieterin hat vor etwa 30 Jahren ihre Türen und Zargen von Port... verkleiden lassen. Wir haben ihr dies damals leider...
  3. Fugen Holztreppe - Fugen Türzarge

    Fugen Holztreppe - Fugen Türzarge: Hallo, 2 Probleme, ein Handwerker Treppe Planung - Wand zu Wand Treppe aufgesattelt, Wange. Optik wie Blocktreppe, allerdings eben mit...
  4. Widerstandsfähige (Tritte, Ramme...) Türe, günstig? "Metalltüren" statt Holztüren?

    Widerstandsfähige (Tritte, Ramme...) Türe, günstig? "Metalltüren" statt Holztüren?: Hallo. Gibt es Türen die Gewalt standhalten, ohne dass man eine Spezialtüre mit "Panzerlegierung" braucht? Also so wie hier:...
  5. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...