Zaunfelder sanieren - Brauche ich Pulver?

Diskutiere Zaunfelder sanieren - Brauche ich Pulver? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir wollen die Einfriedung eines denkmalgeschützten Hauses sanieren. Die schön verzierten Jugendstil-Zaunfelder bereiten mir etwas...

  1. Milka1983

    Milka1983

    Dabei seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sternwart
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    wir wollen die Einfriedung eines denkmalgeschützten Hauses sanieren. Die schön verzierten Jugendstil-Zaunfelder bereiten mir etwas Kopfzerbrechen. Uns haben drei Schlosser hier unterschiedliche Lösungen angeboten: "Feuerverzinken / Spritzverzinken" und "Pulverbeschichten oder mit der Hand streichen" und "Grundieren und Streichen versus nur streichen" (weil Grundieren nicht nötig ist). Welche Kombination ist euer Ansicht nach nun die Ideale!? Ich selbst tendiere aktuell zu Feuerverzinken, mit der Hand streichen und nicht grundieren. Wäre aber hier für fachkundige Meinung dankbar!

    Viele Grüße
    Milka
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    die Sache mit "der Hand streichen" ist recht aufwändig (entrosten,Voranstrich, Schlußanstrich) wer sich das antun möchte muss
    schon Geduld aufbringen.
    Mit dem Verzinken ist so eine Sache, müsste sicher vorher sandgestrahlt werden, ist dann aber auch nicht
    mehr "im alten Stiel" schwarz.
    Pulverbeschichten und anschließend lackieren ? (bin ich Laie wie das so geht, auch preislich ?)
     
  4. Milka1983

    Milka1983

    Dabei seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sternwart
    Ort:
    Nürnberg
    Der Ablauf ist wohl eher: Sandstrahlen, dann Verzinken (Feuer- oder Spritzverzinken), dann Streichen oder Pulverbeschichten. Spritzverzinken ist teurer als Feuerverzinken, mit der Hand streichen ist genauso teuer wie Pulverbeschichten. Für mehrere Zaunteile (insg. ca. 6m) und eine Terrassengeländer mit Reperaturarbeiten und Ergänzungen nach Vorgaben des Denkmalschutzes zahlen wir so ca. 15000 Euro (inkl MwSt.). Die Frage ist nur, für welche Kombination sollen wir uns entscheiden...!? Der Zaun war früher übrigens nicht schwarz, sondern grün (bronze grün patiniert, da suche ich gerade verzweifelt den passenden ral Ton).
     
  5. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Als erstes mal das Denkmalamt fragen, was gemacht werden darf.
    Pulverbeschichten ist meist nicht dabei.
    Ebenso die Farben abfragen, die verwendet werden dürfen und ob Schadstellen ausgebessert werden dürfen und wie fehlende bzw. durchgerostete Stellen ersetzt werden dürfen.
    Nächster Punkt: Fragen ob das Geländer und die Geländerverankerung so verstärkt werden dürfen, dass sie den heutigen Anforderungen an die Standsicherheit von Geländern (Absturzsicherungen) genügen.

    Ein langlebige Lösung wäre zum Beispiel:
    In der Werkstatt:
    - Farbe, Rost, Reste von alten Beschichtungen abtragen
    - Oberflächenvorbereitung BE nach DIN EN ISO 12944-4
    - Thermische Spritzverzinkung nach DIN EN ISO 17834 (100 mym)
    - Kontaktstellen und Materialstöße mit Rotbleikriechöl konservieren
    - Zwischenbeschichtung auf EP-Grundlage 2x 80 mym
    Nach dem Einbau:
    - mit dem Material der Zwischenbeschichtung Transportschäden ausbessern
    - Deckbeschichtung auf PUR-Grundlage mit Eisenglimmer 1x 80 mym endgültiger Farbton

    Dieser Aufbau wäre analog ZTV-ING, 4-3, Tabelle A4.3.2 Bauteil Nr. 3.1.
    Die ZTV-ING findet Anwendung für Ingenieurbauwerke und Brücken und somit auch für Brückengeländer, einschließlich der historischen, die von den Denkmalämtern wunschgemäß erhalten werden sollen.

    Bei einer Variante mit Feuerverzinkung ist nach dem Feuerverzinken ein sog. sweep-Strahlen erforderlich, damit die Grundierung für die anschließende Beschichtung aufgetragen werden kann. Ist dann wieder ein zusätzlicher Arbeitsgang.

    Wie werden die Füße der Geländer befestigt? Wie sieht dann an den Befestigungsstellen der Korrosionsschutz aus? Mit Schrauben und Muttern auf die frische Beschichtung? Einbetoniert?

    Gruß
    Holger
     
  6. Milka1983

    Milka1983

    Dabei seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sternwart
    Ort:
    Nürnberg
    Wir haben bereits einen Antrag gestellt und dazu die uns vorliegenden (drei) Angebote eingereicht. Das Denkmalschutzamt hat alles ohne weitere Auflagen genehmigt und im persönlichen Gespräch gemeint, dass die Angebote ja inhaltlich gleich seinen und man dies so machen könnte. Wobei z.B. ein Angebot Spritzverzinken, einer Feuerverzinken und das Letzte nur verzinken angeboten hat... Zur Farbe ist auch nix gekommen (in einem Angebot stand einfach "grün wie Bestand"), wobei die auf Nachfrage sicher was sagen würden (die haben aber einem Nachbarn ein schreckliches Schwarz empfohlen und ich scheue mich da jetzt aktiv auf die zuzugehen). Geländerverstärkung ist nicht geplant.

    Danke für die tollen Hinweise! Damit habe ich einige Ansatzpunkte für die weitere Recherche bzw. die folgenden Gespräche mit den Handwerkern.

    Jedes der drei Zaunfelder steht zwischen zwei Sandsteinsäulen und unter dem Zaunfeld befindet sich noch eine kleine Sandsteinmauer. Die Zaunfelder werden zwischen den genanten Sandsteinmauern mit speziellen Ankern "aufgehängt" und zwei mittlere, etwas längere Stäbe pro Zaunfeld sind in einer unten laufenden Sandsteinmauer eingelassen. Diesen Aufbau tauchte in allen drei Angeboten auf und entspricht wohl weitgehend dem historischen Vorbild.

    Verstehe ich Dich richtig, dass wohl eher Spritzverzinken dem Feuerverzinken vorzuziehen und Grundieren für das Streichen zwingende Voraussetzung ist. Ein Schmied hat sich im Gespräch wehement gegen Grundieren ausgesprochen; er hätte eine tolle Farbe und die würde deutlich bessere Effekte erzielen und langlebiger sein als die Variante mit Grundieren.
     
  7. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Milka1983,
    Google bitte mal nach Feuerverzinken/Pulverbeschichten.
    In den meisten Fällen werden die zu behandelden Teile eh.demontiert und vorher Sandgestrahlt.

    Im Prinzip ist das alles ein sehr teures Vefahren.Vom Aufwand her.

    Ich als Laie hab das mal an einem alten Schmiedeeisernen Zaun gesehen ohne Demontage.
    Glaub die Fachfirma war da fast ein Monat am wirken.
    Aber das Ergebniss sah exelent aus.

    Der Preis war besimmt heftig-war alles in Handarbeit.

    Gruß Helge 2
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nur feuerverzinken passt wohl nur begrenzt zum bisherigen
    look n feel > entfällt

    pulvern kan in anderen fällen tolle ergebnisse haben,
    hier passt es noch schlimmer als fv.

    grundieren und streichen ist ok; die kosten für grundierung
    (auch in spritzkabine) werden sich nicht so gravierend von
    den kosten für fv unterscheiden.

    fv+handanstrich bietet sehr guten korr.schutz, schöne
    oberfläche und ausgewogenes preisniveau.
    ob sweepen oder netzen (reinigen mit ammoniak) oder
    hd-heissdampf kann man vor ort entscheiden.
    therm. spritzen (spritzverzinken) .. ja, wenn man dafür
    geeignete angebote bekommt. fv ist diesbezgl. eher
    unproblematischer (ist jedenfalls meine erfahrung).
    grundierung kann unter dach erfolgen (kein muss),
    der wichtigste aspekt ist endanstrich NACH montage.
     
  9. #8 wasweissich, 23. August 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

  10. Milka1983

    Milka1983

    Dabei seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sternwart
    Ort:
    Nürnberg
    Dies habe ich auch von verschiedenen Seiten gehört; in unserer Stadt gibt es wohl nur einen Betrieb der Spritzverzinken anbietet und mehrere die Feuerverzinken. Ich habe einen Schlosser gebeten, mir ein alternatives Angebot mit Spritzverzinken vorzulegen; aktuell habe ich nämlich nur die Info "dies ist teuer", ohne einen genauen Wert zu kennen. Die Zaunfelder werden übrigens nicht komplett in ihre Einzelteile demontiert, dies wäre zwar schön, bei dem Zaun mit seinen vielen Teilen und Nieten zu aufwendig und auch zu kostenintensiv. Das mit dem Endanstrich nach Montage merke ich mir für mein nächstes Gespräch.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 wasweissich, 23. August 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    in einzelteile zerlegen wäre auch widersinnig...
     
  13. Milka1983

    Milka1983

    Dabei seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sternwart
    Ort:
    Nürnberg
    Sandgestrahlt wird auf jeden Fall. Ich habe auch einige historische Beispielzäune genannt bekommen, welche unterschiedlich behandelt wurden (Feuerverzinken, mit der Hand gestrichen, Pulverbeschichtet usw.) und die werde ich mal abfahren und mir ansehen. Unsere drei Angebote lagen zwischen 13 bis 19 TEuro (inkl. MwSt.).
     
Thema:

Zaunfelder sanieren - Brauche ich Pulver?

Die Seite wird geladen...

Zaunfelder sanieren - Brauche ich Pulver? - Ähnliche Themen

  1. Haustrennwand Sanieren Schallschutz

    Haustrennwand Sanieren Schallschutz: Hi an alle:winken Ich habe mir eine Doppelhaushälfte Siedlerhaus Bj.1956 vollunterkellert gekauft und festgestellt dass dieses sehr Hellhörig...
  2. Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal

    Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal: Werte Bauexperten, das Brauchwasser wird bei uns in einem REFLEX Speicher-Wassererwärmer, Type VF 300-2S, (Inhalt 295 l) erwärmt.Nebenbei, die...
  3. Sandsteinfenstergewände sanieren.

    Sandsteinfenstergewände sanieren.: Hallo,möchte nächstes Jahr meine Sandsteinfenstergewände sanieren.Hier wurden in die Fehlstellen (Klobenrisse)Vierungen eingesetzt.Ich habe dann...
  4. Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren

    Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren: Hallo, wir wollen wir hier in dem anderen Beitrag erwähnt, ein Gartenhaus, bzw. Scheune auf Vordermann bringen, siehe: Gartenhaus sanieren....
  5. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...