Zehnder Comfoair 350 im Sommer mit offenem Bypass

Diskutiere Zehnder Comfoair 350 im Sommer mit offenem Bypass im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir sind im August 2014 in ein neues Einfamilienhaus mit Zehnder Comfoair 350 Belüftungsanlage mit dem ganz normalen Wärmetauscher...

  1. esingen

    esingen

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    Hallo,
    wir sind im August 2014 in ein neues Einfamilienhaus mit Zehnder Comfoair 350 Belüftungsanlage mit dem ganz normalen Wärmetauscher eingezogen.

    Über den Winter war die Luftfeuchte immer so bei 30-40%. Soweit also ok.

    Da sich das Haus im Sommer aber teilweise stark aufheizt, ist zur Zeit eigentlich immer der Bypass offen (Komforttemperatur auf 20 Grad eingestellt).
    Liegt dann halt an der recht hohen Ablufttemperatur.
    Bypass funktioniert aber, habe ich mit der Komforttemperatur auf 28 Grad getestet.

    Nun mach ich mit aber im Sommer schnell Gedanken wegen der Luftfeuchte. Wenn es draußen schwül ist, bzw. bei 25 Grad Außentemperatur regnet, dann holt man sich
    mit offenem Bypass ja auch recht feuchte Luft ins Haus, wenn die Anlage auf Stufe 2 im Normalbetrieb läuft. Ich krieg dann schon die Krise, wenn man dadurch mal 65% hat.
    Bei normalem Sommerwetter sind es dann auch gleich wieder 40-50%.

    Lt. Zehnder ist das im Sommer aber in einem gedämmten Neubau kein Problem und auch normal.

    Gibt es eurerseits evtl. noch Tipps?

    Danke euch.
    GK
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zellstoff, 13. Juli 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Das ist völlig normal, alles ok. Habe auch die CA350.
    Entfeuchten könntest du nur über einen EWT oder SoleWT, wenn man unter den Taupunkt kühlt...was gar nicht so einfach ist...
    Lass im Sommer tagsüber auf 1 oder gar A laufen, das senkt etwas den Feuchteeintrag.
    Edit: die 65% rLF im Sommer sind auch kein Problem, die Wände sind ja auch warm und es kondensiert nix.
     
  4. esingen

    esingen

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    Ah, danke für die Infos.
    Ich glaube die Stufe A habe ich gar nicht. Ich meine es gibt nur 1, 2 und 3. Was bedeutet A?

    Lt. Zehnder sind wohl im Sommer auch noch höhere Werte normal und kein Problem, weil es in einem neuen, fehlerfrei gebauten Haus bei Sommertemperaturen keine Kondensation geben sollte.

    Fahre demnächst 2 Wochen in den Urlaub. Da stellt man dann am besten auf Stufe 1, oder?

    Danke
     
  5. #4 Zellstoff, 13. Juli 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    A=Abwesenheit=minimalste Stufe. In meiner Ease Einheit von vor 3a ist die noch drin. Eins unter 1 ;) Schau/probier mal....
    Ich lasse eigentlich zu 95% auf 1 laufen. 2 bei Besuch, 3 bei scharf anbraten:-)
    Im Urlaub kannst auf A oder 1 laufen lassen. Bei A merk ich es aber wenn ich nach ein paar Tagen heimkomme und die Tür aufsperre dass es abgestandene Luft ist.
     
  6. esingen

    esingen

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    Ne, ich glaub bei mir kommt vor 1 nur noch AUS :-)
    Guck heute Abend mal, welche Stufen ich da habe.

    Im Endeffekt kann man ja auch nichts machen, außer die Lüftungsanlage auf eine kleinere Stufe (bei mir 1) stellen, wenn es draußen schwül ist oder stark regnet im Sommer.

    Gruß
    GK
     
  7. #6 Zellstoff, 13. Juli 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    "Aus" gibt es nicht, Aus = Stecker am Gerät ziehen, aber nicht an der Steuereinheit.
     
  8. esingen

    esingen

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    OK, dann guck ich nachher mal, was da bei mir steht und melde mich dann wieder.
     
  9. esingen

    esingen

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    Moin Zellstoff,
    habe heute Morgen ganz vergessen zu gucken, ob ich auch die Stufe A hab, war in Eile :-) Will heute Abend aber eh die neuen Filter einsetzen, da guck ich dann.

    Bei uns regnet es jetzt seit 2-3 Tagen fast durchgängig. Die Luftfeuchte im Haus bei Lüftung Stufe 2 liegt dann bei ca. 60-63% Luftfeuchte. Ist in dieser Situation aber wohl normal, oder?

    Danke
    Gk
     
  10. #9 Zellstoff, 14. Juli 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Ja, normal. Hab aktuell 57% bei 25Grad. Lüftung lief über Nacht auf 2, aktuell auf 1.
     
  11. esingen

    esingen

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    Hast du auch Regen?

    Ich hab 2 Hygrometer stehen. Aktuell auch ca. 25 Grad Innentemperatur im Haus.

    Elektronisches Hygrometer: 57-58%
    Haar-Hygrometer: 62-63%

    Das Haar-Hygrometer zeigt immer ca. 5% mehr an. Das muss man aber alle 2-3 Wochen nachts rauslegen, hab ich im Winter nicht gemacht, erst jetzt 2-3 Mal über Nacht rausgelegt, um es zu justieren. Weiß aber nicht, ob das halbe Jahr ohne Rauslegen ihm geschadet hat.

    Was nutzt du denn für eins?

    Danke
    GK
     
  12. Cascada

    Cascada

    Dabei seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hof
    Ich habe auch nur den ganz normalen 3-Stufen-Schalter. Ich habe die Leistungsstufen am Gerät selbst neu zugeordnet. Man kann die Prozentwerte ändern. Bei mir ist die "alte" Stufe 1 nun die "A"bwesenheitsschaltung, die alte 2 nun die 1 und die alte 3 die 2.
    Die "alte" Stufe 2 reicht als höchste Stufe vollkommen aus um Gerüche aus dem Haus zu bekommen.
     
  13. #12 Schnabelkerf, 14. Juli 2015
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Heute Morgen bei Regen: Luftfeuchtigkeit Aussen 64% bei 15 ° - Innen 63% bei 22,6°. Lüftung läuft das ganze Jahr durchgehend mit Stufe 1.

    Nebenbei: hat jemand die ComfoAir mit der seriellen Schnittstelle an OpenHAB angeschlossen? Bin auch am überlegen ob ich das versuche.
     
  14. #13 Zellstoff, 14. Juli 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    auch ein gutes elektronisches. 10 € mehr haben hier Wunder bewirkt was die Genauigkeit angeht.
    Eine erweiterte Steuerung über die serielle SS hab ich mir auch schon überlegt, aktuell aber wieder verworfen.
    Hab wichtigere Hausprojekte aktuell und die KWL läuft einfach auf 1, fertig.
    Hat übrigens wer einen guten Tipp für einen 200er Ansaugturm? Mein einfacher aus wickelfalz mit einfachem Einschub für Filtervlies des Vorfilters nervt. Das Drahtgeflecht verhakt sich immer mehr und rostet vor sich hin. Hat sich wer da evtl. was schönes und praktisches (Filter) anfertigen lassen?
     
  15. esingen

    esingen

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    Welches Hygrometer hast du denn? Hast du einen Link?
     
  16. #15 Zellstoff, 15. Juli 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Hab dir ne PN geschickt...Produkte werden hier nicht so gern besprochen
     
  17. #16 Stefan1860, 22. Juli 2015
    Stefan1860

    Stefan1860

    Dabei seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Landshut
    Hallo Zusammen,

    ich habe seit zwei Jahren ebenfalls diese Anlage im Haus.

    Mein Installateur meinte damals, er stellt sie mir ein und ich brauche keine Änderungen vornehmen, d.h. Komforttemperatur 20 Grad und das Ding läuft auf "2" durch -
    Sommer wie Winter.

    Habt Ihre Eure Einstellungen geändert?
    Ich frag mich nur, ob ich vielleicht gewisse Vorteile nicht nutze...
    Im Schlafzimmer haben wir momentan 26 Grad. Tagsüber natürlich Rollo runter und nachts lüften - aber ich krieg keine Kühlere Luft ins Haus.
     
  18. howa

    howa

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Bei den Temperaturen ist das ganz normal und zum kühlen reicht die Luft über Nacht nicht aus, da die Wände eine sehr große Speichereigenschaft haben.
    Nur mal zur Info Luftfeuchte/Lufttemperatur/Bauteiltemperatur hängen immer zusammen ob es Kondensat gibt oder nicht. Im Sommer kann es im Keller an manchen stellen zu Kondensat kommen, wenn die Fenster im Keller unter Tage offen bleiben! Bei normalen Wandtemperaturen im EG/OG wie jetzt bei ca. 25 Grad ist kein Kondensat zu befürchten. Kann man alles ganz gut Nachlesen im Netz!
     
  19. esingen

    esingen

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    Ohne Kondensat keine Schimmelgefahr?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. esingen

    esingen

    Dabei seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Tornesch
    Moin,
    muss noch mal fragen. Wir hatte jetzt hier in HH 4 seht schwüle und regnerische Tage, bei denen meine beiden Hygrometer im Haus bei 65-70% standen. Draußen waren es
    natürlich auch 70-90%.
    Ist das normal oder kann man da was tun? Wüsste nur nicht was ich machen soll, wenn es draußen eh extrem warm und feucht ist.

    Wie gesagt, 1 Jahr alter Neubau mit Belüftungsanlage.

    Danke
     
  22. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Das ist normal und machen kannst Du auch nur wenig.
    Ziel aktuell ist ganz einfach: möglichst wenig Luft ins Haus lassen, wenn draussen die absolute LF höher ist als drinnen.
    Ich achte darauf, dass die KWL tagsüber auf minimaler Stufe läuft, v.a. deswegen, um keine schwül-warme Luft in den Keller zu bekommen. Hier ist ein Risiko, dass es an kalten Bauteilen zu Kondensation kommt, wenn es extrem wird. (bei Klamotten oder Leder braucht es auch keine echte Kondensation dass es zu Stockflecken kommt)
    Wenn es Nachts enstprechend kühler ist, stell ich die KWL 2 Stufen höher, aber selbst das war die letzten Wochen grenzwertig, da teilweise Nachts draussen über 22° und im Keller ca. auch so viel.
    Wenn es ganz grenzwertig ist und weil der Neubau noch viel Restfeuchte hatte, habe ich im ersten Sommer teils sogar den Keller geheizt, obwohl draussen 30°)

    Wichtig ist wie gesagt: nur dann lüften, wenn in der Luft draussen weniger Feuchte ist als drinnen (oder eben entfeuchten durch EWT, was aber auch nur bedingt funzt).
    Die %rLF die Du angibst, ist abhängig von der Temp, das muss man natürlich beachten.

    Falls Du einen Wärmetauscher mit Feuchterückgewinnung in der CA350 hast (Enthalpietauscher), kann man theoretisch sogar darüber nachdenken, die Komforttemp so hoch wie möglich zu stellen dass der Bypass nicht greift und die warme Frischluft über den Wärmetauscher durch die Fortluft gekühlt und entfeuchtet wird. Der funktioniert in beide Richtungen.
    Ich gehe aber lieber den einfachen Weg, und stelle die Lüftung tagsüber auf Minimum. Ersticken tu ich so auch nicht, die Türen sind ja trotzdem ständig offen, weil die Kids rein/raus laufen. ;)
     
Thema: Zehnder Comfoair 350 im Sommer mit offenem Bypass
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. comfoair entfeuchtung

Die Seite wird geladen...

Zehnder Comfoair 350 im Sommer mit offenem Bypass - Ähnliche Themen

  1. Offene Glaswolle gefährlich?

    Offene Glaswolle gefährlich?: Liebe Bauexperten, ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben: Wir hatten vor ca. 4 Wochen einen Mauerdurchbruch im Wohnbereich, dabei wurden...
  2. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  3. Hausbau Dachstuhl offen bei Regen

    Hausbau Dachstuhl offen bei Regen: Hallo zusammen wir sind gerade am Bauen und unser Dachstuhl liegt schon seit einer Woche offen und es dauert auch noch ein paar Tage bis die Folie...
  4. Deckel des Revisionsschachtes offen, Schlimm ?

    Deckel des Revisionsschachtes offen, Schlimm ?: Hallo allerseits, folgende Situation : Auf meinem Hof befindet sich eine Klappe. Wenn man diese Klappe öffnet sieht man ca. 1,50 Meter tiefer...
  5. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...