Zeitraum von Ausschreibung bis Baubeginn

Diskutiere Zeitraum von Ausschreibung bis Baubeginn im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo Bauexperten, könnt ihr mir sagen, wie lange es ungefähr von der Ausschreibung, also vom Zeitpunkt des Versands des LV an die...

  1. Schorsch

    Schorsch Gast

    Hallo Bauexperten,

    könnt ihr mir sagen, wie lange es ungefähr von der Ausschreibung, also vom Zeitpunkt des Versands des LV an die Bauunternehmen, bis zum Baubeginn erfahrungsgemäß dauert? Es handelt sich um ein unterkellertes EFH.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    2 Wochen bis 2 Jahre...
     
  4. Schorsch

    Schorsch Gast

    Wow, ziemliche Spanne. 2 Wochen sind möglich? Immerhin müssen die Unternehmen doch erstmal ein Angebot ausarbeiten, der Archi das auswerten, Unternehmen beauftragen, und dann kann erst der Bagger anrollen.
     
  5. Gast943916

    Gast943916 Gast

    es gibt LV´s die kommen heute per Post, übermorgen ist Abgabetermin und nächste Woche soll man anfangen, dann gibt es LV´s da steht Ausführung Herbst 2009 (vielleicht)
    wie der Unternehmer das auf die Reihe kriegt ist dem BU doch egal, wenn er denn Auftrag will.....
    was ich sagen will ist: da gibt es keine bestimmten Termine das ist Absprache BH / Archi / BU
     
  6. Schorsch

    Schorsch Gast

    Danke Gipser, das heißt der Archi kann ins LV aufnehmen, dass wir möglichst bald loslegen wollen, und dann hebt das? Ich raff es noch nicht ganz, was ist der BU und was der Unterschied zum Unternehmen?
     
  7. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ,
    ja, einen voraussichtlichen Termin und im Vertrag wird ein genauer Termin vereinbart

    [/QUOTE]
    BH = Bauherr
    BU = Bauunternehmer z.B. Mauerer
     
  8. Schorsch

    Schorsch Gast

    Alles klar! Sind so große Variationen wie 2 Wochen-2Jahre tatsächlich gängig oder kann man mal einen kleineren Zeitrahmen nennen, in dem sich das das in den meisten Fällen abspielt?
     
  9. #8 VolkerKugel (†), 22. September 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Zweimal NEIN :konfusius
     
  10. Gast943916

    Gast943916 Gast

    die 2 Jahre waren sicher übertrieben, aber wie gesagt es ist eine Absprache zwischen den Beteiligten
     
  11. Schorsch

    Schorsch Gast

    Danke Jungs, ok nochmal anders: Bauherren meldet euch: wielange hat das bei euch gedauert? Ein paar Beispiele reichen mir als Anhaltspunkt!
     
  12. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ist doch nicht

    so schwer:

    Architekt verschickt Leistungsverzeichnisse unter Angabe des Termin, bis zu dem die Angebote vorgelegt werden sollen. Zeitspanne ab Versand mal angenommen 3-4 Wochen.

    Beim Versand der LV´s gibt der Architekt schon den geplanten Ausführungstermin an. Wie soll sonst ein zur Angebotsabgabe aufgeforderter Unternehmer absehen, ob er den Auftrag überhaupt ausführen kann?

    Also:
    Fragen Sie Ihren Architekten. (Eigentlich hätte der die o.a. Punkte ohnehin mit Ihnen besprechen müssen)
     
  13. #12 Wolfgang38, 22. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2008
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    vielleicht hat Archi ja gesprochen und schorsch wollte nicht hören:

    BH (Bauherr) "Geplanter Baubeginn: so schnell als möglich!":)
    Archi: "Das geht nicht, so schnell bring ich das LV nicht raus!":wow
    BH nach kurzem Überlegen: "O.k., versteh ich, aber Weihnachten muss im neuen Haus sein, Mietvertrag ist schon gekündigt (zum 31.12.2008). :biggthumpup:Und ein paar Tage brauch ich ja noch zum Umziehen:bounce:
     
  14. scs1967

    scs1967

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wir haben bei den Rohbaugewerken einen Zeitraum zwischen 11/2008 und 4/2009 in die Ausschreibung nach Absprache (Wunsch) des Rohbauers angegeben. Ziel war ein steuerbare Kapazitätsauslastung beim Rohbauer zu erreichen und damit einen guten Preis. Hat super funktioniert und war den Rohbauern auch ein wichtiges Argument bei der Abgabe.
    Wir haben aber auch den Vorteil, bereits jetzt in Eigentum zu wohnen und keine Künsigungsfristen etc. einhalten zu müssen.
     
  15. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland
    Unser Architekt wartet z. Zt. auf das "ok" der Landesmittel und hat soweit schon die Ausschreibungen vorbereitet. Als Zeitraum nehmen wir dann mal höchstens einen Monat bis Baubeginn. Ich denke das ist machbar, aber auch weil vermutlich jetzt im Herbst die Handwerker nicht mehr so schrecklich viel zu tun haben.
    Wir hoffen also, dass die Förderung bis in ca. 2 Wochen (vor-) bewilligt ist und dann können wir hoffentlich Ende Oktober los legen.... Hoffentlich hält das Wetter.....

    Gruß, Jasmin
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Schorsch

    Schorsch Gast

    @Wolfgang: Warum steckst du mich denn gleich in die Schublade "Nerviger Bauherr"? Dein Beitrag hilft mir auch leider überhaupt nicht weiter.

    Klar will ich, dass es möglichst schnell losgeht, nicht zuletzt aus finanziellen Gründen. Um deine Neugier zu befriedigen: Archi meinte es dauert ca. 3-4 Wochen bis es losgeht. Da ich aber weiß, dass die Baubranche unberechenbar ist, wollte ich mal weitere Meinungen und Erfahrungswerte einholen.

    Außerdem ging es mir nur um den Zeitraum zwischen Ausschreibung und Baubeginn und nicht darum, dass der Archi das LV nicht fertigbringt. Mir geht es darum, wie schnell die BU antworten und wie schnell sie nach Beauftragung reagieren. Da kann mir halt auch der Archi nicht helfen und daher bitte ich um Erfahrungswerte. Ok so?

    @Jassy: Toi toi toi für dich. Unsere Situation ist genau so. Hoffen auf den Oktober!
    Grüße
     
  18. Schorsch

    Schorsch Gast

    Ich muss mich echt nochmal korrigieren, Wolfgang, ich finde deinen Beitrag schlichtweg unverschämt und inhaltsleer. Spar dir bitte in Zukunft solche geistige Diarrhöe, die keine Aussage, dafür aber zahlreiche sinnlose Spekulationen enthält. Such dir lieber ein Online-Adventure!

    Ups, ich neige manchmal dazu, mich dem Niveau meines Gesprächspartners anzupassen.
     
Thema:

Zeitraum von Ausschreibung bis Baubeginn

Die Seite wird geladen...

Zeitraum von Ausschreibung bis Baubeginn - Ähnliche Themen

  1. Defizitär Architektenleistung, verzögerter Baubeginn

    Defizitär Architektenleistung, verzögerter Baubeginn: Ich möchte 1 Einfamilienhaus mit einem Massivhausanbieter bauen. Dieser Anbieter ist für die Architektenleistungen zuständig, anschließend...
  2. Baugenehmigung und Baubeginn

    Baugenehmigung und Baubeginn: Die Sache wird erst in ein paar Jahren Relevanz haben, dann wollen wir so langsam mit dem Hausbau anfangen. Der Hausbau wird durch Veräußerung...
  3. Fläche Ausschreibung WDVS weicht von Wärmebedarfsnachweis ab

    Fläche Ausschreibung WDVS weicht von Wärmebedarfsnachweis ab: Hallo, ich habe folgende Fragen: Laut Wärmebedarfsnachweis haben wir eine Fläche von 170 m² neues KS-Mauerwerk an Luft. Die Ausschreibung für...
  4. Trockenbau ausschreiben - verschiedenes

    Trockenbau ausschreiben - verschiedenes: Hallo, ich habe ein paar ganze allgemeine Fragen zur Trockenbauausschreibung, da ich leider unserem Architekten nicht mehr folgen kann. 1-...
  5. Grundbucheintrag/-einträge und Baubeginn

    Grundbucheintrag/-einträge und Baubeginn: Guten Abend, -Frage: darf ich anfangen zu bauen wenn die Auflassungsvormerkung jedoch noch nicht die Eigentumsübertragung im Grundbuch...