Zellulosedämmung bei Holzhäusern

Diskutiere Zellulosedämmung bei Holzhäusern im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Moin! Ich möchte ein Holzhaus bauen. Einige Anbieter dämmen die Wände mit Zellulose statt mit Steinwolle. Ist sowas sinnvoll? Funktioniert das...

  1. ChrisStd

    ChrisStd

    Dabei seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Stade
    Moin!

    Ich möchte ein Holzhaus bauen. Einige Anbieter dämmen die Wände mit Zellulose statt mit Steinwolle. Ist sowas sinnvoll? Funktioniert das gut?
    Viele Grüße!
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Christian!

    Was hältst Du davon, erst mal zu lesen, bevor Du das Forum mit Fragen über ungelegte Eier zuballerst?

    Gruß Lukas
     
  4. ChrisStd

    ChrisStd

    Dabei seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Stade
    Moin!
    Hmm, ich habe schon einiges gelesen und wollte trotzdem fragen. Viele Meinungen zu haben ist ja nicht weiter schlimm, oder?
    "Ungelegte Eier"? Soll ich erst nach dem Bau fragen?
    "zuballerst"? Tut mir leid, wenn ich Kapazitäten belege, die man sinnvoller nutzen könnte. Ich dachte nur, dass ein Forum dazu da wäre.
    Wenn ich deine Zeit verschwende, dann tut es mir leid. Aber vielleicht hätte ich sie weniger verschwendet, wenn du einfach nicht geantwortet hättest.

    Grüße!
    Christian
     
  5. ChrisStd

    ChrisStd

    Dabei seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Stade
    Ach ja, ich habe hier in einem Thread gelesen, dass man seinen Beruf angeben soll, damit man als Laie erkannt werden kann. So, ich bin nun mal einer. Was soll ich dann für Fragen stellen? Also so: Ist Isofloc besser als Rockwool im Sinne des Preis-/Leistung-Verhältnisses? Was für Probleme macht eine eventuelle Borsalzbeimischung?

    Sorry, ich hab mich halt etwas geärgert. Aber das gehört wohl in einem Forum auch dazu.
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Christian!

    Was ich Dir damit sagen wollte ist, daß so pauschale Aussagen, wie Du sie erwartest, nur von Verkäufern der jeweiligen Baustoffe kommen.
    Es gibt nicht den grundsätzlich optimalen Baustoff. Irgendwo hat jeder seine Berechtigung. Das hängt von vielen Umständen ab und diese sollten vorher geklärt sein.
    In alten Beiträgen kannst Du vieles lesen und lernen und Deine Schlüsse ziehen.
    Such mal nach dem "optimalen Wandaufbau". Dann wirst Du sehen, was ich meine.

    Ich war wohl mal wieder etwas unpädagogisch.:o

    Gruß Lukas
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    .
    ..bis zum Baubeginn muss er belastbar sein...:winken

    Spass beiseite: Das war schon ok so.

    @Christian: Das Material ist umfangreich und gegensätzlich. Die richtige Entscheidung zu treffen ist nicht leicht...da Bauen eine hochemotionale Angelegenheit ist.

    Nach knapp 10 Jahren im Holzhaus weiss ich was besser zu machen ist.

    Bedauerlicherweise gibts meines Wissens keine Möglichkeit ein Haus probeweise zu bewohnen. Oder gar vergleichend...(gleiches Haus, unterschiedliche Bauweise)...in diesem Fall würde ich keine Wette annehmen, dass einige Bauherren ihre Entscheidung ändern würden.
    gruss​
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. hausbau01

    hausbau01

    Dabei seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    koch
    Ort:
    deutschland
    Hallo

    Ich stehe vor derselben Frage wie ChrisStd (auch Holzhaus), es geht darum: Zellulose oder Steinwolle? Für die Wärmeberechnung wäre beides möglich, ich möchte gerne auf die Wohnqualität und die Belastung der Stoffe mit Schadstoffen eingehen. Hat damit jemand Erfahrung? (durch Erfahrungsberichte kann man sich ein Stück "Probewohnen" sparen :-))

    Danke
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Ich fürchte NEIN!

    zum einen ist weder der Bauherr noch der zukünftige Bauherr objektiv.

    zum anderen sind Beschreibungen manchmal fehlerhaft. (Beispiel einer Diskussionsreihe: Aufheizverhalten von Holzhäusern.. Angeblich kein Problem...nach Nachfrage hatte das Haus SW Ausrichtung (statt Süd-Ausrichtung), auf der SO Seite nur kleine Fenster ( NW Seite garkeine) und war zum damaligen Zeitpunkt nicht voll bewohnt (kein volles Jahr, keine Kinder (Tür auf/Türzu))...)
    gruss
     
Thema:

Zellulosedämmung bei Holzhäusern

Die Seite wird geladen...

Zellulosedämmung bei Holzhäusern - Ähnliche Themen

  1. Styropordämmung bei Holzhaus?

    Styropordämmung bei Holzhaus?: Hallo zusammen, wir haben ein Holzhaus (BJ 1973) mit Asbestplatten, darunter Steinwolle. Diese wollen wir nun entfernen lassen und eine neue...
  2. Raucher Holzhaus Fjorborg Baujahr 2014

    Raucher Holzhaus Fjorborg Baujahr 2014: Hallo, wir haben uns vor kurzem ein Holzhaus von Fjorborg angesehen, welches 2014 gebaut wurde. Die jetzigen Eigentümer rauchen im Haus....
  3. Wie macht ein Massivholz-Haus Sinn?

    Wie macht ein Massivholz-Haus Sinn?: Hallo zusammen, wir stecken in der Anfangsphase unserer Bauplanung und hängen schon bei einer Grundsatzfrage irgendwie fest. Grundsätzlich finden...
  4. Schwedenhaus und Natursteinterasse - Übergang?

    Schwedenhaus und Natursteinterasse - Übergang?: Hallo, ich bewohne ein Schwedenhaus und wollte mir nun endlich auch eine Terasse dazu bauen. Diese soll nicht aus Holz sein,sondern eine nicht...
  5. gebautes Holzhaus ist nicht dicht und soll jetzt ausgeschäumt werden

    gebautes Holzhaus ist nicht dicht und soll jetzt ausgeschäumt werden: Hallo, vielleicht ist ja hier ein Experte der uns helfen kann ;-) Wir stecken grade mitten im Holzhaus-Bau (Holstständer-Bauweise, Dämmung...