zentrale KWL - Überlegungen zur Rohrreinigung

Diskutiere zentrale KWL - Überlegungen zur Rohrreinigung im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, habe eine zentrale KWL und möchte gern unnötigen Reinigungsaufwand für die "Verrohrung" ausserhalb der KWL-Zentrale selbst vermeiden....

  1. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Hallo,

    habe eine zentrale KWL und möchte gern unnötigen Reinigungsaufwand für die "Verrohrung" ausserhalb der KWL-Zentrale selbst vermeiden. Bei der gesamten Reinigungsproblematik stocher' ich etwas sehr im Dunklen: Man hört und liest zwar allenthalben, dass eine Rohrreinigung erforderlich sein soll, wie das aber genau zu machen ist, dazu gibt's fürs EFH nix. Eine - wie ich finde und soweit ich das beurteilen kann - gute Analyse gibt's hier.

    Dazu folgende Überlegungen:
    Da Zuluft und Abluft getrennt sind, sollte der Abluftstrang doch weniger reinigungsbedürftig sein als der Zuluftstrang (sollte es ernste Probleme geben, dürfte man das am Abluftfilter merken). Frischluft VOR der Zentralanlage (bei meiner Anlage sind Grob- und Feinfilter Zuluft in der Zentralanlage verbaut) ist wohl die größte "Baustelle", was Reinigungsbedarf anlangt - da kommt man, weil deutlich größerer Durchmesser, aber auch am ehesten dran. Bleibt die Zuluft - hier frage ich mich, ob bei vernünftiger Wartung der Zentralanlage überhaupt gereinigt werden muss oder ob nicht eine Überprüfung im Abstand von mehreren Jahren ausreicht.

    So weit, so gut. Soll der Fachmann halt alle fünf Jahre oder so mal mit einem Endoskop vorbeikommen. Sollte er dabei Reinigungsbedarf feststellen, so scheint mir die im verlinkten .pdf erwähnte Dampfreinigung eine gute Option zu sein, weil man damit hoffentlich auch Verteiler und Schalldämpfer "abfackeln" kann und somit nicht die komplette KWL demontieren muss.

    Wie wär's denn aber mit folgender Idee: Die Luftqualität kann man ja mit einem Partikelmessgerät messen. Ich könnte also jetzt eine "Referenzmessung" in mehreren Räumen machen und die alle zwei, drei Jahre wiederholen - wenn sich die Werte nicht signifikant verschlechtern, sollte eine Rohrreinigung doch eigentlich nicht erforderlich sein, oder?

    Über Eure Meinungen würde ich mich freuen. Und: Wer kennt eine Quelle, bei der man (als Nicht-Gewerbetreibender) ein Partikelmessgerät günstig mieten kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Ich tippe darauf, daß der Abluftstrang dreckiger ist. In der Zuluft ist doch ein Filter. Die Rohre befinden sich dahinter. Bei der Abluft ist es doch umgekehrt. Ich würde sagen, nach 5 Jahre sieht es dort so aus, wie im Staubsaugerbeutel. Ich würde deshalb keinesfalls Zuluft und Abluft an der Lüftungsanlage vertauschen.:Brille
     
  4. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Ich habe mich dazu entschlossen, direkt an der Haus / Garangewand - hinter dem Einlassgitter einen von der Filterfläche überdimensionierten Filter anbringen zu lassen, so dass dann die Strecke bis zum Lüftungsgerät auch schon sauber ist. "Im" Lüftungsgerät wird dann der Originalfilter weggelassen.

    Von der Absaugung geht dann die dreckige Luft bis zum Lüftungsgerät zurück und wird da im vom Hersteller vorgesehenen Filter gesäubert.
    Allerdings überlege ich, auch vor dem Gerät einen größeren Filter installieren zu lassen, der dann auch mit preisgünstigen Filtermatten versorgt werden könnte...


    Habe lange überlegt, ob man nicht in den Abluftauslässen oder in den Verteilern auf der Wohneinheiten schon die Abluft vorfiltern soll... aber da scheiden sich wohl die Meinungen und Geister.

    Für eine "frühe" Filterung der Abluft spricht wohl:
    - auch die Abluftleitungen bleiben dauerhaft sauber(er)
    - die Filterfläche ist wohl größer

    Dagegen:
    - es müssen die Filter"rahmen" angeschafft werden
    - der Filterwechsel ist relativ mühsam, wenn anstatt an einer Stelle an (bei mir) 10 Stellen gewechselt werden muss

    Habt ihr noch mehr Argumente dafür und dagegen?
     
  5. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Gruß
    Frank Martin
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

zentrale KWL - Überlegungen zur Rohrreinigung

Die Seite wird geladen...

zentrale KWL - Überlegungen zur Rohrreinigung - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. KWL Entscheidung - Luftbedarf

    KWL Entscheidung - Luftbedarf: Sagt mir mal bitte, ob die folgende Milchmädchenrechnung total an der Realität vorbeigeht und wenn ja, wo meine Denkfehler liegen. Unser Haus...
  3. KWL Fort-/Zuluft Außen Laut

    KWL Fort-/Zuluft Außen Laut: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe meine KWL NED Air 400 PHZ montiert und im Dachgeschoss platziert. Habe das Fortluft und Zuluftrohr nach außen ohne...
  4. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  5. Zentrale KWL

    Zentrale KWL: Angeboten wurde mir eine dezentrale KWL, eine zentrale wird vom Installateur gar nicht erst in Betracht gezogen. Habe den Installateur daraufhin...