Zentrale KWL vs. Fensterintegrierte Lüftung

Diskutiere Zentrale KWL vs. Fensterintegrierte Lüftung im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, nachdem ich mich hier schon mehrfach durch das Thema KWL gelesen habe, ist meine Meinung dazu genauso oft hin und her...

  1. #1 swing230777, 6. Mai 2011
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    Hallo Zusammen,

    nachdem ich mich hier schon mehrfach durch das Thema KWL gelesen habe, ist meine Meinung dazu genauso oft hin und her geschwankt.

    Wir haben bisher für unseren Neubau KfW 55 geplant und dabei auch eine zentrale KWL eingeplant.

    Wenn möglich möchte ich hier nicht noch ein Grundsatzdiskussion anfangen, sondern suche vielmehr nach der Antwort auf die Frage was für UNS die besten Lösung ist.

    Die für mich wichtigsten Gedanken sind hierbei:

    -Ich mag grundsätzlich offene/gekippte Fenster

    -Wir haben aktuell (Altbau mit neuen Fenstern) kein Schimmelproblem

    -Ich misstraue der Technik bzw. der Techniksensibilität bei Einbau und Planung

    -Meine Frau ist recht Zug- und Geräuschempfindlich (widerspricht etwas Punkt 1, ist aber situationsbezogen gemeint, also z.B. nachts lieber Fenster zu, tags gerne mal auf)

    -Spürbare Pollenreduzierung wäre toll.

    Vom Kostenaspekt bzw. der Rentabilität möchte ich die Entscheidung nicht abhängig machen.

    Bedenken habe ich wegen der Tragweite der Entscheidung. Lasse ich die KWL weg habe ich dann ein sehr hohes Schimmelrisiko? (Wir werden definitiv nicht 5 mal am Tag alle Räume Kreuzlüften)

    Bauen wir sie ein nervt Zug, Geräusch und Lufttrockenheit?

    Als mögliche Alternative habe ich bei einem großen Fensterhersteller ein automatisches, dezentrales Lüftungssystem gefunden. Dies erscheint mir im Moment als gar nicht so unpassend für unserer Bedürfnisse. Könnte man ja auch nur in besonders kritischen Räumen einbauen.

    Zu meiner Frage: Ist die zentrale KWL für UNSER Profil wirklich "Pflicht"?

    Grüße,
    swing
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Meiner Meinung nach - eindeutig JA!

    Die Befürchtungen von trockener Luft, Zug und Geräuschbelästigung sollten bei vernünftiger Anlage auch völlig unbegründet sein (trockener als mit vergleichbarer Fensterlüftung kann es auch gar nicht werden - das ist ein Ammenmärchen).
     
  4. #3 TraurigerBauher, 7. Mai 2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Moin,

    KfW 55 nach aktuellem Standard? Dir ist sicher klar, dass bei gekipptem Fenster der Energieverbrauch jenseits von Gut und Böse ist, da kannst Du auch KfW 0 haben.

    Wir haben auch sehr lange darüber nachgedacht, und die beiden worst case szenarien sind ja:
    - Du hast die KWL und sie nervt dich
    - Du hast sie nicht und bräuchtest sie (Schimmel oder sonstiges)

    Im ersten Fall könntest Du die KWL einfach abschalten und Stopfen in die Löcher stecken. Dann hast Du ca. 10 000 € in den Sand gesetzt.

    Im Zweiten Fall müsstest Du Nachrüsten, könntest aber niemals eine optimale Anlage einbauen. Dezentrale Lüftungen sind auf jeden Fall lauter.

    Daher haben wir uns für die KWL entschieden. Haus ist aber noch nicht fertig, daher kein Erfahrungsbericht.
     
  5. #4 fmw6502, 7. Mai 2011
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    @swing: Du suchst eine Bestätigung, daß es ohne KWL auch geht. Ja, es geht - es geht aber besser mit KWL.

    In der Mietwohnung hatte ich immer Fenster wg. Frischluft offen, im eigenen Haus mit KWL (fast) nur noch zum Putzen ;)

    Gruß
    Frank Martin
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Für mich ist ein Haus ohne KWL langsam aber sicher undenkbar geworden. Jedes Mal wenn ich sie erlebe find ich sie einfach nur geil...

    Besonders für mich als Allergiker ist sie genial, nix mehr mit Heuschnupfen im Haus...
     
  7. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Ein Neubau ohne KWL und ohne Flächenheizung (je nach Art des Hauses) sollte nich mehr gebaut werden dürfen. Wenn man schon mit viel Aufwand versucht, den Energiebdarf zu senken, dann ist eine automatische Lüftung Pflicht. Ein Lüftungskonzept sollte auch erstellt werden. Es gibt auch Häuser, die ohne Heizung auskommen :>))

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  8. #7 swing230777, 7. Mai 2011
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    Danke für Eure Einschätzungen.
    Aber wenn ich mir z.B. den heutigen Tag anschaue (es ist gerade mal Anfang Mai):
    Wir haben den ganzen Tag die Balkontüre auf weil es einfach schön ist! Die Vögelchen zwitschern, tolle warme Luft, Pollen sind im Moment auch nicht mehr so viele unterwegs... Bei unserem geplanten Haus wird eine ziemlich große, überdachte Terrasse vom Wohn- und Esszimmer zugänglich sein - geradezu prädestiniert für "Draussen nach Drinnen holen".

    Klar kann ich mit KWL auch den ganzen Tag die Fenster aufmachen, aber wenn ich das dann von Mai (dieses Jahr eigentlich schon sehr oft im April) bis September mache?

    Aber ich habs schon kapiert, wenn ich heute ein einigermaßen zeitgemässes Haus baue gehört so ein Ding rein. Allein mir fehlt der Glaube dass ich damit wirklich glücklich werde...
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Swing, du verlierst derzeit auch keine Wärme durch die Fenster...

    Aber in der kalten Jahreszeit, da heizt du dann durchs Lüften den Garten...

    Du wirst die Lüftung kaum merken. Wenn sie läuft...

    Du hast dann gar nicht mehr das Bedürfniss die Fenster aufzureißen um frische Luft reinzulassen.
    Weil du hast immer frische Luft im Haus und sie wirkt nicht abgestanden.

    Was du im Sommer machst interessiert null, da ist der Energiesparfaktor gleich Null...

    Merken wirst du es wieder wenn es HEISS wird, wenn du einen vernünftigen Erdwärmetauscher hast wirst du merken, das dein Haus nicht so aufheizt, da du die Luft nicht so heiß ins Haus reinbekommst...
     
  10. #9 Synthie, 7. Mai 2011
    Synthie

    Synthie Gast

    Wenn eine KWL, dann mit der folgenden Ausstattung:

    - Frostsicher bis mind. -12°
    - Automatischer Sommer ByPass
    - Enthalpietauscher zur Feuchtigkeitsrückgewinnung
    - Urlaubs- und Turbomodus

    Synthie
     
  11. Bercail

    Bercail

    Dabei seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Contrebalanceuse
    Ort:
    Stadt im Norden
    Hallo!

    Weshalb ich unsere KWL nicht mehr missen möchte:

    Es ist klasse, immer frische Luft im Haus zu haben, ohne dafür extra das Fenster öffnen zu müssen, besonders im Winter wegen der Heizkosten, aber auch sonst.

    Und im Sommer gibt es auch genug Gelegenheiten, wo ich unsere KWL sehr zu schätzen weiß, weil es eben doch Situationen gibt, in denen ich die Fenster lieber geschlossen halte (z. B. lautes Vogelzwitschern frühmorgens oder feiernde Nachbarn, wenn ich eigentlich schlafen möchte ... etc.).

    Hörbar ist die Anlage in den Räumen nur, wenn man sein Ohr direkt über die Lüftungsauslässe hält und eine hohe Betriebsstufe wählt, ansonsten finde ich sie nicht störend.

    Gruß
    Bercail
     
  12. #11 swing230777, 7. Mai 2011
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    OK. KWL ist wohl gebucht.
    Was haltet Ihr aber davon als light Lösung die dezentralen Fenstereinsätze zu benutzen(mir ist bewusst, dass dies energetisch nicht optimal ist).
    Optisch sind die bei einem großem Fensterhersteller in der Aluserie sehr gut versteckt.
    Hat jemand hier so etwas im Betrieb?
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum willst Du kaputte Fenster kaufen?
    Und dafür auch noch freiwillig nen Aufpreis zahlen...
     
  14. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Zuluft kommt i.allg. in Wohn- / Schlafräumen rein.
    Im Fall der Fensterlöcher wird dann im Winter ein sehr frisches Gefühl direkt am Fenster entstehen, im Frühjahr gibt es Pollendreck etc. dazu.

    In einem Neubau hat das nichts zu suchen!

    Gruß
    Frank Martin
     
  15. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Richtig. Ich kenne einen (Fenster)Hersteller, der seine Werbung für derartige Fensterlüfter aufgrund einer heißen Diskussion in einem anderen Forum von seiner Homepage genommen hat :biggthumpup:

    Richtig Lüften ist nun einmal nicht, nur Fenster aufzumachen :shades

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  16. nomadww

    nomadww

    Dabei seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metallbau
    Ort:
    Unnau/Westerwald
    Ich denke, er meint nicht die "Fensterkaputtmacheinsätze" wie Fensterfalzlüftung und ähnliche, sondern im besonderen ein System eines Fensterprofilherstellers, in diesem Fall aus Bielefeld mit dem Namen xxxxxx (wenn der Name nicht gewünscht ist, einfach x-en, aber zum Verständnis trägt es wohl bei).

    Das ist also keine simple Zuluft-Öffnung sondern eine richtige dezentrale KWL-Einheit, die eben nicht in die Wand,sondern ins Fenster eingebaut wird. Hat WRG, Filter, bla bla.
    Sowas hätte für mich den Vorteil es schöner unauffällig zu integrieren wäre, aber obs was taugt, k.A..
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aha.

    So ein Notbehelf hat aber meiner Meinung nach trotzdem in einem Neubau nichts verloren!
     
  18. #17 swing230777, 8. Mai 2011
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    Ja ich meine das Produkt von dem Nomadww spricht.
    Dieses wirkt auf mich zumindest wertiger als die Kunststoffeinsätze die ich sonst so gesehen habe.
    Meine Frage ist ja nicht ob Ihr (hier ja nahezu ausschliesslich Verfechter der zentralen KWL) das so in Eurem Haus machen würdet, sondern ob es damit für mich auch funktioniert - d.h. ob es zur Vermeidung von Bauschäden ausreicht.

    Außerhalb dieses Forums habe ich schon einige KWL Besitzer gesprochen die den Einbau z.T. bereuen bzw. nicht so begeistert sind wie es hier den Anschein hat.

    Wenn jemand den Lüfter aus Bielefeld bei sich verbaut hat oder schon mal in Action gesehen hat, wäre das auch sehr interessant.
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Auch ohne Erfahrung mit diesem System kann man konstatieren, daß es nie so wirksam arbeiten kann wie eine zentrale Anlage oder andere dezentrale Anlagen (Stichwort: Strömungskurzschluß an der Innen- wie Außenseite)!

    Außerdem dürfte man bei den Filterkassetten wohl auf (teures) Material des Fensterherstellers angewiesen sein.

    Was ist im Falle eines Defektes in einigen Jahren, wenn der Hersteller das System nicht mehr unterstützt...?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Ein Grund für eine KWL wurde noch gar nicht erwähnt: Wir werden alle mal älter und unbeweglicher. Meine Eltern sind mit 80 noch in ein barriereloses Haus gezogen. Alles ganz toll. Nur fällt es meiner Mutter sehr schwer die Fenster zum Lüften zu öffnen und zu schließen. Ein KWL wäre hier sehr sinnvoll gewesen.
     
  22. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    sofern Du eh Fenster von diesem Profilhersteller nehmen willst und bereit bist, Kompromisse einzugehen, dann sind wir auf die ersten Berichte nach einem Jahr gespannt:

    Meine Anmerkungen:
    - Wärmerückgewinnung nur 45%, andere werben mit 90%
    - keine FRG möglich
    - kein Sommer-Bypass
    - kein EWT möglich
    - Einfrieren im Winter? oder wird jeweils der WRG geheizt?
    - Zentrale Steuerung der Lüftungsstufen?
    - Wie Abgleich der einzelnen Luftmengen?
    - Anfälligkeit für Winddruck/sog

    Macht mir insgesamt den Eindruck: "wenn ich mal groß bin, dann bin ich auch eine KWL"

    Gruß
    Frank Martin
     
Thema: Zentrale KWL vs. Fensterintegrierte Lüftung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kwl fenster integriert

Die Seite wird geladen...

Zentrale KWL vs. Fensterintegrierte Lüftung - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  3. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  4. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  5. KWL Entscheidung - Luftbedarf

    KWL Entscheidung - Luftbedarf: Sagt mir mal bitte, ob die folgende Milchmädchenrechnung total an der Realität vorbeigeht und wenn ja, wo meine Denkfehler liegen. Unser Haus...