Zikulation abschalten - Sinnvoll ?

Diskutiere Zikulation abschalten - Sinnvoll ? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Ich habe in einem 2 Familienhaus eine durch Nutzungswechsel vollkommen geänderte Situation in der WW-Versorgung. Bislang hatte ich...

  1. hessebub

    hessebub

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Papa
    Ort:
    Hessenland
    Hallo!

    Ich habe in einem 2 Familienhaus eine durch Nutzungswechsel vollkommen geänderte Situation in der WW-Versorgung.

    Bislang hatte ich eine Öl-Zentralheizung mit einem WW-Boiler von 130Liter (20 Jahre alt).
    Das WW wurde von 4 Erwachsenen und 1 Kind genutzt.

    Nunmehr wird eine Wohnung als Büro genutzt (5mal Händewaschen am Tag nach Pipi machen) und die andere Wohnung von einer Erwachsenen und einem Kind.

    In der WOhnung gibt es keine Badewanne, sondern nur eine Dusche.

    Macht es Sinn, die WW-Bereitung auf einen elektronisch gesteuerten Durchlauferhitzer umzustellen und die WW-Bereitung samt Zirkulation und Ladepumpe komplett still zu legen?

    Bei einem 19 kw Durchlauferhitzer und 2 mal Duschen a 7 min und 6 min für Händewaschen am Tag (Spülmaschine am Kaltwasseranschluss vohanden) komme ich auf 20 Minuten Betrieb für den DL-Erhitzer. Bei 365 Tagen wären dass 2300 Kilowattstunden Strom.
    Bei 20 Cent fro Kilowattstunde komme ich auf 462 Euro pro Jahr für Warmwasser.

    Wenn ich durch diese Umbaumassnahme auch nur 2 Liter Öl pro Tag zur Brauchwassererwärmun einsparen würde (bei 85 Cent pro Liter), müsste sich diese Massnahme rechnen. Oder habe ich hier eine Milchmädchenrechnung aufgemacht?

    Wieviel Öl brauche ich, um permanent 130 Liter Warmwasser bereit zu halten (in einem 20 Jahre alten WW-Boiler?). Wie kann man dass als Laie berechnen?

    P.S. Die 7 Minuten sind angeblich die durchschnittliche Duschdauer laut der Duschstudie 2007
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Deine Berechnung ist korrekt. Gerade bei geringem WW Bedarf kann es sich lohnen auf eine el. Alternative zu setzen.

    Bei Deinem Öler gehen im Sommer etwa 1-2 Liter Öl drauf, ein Großteil nur für die Verluste. Allein die Speicherverluste können irgendwo zwischen 0,2 und 0,4 Liter Öl ausmachen.

    Der DLE benötigt nur die Energie für die gezapfte Wassermenge. Das wären in Deinem Fall grob geschätzt 100-200 Liter pro Tag die von etwa 10°C auf 40°C erwärmt werden müssen.
    Das ergibt dann max. 6,9kWh pro Tag, oder bei normalem Stromtarif etwa 1,40 € pro Tag.
    Bei einem Wasserbedarf von 100 Liter/Tag sind das eben grob 70Ct./Tag.

    Alternativ könnte man auch über eine BW-WP nachdenken. Damit könntest Du Deine Kosten auf etwa 1,5kWh-2kWh/Tag bzw. 0,30Ct. bzw. 0,40Ct. drücken. Dafür sind jedoch die Investitionskosten höher.

    Da ich die o.g. 100-200Liter/Tag bereits großzügig gerechnet habe, wäre der DLE tatsächlich eine interessante Alternative.

    Gruß
    Ralf
     
  4. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Da stimmt was net

    der 19 kW Boiler läuft doch unabhängig vom tatsächlichen Verbrauch nur, wenn die Steuerung anspringt. Außerdem braucht der keinen Strom, sondern Öl; da ist die kWh deutlich billiger.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für ein 19kW Boiler? Da war doch von einem DLE die Rede, und der funktioniert bekanntlich mit Strom.

    Gruß
    Ralf
     
  6. hessebub

    hessebub

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Papa
    Ort:
    Hessenland
    Hallo Ralf!

    ... direkte Frage an Dich als einer der Platzhirsche hier:

    Stimmt meine Rechnung?

    Gruß


    Hessebub
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Aber bitte vorher mit dem Eli und dem EVU abklären, nicht das am ende ne grosse rechnung kommt für verteilungsumbau, Anschlusserhöhung, baukostenzuschuss,.....

    Erst vor kurzem wollte mir ein heizerer statt den 5l Speichern einen 6KW DL(einphasig) an die Steckdose stecken! Mach da mal einen Stecker drauf, hat er gesagt! :mega_lol:

    Grüsse
    Jonny
     
  8. hessebub

    hessebub

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Papa
    Ort:
    Hessenland
    Hallo Johnny!

    Im Kasten (Verteiler) 3 Meter Luftlinie liegt schon ein Starkstromanschluss. Eli ist Informiert und muss ohnehin eine neue Leitung legen. Er erwähnte da etwas von 3fach absichern.

    Die Investitionskosten rechne ich nicht, da ich ja ansonsten den WW-Behälter (ÖL) erneuern würde und der ist bestimmt genauso teuer wie der DLE.

    Gruß und vielen Dank!

    Hessebub
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. hessebub

    hessebub

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Papa
    Ort:
    Hessenland
    Hallo Ralf!

    Herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort!

    Gruß aus dem Hessenland!
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Geplatzte Hirsche sind mir hier bisher noch keine begegnet.
    Sorry!
     
Thema:

Zikulation abschalten - Sinnvoll ?

Die Seite wird geladen...

Zikulation abschalten - Sinnvoll ? - Ähnliche Themen

  1. Dämmplatten hinter Heizkörper sinnvoll???

    Dämmplatten hinter Heizkörper sinnvoll???: Hallo, ich würde gerne mal eure Meinungen und Erfahrungen zum Thema Dämmplatten hinter Heizkörper hören. In meinem Fall handelt es sich um...
  2. Antennenverkabelung beim Neubau noch sinnvoll

    Antennenverkabelung beim Neubau noch sinnvoll: Hallo Zusammen, wir sind grade dabei ein EFH neu zu bauen. Aktuell setzen wir uns grade mit der Elektroplanung auseinander. Dabei hat sich für...
  3. Welches Analyseverfahren ist sinnvoll bei Asbestverdacht

    Welches Analyseverfahren ist sinnvoll bei Asbestverdacht: Guten Tag, in welchem Fall und wie lange nach möglicher Asbestfreisetzug ist welche Möglichkeit, eine Wohnung nach Sanierung auf Asbest zu...
  4. Welche Allround-Maschine zum Holzbearbeiten ist sinnvoll??

    Welche Allround-Maschine zum Holzbearbeiten ist sinnvoll??: Hallo,werde in meinem Altbau die Innentreppe mit Laminat neu belegen und die Wangen abschleifen und weiß streichen. Will mir dafür eine Maschine...
  5. Mein Sanierungsprojekt in Nordhessen - Architekt sinnvoll und wie finde ich ihn?

    Mein Sanierungsprojekt in Nordhessen - Architekt sinnvoll und wie finde ich ihn?: Hallo Bauexperten, meine Familie und ich kommen aus Nordhessen, der Gegend um Kassel und planen den Umzug ins Eigenheim. Das Objekt um das es...