Zisterne senkt sich...

Diskutiere Zisterne senkt sich... im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Und noch was, Schaden durch Senkung dieser vor 3 Monaten eingebauten Zisterne gemeldet aber nichts passiert bisher... [IMG]

  1. SteffenH

    SteffenH

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    SA
    Und noch was, Schaden durch Senkung dieser vor 3 Monaten eingebauten Zisterne gemeldet aber nichts passiert bisher...

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gast3

    gast3 Gast

    da würde ich mir dann vielleicht doch Sorgen machen.
     
  4. MartinB

    MartinB

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Maurermeister
    Ort:
    59514 Welver
    Eigentlich muß mann nach 3 Wochen IV anmelden. Gibts den Laden überhaupt noch ?
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 31. Juli 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hat sich wirklich die Zisterne gesetzt oder haben die "nur" den Arbeitsraum beim Verfüllen nicht verdichtet???
    Damit sich die Zisterne derart setzt, müssten die ja deutlich zu tief gebaggert und dann die Auffülung gar nicht verdichtet haben. Glaub ich eher weniger.

    MfG
     
  6. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    unterspülung ist ausgeschlossen?
     
  7. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Unwahrscheinlich in dem Fall.
    Denn sonst hätten die bestimmt auch die ganzen Leitungsreste (Kupfer) mitgenommen...
     
  9. Tivoli

    Tivoli

    Dabei seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    Aachen
    Könnte eine Kunststoffzisterne(falls eine solche verbaut wurde) nicht auch aufgrund von Material- oder Montagefehlern unter der Last des aufgeschütteten Erdreichs kollabieren?
     
  10. #9 BauherrHilflos, 31. Juli 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Das sind nur noch die Hüllen... :D
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Außerdem würde eine derartige Setzung bedeuten, daß der Boden eben nicht ideal ist und das Haus dürfte dann auch nur noch ein Stückchen aus der Erde ragen.

    Ein deftiger Mangel ist es allemal.

    TB
     
  12. #11 Norminator, 31. Juli 2008
    Norminator

    Norminator

    Dabei seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. f. Architektur
    Ort:
    Wanzleben
    Ich würd mir da nich den Kopf zerbrechen, dass die Zisterne sich abgesenkt hat.
    Das mit dem Unterspülen halte ich auch für sehr sehr Unwahrscheinlich.
    Ich habe bei meinen Eltern vor ca. 10 Jahren mal ne runde Zisterne vergraben.
    Hab alles ab der halben Höhe verdichten könne, darunter bin ich nich ran gekommen.
    Nachdem alles Wasser der Meere regnete hat sich dieses kliene Stückchen "nicht verdichteter boden" um ca. einen halben Meter gesenkt. Das sah ähnlich aus, war nur weiter weg vom Haus.
    Unsere Zisterne hat sich n bisl verzogen, aber eindrücken oder ähnliches kann die nich, bei so "geringer" Belastung...
     
  13. #12 Norminator, 31. Juli 2008
    Norminator

    Norminator

    Dabei seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. f. Architektur
    Ort:
    Wanzleben
    P.S.
    Ich hätte mal nen Statiker sich den Baugrund der Hausecke angucken lassen, nich dass die Ecke durch die Setzung sich weg gespült hat...
     
  14. SteffenH

    SteffenH

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    SA
    Vermutlich ist es die Senkung des nicht richtig verdichteten Arbeitsraumes rund um die Zisterne, da dieser Einbau nicht per offiziellem Auftrag sondern per "Geld auf die Hand" an den Baggerführer ausgeführt wurde. Zudem sagte uns dieser auch mal, das Hohlräume im Boden festgestellt wurden.

    Schlussendlich soll uns das nun egal sein, wir haben dieses Haus vom Bauherren gemietet unter Einräumung, diese Immobilie später kaufen zu können, uns allerdings nun zur kompletten Kündigung entschieden, da dies nicht der einzige Pfusch in den letzen Monaten ist und das den Bauherren überhaupt nicht weiter zu interessieren scheint weil er sich nicht meldet. Der Spritzschutz unten an der Hauswand soll übrigens auch ohne weitere Behandlung so bleiben, wie auf dem Bild zu erkennen ist. Eine dünne Schicht Putz.
     
  15. SteffenH

    SteffenH

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    SA
    Im Übrigen ist nun ein breiter tiefer Riss rund um die Absenkung vorhanden. Bin schon mal gespannt, was bei den nächten Gewittergüssen noch so alles passiert.
     
  16. SteffenH

    SteffenH

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    SA
    Noch was vergessen (Edit geht hier wohl nicht?). Im Vergleich zum umliegenden Gelände hat sich der oben freiliegende Deckel der Zisterne abgesenkt, was man am Deckel messen kann Es ist eine Betonring-Zisterne.
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 31. Juli 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann ist die Zisterne auf dem Weg nach unten :yikes.

    GANZ schnell den Vermieter in Kenntnis setzen, Abhilfe fordern und auf seine Pflicht zur Verkehrssicherung hinweisen. Alles schriftlich.

    MfG
     
  18. #17 Dachschaden, 1. August 2008
    Dachschaden

    Dachschaden

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Ist doch prima! Gleich noch einen Ring nachlegen und so das Volumen vergrößern...

    Sollten in den letzten Tagen allerdings die Freßnäpfe von Fiffi und Mauz unberührt bleiben, und der Postbote lange keine Briefe mehr gebracht haben, dann würde ich mal zum Spaten greifen :mega_lol:
     
  19. SteffenH

    SteffenH

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    SA
    Wie gesagt, der VM ist informiert, scheint ihm aber nicht so wichtig zu sein, da bisher weiter keine Reaktionen kommen. Dafür stehen die nächsten Unwetter mit Starkregen an...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MartinB

    MartinB

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Maurermeister
    Ort:
    59514 Welver
    Hast Du auch schon weiter GEDACHT ?
    Da du das haus gemietet hast, muß ja was dran sein.
    Vielleicht wartet der Verkäufer ja auf ein entsprechendes Angebot unter der Berücksichtigung von ......?
    Oder er hat einen ANDEREN, mit der Berücksichtigung von .....?
    Ich denk ja nur so.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 1. August 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Deswegen hatte ich DAS geschrieben
    MfG
     
Thema: Zisterne senkt sich...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zisterne abgesackt

Die Seite wird geladen...

Zisterne senkt sich... - Ähnliche Themen

  1. Kelleraußentreppe Ablauf Zisterne

    Kelleraußentreppe Ablauf Zisterne: Hallo Bauexperten, kann mir jemand sagen, ob ein Regenwasserablauf einer Kelleraußentreppe in einer Zisterne münden kann? Es geht mir...
  2. Gartenwasserhahn an Zisterne

    Gartenwasserhahn an Zisterne: Hallo trotz intensiver Suche konnte ich leider nichts passendes zum Thema finden. Ich würde gerne an eine Zisterne einen Garten -...
  3. Straße senkt sich nach Erschließung...wer ist verantwortlich?

    Straße senkt sich nach Erschließung...wer ist verantwortlich?: Guten Tag, wir haben in 2014 ein Grundstück erworben, bei denen laut Makler alle Medien anliegen und welcher als Bauplatz sofort verfügbar...
  4. Zisterne - Wasser Grünstich

    Zisterne - Wasser Grünstich: Hallo zusammen, Das Regenwasser unserer Zisterne hat einen erheblichen Grünstich. Um der Ursache auf den Grund zu gehen habe ich mal direkt das...
  5. Trockenlaufschutz f. Pumpe // Erfahrungen zu "H-Tronic Wasserpegelschalter WPS 3000"

    Trockenlaufschutz f. Pumpe // Erfahrungen zu "H-Tronic Wasserpegelschalter WPS 3000": Hallo Zusammen, Dank der langanhaltenden Trockenheit ist unsere Regenwasserzisterne seit vielen, vielen Jahren das erste mal wieder leer. Gute...