Zugluft an Kunststofffenstern - Fenster undicht

Diskutiere Zugluft an Kunststofffenstern - Fenster undicht im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Bauexperten, ich bin allmählich am verzweifeln und hoffe hier wirklich auf Hilfe. Wir haben in unserem Neubau, den wir seit gut...

  1. anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    Hallo liebe Bauexperten,

    ich bin allmählich am verzweifeln und hoffe hier wirklich auf Hilfe.
    Wir haben in unserem Neubau, den wir seit gut einem Jahr bewohnen, 3-fach verglaste 0,8er Kunststofffenster mit 3 Dichtungsebenen. Das Haus hat eine exponierte Lage und daher windet es nahezu das ganze Jahr.
    Nun ist mir an unsere Terrassenfensterfront (3 bodentiefe Fenster) aufgefallen das es an den Scharnieren reinzieht. Einen noch besseren Effekt hat man beim Einschalten der Dunstabzugshaube die über einen Fensterkontakt in der Speisekammer geschaltet wird. Trotz geöffnetem Speisekammerfenster wird aus den Scharnieren der anderen Fenster Luft angezogen. Mit dieser Methode kann man die undichten Stellen richtig schön identifizieren.
    Der Fensterbauer war bereits zweimal da:
    1. Nachjustieren aller Fenster inkl. Erhöhung des Anpressdrucks
    2. Austausch der ersten Dichtungsebene (von innen gesehen die äußerste Dichtung) durch stärkere Dichtungen bzw. einem Dichtungsprofil das "mehr Weg macht"

    Mir fällt immer wieder auf, dass die Innenraumtemperatur an Tagen mit starkem Wind trotz gleicher Außentemperatur um fast 1,5 Grad abfällt (22 Grad --> 20,x Grad)
    Keines der Maßnahmen hat zum Erfolg geführt. Das nun der der Austausch der Dichtungen ebenfalls erfolglos blieb werde ich morgen dem Fensterbauer mitteilen.
    Der Feuerzeugtest führt meistens dazu, dass die Flamme richtig flackert oder bei richtig starkem Wind einfach ausgeblasen wird. Der Anpressdruck der Dichtungen sollte passen, da ein eingeklemmtes Blatt Papier nicht ohne Zerreißen herausgezogen werden kann.

    Leider habe ich ein Fenster- und Rahmenprofil bei dem das obere Scharnier auf der Dichtung sitzt. Nun sind im Rahmen Entwässerungsschlitze gefräst die außen am Rahmen durch eine Blende verdeckt sind. Bei aufkommendem Wind und der damit erhöhte Luftdruck könnte nun über diese Kondensatschlitze Luft durch den Rahmen gepresst werden. Der einfachste Weg wäre dann über die Scharniere....

    Ist der beschriebene Zustand bei meinem Fenstertyp normal bzw. nicht vermeidbar?
    Für sachdienliche Hinweise, auch gerne wie ich meinen Fensterbauer unterstützen kann, würde ich mich wirklich freuen!

    Ein Blower Door Test wurde bislang keiner durchgeführt.

    Herzliche Grüße
    Steffen
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 13. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der fensterbauer sollte die dichtung am festrahmen noch einmal prüfen. da erkennt man verformungen im bild 3.

    fahr einmal die fensterflügel mit einem räucherstäbchen langsam ab und beobachte die rauchfahne, wie sie sich bewegt. steigt der rauch ohne verwirbelungen auf, ist es in dem bereich dicht. verwirbelt der rauch, dann tritt dort luft ein oder aus. an diesen stellen muss korrigiert werden.
     
  4. anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    Das hatte ich heute auch schon im Hinterkopf. Diese Verformungen sind fast in jeder Ecke so ausgeprägt. Die Dichtung wird an dieser Stelle, also in den Ecken, hinten etwas ausgeklinkt und in einem Stück um die Ecke gelegt.
    Würde es hier Sinn machen die Dichtung zu unterbrechen bzw. schräg abzuschneiden und dann gegeneinander zu stoßen? So würde man zumindest diese Materialverformung/-stauchung umgehen.
     
  5. anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    Habe gerade die Dichtungen an den Stellen wo eine Verformung war neu verlegt. Leider keine Besserung und nach wie vor zieht es an den Scharnieren rein...
     
  6. anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    Wieviel Zugluft ist denn normal? Mir ist klar dass es keine 100ige Dichtigkeit gibt, aber darf denn z.B. eine Feuerzeugflamme stark flackern?
     
  7. #6 Gast036816, 13. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    es gibt vorkonfektionierte eckprofile, da erfolgt die verklebung mit abstand von der ecke. die dichtungsschnur um die ecke zu biegen ist der größte mist, den fensterbauer machen.
     
  8. anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    Vielen Dank! Das heißt also, die um die Ecke gebogene Dichtung in der Ecke abscheiden/kürzen und dann gegeneinader stoßen, richtig!?
     
  9. #8 fgsrenrew, 13. März 2016
    fgsrenrew

    fgsrenrew

    Dabei seit:
    9. März 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Rottweil
    Was verstehst du unter Scharnieren?
    Meinst du nur auf der Anschlagseite(dort wo der Fenstergriff nicht ist) oder meinst du umlaufend alle Beschlagteile im Rahmen?
    Wenn der Fensterbauer die äussere Dichtung durch eine stärkere ersetzt hat wars Event. falschen wenn nun dadurch die Mittlere und die Innere nicht mehr richtig drücken.Wie du schon geschrieben hast,durch die Entwässerungen dringt die Luft Event. schon bis zur mittleren Dichtung vor und wenn die jetzt durch den Tausch an manchen stellen etwas luft hat wird's eher schlechter.Wenn dann hätte ich die mittlere Dichtung durch eine Stärkere ersetzt.
    Aber irgendwie hört sich sowieso alles etwas seltsam an.
    Hat der Fensterbauer schon mal geschaut ob der Rahmen gerade eingebaut ist und ob zwischen Glas und Flügel verklotzt wurde?Ich weiss nun nicht ob das bei dir zutrifft ,bei einer Ferndiagnose ist das eben schwer zu sagen aber ich hatte schon mal das Problem das der Rahmen beim Einbau nach aussen gedrückt wurde und der Flügel aufgrund fehlender bzw. ungesicherter und dadurch nach unten gerutschter Verklotzung sich in Richtung Glas verformt hat,dadurch haben alle Dichtungen nicht gedrückt und man hat bei Dunkelheit sogar das Licht durchscheinen sehen so viel Luft war zwischen Dichtung und Rahmen bzw. Flügel.Eigentlich müsste aber das Problem dann eher auf halber Höhe des Flügels bestehen.
     
  10. anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    Hallo!

    Ich meine die Bandseite/Anschlagseite - also die Seite die dem Griff gegenüber liegt. Dort zieht es in der oberen und in der unteren Ecke rein, direkt am Dreh-Kipp-Beschlag (oder wie auch immer die exakte Bezeichnung dafür ist).
    Rahmen und Flügel passen, das wurde alles geprüft.
     
  11. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Bitte lass die Finger von der Dichtung, die muss in der Ecke so sein. Das sind dann Handeingezogene Dichtungen. Probiere das mit dem Papier bei allen Flügeln umlaufenden. Wenn das fest sitzt ist das mit den Dichtungen eigentlich OK.
    An den Eck und Scherenlagern musst du mit der Undichtigkeit leben.
     
  12. fgsrenrew

    fgsrenrew

    Dabei seit:
    9. März 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Rottweil

    Das finde ich nicht!!
    Ok,durch die Schere ists immer etwas undicht,geringfügig,aber eigentlich sollte die mittlere Dichtung umlaufend richtig abdichten und somit darf es nicht reinziehen.
    Am Ecklager muss es dicht sein.
    Ich würde mich mal auf die mittlere Dichtung konzentrieren.
     
  13. fgsrenrew

    fgsrenrew

    Dabei seit:
    9. März 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Rottweil
    An welchen von den 3 Flügeln ist es denn?
    Da ist doch links ne Dreh-Kipp-Türe und mitte und rechts ist ne Stulptüre wobei der rechte flügel der Dreh-Kipp-Flügel ist
     
  14. anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    Genau richtig.
    Leider ist es bei allen Flügeln, wobei es am mittleren Flügel am oberen Ecklager am stärksten ist....
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 14. März 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und Du bist sicher, das die Luft zwischen Rahmen und Flügel entfleucht und nicht zwischen Mauerwerk und Rahmen???

    Lass doch erstmal einen BDT machen!
    Denn wenn nur auf einer Seite ein Leck wäre, dann dürfte sich das nicht massiv auswirken, weil ein Haus ja kein Luftballon ist, das der Wind nach Belieben aufblasen oder aussagen kann!
     
  16. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Auf den Bildern fällt aber auch noch auf das am Scherenlager ein Pilzzapfen Sitz und in das selbe Schließblech läuft wie der Rollzapfen auf dem anderen Bild. Frag mal bei deinem Fensterbauer ob dieser Beschlag auch bei Pilzzapfen einen Anpressdruck erzeugt???
     
  17. #16 anniken, 14. März 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. März 2016
    anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    Der Pilzzapfen ist exzentrisch und erzeugt auch einen Anpressdruck.
    Die Luft entweicht ausschließlich an den Ecklagern. Bei der Montage wurde ein ganz spezielles Compriband von ixxxxxx verwendet. Jedoch wurde kein Glattstrich vor der Montage auf dem Mauerwerk gemacht. Der Fensterbauer meinte das wäre bei diesem Band nicht nötig!
    Ich habe soeben den Fensterbauer damit konfrontiert und der meinte, dass die Ecklager ein Schwachpunkt darstellen und dort immer etwas Luft entweicht. Die Gesamtbilanz des Fensters lässt jedoch einen BDT ohne Probleme bestehen....
     
  18. anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    @Ralf Dühlmeyer
    Wie soll ich mir das vorstellen, dass Luft zwischen Rahmen und Mauerwerk kommt? Der Rahmen ist an den Ecken und Stoßpunkten verschweißt, dann sind nur noch Montageschrauben die jedoch press am Rahmen verschraubt sind. Fenster sind eingeputzt und abgespritzt....
    Mittlerweile denke ich, dass das etwas mit den Entwässerungsschlitzen und der Profilgeometrie ("aufgesetzte Ecklager") zu tun hat.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 14. März 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und was ist unten am Boden??? Oben ein Rollladenkasten??
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. anniken

    anniken

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Würzburg
    Unten am Boden ist ebefalls alles eingebaut und mit Silikon abgespritzt. Der Rolladenkasten ist nur von außen zugänglich (eingebaut in einem L-Sturz) und hat keine Verbindung zum Fenster.
     
  22. #20 Alfons Fischer, 14. März 2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ups...! Welche Güte hatte denn die Oberfläche des rauhen Mauerwerks, bevor die Fenster so eingebaut wurden?

    Ich würde nicht ausschließen, dass es tatsächlich über die Schließfuge zu einer Leckageluftströmung kommt. Aber der beschriebene Einbau lässt mich zumindest aufhorchen...

    Bevor über eine Blower-Door-Messung nachgedacht wird, sollte man erst mal das Einbaudetail hinterfragen.
    Bezüglich Blower-Door frag ich mal etwas provokativ: was zeichnet einen "bestandenen" Blower-Door-Test aus?
    Ist hier aber vermutlich auch nicht die Frage. Die Frage wird wohl eher sein: ist im üblichen Nutzungszu- und -abstand von einer Beeinträchtigung (z.B. der Behaglichkeit) auszugehen?
     
Thema: Zugluft an Kunststofffenstern - Fenster undicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fenster zieht am rahmen

    ,
  2. fenster oben in der ecke undicht

    ,
  3. 3 fach verglasung undicht

Die Seite wird geladen...

Zugluft an Kunststofffenstern - Fenster undicht - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  3. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  4. Badsanierung jetzt Dusche undicht?

    Badsanierung jetzt Dusche undicht?: Nach der kompletten Badsanierung wegen eines Wasserschadens taucht plötzlich immer ein Fleck direkt nach bzw. während des Duschens auf. Komplett...
  5. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...