Zugluft in Steckdosen

Diskutiere Zugluft in Steckdosen im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe eine DHH bauen lassen mit Proton Steinen T11 36,5 cm stark. Nun ist alles fertig, aber bei starkem Wind habe ich starke Zugluft...

  1. Tidl

    Tidl

    Dabei seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dr.Ing.
    Ort:
    Hockenheim
    Hallo,
    ich habe eine DHH bauen lassen mit Proton Steinen T11 36,5 cm stark. Nun ist alles fertig, aber bei starkem Wind habe ich starke Zugluft in den Stecksdosen. Ist das ein Baumängel? Was kann ich tun um ev. selbvst eine sinnvolle Abdichtung vorzunehmen?

    Danke
    MfG
    Tidl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    IN den Steckdosen wär sie ja kein Problem.
    Aber ich fürchte, sie kommt auch AUS denselben...!

    Daher:
    Ja, das ist ein Mangel. Aber nix selber fummeln, sondern diesen melden und fachgerecht beheben lassen (z.B. durch das Nachrüsten von Dichteinsätzen).

    Wurde denn kein Blower-Door-Test gemacht?
     
  4. Wumu

    Wumu

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Tirol
    Geht von dieser Steckdose ein E-Schlauch nach außen? (z.B. zu Rollomotor, Außensteckdose)
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Forumssuche schon bemüht?

    Aber wie Julius schon schrieb, nix selber da sind erst mal deine handwerker am zug!

    zum einlesen in's Thema:
    hier oder hier und auch dort und ....

    Grüsse
    Jonny
     
  6. Tidl

    Tidl

    Dabei seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dr.Ing.
    Ort:
    Hockenheim
    Hallo und Danke für die schnellen Antworten.
    Ob der Maurer nicht richtig gearbeitet hat oder der Elektriker lässt sich jetzt natürlich nur schwer nachweisen. Ich bin jetzt mal auf die Seite von Elektro Kaiser gegangen und habe mir Einsätze zum Abdichten angesehen. Leider scheinen die keinen Internetversand zu haben.

    Lohnt sich da ein Rechtstreit? Oder ist es nicht besser einfach 15 Windeinsätze zu kaufen.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Artikel 1040-01 von Kaiser (http://www.kaiser-elektro.de/html/1_Produkte.htm)


    MfG
    Tidl
     
  7. #6 Stromfresser, 22. November 2008
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Na, vor dem Rechtsstreit kann man ja erstmal beim Elektrikser anfragen, ob da vielleicht was vergessen wurde und er eventuell nachbessern möchte.
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Wer hat's gebaut? (BT?)
    Je nachdem ob der Eli extra beauftragt war oder es ein 'all-ink.' Paket war, beim entsprechenden Nachbesserung fordern

    Eine Steckdose ist keine Zuluftöffnung!
    also soll's da auch nicht reinziehen.

    Lass das mit dem selbermachen!
    Stell dir vor eine von dir nachgebesserte Steckdose macht mal Probleme, dein Eli wird jede Verantwortung weit von sich weisen.

    Eine Blower Door Test wäre dann eine gute Möglichkeit um die Nachbesserungen zu überprüfen.

    Grüsse
    Jonny
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau!
    Zum Einbau der Dichteinsätze müssen die Geräteeinsätze demontiert und dann wieder neu angeschlossen werden. Zumindest bei Steckdosen ist danach eine erneute meßtechnische Überprüfung der Schutzmaßnahmen nötig!
    Daher keinesfalls in Eigenleistung machbar.

    Ich fürchte außerdem, daß es weitere Undichtigkeiten gibt, nicht nur in Bezug auf die Elektroinstallation.
    Daher sollte man einen Blower-Door-Test durchführen!
     
  10. Tidl

    Tidl

    Dabei seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dr.Ing.
    Ort:
    Hockenheim
    Hallo,
    ausgeführt wurden die Arbeiten von einem BT der den Elektriker beauftragte.
    Beim BT habe ich jetzt angefragt und der sagte Achtung :wow:
    Das wäre normal und man könnte nichts machen.
    Kann mir jemand einen eventuell einen Paragraphen nennen, der verletzt wurde?

    MfG
    Tidl
     
  11. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Das werden wohl meherere sein. Tja, die Bautrüger, was soll der auch erst einmal antworten. Aber auch dafür git es eine Hilfe, wenn der BT nicht kooperieren will. Man nennt das Sachverständiger. :shades

    Gruß

    Bruno
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bautrügersprache -> Deutsch:

    - "das ist normal" bedeutet "alle von uns errichteten Gebäude weisen diesen Fehler auf"
    - "man kann nichts machen" bedeutet "wir sind nicht in der Lage, korrekt zu arbeiten oder auch nur so nachzubessern, daß die einschlägigen Anforderungen eingehalten werden"

    Fazit:
    Gleich einen eigenen Gutachter beauftragen, alles andere dürfte Zeitverschwendung sein.
    Laß Dir aber vorher die Ablehnung der Nachbesserung schriftlich geben (wegen der späteren Auferlegung der Gutachterkosten)!
     
  13. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Wo liegt der Unterschied zwischen Gutachter und Sachverständiger? :shades

    Gruß

    Bruno
     
  14. tieto

    tieto

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pharmakant
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Benutzertitelzusatz:
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man si
    Sachverständiger ist wohl umgangssprachlich als ein vom Gericht bestellter Fachmann zu verstehen, Gutachter als ein privat beauftagter.
     
  15. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    Nunja von solchen problemen habe ich schon sehr viel gehört in sachen poroton jeddoch nur in seinen Anfangszeiten. Da wurde dann auf die erste Schicht und auf die Mauerwerkskrone Fliessbahnen ausgelegt damit man die Zugluft etwas in den griff bekommt, die von den durchgehenden Kammern des Mauerwerkes kam.
     
  16. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Achso dafür sind die. :)

    Grüsse
    Jonny
     
  17. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hehe nene das war wohl ein ungewollter nebeneffekt*g*
     
  18. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Bei den Römern war das gewollte und man nannte das Hyokaustenheizung :mega_lol:
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hypo... :angel:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Danke für das p :mauer
     
  22. #20 Bob the Master, 26. November 2008
    Bob the Master

    Bob the Master

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur und Bauschschlosser
    Ort:
    Kirchwald
    Habe den Dichtsatz schon verarbeitet und muß sagen top aber mit ein bißchen Rockwool ist das ganze auch in den Griff zu bekommen so habe ich es bei mir zuhause gemacht.
     
Thema: Zugluft in Steckdosen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dichteinsatz steckdose

Die Seite wird geladen...

Zugluft in Steckdosen - Ähnliche Themen

  1. Steckdose für Waschmaschine

    Steckdose für Waschmaschine: Hallo, in einer Mietwohnung soll Waschmaschine und Trockner im Bad aufgestellt werden. Damit beide gleichzeitig laufen können, sind wohl zwei...
  2. Steckdosen und Lichtschalter abdichten?

    Steckdosen und Lichtschalter abdichten?: Hallo, ist es normal/üblich, dass in einem Neubau mit Rigipswänden alle Steckdosen, Lichtschalter und Schalter für Aussen-Jalousien mit Silikon...
  3. Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?

    Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?: Mein Horror Weiße Wanne hört leider nicht auf :-( Der Elektriker hatte mir vorgeschlagen, die Leitungen unter dem Estrich zu verlegen, damit es...
  4. Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren

    Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren: Hallo, ich denke zur Zeit darüber nach wie ich die Steckdosen eines Raumes in der Verteilung flexiebel auf mehrere Aktoren aufteilen kann....
  5. Zugluft im Woh- Essbereich durch Kamin normal?

    Zugluft im Woh- Essbereich durch Kamin normal?: Hallo liebe Bauexperten, ich habe ein kleines Problem mit meinem Kamin. Wir haben 2016 ein Haus gebaut (Massiv, KS mit WDVS) und uns von...