Zuschlag für Formstücke?

Diskutiere Zuschlag für Formstücke? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hoffentlich letzte Frage zum Prüfen meiner Rechnung: wenn Entwässerungsleitungen nach laufenden Metern angeboten waren, was ist ein...

  1. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Hoffentlich letzte Frage zum Prüfen meiner Rechnung: wenn Entwässerungsleitungen nach laufenden Metern angeboten waren, was ist ein üblicher/zulässiger Zuschlag für Bögen und Abzweige?

    Es wurden bei mir ca. 16 € für Bögen und 24 € für Abzweige zugeschlagen, aber nicht als Euro, sondern als zusätzliche laufende m abgerechnet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Wer hat ausgeschrieben?
    Wie wurde ausgeschrieben?
    Was wurde ausgeschrieben?

    Ich kenns bei EW-Arbeiten auf Grundstücken so:
    Abrechnung nach laufenden Metern Rohrlänge (Leitung durchgemessen) und dazu Zulagen für Formstücke

    Je nach Rohrmaterial und Dimension ergeben sich schon recht unterschiedliche Preise
     
  4. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Gab keine Ausschreibung, sondern Werkplan vom Fertigbauer und Liste mit durchzuführenden Arbeiten ohne Massen. Formstücke habe ich damals nicht explizit aufgeführt.

    Der Rohbauer hat damals auch nur laufende Meter Entwässerungsleitung und m³ Rohrgrabenaushub / Verfüllung angeboten. Jetzt schlägt er für jeden Bogen 1 m und jeden Abzweig 1,5 m auf. Hab' schon gegoogelt, aber kein derartiges Beispiel oder eine Aufmaßregel nach DIN oder VOB dazu gefunden.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum hast Du denn überhaupt Abzweige und Bögen einbauen lassen, wenn Du nur durchgehende gerade Strecke haben (und bezahlen) wolltest...?
     
  6. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Wollt' schon welche haben. Nur, nachdem er die damals nicht angeboten hat, wollte ich wissen, ob der abgerechnete Preis halbwegs realistisch ist. Nachdem Bögen DN100 und 125 im Baumarkt um die 2 - 3 € kosten und auch schnell reingesteckt sind, kam mir der Zuschlag auf die durchgemessene Länge etwas hoch vor.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist das denn der Zuschlag jeweils insgesamt oder pro einzelnem Bogen bzw. Anzweig?
     
  8. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Für jeden Bogen und Abzweig, insgesamt gut 30 Stück.
     
  9. archi3

    archi3

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Aus den beiden letzten Abrechnungen zum Rohbau für DN 100 (Nettopreise, einschl. Einbau) :

    je Bogen: einmal 5,00 und einmal 6,00
    je Abzw.: einmal 8,00 und einmal 10,00

    DN 125 und höher sind natürlich teurer
     
  10. #9 Manfred Abt, 2. Februar 2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Schau doch mal in die Urkalkulation und prüfe, ob die neuen Preise entsprechend den Kalkulationsgrundsätzen ermittelt wurden.. :winken

    Im Ernst: es fehlt einfach an einer vorherigen Vereinbarung, und die stellt dann den Anbieter einfach günstiger.

    Üblich ist:
    • entweder über laufende m und alle Formstücke sind einzurechnen
    • oder laufende m und Formstücke als Zulage (siehe alex)
    Umrechnung auf laufende m hat der AN wahrscheinlich einfach deshalb gemacht, weil es dafür halt einen Preis gab.

    Und wie die Angabe von archi3 im Vergleich zum ortsüblichen, angemessenen Preis liegt ist ohnehin schwer zu beurteilen.
     
  11. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    capslock: An Deiner Stelle würde ich die berechneten Zuschläge streichen. Wenn nach 'laufmeter' abgerechnet wird, dann kann er nicht einfach für Formstücke zusätzliche laufende Meter Rohrleitung abrechnen. Da gehört dann ein ordnungsgemäßes Nachtragsangebot eingereicht, welches die Formstücke in der Einheit 'Stück' ausweist.
    Oder um Verwaltungsaufwand zu sparen zumindest eine Berechnung von ihm wie er auf den 'in laufende Meter Rohrleitung umgerechneten Preis' kommt. Aber einfach 'irgendwas' berechnen würde ich nicht zulassen.
    Darüberhinaus sind die Preise von "archi3" Preise, die mir so in etwa auch geläufig sind als Zulagen für Formstücke (für Lieferung und fachgerechten Einbau).
     
  12. #11 alfredromeo, 2. Februar 2010
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Also die liebe VOB sagt:
    5. Bei Abrechnung nach Längenmaß ... werden Formstücke übermessen.
    Unter 4. sagt sie aber auch, daß der Einbau von Formstücken eine besondere Leistung darstellt und entsprechend vergütet werden.

    Aber ansonsten haben die Vorschreiber alles gesagt.
     
  13. #12 wasweissich, 2. Februar 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich finde es gut , dass du genau weisst , was wie beaftragt wurde.........:respekt:respekt
     
  14. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    @wasweissich
    Da braucht man gar nicht zu wissen was wie beauftragt wurde. Wenn eine Firma der Meinung ist, dass ihnen für was auch immer eine zus. Vergütung zusteht, dann hat diese Firma das ordnungsgemäß zu dokumentieren/ nachvollziehbar zu berechnen und schriftlich einzureichen. Ganz einfach! Ob das dann bezahlt wird, ist wieder eine andere Sache, weil dann muss wirklich geprüft werden wie die vertragliche Situation ist.
     
  15. #14 alfredromeo, 2. Februar 2010
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Meist ist es die VOB die vereinbart wird. Und da ist es wie oben beschrieben.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    die Kalkulation solcher kleinen Aufträge ist doch von Anbieter zu Anbieter höchst unterschiedlich.

    So schön mit einzeln kalkulierten Positionen wird vielleicht bei größeren Erschließungsarbeiten gemacht, aber wohl selten bei einem kleinen EFH.

    Da gehts eher nach der Methode Wieviel brauch ich und dann werden die Preise zu einzelnen Pos. zurechtgeschustert.
     
  18. #16 Carden. Mark, 3. Februar 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wenn nichts anderes vereinbart ist, sind die Bögen und Abzweige extra - als Zulage - zu vergüten.
    Die notwendigen Teile lassen sich idR wunderbar an der Entwässerungszeichnung abschätzen.
    Diese dann mit den Ortsüblichen Preisen multiplizieren ............ und ab geht es.
     
Thema:

Zuschlag für Formstücke?

Die Seite wird geladen...

Zuschlag für Formstücke? - Ähnliche Themen

  1. Detaillierte Berechnung oder pauschaler Zuschlag der Wärmebrücken? (Holzhausbau)

    Detaillierte Berechnung oder pauschaler Zuschlag der Wärmebrücken? (Holzhausbau): Hallo zusammen, kann mir jemand weiterhelfen und sagen ob es Vergleiche oder Literatur gibt um wie viel sich der Transmissionswärmeverlust bei...
  2. Abrechnung nach Einheitspreis - Zuschlag für Verschnitt erlaubt?

    Abrechnung nach Einheitspreis - Zuschlag für Verschnitt erlaubt?: Hallo, ich habe mal eine Frage. Darf der Handwerker, wenn er das Angebot nach Einheitspreis und VOB erstellt hat, 10 - 15% zuschlagen für den...
  3. Zuschlag für Baukoordination

    Zuschlag für Baukoordination: Hallo, hoffe das ist die richtige Abteilung für mein anliegen (andernfalls bitte verschieben). Wir bauen mit Architekt mit "eigener Vergabe",...
  4. Angebote für 8kW-Photovoltaikanlage -- kann man hier zuschlagen?

    Angebote für 8kW-Photovoltaikanlage -- kann man hier zuschlagen?: Hallo Forum, ich hab hier aus der Verwandtschaft einen Vergleich drei verschiedener Angebote für eine Photovoltaikanlage auf dem Dach eines EFH...
  5. pauschaler Zuschlag oder Einzelnachweis

    pauschaler Zuschlag oder Einzelnachweis: Hallo liebe Fachwelt, Ich bin da an nem EnEV-Nachweis dran. KfW-75 (ehemals 60) ist erfüllt, nicht jedoch KfW-55 (vormals 40). Die derzeitige...