Zustimmung zum vorzeitigen Vertragsabschluss

Diskutiere Zustimmung zum vorzeitigen Vertragsabschluss im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hat jemand schon Erfahngen damit gemacht einen Antrag auf Zustimmung zum vorzeitigen Vertragsabschluss zu stellen. Bei uns ist die Finanzierung...

  1. OurHouse

    OurHouse

    Dabei seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Hauskäufer
    Hat jemand schon Erfahngen damit gemacht einen Antrag auf Zustimmung zum vorzeitigen Vertragsabschluss zu stellen. Bei uns ist die Finanzierung durch, lediglich die Fördermittel (LABO) sind noch nicht amtlich bewilligt. Das Landratsamt hat nun auf obigen Antrag verwiesen... :deal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robin H....d, 22. September 2006
    Robin H....d

    Robin H....d

    Dabei seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    Süddeutschland
    Wenn ich es richtig verstehe, ist das der Grund:

    Bei uns in Baden-Württemberg ist es wohl auch so:

    Der Hintergrund ist, dass erst dann Verträge unterschrieben werden dürfen, wenn die Subvention/Förderung zwar nicht genehmigt ist, aber die Förderstelle (also das Landratsamt) den Antrag fertig bearbeitet hat und der Genehmigungsstelle (L-Bank im Beispiel von Baden-Württemberg) zugeschickt hat. Damit ist der Antragsteller, also Du, OurHouse, mit seinem Antrag in die Förderung aufgenommen und darf (auf eigenes Risiko, weil die Zusage der L-Bank noch nicht vorliegt) Verträge abschließen, die dann NICHT mehr „förderschädlich“ (welch ein Wort) sind.

    Kompliziert? Dann frag ruhig noch mal nach. Und nicht vergessen: Obiges ist am Beispiel von Ba-Wü erläutert.

    Böse Leute sagen, dass damit nur kaschiert werden soll, dass Beamte nicht gerade die schnellsten Mitbewohner dieses Planeten seien. Und weil sie das wissen, die Beamten, haben sie eben diesen Antrag entwickelt (für sich für Dich, für uns, für die ganze Welt). Keine Ahnung, ob das stimmt. Nur: Weh tut es nicht, kosten tut es auch nichts und formlos scheint es auch zu sein. Einfach sich vom Amt beraten lassen, was sie eigentlich lesen wollen.

    Viel Erfolg wünscht
    Robin


    :offtopic: Zusatz für Herrn JDB: :offtopic:
    es sind 4, nicht 2 :28: Typisch Billigbauer, nie korrekt, :motz
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    In

    NRW ist es ähnlich, allerdings dürfen vor Bewilligung der Fördermittel nur dann Verträge geschlossen werden (bei Neubau) wenn diese ein kostenloses Rücktrittsrecht für den Fall beinhalten, dass die Fördermittel nicht bewilligt werden.
    Verträge über die Planung dürfen ohnehin vor Bewilligung abgeschlossen werden.
     
  5. Klaus

    Klaus Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ländersache(n)

    OurHouse,
    ich empfehle, nachdem ich nun von Baufuchs (danke) gesehen habe, dass NRW wieder eine andere Regelung hat, sich wirklich mit der Förderstelle in Verbindung zu setzen und den Text abzuklären.


    Baufuchs:
    Bei uns in BW würde diese Vorgehensweise zur Ablehnung des Antrags führen. War früher (vor vielen Jahren) mal erlaubt, jetzt ist das vorbei.

    Föderalismus pur.

    Gruß
    Klaus
     
  6. OurHouse

    OurHouse

    Dabei seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Hauskäufer
    @all
    Danke für die Hinweise / Tipps. Na dann werde ich Montag das Landratsamt mal kontaktieren und nachfragen was das bringt und was beachtet werden muss. Info darüber folgt an diesder Stelle ! :-)
     
  7. OurHouse

    OurHouse

    Dabei seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Hauskäufer
    Zur Vervollständigung: Kann formlos (ohne irgendein Formular ausfüllen zu müssen) beantragt werden. Das Risiko bei einer evtl. Nichtgewähr der LABO-Mittel trägt der Käufer. Vom Landratsamt erfolgt ein ebenso formloses zweizeiliges Schreiben... Finde das echt zum Lachen ! :-)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Klaus

    Klaus Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zweizeiliges Schreiben

    willst lieber nen Roman abliefern? :D

    Spaß beiseite:
    Du hättest nicht gelacht, wenn wegen den fehlenden Zeilen eine Ablehnung erfolgt wäre. Oder?

    Gruß
    Klaus
     
  10. OurHouse

    OurHouse

    Dabei seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Hauskäufer
    @Klaus
    Nein, keinen Roman, aber ich finde es lachhaft, dass man für die zwei Zeilen über eine Woche braucht um diese zu bekommen...

    Egal, mittlerweile ist eh die Bestätigung der LABO direkt da und das "lachhafte" Schreiben ist hinfällig.
     
Thema:

Zustimmung zum vorzeitigen Vertragsabschluss

Die Seite wird geladen...

Zustimmung zum vorzeitigen Vertragsabschluss - Ähnliche Themen

  1. Brauche ich für eine neue Jalousie die Zustimmung der anderen Parteien?

    Brauche ich für eine neue Jalousie die Zustimmung der anderen Parteien?: Hallo! Ich wohne in einem Mehrparteienhaus und würde gerne eine neue Rollo vor meinen Fenstern anbringen lassen. Brauche ich dazu wirklich eine...
  2. Heizungsaustausch - wie oft muss man dem zustimmen?

    Heizungsaustausch - wie oft muss man dem zustimmen?: Ich habe eine Frage und versuche, mal kurz den Sachverhalt zu erklären :-) Wir sind im November 2014 in unser Eigenheim gezogen. Im Dezember...
  3. Zustimmung des Bauherrn für die Freigabe eines Gewerkes notwendig oder nicht?

    Zustimmung des Bauherrn für die Freigabe eines Gewerkes notwendig oder nicht?: Hallo, weiß jemand ob der Bauunternehmer nach Werksvertragsrecht/BGB ohne die ausdrückliche Zustimmung des Bauherrn ein Gewerk (speziell die...
  4. Erschließung Privatweg, Zustimmung der Miteigentümer notwendig?

    Erschließung Privatweg, Zustimmung der Miteigentümer notwendig?: Hallo werte Forum-Gemeinde, meine Lebenspartnerin und ich möchten im Frühjahr 2016 mit dem Bau eines EFH beginnen. Ein Grundstück in zweiter...
  5. Zustimmung zur Abweichung von den aaRdT

    Zustimmung zur Abweichung von den aaRdT: Hi, wer muss zustimmen, damit von den aaRdT abgewichen werden kann? Folgende Konstellation: Bauherr, GU, Rohbauer. Der Rohbauer hat zur...