Zuteilung beim Bausparer

Diskutiere Zuteilung beim Bausparer im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Nochmal eine Frage zum Bausparer: Mein Bankberater versichert mir, dass Bausparer (in diesem Falle LBS) innerhalb von 1- max. 2 Monaten...

  1. #1 marzipan, 8. Juli 2009
    marzipan

    marzipan

    Dabei seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    Nochmal eine Frage zum Bausparer:

    Mein Bankberater versichert mir, dass Bausparer (in diesem Falle LBS) innerhalb von 1- max. 2 Monaten Bezahlung der letzten Sparrate verfügbar ist. Haltet ihr das für realistisch?

    Ich habe ja bereits mitbekommen, dass hier im Forum wenig von Bausparverträgen gehalten wird, aber ich sehe das als kleinen Baustein - bzw. auch ein wenig zur Absicherung gegen steigende Zinsen.

    Der Bausparer soll auf ca. 50.000 Euro Darlehenssumme abgeschlossen werden und im Prinzip ca. 5 Jahre laufen. Wenn ich mich eher entscheide kann ich ihn mit vorhandenen Mitteln jederzeit voll machen und mir das Geld zuteilen lassen.

    Andere Grund ist auch ein wenig der Sparzwang den ich mit dem Bausparer habe. Ist das Geld frei verfügbar ist es auch schnell anderweitig wieder ausgegeben ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich dachte immer das hängt vom Tarif, Bewertungszahl usw. ab.

    http://www.lbs.de/bayern/service/fragen/zuteilung

    Geht man davon aus, daß die Regelsparzeit ausgenutzt wurde, und der Vertrag erreicht seine Bewertungszahl, dann sollte nach Aussage der BSpk. 2 Monate später das Darlehen zur Verfügung stehen.

    Wird durch Sonderzahlungen die Sparzeit verkürzt, dann sieht es etwas anders aus. Zudem gibt es eine Mindestsparzeit (18 Monate).

    Gruß
    Ralf
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das Problem ist, daß die Zuteilung auch von Faktoren abhängt, die weder der Sparer noch die Sparbaukasse beeinflussen können!
    Nämlich das Sparverhalten ANDERER zum Zeitpunkt der gewünschten Zuteilung.
    Daher immer unsicher.
     
  5. Carolis

    Carolis

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Berchtesgadener Land
    Na ja Julius.....

    Die LBS-Bayern z. B. hat seit ca. 8 - 10 Jahren die selbe Bewertungszahl und auch den selben Auszahlungsrhytmus ca. 2 Monate nach Zuteilung.
    Bei so einer großen Bausparkasse merkst Du nichts davon wie die anderen Bausparer sich verhalten!
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    ...und Lehman-Zertifikate waren so gut wie mündelsicher.
    Aber erstens kommt es anders...!
     
  7. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Na dann schau dir mal die Formel an, wie die Bewertungszahl berechnet wird. Jemand mit deiner Berufsbezeichnung sollte sich, zumindest während der Ausbildung , schonmal damit beschäftigt haben.
    Man merkt also nur dann nichts davon, wenn sich die anderen Bausparer so verhalten wie immer. Wenn die anderen aber keine neuen Verträge abschließen oder nicht mehr besparen, dann merkt man das schon. Bei einer anhaltenden Wirtschaftkrise und weiterem Kaufkraft-Rückgang kann das schon sein.

    Realistisch ja, aber sicher nicht. Jedenfalls so un-sicher, dass ich meine Finanzierung nicht darauf aufbauen würde. Bei Bankberatern zählt eine mündliche Zusage nullkommagarnix. Spätestens seit Lehman müsste das jedem klar sein. Wenn's drauf ankommt, dann zählt nur das geschriebene Wort. Lass dir von diesem Bänker schriftlich geben, dass die Bank ab dem 3. Monat alle Zinszahlungen übernimmmt. Wenn er rumeiert, dann ist er wohl doch nicht so sicher und hat dich belogen.

    Und: Zwischen 'Bewertungszahl erreicht' und 'Zuteilungsreif' und 'Auszahlungszeitpunkt' kann unter Umständen auch nochmal einige
    Zeit vergehen.

    Das wird nicht funktionieren. Nach 'Sofortaufzahlung' können bis zur Auszahlung auch mehrere Jahre vergehen. Man lässt dich solange in der Guthabenphase bis man durch den niedrigen Guthabenszins soviel Geld mit dir verdient hat, dass der Darlehenszins bezahlt ist. Merkst was?
     
  8. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Wie überall anders halt auch.
     
  9. Carolis

    Carolis

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Berchtesgadener Land
    @Sk8gat

    Du hast recht, man beschäftigt sich während seiner Aus- und vorallem Fortbildung damit.

    Die Formel setzt sich aus Zeitpunkten u. jew. Ansparguthaben zusammen. Die anderen Bausparer haben hierüber keinen Einfluß.

    Die Bewertungszahl bei der zugeteilt wird (dass ist dann die Zahl auf der alle Bausparer Einfluß nehmen) kann sich ändern. Aber wie schon gesagt bei LBS-Bayern zumindest seit Jahren gleich.

    Bei so einer großen Bausparkasse schlagen sich Änderungen im Sparverhalten oder Abschlußverfahren erst bei extremen Änderungen nieder. Ich kann mir vorstellen, dass dann mit Tarifänderungen rechtzeitig gegengesteuert wird.

    Es hat eine Zuteilung bei der LBS noch nie Jahre gedauert und auch nicht mehrere Monate gedauert!!!!

    Ich find hier im Forum wichtig dem Fragesteller fachlich weiterzuhelfen und nicht die Antwortgeber zu zerreißen, denn das schafft mehr Verunsicherung als es sein muss.

    Zu anderen Bausparkassen würde ich auch niemals so konkrete Aussagen machen, weil ich die einfach nicht gut kenne!
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Liebe Carolis, es geht wirklich nicht darum andere Antwortgeber zu zerreißen oder Verunsicherung zu schaffen. Falls das so bei dir angekommen ist, dann entschuldige ich mich. Bitte nicht persönlich nehmen.
    Bitte lies nochmal den Beitrag #5 von Julius und denk ein bisschen darüber nach.
    Es ist für mich erschreckend wie viele Banker seit der Lehman-Pleite immernoch nichts dazugelernt haben und immernoch ihre Produkte mit der gleichen Art von Argumentation verkaufen.
    Natürlich hast du recht, dass die von dir favorisierte BSK seit Jahren die gleiche Bewertungszahl hat. Aber daraus dann zu verargumentieren, dass das praktisch eine Garantie ist, dass es auch in den nächsten 10 Jahren so ist, das ist einfach unzulässig und leider immernoch eine typische Verkaufsmasche von Bankern.
    Auch die Größe des Instituts ist überhaupt kein Anhaltspunkt.
    Auch Lehman-Zerifikate wurden mit dem Argument verkauft, dass bei einer so großen Bank das Emitenten-Risiko praktisch vernachlässigbar wäre und schließlich ist in den letzten 10 Jahren mit den Zeritfikaten nichts passiert, also eine sichere Anlage . . .
    Geldanlage ist eine so ernste Sache, da darf man ein unsicheres Produkt einfach nicht als sicher verkaufen. Ein seriöser Banker sollte doch eher auch auf noch so kleine Risiken eher zu überdeutlich hinweisen - anstatt diese mit windigen Verkaufsargumenten zu überspielen.

    Wieviele Beispiele soll ich dir nennnen? - wobei ich wirklich keine Abmahnung kassieren möchte.
     
  12. Carolis

    Carolis

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Berchtesgadener Land
    ich finds ein bisserl schwierig Lehman Brothers mit Bausparen zu vergleichen:)

    Diese Zuteilungsbeispiele würden mich sehr interessieren. Ich kenn bei der LBS keins und irgendwie glaub ich dass ich schon ein bisserl mehr Zuteilungen wie Du gesehen hab oder bist Du Kaufmann im Bankwesen?
     
Thema:

Zuteilung beim Bausparer

Die Seite wird geladen...

Zuteilung beim Bausparer - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  3. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  4. Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?

    Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?: Hallo, welche Schichten machen denn beim Dachaufbau Sinn? Welches würdet ihr nach der 80:20-Pareto-Regel (in Bezug auf Wärme) vorerst bevorzugen?...
  5. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...