Zwangsversteigerung

Diskutiere Zwangsversteigerung im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, wer ist bei einem Zwangsversteigerungsobjekt im notariellen Kaufvertrag als Verkäufer genannt. Der Gläubiger der die...

  1. crax

    crax

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Hallo zusammen,

    wer ist bei einem Zwangsversteigerungsobjekt im notariellen Kaufvertrag als Verkäufer genannt. Der Gläubiger der die Zwangsversteigerung betreibt oder der ursprügliche im Grundbuch eingetragene Eigentümer?

    Danke
    mfg crax
     
  2. #2 Stefan61, 06.04.2008
    Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Weder - noch. Bei einer Zwangsversteigerung geht das Eigentum gesetzlich über und nicht durch Vertrag. Die Gläubigerbank erwirbt zu keinem Zeitpunkt Eigentum, sondern hat nur das Recht auf Befriedigung aus dem Versteigerungserlös.
     
  3. #3 MoRüBe, 06.04.2008
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Nee nee,...

    .. beim Kauf eines Objektes mit dem ZV-Vermerk im Grundbuch ist der bisherige Eigentümer noch der Verkäufer. Wobei es Jacke wie Hose ist, irgendwelche Garantieansprüche/Gewährleistung sollte man von vornherein abschreiben. Sprich es kann nur über den Preis gehen....
     
  4. crax

    crax

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Hallo,
    danke für die Info. Also kommt kein notarieller Kaufvertrag zu stande! Der Gläubiger ist demnach zeitlich begrenzter Besitzer.
    Wie wird dann der Erwerber im Grundbuch eingetragener Eigentümer?

    mfg crax
     
  5. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Willst du das Objekt ersteigern oder hat ist ins Grundbuch ein Zwangsversteigerungsvermerk eingetragen? Das wird mir aus dem Anfangseintrag nicht so ganz klar... Davon würde allerdings die Antwort abhängen.

    Geht es um Gewährleistungsansprüche?

    Gruß
     
  6. crax

    crax

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    MoRüBe war anscheinend schneller.
    Also es geht nicht um Gewährleistungs-, Garantieansprüche. Mich interessierte eingangs der Eigentümer/Verkäufer! Da es lt. Stefan61 um einen gesetzlichen Eigentumsübergang handelt ist somit kein Verkäufer vorhanden. Mich interessiert das Prozedere des Eigentumübergangs in Praxi. Wenn ich das richtig interpretiere, erfolgt bei einer ZV ein "ZV- Eintrag" im Grundbuch bzw. der Grundbuchakte, vermutlich als Blokade eines zwischenzeitlichen Verkaufs zum Schutz der Ansprüche des Gläubigers.
    Ist nun der Erwerb aus einer ZV einem "normalen" Kauf rechtlich gleichzusetzen?

    mfg crax
     
  7. #7 MoRüBe, 06.04.2008
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ich denke mal, ich weiß was er meint...

    ... nämlich die schönen Anzeigen in der Tageszeitung der diversen Banken: ... Erwerb in der Zwangsversteigerung..." möglich. Dann sind wir im ZV-Verfahren. Der Eigentümer ist damit nicht mehr Herr des Verfahrens, es sei denn, es wird vor dem Termin aus der ZV herausgekauft, dann, w.o. Im Zv-Verfahren sind wir irgendwann in der Bietstunde und Irgendwann gibt der Rechtspfleger den Zuschlag, mit allen Pflichten, aber wenigen Rechten, Stichwort: gekauft, wie besehen oder auch nicht besehen, wenn die den Gutachter nicht reingelassen haben, z.B.. Rechtlich bin ich jetzt nicht Anwalt genug, um zu beurteilen, ob das Rechtsgeschäft des Zuschlages dem Rechtsgeschäft des Kaufes gleichkommt, in Teilen ja, in Teilen nein. Aber GE mußte so oder so zahlen.
     
Thema:

Zwangsversteigerung

Die Seite wird geladen...

Zwangsversteigerung - Ähnliche Themen

  1. Gebührenbescheid teurer als eine kleine ETW in der Zwangsversteigerung

    Gebührenbescheid teurer als eine kleine ETW in der Zwangsversteigerung: Nutzungsänderung ohne bauliche Maßnahmen: geänderte Nutzfläche Büro = 196m², 2 Ämterbeteiligung 1200 € in NRW + ne Reihe weitere kleinerer...
  2. Zwangsversteigerung - Preis herausfinden

    Zwangsversteigerung - Preis herausfinden: Hallo, wir sind hinter einem Altbau her, vor einer Weile bereits einmal in einer Zwangsversteigerung war und vom Erwerber aus der...
  3. Hauskauf (Zwangsversteigerung) Abflussrohr zur Kanalisation falsch angeschlossen

    Hauskauf (Zwangsversteigerung) Abflussrohr zur Kanalisation falsch angeschlossen: Hallo. Ich habe eine Immobilie gefunden und möchte diese vielleicht bei einer Zwangsversteigerung erwerben. Das Einfamilienhaus befindet sich 25m...
  4. Finanzierung einer Zwangsversteigerung

    Finanzierung einer Zwangsversteigerung: Hallo! Ein tolles Forum ist das hier, hab mich auch schon grob eingelesen nur noch nichts zu meinem konkreten Fall gefunden. Der Sachverhalt...
  5. Zwangsverwaltung / Zwangsversteigerung / Alternativangebot

    Zwangsverwaltung / Zwangsversteigerung / Alternativangebot: Hallo Forum, zunächst mal möchte ich Euer Forum hier loben. Bislang haben mein Mann und ich hier nur gelesen, da wir eigentlich ein Haus selber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden