Zwei verschiedene Mauerwerke für eine Wand?

Diskutiere Zwei verschiedene Mauerwerke für eine Wand? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Ich habe einen Art "Wintergarten" bzw. Anbau an einem Wohnhaus. Ca. 30 Jahre alt. Die linke Wand ist die Wand vom Wohnhaus (Bimshohlblock 30...

  1. #1 sunrain64, 25. März 2013
    sunrain64

    sunrain64

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhaltung
    Ort:
    Schömberg
    Ich habe einen Art "Wintergarten" bzw. Anbau an einem Wohnhaus. Ca. 30 Jahre alt.
    Die linke Wand ist die Wand vom Wohnhaus (Bimshohlblock 30 tief), die Rückwand ist ein Teil von der Garage mit Eingangstüre (Bimshohlblock 30), die Vorderfront besteht aus mehreren Glaselementen und einer Glastür, das Dach besteht aus mehreren Glaselementen.
    Die rechte Wand ist aus Kalksandsteinen (11,5 tief) gemauert.
    Im Winter ist es dort extrem kalt, so dass auch manche Pflanzen kaputt gehen. Es läuft auch Wasser an der Kalksandsteinmauer herunter, oder gefriert daran. Das Wasser in den Trinknäpfen für die Kaninchen, die dort das erste Mal jetzt im Winter untergebracht sind, gefriert manchmal ebenso. (Anmerkung: die Kaninchen waren nur dieses Jahr im diesem Raum, nächstes Jahr kommen sie wieder ins Haus, ich bekomme da ein schlechtes Gewissen bei diesen Temperaturen).
    Das Glasdach müsste auch an zwei Stellen repariert werden, da dort Risse sind.

    Ich würde jetzt gerne diese Mauer verbreitern, d. h. ich überlege, ob ich davor nochmals eine Kalksandsteinmauer setzen soll, oder eine Porenbetonsteinewand, in der Hoffnung, dass es dann in diesem Raum nicht mehr ganz so frostig wäre.
    Aussendämmung geht nicht mehr, da der Nachbar dort einen Carport hingesetzt hat, und ich auch sehr viel negatives über Aussendämmung gelesen habe, das dies nicht immer das beste sein soll, und lieber darauf verzichten soll.

    Kann ich eine Porenbetonwand direkt vor de Kalksandsteinmauer setzen, oder verträgt sich das nicht?
    Lieber nochmals eine Kalksandsteinmauer davor?
    Muss ich zwischen den Wänden einen Abstand lassen, oder kann ich direkt daran aufbauen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nee, der Wintergarten muß stärker beheizt weden, um deutlich höhere Temperaturen dort zu erreichen.

    Eine Innendämmung ist übrigens VIEL problematischer als eine Außendämmung.
    Deswegen möchtest Du eine Innendämmung anbringen...
     
  4. #3 sunrain64, 25. März 2013
    sunrain64

    sunrain64

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhaltung
    Ort:
    Schömberg
    In diesem Anbau ist keine Heizung vorhanden.

    Ob man das überhaupt als Dämmung bezeichnen kann, wenn man eigentlich nur die vorhandene Wand "verstärken" tut?
     
  5. #4 sunrain64, 7. April 2013
    sunrain64

    sunrain64

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhaltung
    Ort:
    Schömberg
    Jetzt weiß ich leider immer noch nicht, welche Bauweise besser wäre, schade.
    Wahrscheinlich wären dann doch die gleichen Steine das beste, das es nachher keine Temperaturunterschiede gibt, oder?

    Schade, ich hatte gedacht, dass man hier auch Laien ein bisschen unter die Arme greifen könnte, und ein paar Tipps geben könnte.
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    Du hast es nicht verstanden, weil du eine andere Antwort erwartest. Die kommt aber nicht, weil sie falsch wäre!

    In jedem Raum, egal wie viel Dämmung die Steine bieten, gefriert es. Die Dämmung verzögert die Kälte, verhindert sie aber nicht. Ohne Heizung bleibt das so, egal welchen Stein du nimmst! Deine Motivation in Ehren, die ist falsch.
     
  7. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ein Problem bei nicht heizten Räumen mit Außenwänden ist auch die Kondenswasserbildung. Selbst mit Wärmedämmung oder bei sehr dicken Wänden kühlen die Innenflächen der Wände irgendwann so stark ab, dass die Taupunkttemperatur unterschritten wird. Kommt dann warme Luft durch die Türöffnung in den Raum, bzw. verdunstet Wasser von Pflanzen und Erde kann dieses an den kalten Wandflächen kondensieren. Ist der Raum auch noch unzureichend belüftet, sammelt sich die Feuchtigkeit an und in den Wänden.
    Ohne Heizung und Lüftung wird sich die Situation nicht verbessern - auch nicht bei verstärkten oder gedämmten Wänden.
    Eine Heizung, um eine Frostfreiheit sicherzustellen, und eine ausreichende Belüftung sollten es mindestens sein.

    Wie wäre es mit einer großflächigen Verglasung, statt die Wand zu verstärken?

    Gruß
    Holger
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Zwei verschiedene Mauerwerke für eine Wand?

Die Seite wird geladen...

Zwei verschiedene Mauerwerke für eine Wand? - Ähnliche Themen

  1. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  4. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  5. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...