Zwischensparrendämmung bis neben/über Firstpfette

Diskutiere Zwischensparrendämmung bis neben/über Firstpfette im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebes Forum, ich bin soeben dabei mein Dachgeschoss ausbauen zu lassen. Dabei plane ich, das Dachgeschoss über den Spitzboden (der dann nicht...

  1. #1 Dieter Rinke, 11.11.2003
    Dieter Rinke

    Dieter Rinke Gast

    Liebes Forum,
    ich bin soeben dabei mein Dachgeschoss ausbauen zu lassen. Dabei plane ich, das Dachgeschoss über den Spitzboden (der dann nicht mehr exisiert) bis zum First offen zu gestalten, wobei dann die Kehlbalkenanlage frei liegen würde.
    .
    Erstmal will ich aber noch ein paar Angaben zum Haus / Dach / Dachgeschoss machen. Es handelt sich um ein ca. 20 Jahre altes Reihenmittelhaus. Die Dachschrägen sind Ost/West ausgerichtet und sind mit Dachziegeln gedeckt. Die Dachneigung beträgt ca. 48°. Keine Kehlen, keine Gaube sondern einfaches Satteldach. Die Drempelhöhe beträgt ca. 75cm. Es handelt sich bei der Bauweise um ein Kaltdach und es wird wohl auch eins bleiben, die USB nämlich alles andere als diffusionsoffen ist. Geplant ist eine Zwischen- und Unterspaparrendämmung.
    .
    Nun der Meinungsunterschied den ich mit der Firma habe:
    Die Firma sagt, dass es besser sei den Klemmrock unterhalb der Firstpfette zu verlegen und somit einen kleinen nicht gedämmten Raum neben und über der Firstpfette zu lassen. Diese wäre dann nicht mehr sichtbar.
    .
    Mein Gedanke ist aber den Klemmrock an beiden Dachflächen über der Firstpfette bis zum First zusammenlaufen zu lassen sowie an die Firstpfette anstoßend zu verlegen. An beiden Seiten der Firstpfette wäre dann die Dampfbremse anzubringen und die Firstpfette wäre sichtbar, was ich für optisch schöner halte.
    .
    Sind beide Varianten möglich oder ist es doch besser den Klemmrock unter der Firspfette zu verlegen?
    .
    Gruß
    Dieter Rinke
     
  2. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    is egal.
    hauptsache durchgehende dämmung und luftdichte ebene - und hier: funktionierende hinterlüftung und abluft am first.
     
  3. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    06.03.2003
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    ia auch egal.
    Nur praktisch bekomme ich über der Firstfette die Dämmung nicht so gut zusammen wie unterhalb.
     
  4. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Schon mal überlegt :
    Oft macht es auch Sinn, deutlich unter der Firstpfette zu bleiben.
    Waagerechte Ebene bei z.B. H= 3.20m.

    Insbesondere dann, wenn die Ex-Kehlbalkenlage "ausgedünnt" oder sogar herausgenommen werden kann.
    (Nicht ohne Statiker!)
    Die neue Konstruktion mit Zangen erstellt, könnte ggfs. auch in statischer Hinsicht dienlich sein.
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    matzi, ich nehme nicht an, dass die dämmung bei var. 1 über der firstpfette gestossen werden würde. das macht man nicht :)
     
  6. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    06.03.2003
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    nein, theoretisch macht man das nicht. Ich denke jetzt mal laut. 20 Jahre altes Haus.
    8 x 16 Sparren, Folie oder Pappdoggen,also sollte ich 4 cm hinterlüftung haben. Firsträhm angenommen 12 x 20 3 cm eingeklaut. Und dann möchte ich den Handwerker sehen der da 12 cm Klemmfilz problemlos über das Firsträhm überwegzieht,und die 4 cm Lüftung dabei noch gewährleistet ist.
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    da hast du recht, deswegen schrieb ich ja "funktionierende hinterlüftung und abluft am first" :)
     
  8. #8 Dieter Rinke, 12.11.2003
    Dieter Rinke

    Dieter Rinke Gast

    Erstmal Danke!!

    Hallo,
    erstmal vielen Dank für die Antworten.
    .
    Wenn ich das richtig verstehe, ist es kein Problem an der Firstpfette rechts und links an den Seiten die Dämmung enden zulassen und nicht über die Firstpfette zu friemeln oder drunter lang zu führen.
    .
    Die Firstpfette ist zwar recht dick (habe sie zwar nicht gemessen aber ca. 12cm X 20cm kommt schon hin), bekomme ich dann aber trotzdem vieleicht Probleme bzgl. Tauwasserausfall / Wärmebrücken (auch bei funktionierender Hinterlüftung und Abluft am First)?
    .
    Gruss
    Dieter Rinke
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    naa? :)
    was hab ich oben geschrieben?
    richtig: "hauptsache durchgehende dämmung ..." usw.
     
  10. #10 Dieter Rinke, 13.11.2003
    Dieter Rinke

    Dieter Rinke Gast

    Entschuldigung!!!

    Hallo,
    erstmal Entschuldigung, Sie haben Recht.
    .
    So, ich bin gestern Abend mal auf dem Spitzboden gewesen und habe die Firstpfette vermessen. Die ist ca. 25cm hoch und ca. 20cm breit. Drauf liegen die Sparren ca. 15,5cm tief. Dadurch, dass sie eingekerbt sind bleiben ca. 12-13cm bis zur USB, dass wird wirklich knapp, wie "matzi" schon angemerkt hat, ja ich denke sogar unmöglich 12cm Dämmung dahinter zu bekommen. mls, sie schreiben "durchgehende Dämmung" auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt eine "Ohrfeige" bekomme aber wäre es zumindest möglich 8-9cm Dämmung über der Firstpfette und den Rest von 7-8cm (Ich will aus Isolierungsgründen die Sparren ein paar cm aufdoppeln) an der Pfette enden zu lassen ohne die besagten Tauwasser-/Wärmebrücken-Probleme zu bekommen? Dann hätte ich die 4cm Hinterlüftung und zumindet einen Teil durchgehende Dämmung.
    .
    Ich möchte natürlich nicht mit Gewalt die Firstpfette sichtbar haben. Wenn's nicht geht, geht's eben nicht!!!
    .
    Gruß
    Dieter Rinke
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wo ist denn das problem?
    dämmung ausklinken, so dass noch genug platz für die hinterlüftung bleibt .. und dann drüber - über die pfette.
    is doch deutlich einfacher (und besser) als anstückeln.
    so, das ist hoffentlich geklärt.

    nächstes problem:
    wie wird e. durchgehende luftdichte ebene am first realisiert?
    seitl. anschliessen ist nicht so einfach ... bzgl. montage, bzgl. risse in der pfette ... ?
     
  12. #12 Dieter Rinke, 13.11.2003
    Dieter Rinke

    Dieter Rinke Gast

    tjaaa

    Hallo,
    erstmal wieder vielen Dank.
    .
    Tja, da werde ich mir die Pfette mal ganz genau angucken müssen :-))
    .
    Das gleiche Problem habe ich aber auch mit der freiliegenden Kehlbalkenanlage. Gibt sicherlich 'ne schöne Fummelarbeit.
    .
    Gruß
    Dieter
     
Thema:

Zwischensparrendämmung bis neben/über Firstpfette

Die Seite wird geladen...

Zwischensparrendämmung bis neben/über Firstpfette - Ähnliche Themen

  1. Was ist Buzifolie & Zwischensparrendämmung die hunderste

    Was ist Buzifolie & Zwischensparrendämmung die hunderste: Hallo, ich habe in unserer Dachgeschosswohnung (BJ 1993) einen Teil der Deckenverkleidung herunter genommen und dabei festgestellt, dass keine...
  2. Zwischensparrendämmung

    Zwischensparrendämmung: Guten Abend, ich möchte meine Zwischensparrendämmung erneuern. Die Dachsparren haben eine sehr ungewöhnliches Design. Siehe Bilder. Durch...
  3. Zwischensparrendämmung für Holzrahmenbau

    Zwischensparrendämmung für Holzrahmenbau: Hallo, mich würde es interessieren, ob es möglich ist Zwischensparrendämmung / Klemmfilz für Außenwände im Holzrahmenbau (natürlich zwischen den...
  4. Zwischensparrendämmung Dach aus 90ern

    Zwischensparrendämmung Dach aus 90ern: Hallo, ich habe mich zum Thema hier bereits eingelesen, hoffe aber auf kurzes Feedback. Wir sind seit kurzem Besitzer eines Eigenheimes BJ 1961...
  5. Zwischensparrendämmung

    Zwischensparrendämmung: Hallo zusammen, ich habe eine Dachstuhl den ich gerne nachträglich dämmen würde, leider bleibt mir nichts andres Übrig als eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden