Zwischensparrendämmung in Eigenleistung

Diskutiere Zwischensparrendämmung in Eigenleistung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum-Gemeinde, ich habe für den Neubau gestern eine Dachdämmung (Zwischensparrendämmung ) mit Klemfilz 035 200mm angebracht. Da es...

  1. crypton

    crypton

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. -Ing.
    Ort:
    Bochum
    Hallo Forum-Gemeinde,

    ich habe für den Neubau gestern eine Dachdämmung (Zwischensparrendämmung ) mit Klemfilz 035 200mm angebracht. Da es hiebei um ein Walmdach handel, gibt es viele kleine Ecken. Diese wurden mit den Verschnitt ausgefüllt. Manchmal müsste ich diese auch etwas quetschenpressen. Geht das in Ordnung? Anschließend wollen wir die Dampfbremse Luftdicht anbringen. Jedoch haben wir viele Kehlbalken, die uns bestimmt sehr viel aufhalten werden?! Fäng man an die Folie von unten nach oben zu befestigen? Aufgrund der geringe Raumhöhe wollen wir später zusätzlich die obere Geschossdecke dämmen, muss darunter ebefalls eine Dämpfsperre sein? Sollte man zusätzlich die Decke dämmen? Was mein Ihr...

    Ich vorab sehr dankbar von den DDM gute Tipps Ratschläge zu bekommen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    "Quetschen" geht gar nicht.

    Warum werden die eigenen Berufskollegen ausgeschlossen.
    Oder die Zimmermänner- Trockenbauer- Archis- etc.???
    Die wissen das auch.

    Es ist auch abisserl spät sich jetzt erst Gedanken über die Verlegung der DB zu machen. Wie man anfängt ist eigentlich egal. Das Ergebnis zählt... LUFTDICHT.
     
  4. #3 blacksektor, 2. Januar 2010
    blacksektor

    blacksektor

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ingolstadt
    Also, nichtmal die Fachleute haben das bei mir fachgerecht auf´s erste mal hingekriegt. Hast Du schon ne Taupunktberechnung gemacht, damit du keine böse nasse Überaschung kriegst. Bei mir wird das jetzt geplant und dann von ner Fachfirma mit Gewährleistung ausgeführt. Blowdoor nicht vergessen. Wenn Du das Dach dank Schimmel runterreißen musst, wird eine nicht fachgerechte Dämmung sehr sehr teuer.
     
  5. crypton

    crypton

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. -Ing.
    Ort:
    Bochum
    Vielen Dank für die Antworten. Sämtliche Ecken wurde erneut passgenau zugeschnitten. Wir haben den Klemmfilz zwichen den Sparren bis zur Aussenkante des Kelhbalkens (Bündig mit dem Aussenmauerwerk) gelegt. Von aussen kommt später eine WDVS davor. Muss von Aussen in diesen Bereich ebengfalls eine Dampfbremsfolie ???
     
  6. #5 blacksektor, 4. Januar 2010
    blacksektor

    blacksektor

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ingolstadt
    Die Taupunktberechnung wäre schon wichtig zu machen. Damit Du weist wo Tauwasser anfällt. Und den Blowdoortest nicht vergessen, der garantiert dir die luftdichte Hülle und verhindert daß Tauwasser anfällt.
     
  7. crypton

    crypton

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. -Ing.
    Ort:
    Bochum
    Wer macht den eine s.g. Taupunktberechnung, der Architekt oder Energieberater?
     
  8. ManfredH

    ManfredH Gast

    Erstaunlich, was so ein Blowdoortest alles kann :winken
     
  9. #8 Jürgen Jung, 4. Januar 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    ...Aha ....
     
  10. crypton

    crypton

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. -Ing.
    Ort:
    Bochum
    Hallo Jürgen,

    kannst Du mir sagen, ob man von unter den 50cm Dachüberstand noch eine Dampfbremse einbringen muss? Ansonsten kommt das wie oben erwähnt WDVS mit 16 cm dicke vor.
     
  11. crypton

    crypton

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. -Ing.
    Ort:
    Bochum
    Eine Taupunktberechnung kann doch erst machen, wenn man erst in das Haus einzogen ist und das Gebäude auf Temperatur bringt? Oder verstehe ich das falsch....?
     
  12. ManfredH

    ManfredH Gast

    Ja.

    Die Berechnung wird erstellt anhand der Materialkenndaten und der Bauteilgeometrie / Schichtdicken
     
  13. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Welche Geschoßdecke ist gemeint? Die Kehlbalkenlage zum nicht beheitzten Spitzboden.

    Wenn man plant, macht man die Taupunktberechnung anhand der Kenndaten bevor man anfängt zu dämmen. Ich sehe allerdings nicht, wofür die bei 20 cm Dämmung + gegebenenfalls ( unbedingt zu empfehlen ) gedämmter Installationsebene von ( meinetwegen ) 30 mm erforderlich sein sollte.

    Verlegeanleitung gibts z.B. hier:

    http://www.isover.de/Portaldata/1/Resources/produkte/integra/prospekte/Screen_Steildach.pdf

    http://de.proclima.com/co/DE/de/system_anschluesse.html

    http://www1.rockwool.de/graphics/RW-Germany/PDF/Hochbau/Rockfol_Verlegeanleitung.pdf
     
  14. #13 Jürgen Jung, 5. Januar 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    sorry, die Frage verstehe ich nicht

    hier gibt speziell für deine Fragen viele Hinweise: http://www.luftdicht-forum.de/
     
  15. crypton

    crypton

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. -Ing.
    Ort:
    Bochum
    @ Jürgen

    Ich werde Morgen ein Foto von der besagten Stelle machen und posten. Bilder sagen bekanntlich mehr als als 1000 Worte..:mega_lol:
     
  16. crypton

    crypton

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. -Ing.
    Ort:
    Bochum
    Hallo Jürgen,

    anbei habe ich die von Aussen ein Foto gemacht. Darauf sieht man das die Dämmung zwischen den Sparren bündig mit der Aussenwand zwischen geklemmt wurden. Brauche hier auch eine Dampfbremse? Ansonsten wird von aussen EPS bis unter das Dach davor kommen.
     
  17. crypton

    crypton

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. -Ing.
    Ort:
    Bochum
    Anbei meine erste Zwischensparren Dämmung. Würde gerne euere Meinung dazu hören und wissen wollen. Des Weiteren, wie würdet Ihr am besten die Dampfbremse anbringen. Von Unten nach Oben oder Längst Des Weiteren weiss ich nicht wie die Folie zwischen den Kehlbalken am besten an die Wand fixieren soll. Da muss man ja wirklich um jeden Balken drum rum schneiden, tackern und abkleben???
     
  18. #17 Jürgen Jung, 7. Januar 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    von wo nach wo ist wurscht

    und ja, abkleben um jeden Balken, und zwar sorgfältig
     
  19. #18 Jürgen Jung, 7. Januar 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    nein, nur im Innenbereich
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    öhm...

    ... hast Du nicht was von sorgfältig gesagt?:shades

    Ach ja, und schon mal das richtige Klebeband besorgen:biggthumpup:

    Und beim bezahlen keinen Herzinfarkt bekommen;)
     
  22. crypton

    crypton

    Dabei seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. -Ing.
    Ort:
    Bochum

    Was ist denn nicht sorgfällig?
     
Thema:

Zwischensparrendämmung in Eigenleistung

Die Seite wird geladen...

Zwischensparrendämmung in Eigenleistung - Ähnliche Themen

  1. Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss

    Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss: Guten Abend zusammen, ich finde es ein super Forum darum habe ich mich gleich mal angemeldet. Wir wollen das oberste Geschoss mit einer...
  2. Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken

    Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken: Guten Tag zusammen und viele Grüße aus dem Ruhrgebiet. Wir sanieren derzeit eine Doppelhaushälfte aus den späten 50er Jahren. Viele Beiträge hier...
  3. Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld

    Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld: Grüßt euch! Nach nem Gespräch neulich mit einem befreundeten Bauherren geht mir ein Gedanke nicht mehr so ganz aus dem Kopf - Thema...
  4. 45° Satteldach mit 20cm Zwischensparrendämmung + 6cm Aufdachdämmung (Hitzeschutz)

    45° Satteldach mit 20cm Zwischensparrendämmung + 6cm Aufdachdämmung (Hitzeschutz): Tag zusammen... Ich weis, das Thema wurde in verschiedenen Varianten schon X-Mal durchgekaut, wollte trotzdem gerade genau für meinen Fall eure...
  5. Kombi Aufsparren- und Zwischensparrendämmung

    Kombi Aufsparren- und Zwischensparrendämmung: Guten Tag allerseits! Wir haben ein altes Reihenzhaus, Bj.1960/1961, das wir gegenwärtig sanieren und damit auch das Dach. Sparrentieffe 14 cm....