Zwischensparrendämmung nicht überall.

Diskutiere Zwischensparrendämmung nicht überall. im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hi! Bei mir sind alle Sparrenfelder mit Miwo und Dampfbremsfolie isoliert bis auf die Äußeren an den Giebelwänden. Grund war das hier noch die...

  1. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Hi!

    Bei mir sind alle Sparrenfelder mit Miwo und Dampfbremsfolie isoliert bis auf die Äußeren an den Giebelwänden.
    Grund war das hier noch die Schalung belassen wurde. Von Außen hab ich noch 6cm Holzweichfaserplatten.

    Jetzt wollte ich eigentlich von Innen diese Felder dämmen. Aber da gibt es 2 Probleme:
    1. Dämmung bekomme ich nicht durchgehend zwischen Fuß und Mittelpfette. Es gäbe praktisch einen Bereich von je ca. 1m wo keine MIWO wäre.
    2. Dampfbremse wird auch sehr kritisch in dem Bereich dicht zu bekommen.

    Jetzt hat meine bessere Hälfte gemeint die Felder überhaupt nicht zu dämmen, da das Risko relativ hoch wäre die Dampfbremsfolie nicht dicht zu bekommen und sich dadurch noch mehr Probleme einzuheimsen.

    Wie seht ihr das?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saarplaner, 31. März 2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Ganz einfach, dass das im Vorfeld nicht geplant wurde....

    Stell mal Bilder ein, weil ich nicht verstehe, warum die äußeren Sparren nicht gedämmt wurden. Vielleicht erhellt das deine Situation...
     
  4. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Wurde alles von außen gedämmt. In dem Bereich war/ist Ortgangschalung.
    20140329_144226_20140331180753601.png
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Da hat die Auführende Firma wohl versagt und wesentliche Teile bei der Ausführung, die schlimm genug aussieht, vergessen. Da hätte man einfach den Meter Schalung aufgenommen und dor gedämmt. Eine Luftdichtigkeit konnte so ebenfalls nicht hergestellt werden, somit liegt hier schon mal ein grober Mangel vor. Dampfbremse in großen Bereichen, dann teilweise ausgespart.... das bedeutet erhöhtes Tauwasserrisiko mit demnächst entstehenden Bauschäden.
    Da hat jemand ohne Sinn und Verstand einfach mal drauflosgewerkelt und lieber nichts geplant. Ist jetzt erstmal nach hinten losgegangen und wird etwas Geld und viel Aufwand kosten
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dach weg, Schalung weg, vernünftig dämmen... Deppen, die das so geplant haben...

    Achnee... Planung gabs ja nicht... Und wenn, dann *zensur*
     
  7. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Dach kommt sicher nicht weg. Haben das eben erst alles neu gemacht.
    Müssten wir aus eigener Tasche bezahlen. Dafür hätten wir echt kein Geld mehr übrig.
    Bescheiden geplant kann sein, ist jetzt aber leider auch nicht mehr zu ändern. Ich bin davon ausgegangen das der Zimmermann sein Handwerk versteht. Macht ja nicht das erste mal ein Dach. Könnt mich grün und blau ärgern das ich den das hab machen lassen:mauer.
    Is jetzt halt so, kann man auch nix mehr machen.

    Wie könnte man das jetzt noch einigermaßen hin bekommen?
    Hab ich im jetzigen Zustand Tauwasserrisiko? Geht die Wärme nicht einfach durch den Bereich ins Freie und gut? Vorher war ja auch nichts gedämmt.
     
  8. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Eben, aber jetzt ist gedämmt und es wurde sogar zum großen Teil eine Dampfbremse eingezogen. Der Wasserdampf wird also den leichtesten Weg wählen und genau dort kondensieren, wo er am wenigsten Wiederstand und eine etwas kühlere Fläche hat. Aus meiner Sicht ist es jetzt auch eher ein Problem der ausführenden Firma, oder haben sie die Dämmung dieser Bereiche erfolgreich verhindert?
    Ein durchschnittlich talentierter Fachbetrieb weiß, das eine durchgehende Dampfbremse eingebaut werden muß und das die Dämmung lückenlos verlegt wird. Sie haben jetzt min 20 tsd Euro ausgegeben und ein größeres Problem als vorher. Mit den Lücken in der Dämmung haben Sie ein enormes Risiko von Schimmelbildung und Bauschäden und das gepaart mit einer nicht wirklich fuktionierenden Wärmedämmung......
    Nachträgliches dämmen dieser Bereiche ohne eine angeschlossene Dampfbremse wird den Zustand nicht verbessern. Im Gegenteil. Hat Ihr Zimmermann sie denn nicht darauf hingewiesen, das die Dampfbremse am Aussenmauerwerk angeschlossen werden muß?
    Sie sollten sich den Zimmermann greifen und nach einer Lösung suchen. So geht das nicht und wird es auch nichts werden.
    Für mich hört es sich eher danach an, das hier eher im privaten etwas gebastelt wurde. Hoffentlich ist wenigstens die Aufdachdämmung richtig befestigt und es wurden die richtigen Konterlatten benutzt.....
    Wenn aber wirklich ein richtiger Fachbetrieb bei Ihnen offiziell gearbeitet hat, dann sollten Sie Ihn zur nachbesserung auffordern, will er das nicht, dann SV und RA
     
  9. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Wir haben viel selbst gemacht, mit Unterstützung des Zimmermanns.
    Es gab aber keine Planung vorab. Er hat mir gesagt das er die Schalung drauf lassen würde und dort von innen dämmen inklusive Folie und Wandanschluss.
    War wohl nix. Leider kann ich Ihn dafür nicht belangen.

    Blindes Vertrauen kann nicht immer gut gehen wie mann hier sieht. Ich würde es jetzt auch nicht mehr so machen. Würde wahrscheinlich eine Firma beauftragen. Und woanders Abstriche machen.

    Ich muss jetzt irgendwie den Karren aus dem Dreck ziehen, und retten was zu retten ist.

    Zwischen Fuß und Mittelpfette habe ich bereits gedämmt und Wandanschluss gemacht. Soweit das eben ging weil hier noch Wände des OG stehen bin ich nicht ganz bis zur Mittelpfette gekommen.
    Hab mal eine Skizze angehängt, dann kann man sich das besser vorstellen.
    Wenn ich den Bereich oberhalb der Mittelpfette so ausführe wie skizziert, sollte doch Luftdichtheit herzustellen sein, oder? Den Anhang Scan_20140401_105309.bmp betrachten
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 saarplaner, 1. April 2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Tut dir wenigstens jetzt den Gefallen und hol dir mal jemanden ins Haus, der Ahnung davon hat.

    Das, was du vor hast, endet in einem GANZ MASSIVEN BAUSCHADEN!!!!!!!
     
  12. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Nachdem was Ihr da verbockt habt ist auf die schnelle nichts zu retten. Ohne vernünftigen Anschluß der Dampfbremse und einer Lückenlosen Dämmebene werdet Ihr massive Probleme bekommen. Jetz müßt Ihr das gesparte Geld + Lehrgeld in die Hand nehmen und einen Weg finden.
    Macht Ihr es nicht werdet Ihr mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein Schimmel und Feuchteproblem mit den daraus resultierenden Bauschäden bekommen.
    Diesen Schaden kann man jetzt nicht mehr ohne Aufwand beheben, das hättet Ihr tun müssen als das Dach noch offen war. Ohne jede Ahnung mit einem Zimmerman (das allerdings kann ich noch gar nicht glauben), ebenfalls ohne Ahnung,so ein Projekt anzugehen ist doch blödsinn. Wahrscheinlich war es noch ein Lehrling oder jemand der seinen Beruf nie ausgeübt hat. Vielleicht hat aber auch der unbändige Glaube an mögliche Ersparnisse mitgeholfen die Augen etwas fester zu zu drücken. Bei einem komplett ungedämmten Dach ohne DB wäre das Risiko eines Bauschadens jedenfalls bedeutend geringer als jetzt.
     
Thema:

Zwischensparrendämmung nicht überall.

Die Seite wird geladen...

Zwischensparrendämmung nicht überall. - Ähnliche Themen

  1. Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss

    Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss: Guten Abend zusammen, ich finde es ein super Forum darum habe ich mich gleich mal angemeldet. Wir wollen das oberste Geschoss mit einer...
  2. Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken

    Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken: Guten Tag zusammen und viele Grüße aus dem Ruhrgebiet. Wir sanieren derzeit eine Doppelhaushälfte aus den späten 50er Jahren. Viele Beiträge hier...
  3. 45° Satteldach mit 20cm Zwischensparrendämmung + 6cm Aufdachdämmung (Hitzeschutz)

    45° Satteldach mit 20cm Zwischensparrendämmung + 6cm Aufdachdämmung (Hitzeschutz): Tag zusammen... Ich weis, das Thema wurde in verschiedenen Varianten schon X-Mal durchgekaut, wollte trotzdem gerade genau für meinen Fall eure...
  4. Kombi Aufsparren- und Zwischensparrendämmung

    Kombi Aufsparren- und Zwischensparrendämmung: Guten Tag allerseits! Wir haben ein altes Reihenzhaus, Bj.1960/1961, das wir gegenwärtig sanieren und damit auch das Dach. Sparrentieffe 14 cm....
  5. Dachausbau Zwischensparrendämmung

    Dachausbau Zwischensparrendämmung: Hallo liebe Foren-Mitglieder, ich bin neu in diesem Forum und hoffe auf eure Unterstützung! Ich möchte in diesem Jahr mein Dach dämmen und...