Zwischensparrendämmung

Diskutiere Zwischensparrendämmung im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebe Forumteilnehmer, ich habe folgendes Problem. Wir haben ein 40 Jahre altes Haus gekauft. Der Dachboden ist nicht ausgebaut, und auch...

  1. humbirg

    humbirg

    Dabei seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizintechniker
    Ort:
    Altenbeken
    Liebe Forumteilnehmer,

    ich habe folgendes Problem.

    Wir haben ein 40 Jahre altes Haus gekauft. Der Dachboden ist nicht ausgebaut, und auch nicht gedämmt. Man schaut von Innen direkt auf die Dachpfannen. Die Sparren haben eine Tiefe von 16 cm. Meine Planung ist es, zwischen die Sparren eine 16 cm Dämmung einzubringen, und dann eine diffusionsdichte Folie anzubringen. Durch das vorhandene Dach kommt kein Regen herein, allerdings ist es natürlich nicht Winddicht.

    Ich habe nun mit mehren Firmen gesprochen. Die Meinungen, ob die Dämmung so möglich ist, gehen sehr weit auseinander.

    Wie sehen Sie die Lösung, oder gibt es bessere Möglichkeiten. Muss evtl. eine Lücke zwischen Dachpfanne und Dämmung bleiben, obwohl die Dachpfannen nicht gänzlich Dicht sind?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Gibt es überhaupt eine Unterspannbahn??? wenn ja welche?
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    alles geht - ob´s sinn macht? ob´s dauerhaft funktioniert?
    als sinnvoll gibts 2 lösungswege:
    1. ausdecken, ablatten, richtig auflatten, eindecken .. usw.
    2. dachhaut belassen und von innen basteln
    beide lösungen müsste man soweit durchkonstruieren/-zeichnen/-rechnen,
    dass sie preislich verglichen werden können.

    so einfach ist das :)
     
  5. #4 Ziegelleger, 1. November 2007
    Ziegelleger

    Ziegelleger Gast

    Ein Link

    http://www.informationsdienst-holz.de

    Da gab es immer eine Broschüre namens

    "Neuer Wohnwert mit Holz 2" Modernisierung, Ausbau, Umbau, Anbau

    hier wurde das Thema mal behandelt.

    Viele Grüße Eric
     
  6. humbirg

    humbirg

    Dabei seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizintechniker
    Ort:
    Altenbeken
    Hallo,

    leider gibt es keine Unterspannbahn, man sieht direkt auf die Dachpfanne. Das Dach komplett zu erneuen kommt leider aus finanziellen Gründen nicht infrage.
     
  7. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das Dach auch in absehbarer Zeit nicht von außen erneuert wird, dann laß es sein, da die fehlende USB zu riskant ist. Es gibt zwar Bastellösungen mit USB von innen, die aber spätestens im Traubereich, wo die USB mit Gefälle über das Außenmauerwerk hinweggeführt werden müßte, praktisch nie funktionieren. Dann läuft etwaiges Leckwasser und unter die Ziegel eingedrungenenes Wasser aus Flugschnee, Schlagregen, undichten Wandanschlüssen, Kondenswasser usw. in die DG-Decke und in das Außenmauerwerk. Das merkste erst, wenn alles bereits gravierend durchfeuchtet ist.

    Sinnvolle Alternative, wenn der Dachboden nicht nach vorheriger Einholung einer Baugenehmigung zu Wohnraum umgebaut werden soll: Decke des Dachbodens dämmen.

    Das Thema hatten wir schon mehrmals. Insofern Suchfunktion nutzen!
     
  8. Poldi

    Poldi

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Mittelfranken
    Würde das Dach mit 160mm starkem Klemmfilz WLS 035 dämmen und unterseitig eine
    hochwertige Dampfsperre aufbringen.
    Das fehlende Unterdach (Unterspannbahn, etc.) ist freilich ein Mangel. Hat aber in den
    letzten Jahrzehnten auch in hundertausenden von Häusern funktioniert. Tauwasser ist nicht zu erwarten, da die Dämmung ja oberseitig hinterlüftet ist.
     
  9. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    @Poldi

    1. Wieso Dampfsperre?

    2. Sparren sind 16 cm stark und sollen jetzt mit 16 cm Klemmfilz gedämmt werden ?

    Woher weißt Du, daß bereits Lattung und Konterlattung vorhanden sind?

    3. Richtig ist die Aussage:

     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 2. November 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Lötzinn!!! Werter Poldi - hast Du alle diese hunderttausende Häuser untersucht??? Wenn nein - wie kommst Du zu dieser Aussage???
    Und wenn Du die 5 cm MiWo im Alusack meinst, die man in den 70er und 80er Jahren überall reingeschmissen - weist warum das oft gut gegangen ist.
    Weil die nicht winddichten Fälze auch bei planmässig nicht belüfteten Dächern trotzdem eine Durchlüftung erzielt haben.
    DAS kannst aber bei einer Vollsparrendämmung knicken!!!!


    Es sollten erstmal folgende Fragen geklärt werden:
    Ist die Decke zum Dachboden eine Betondecke, oberhalb derer das Dach erst beginnt oder ist es die Balkenlage irgendwo im Dach???
    Wenn zweiteres, wie siehts da drunter aus (Schichtaufbau?)
    Warum soll der Dachboden gedämmt werden?
    Was für Dachpfannen/-steine liegen auf dem Dach?

    Und dann schaun wir mal.

    MfG
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Gast360547

    Gast360547 Gast

    a geh

    Do hots aoner (k)aon plan.

    Poldi, 6 setzen. Wer son Blödsinn schreibt, der weiß wirklich nicht, was er tut.

    Fehlende Hinterlüftung =
    1 Tauwasserausfall an der Unterseite der Eindeckung
    2 Gefahr durch eingedrungende Feuchtigkeit durch die Eindeckung
    3 dauerfeuchte Dachlatten mit massiver Bruchgefahr

    nur so die wesentlichsten Punkte

    Grüße

    stefan ibold
     
  13. humbirg

    humbirg

    Dabei seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizintechniker
    Ort:
    Altenbeken
    Hallo,

    vielen Dank für die Informationen. Die Diskussion gibt in etwa den Inhalt von Gesprächen wieder, die ich mit Freunden und Kollegen geführt habe.
    Wie ich es verstehe ist die fehlende Unterspannbahn zwar nicht Ideal, aber auch kein Hinderungsgrund das Dach zu dämmen.
    Ich würde also eine Hinterlüftung lassen, und mit 14 cm Dämmaterial dämmen. Anschließen würde ich eine diffusionsdichte Dampfsperre anbringen. Oder wäre eine Dampfsperre mit feuchtevariable Diffusionswiderstand (z.B. Rockwool INTELLO Rockfol climate) dann besser. Laut Beschreibung könnte das Dämmaterial mit dieser Folie in der warmen Jahreszeit austrocknen, da der SD Wert im Sommer bis auf 0,25m sinkt.

    Würde mich über Tipps freuen.

    Gruß
    Frank Striewe
     
Thema:

Zwischensparrendämmung

Die Seite wird geladen...

Zwischensparrendämmung - Ähnliche Themen

  1. Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss

    Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss: Guten Abend zusammen, ich finde es ein super Forum darum habe ich mich gleich mal angemeldet. Wir wollen das oberste Geschoss mit einer...
  2. Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken

    Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken: Guten Tag zusammen und viele Grüße aus dem Ruhrgebiet. Wir sanieren derzeit eine Doppelhaushälfte aus den späten 50er Jahren. Viele Beiträge hier...
  3. 45° Satteldach mit 20cm Zwischensparrendämmung + 6cm Aufdachdämmung (Hitzeschutz)

    45° Satteldach mit 20cm Zwischensparrendämmung + 6cm Aufdachdämmung (Hitzeschutz): Tag zusammen... Ich weis, das Thema wurde in verschiedenen Varianten schon X-Mal durchgekaut, wollte trotzdem gerade genau für meinen Fall eure...
  4. Kombi Aufsparren- und Zwischensparrendämmung

    Kombi Aufsparren- und Zwischensparrendämmung: Guten Tag allerseits! Wir haben ein altes Reihenzhaus, Bj.1960/1961, das wir gegenwärtig sanieren und damit auch das Dach. Sparrentieffe 14 cm....
  5. Dachausbau Zwischensparrendämmung

    Dachausbau Zwischensparrendämmung: Hallo liebe Foren-Mitglieder, ich bin neu in diesem Forum und hoffe auf eure Unterstützung! Ich möchte in diesem Jahr mein Dach dämmen und...