Zwischenwände richtig dämmen

Diskutiere Zwischenwände richtig dämmen im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, bin neu hier und hoffe das ich etwas Hilfe für mein Anliegen bekomme. Durch mitlesen finde ich das Forum sehr informativ. Nun zu...

  1. #1 steffenr333, 26. Januar 2014
    steffenr333

    steffenr333

    Dabei seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hallo,

    bin neu hier und hoffe das ich etwas Hilfe für mein Anliegen bekomme.
    Durch mitlesen finde ich das Forum sehr informativ.


    Nun zu meinem anliegen.

    Ich habe ein Fertighaus, welches von innen mit Fermacellplatten verkleidet ist. Im Obergeschoss habe ich in den Dachschrägen so kleine Kammern, also der letzte Rest der Dachschräge welcher zu flach ist und deshalb vom Zimmer abgetrennt ist. (Hoffe ihr versteht was ich meine.)
    Nun ist die Wand zwischen dem Dachschrägenraum und dem eigentlichen Zimmer nicht gedämmt. Die Dämmung für das Obergeschoss ist komplett am Dach entlang gelegt. Ich würde gern zusätzlich die Wand zwischen der kammer und den Wohnraum dämmen, muss ich da jetzt auch eine Dampfbremse odr Dampsperre oder sonstige Folie mit einbringen?

    Also ich würde gern eine Folie einbringen, damit man nicht mkit dem Dämmmaterial in Verbindung kommt. Die zwischenwand ist nur zum Wohnraum beplankt, nach innen sieht man das Ständerwerk, deshalb wäre das dämmen jetzt einfach. Um in der kammer nicht mit Gipskarton verkleiden zu müssen würde ich da halt gern ne Folie oder ähnliches anbringen, will aber nichts verkehrt machen.

    Hoffe das war einigermaßen verständlich....:wow
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 26. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    drempelwand dämmen versteh ich nicht warum bringt garnix 0,000 ausser ärger den du da noch mit folien rumspielst.

    gruss aus de pfalz
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, war es leider nicht.
    Vor allem verstehen wir nicht, was das
    überhaupt bringen soll.
    Außer Kosten, Mühe und Bauschäden.
    Energetisch wäre es jedenfalls sinnlos!

    Insofern müßte schon die Überschrift eher lauten:
    Zwischenwände falsch dämmen
     
  5. #4 steffenr333, 27. Januar 2014
    steffenr333

    steffenr333

    Dabei seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hy,

    ooook...
    Ich hatte nur darüber nachgedacht weil ich immer das Gefühl habe das diese Kammern kühler sind als der Wohnraum, deshalb dachte ich das das eventuell nülich sein kann da zusätzlich zu dämmen für die Wärme im Wohnraum. Wie ich aus Euren Antworten aber sehen kann bringt das wohl nix.... deshalb habe ich hier ja auch nachgefragt, um nicht irgendwas sinnloses zu machen bzw irgendwas was dem Haus schadet....
     
  6. #5 gunther1948, 27. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    für das den muss man sich da ein wenn hindenken dann gibts einen sinn.

    gruss aus de pfalz
    kammer nicht beheizt, winddichtigkeit der drempelwand schlecht.
    baujahr des fertighauses wäre ganz gut.

    gruss
     
  7. #6 Friedl1953, 27. Januar 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Hier liegt der Knackpunkt. Die Konstruktionen sind mir bestens bekannt. Das Problem liegt wo anders, deshalb mal ein paar Bilder der Innenseite des Abseitenraums wären hilfreich.
     
  8. #7 steffenr333, 27. Januar 2014
    steffenr333

    steffenr333

    Dabei seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hallo, also das Haus ist ein Bien-Zenker Fertighaus von 1999. Fotos kann ich heute Nachmittag nachreichen.
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Im übrigen wäre es selbst bei bestehender Luftdichtheit ganz normal (und unschädlich, auch energetisch), daß diese Abseiten etwas kälter als der nebenliegende beheizte Raum sind.
     
  10. #9 Friedl1953, 27. Januar 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Hier liegt das Problem der Abseitenräume bei alten Fertighäusern.

    Eben und deswegen hier die Hände still halten.
     
  11. #10 steffenr333, 27. Januar 2014
    steffenr333

    steffenr333

    Dabei seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hallo, also lass ich wohl lieber die Finger davon.

    Lässt sich denn an der Winddigtigkeit etwas nachträglich verbessern?
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bestimmt. Fragt sich nur, mit welchem Aufwand.
    Untersuchen sollte man das aber auf jeden Fall lassen!
    Sowas kann neben nennenswerten Energieverlusten auch zu Bauschäden führen.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 steffenr333, 27. Januar 2014
    steffenr333

    steffenr333

    Dabei seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Neubrandenburg
    Kann doch dann nur an der Folie liegen das die irgendwo undicht ist oder wie? Ich muss mich mal auf die Suche machen bei Gelegenheit....
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nö, kann auch am Konzept der Decken liegen.
     
Thema:

Zwischenwände richtig dämmen

Die Seite wird geladen...

Zwischenwände richtig dämmen - Ähnliche Themen

  1. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  2. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  3. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  4. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  5. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...