Ergebnis 1 bis 7 von 7

Giebelwand innen mit Styropor gedämmt

Diskutiere Giebelwand innen mit Styropor gedämmt im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Nähe Bremen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3

    Unglücklich Giebelwand innen mit Styropor gedämmt

    Hallo, ich habe vor ca 3 Jahren unser Dachgeschoß (Reihenendhaus) ausgebaut zum Schlafzimmer. Die Giebelwand ist gleichzeitig die Endwand. Diese habe ich damals mit ca 5mm Styropor gedämmt, eine Dampfbremsfolie davor geklebt und dann an die ganze Wandbreite einen Kleiderschrank eingebaut. Nun habe ich erfahren, dass diese Art der Dämmung zu Schimmelwuchs führen kann. Die Giebelwand ist aus Kalksandstein ca 30cm dick. Das Zimmer ist fast ständig belüftet und so gut wie nie beheizt. Muss ich mir Gedanken machen, dass da was ungewünschtes hinter der Schrankwand wächst ???

    Vielen Dank für Antworten

    Gruß Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Giebelwand innen mit Styropor gedämmt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Groß-Gerau
    Beruf
    Ingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten
    Beiträge
    56
    Hallo,

    jeder Schreinerlehrling bekommt eingebläut, daß man keinen Kleiderschrank vor eine Außenwand stellt. Mindestens ein Luftzwischenraum von so bei 10 bis 15 cm mit Luftzutritt!!

    Ein Einbauschrank vor einer Außenwand ist eine wunderbare Innendämmung mit 60 cm Stärke. Die Wank kühlt aus und es bildet sich Feuchtigkeit in einzelnen Fälllen sogar Eis !!! im Schlafzimmer.

    Die 30 cm KS-Wand hat mit ihrer guten Wärmeleitung vermutlich bisher schlimmeres verhindert. Trotzdem würde ich schon mal hinter den Schrank schauen.....

    Abhilfe: Wenn es das eigene RH ist: Außendämmung so stark wie es irgendwie vertretbar ist, mögliiichst gleich über die ganze Höhe. Das ist eine Aktion . Notfalls müssen die Dachlatten verlängert, und ein Ziegel mehr aufgelegt werden.


    peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Ich würde nachschauen, die Gefahr kann tatsächlich bestehen.

    Gruß aus Hannover

    PS: warum nur oben gedämmt? Oder ist die ganze Giebelfront von innen gedämmt worden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Nähe Bremen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3
    Hallo und vielen Dank für die Hinweise. Leider bin ich weder Schreiner, Dachdecker oder ähnliches. Die Innenwände im Untergeschoß sind nicht innen gedämmt. Kann es denn möglich sein, dass sich dort gar keine Feuchtigkeit sammeln kann wegen der Dampfbremsfolie ?? Und Nachsehen per "Kernlochbohrung" ??

    Gruß Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Wenn Die Dampfbremse ok ist, könnte es klappen, aber der Schrank davor ist schon ein Problem. Hinter dem Schrank und vor der Folie könnte es bereits zu Kondensatausfall kommen.

    Wenn der Fußboden, bzw. die Decke des Zimmers aus tragenden Holzbalken besteht, dann bitte unbedingt im unteren Bereich besonders nachschauen, da meist die Dampfsperre/bremse dort schlampig angebracht wird und dort dann der eigentlich gefährdete Bereich ist.

    Aber eine "Probebohrung" ist auch ok .

    Und den Schrank ausräumen bringt doch auch was, meist findet man etwas, was man schon lang gesucht hat oder nicht mehr braucht

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Nähe Bremen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3

    Giebelwand Innendämmung

    Hallo nochmal,

    das Problem ist, dass der Schrank ja ein selbstbau ist (übrigends sehr gut gelungen für 2 Dachschrägen mit Lamellentüren. Die gesamte Rückwand besteht aus Hdf Platten, die direkt auf der Dampfbremsfolie und der Lattung fürs Styropor aufgebracht sind. Im Kniestock hätte ich die Möglichkeit die Folie aufzuscheiden und hinters Styropor zu schauen. Ist das vergleichbar, denn hier ist natürlcih kein Schrank vorgebaut. Und wann sollte man nachschauen, jetzt oder erst bei kalten Aussentemperaturen? Was ich noch vergessen hatte ist, das die Aussenwand geteilt ist, also eine Luftschicht zwischen der Innen- und Aussenwand hat.

    Gruß Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Hallo, jetzt nachschauen, dann mit "Brobebohrung"

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen