Ergebnis 1 bis 10 von 10

Foamglas-KMF

Diskutiere Foamglas-KMF im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    C.. Schwarze
    Gast

    Foamglas-KMF

    Hallo,

    mich beschäftigt zur Zeit eine Frage bezüglich Foamglas und KMF (das gelbe Zeugs von z.B. Isover unterm Dach).

    Wie dick muß Foamglas sein, wenn ich 15 cm dicke KMF ersetzten will, hinsichtlich des Wärmeschutzes z.b. unterm Dach?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Foamglas-KMF

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MB
    Gast
    Kommt drauf an, welche WLG KMF hat. Meistens WLG 035, Foamglas hat WLG 040. Also Dicke durch 35 teilen und dann mit 40 multiplizieren.
    Aber Foamglas im Steildach? Macht höchstens Sinn auf einer Schalung, also außen.
    Zwischen die Sparren zu klemmen geht ja nicht, das wäre Millimeterarbeit. Übrigens haben die Platten immer das Maß 45 x 60 cm, Sparrenabstand ist aber meist so um 70 cm (lichte Weite)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    C.. Schwarze
    Gast
    wollte nur einen Anhaltspunkt haben...

    und klar zwischen den Sparren macht das keinen Sinn, aber ich war ja auch mal bei meinen Ziegeldecken....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    MB
    Gast
    Ach so, da macht das natürlich Sinn. Es macht noch mehr Sinn, wen man es wie ein Flachdach behandelt: nämlich Schaumglas in Heißbitumen und darauf ein Dachdichtungsbahn G 200 DD in Heißbitumen. Hält ewig, selbst wenn die Dachziegel wegfliegen.
    Allerdings ist natürlich Bitumen brennbar. Alles eine Frage der Versicherung :P
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    C.. Schwarze
    Gast
    Naja, sich mit nicht billigen Foamglas zu beschäftigen/planen finde ich schon etwas abgehoben, aber dann noch auffem Dach, wo Dachpfannen draufkommen sollen auch noch mit Heißbitumen einen drauflegen, ist schon heftig!
    Wenn, wird geklebt (PC11 oder sowas), Folie drüber, und wie auch immer die Lattung angebracht...

    so oder so ähnlich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    MB
    Gast
    Nee, das ist wieder ein anderer Hintergrund. Klar kann man mit PC 11 kleben, ist ja auch sinnvoll. Ich habe bewußt mit Heißbitumen übertrieben um aber auch den unbestreitbaren Vorteil klarzumachen:
    es wird nie undicht, auch nicht bei Sturmschäden. Das ist bei Kleber eben nicht der Fall.
    Nu wieder zu einer praktikablen Ausführung mit Kleber. Foamglas hat entsprechende Elemente, die sich in die Dämmung krallen und Dachlatten aufnehmen. Gedacht war das eigentlich für Metallbedachungen. Ist natürlich für Ziegel- oder Pfannendeckung auch geeignet.
    Die Kombination Ziegeldecke / Foamglas hat ja den unbestrittenen Vorteil der hohen Wärmespeicherkapazität. Damit werden Hitzeperioden bis zu einer gewissen Dauer wirksam abgefangen. Ebenso aber auch Perioden von extremer Kälte.
    Technisch macht das schon Sinn. Ich bin eben Techniker, kein Kaufmann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    C.. Schwarze
    Gast
    Naja, die Krallen, die mir bisher über den Weg gelaufen sind(z.b. Bereich Holzvertäfellung), flößten mir kein Vertrauen ein.
    Außerdem, wenn ich die Dinger weglasse, werden die Fugen kleiner. Zumal, ich dann zum sauberen Abschluß auch keine Folie anbringen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    MB
    Gast

    Nee, die doch nicht

    Die Krallen für Metalldeckungen. Wozu denn überhaupt Folie?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    C.. Schwarze
    Gast
    Außer, fürs Auge ist die Folie sicher nicht notwendig, aber, wer wollte den Heißbitumen?

    Die Krallen, wo finden die den den Halt? an den Kanten der Foamglas Boards? die selbst nur aufgeklebt sind? das wäre doch aber auch nicht das gelbe vom Ei?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    MB
    Gast
    Hatte mich schon abgemeldet. Also Heißbitumen dafür, daß die Dämmung nicht wasserunterläufig ist. Die Krallen halten sogar Sturm aus. Wenn ich es nicht gesehen hätte, würde ich es auch nicht glauben, das stimmt.
    Und überhaupt, zum Teil ist das meine Entwicklung *empör*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Wärmedämmung (Foamglas) + Estrich in Garage
    Von HaJue im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 21:04
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2004, 09:17
  3. Schweissbahn unter Estrich??
    Von spicy_fungus im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 22.10.2003, 10:55
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2003, 01:26
  5. Passivhaus-Kellerwand
    Von CW im Forum Tiefbau
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.03.2003, 10:42