Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Welches material und wie richtig dämmen

Diskutiere Welches material und wie richtig dämmen im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    saarland
    Beruf
    fraeser
    Beiträge
    33

    Welches material und wie richtig dämmen

    Hallo, so langsam kommt die zeit wo ich mich nun mit dem dämmen beschäftigen muss da im früjahr der gipser rein soll.
    Nun meine frage, ich will meine Oberste Geschossdecke dämmen und dann von oben mit osb platten verkleiden und unten soll mit gipskarton verkleidet werden.
    Welches system würdet ihr mir emphehlen?
    Die balkendecke hat eine höhe von 18 cm.
    Auf die balken von unten die dampfsperre, und von oben dann dämmen.
    Mit dem verkleben und abdichtn hab ich auch schon einiges hier gelesen.
    Soll ich glaswolle oder steinwolle nehmen, oder ganz was anderes?
    Diesen oder jenen hersteller, im bereich dämen und so habe ich absolut keine ahnung, bitte um eure hilfe.
    Die gesamtfläche wo es zu dämmen gilt sind rund 9,5x9,5 qm innen.
    Wie kann ich die benötigten mittel berechnen, dämmstoff ist klar, aber klebeband und dichtungsmasse.
    Also, haut un eure tasten

    Mfg: Recki
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welches material und wie richtig dämmen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    saarland
    Beruf
    fraeser
    Beiträge
    33
    Nur hits und keine antworten?
    Können mir die experten keine antwort geben, oder ist was unklar formuliert?

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Schau mal auf www.Isover.de. Da sind auch Materialverbräuche drin (bisserl suchen).
    Glaswolle oder Steinwolle ist relativ egal. Steinwolle ist nur bei bestimmten Konstruktionen wegen des höheren Schmelzpunkts wichtig (Brandschutz). Hier kannst Du mal bei Rockwool schauen.
    Hersteller ist auch nur zweitrangig. Ich würde nur einen nehmen, der ein Komplettsortiment auch an Dampfbremsen, Klebebändern etc. hat.

    Ansonsten: Die Suchfunktion hier im Forum fördert tonnnenweise Tips zu Tage.

    Die OSB würde ich nicht auf der kompletten Fläche verlegen, da sie kaum Diffusion zulassen. Da wäre eine Rauspundschalung besser.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    saarland
    Beruf
    fraeser
    Beiträge
    33
    Danke für deine antwort,
    Aber was ist eine rauspundschalung?
    Habe schon im netzt gesucht aber nichts gefunden.
    Habe mir ein angebot von meinen baustoffhändler machen lassen, der bietet aber isover dampfbremse und dämmung an, aber das klebeband und den kleber von Siga.
    Er meinte das würde nichts machen und es sei noch besser.
    Hat auch alternativ eine dampfsperre drinn ohne namen, kostet ein fünftel der isover und könnte mann auch verwenden.
    Ist auch auf PE Basis.
    Weis nicht so recht ob ich sparen soll oder ein wenig mehr geld investieren soll und normalerweise meine ruhe habe.

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Rau(h)spundschalung sind einfach Profilbretter (Dielen), Dicke je nach Balkenabstand. z.B. 19 oder 24 mm.
    Beim Klebezeugs kannst Du auch Siga nehmen.
    Bei der Dampfbremse geht jetzt der Religionskrieg los... Die Isover ist aus Polyamid (PA) und ist feuchteadaptiv. Das heisst, sie lässt unter bestimmten Umständen evtl. eingedrungene Feuchte wieder entweichen. Bei OSB würde ich sie auf jeden Fall nehmen, bei Rauspund wäre es vermutlich egal.

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    saarland
    Beruf
    fraeser
    Beiträge
    33
    Habe mich nun für das isover system entschieden, und es hier liegen.
    Der gipser meint jetzt ich sollte vor dem gipsen die decke dänmmen, und mein baustoffhändler meint lieber danach, wegen dem vielen wasser durch gips und estrich.
    Wie macht mann es jetzt richtig?
    Versuche morgen mal einen bei isover zu erreichen und dessen meinung einholen, oder habt ihr die richtige Lösung?

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Wird denn oberhalb der Dämmung auch verputzt? Von unten sollte ja die Dampfbremse da sein.
    Es geht grundsätzlich beides. Wenn vor dem Verputzen, kann man die Dampfbremse mit einputzen, später muss man sie auf den Putz kleben und mit Latten sichern.

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    saarland
    Beruf
    fraeser
    Beiträge
    33
    Hallo, nein wird nicht verputzt!
    Es handelt sich um einen belüfteten dachboden bei dem ich den boden mit holzplatten zugeschlagen habe.
    Die dampfsperre wollte ich an dem ringbalken verkleben und nachher übergipsen.und natürlich gut lüften nach dem gipsen und dem estrich.
    Wie gross sollte ich den meine dachbodentreppenaussparung lassen.
    Wollte sie grösser machen wie die einbautreppe.

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen