Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Innenverkleidung einer ungedämmten Giebelwand

Diskutiere Innenverkleidung einer ungedämmten Giebelwand im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6

    Innenverkleidung einer ungedämmten Giebelwand

    Hallo,

    wir besitzen ein Reihenendhaus Jahrgang 1975, zwei Vollgeschosse, ein Dachgeschoss.

    Wir haben die Dachflächenfenster erneuert und inkl. der Dachschrägen gedämmt.

    Die Giebelwand zeigt Richtung Osten. Zur Bauzeit war geplant dass zeitnah das Nachbarhaus errichtet wird, leider wurde dann doch nicht gebaut. Die Giebelwand ist aussen ungedämmt, lediglich Aussenputz, dann 24cm Porotonziegel.

    Innen ist die Wand teilweise unverputzt, teilweise verputzt, teilweise gefliest. Stillgelegte und entleerte Kupferrohre für Wasser und Heizung finden sich unter Putz bzw. unter Fliesen in der Wand. Auf der Wand befinden sich zudem mehrere Fallleitungen mit Dachentlüftern. Die Dachentlüfter sind von der Giebelwand teilweise 30cm entfernt.

    Ich würde am liebsten eine Vorsatzwand? errichten, hinter der dann das komplette "Elend" verschwindet. Der Abstand zwischen Innenwand und Vorsatzwand wäre stellenweise 40cm, um auch die Rohre der Dachentlüftung verschwinden zu lassen. Unterputzdosen (Elektro, SAT, Leerrohre) sind auch noch geplant.

    Ein befragter Trockenbauer würde ein Ständerwerk errichten - Mineralwolle, Dampfbremsfolie, Gipskartonplatte, Rauputz.

    Aber kann das ganze so funktionieren ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Innenverkleidung einer ungedämmten Giebelwand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    ist die Giebelwand in den darunter liegenden Räumen etwa auch "ungedämmt"?

    woraus besteht der Fußboden des DG, Holz oder Beton?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Hallo,

    Zitat Zitat von Jürgen Jung Beitrag anzeigen
    ist die Giebelwand in den darunter liegenden Räumen etwa auch "ungedämmt"?
    Ja.

    woraus besteht der Fußboden des DG, Holz oder Beton?
    Beton.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Berechnetes WDVS außen drauf, dann innen Ständerwand davor (geht dann ohne Dämmung).

    Was ist auf dem Nachbargrundstück ? Habe ich das richtig verstanden, es ist nur ein Endhaus, weil das eigentliche Endhaus nicht mehr gebaut wurde ?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von BJ67 Beitrag anzeigen
    Berechnetes WDVS außen drauf, dann innen Ständerwand davor (geht dann ohne Dämmung).

    Was ist auf dem Nachbargrundstück ? Habe ich das richtig verstanden, es ist nur ein Endhaus, weil das eigentliche Endhaus nicht mehr gebaut wurde ?!
    Ja, der Besitzer des Nachbargrundstückes verschiebt es aber immer wieder Jahr um Jahr.

    Wenn wir die Giebelwand von aussen dämmen wollen, müssten wir ihm einen Streifen seines Grundstücks abkaufen um Platz zu bekommen. Mit Material und Arbeit dürfte das insgesamt einen mittleren vierstelligen Euro Betrag kosten, einsparen würden wir im Gegenzug wohl nur ein paar hundert Euro an Heizkosten pro Jahr. Ehe sich das ganze amortisiert, wird sicher nebenan schon endlich angebaut.

    Deshalb wäre mir eine Lösung ohne Aussendämmung lieber.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Danke an BJ67 für den Vorschlag der Aussendämmung.

    Die Lösung wäre optimal, das kann ich aber leider erst später umsetzen.

    Ich tendiere jetzt zu Plan B:

    Bis zur Unterkante der Querbalken:
    - Fliesen und alte Kupferrohre unter Putz entfernen
    - Die Wand verputzen
    - Die Fallrohre mit einer Holzunterkonstruktion und Gipskarton verkleiden und verspachteln
    - Rauputz auf den Gipskarton

    Ab Unterkante der Querbalken:
    - "Vorsatzkasten" erstellen aus einer Holzkonstruktion und Gipskartonplatten.
    - Rauputz auf den Gipskarton

    Plan C:
    - wie Plan B, allerdings hinter der Gipskartonplatte Dampfbremse aus PE Folie.

    Mit Plan B (ohne Dämmung ohne Dampfbremse) hätte ich zumindest den bisherigen Status (Innenputz, Poroton, Aussenputz) beibehalten ?

    Oder liege ich da völlig falsch ?

    schon mal im voraus Danke für eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    und dann hätte ich noch eine weitere Idee anzubieten:

    Plan D:

    Eine Heizung wird ja immer dort installiert, wo es die meiste Wäre verlorengeht, d.h. zumeist unter den Fenstern. Neben den Dachschrägenfenstern wäre in meinem Fall hier ja auch die Giebelwand betroffen, die schlechter als die Dachschrägen gedämmt ist.

    Ich habe deshalb schon überlegt, einen Heizkörper (Konvektion) an der Giebelwand zu installieren.

    Wäre der warme Luftstrom dann eher ungünstig auf die geplante Konstruktion zu bewerten ?

    Oder kann man sich das ganze positiv zu Nutze machen ?

    D.h. Lüftungsgitter unten und oben in die Verkleidung einsetzen, damit wäre die Innenwandverkleidung "warm" hinterlüftet ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen