Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    kaufmännische Angestellte
    Beiträge
    19

    estrich richtig trocknen

    hallo,
    wir haben montag estrich bekommen. nun stellt sich die frage wie man den estrich richtig (lüftet) trocknet. es ist zementestrich ca. 6 cm stark und 160 m2. die heizung wird voraussichtlich erst nächste woche angeschlossen. bis dahin hin und wieder stoßlüften oder solange alles geschlossen halten? dann hab ich mehrmals gehört, wenn die heizung läuft, heizung an und fenster alle auf kipp. ist das die beste variante? ist es nicht besser heizung an fenster geschlossen und dann des öffteren im ganzem haus stoßlüften.

    danke im voraus
    NundE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. estrich richtig trocknen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    BERNI.....Dein Thema.

    die heizung wird voraussichtlich erst nächste woche angeschlossen.
    Das ist kein Problem, denn mit dem Funktionsheizen darfst Du jetzt sowieso noch nicht beginnen. Der Estrich muss zuerst einmal trocknen (typ. min. 21 Tage). Was sagt denn Dein Estrichleger dazu?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    kaufmännische Angestellte
    Beiträge
    19
    der hat sich bei nachfrage sehr kurz gehalten, er hat gesagt" lüften bei dem wetter bringt nichts, da must du heitung an machen." ja ok, das wuste ich auch. aber was ist schlau und richtig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach NundE,

    lies Dir dieses erst einmal durch. Wenn Du dazu fragen hast, wieder melden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    kaufmännische Angestellte
    Beiträge
    19
    Danke schon mal. also ist es jetzt besser heizen und immer wieder stoßluften. und nicht heizen bei offenen fenstern. sonst zieht die heitungswärme doch immer sofort aus dem fenster raus ohne sich groß mit feuchtigkeit anzureichern. hab ich das richtig verstanden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Das hast Du richtig verstanden. Beim Stoßlüften soll ein völliger Luftaustausch stattfinden.

    Bei Bodenheizung kannst Du aber erst nach 21 Tagen mit dem Heizen anfangen (Funktionsheizen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    kaufmännische Angestellte
    Beiträge
    19
    ab wann kann ich mit dem lüften anfangen? die heizung läuft ja noch nicht, erst kurz vor heiligabend. im haus sind im moment 8 grad und 92% luftfeuchtigkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ganz ehrlich? Ich würde jetzt gar nicht lüften. Wir haben selbst tagsüber unter 0° C. Da wäre ich froh um jedes °, das nicht durch lüften weggeht. Denn bis Weihnachten sind noch ein paar Tage und wenn dann irgendwas nicht funzt, dauerts bis zum 04.01, bis Eure Heizung läuft.
    Wenn bis dahin Frost ist, müsst Ihr früh genug mit E-Heizen anfangen.

    Also wartet mit dem Lüften lieber, bis die Hzg läuft. Dann machts auch mehr Sinn, die trockene kalte Luft reinzuholen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Das lüften bringt im Moment nichts.

    Zitat aus dem Artikel:
    1. Lüften

    Beim Lüften sollte die Außentemperaturen über 12° C sein, da darunter die Luft nur wenig Feuchtigkeit aufnehmen kann. Je höher die Raumtemperatur, desto höher ist das Abdampfvermögen von feuchten Bauteilen. Und es braucht trockene Außenluft mit geringer relativer Luftfeuchte
    So wie Ralf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    kaufmännische Angestellte
    Beiträge
    19
    ok, vielen dank. also lasse ich erstmal alles geschlossen, bis ich heizen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    mini844
    Gast
    Zitat Zitat von Berni Beitrag anzeigen
    Bei Bodenheizung kannst Du aber erst nach 21 Tagen mit dem Heizen anfangen (Funktionsheizen).

    Hallo,

    bei uns wurde nach 14 Tagen die Heizung angeschmissen und aben langsam hochgefahren.

    Wo steht denn das mit den 21 Tagen - oder ist es anerkannte Regeln der Baukunst ?

    Gilt das auch für Anhydridestrich, da der ja auch schneller "begehbar" ist ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Das steht hier.

    Da steht auch das Funktionsheizen bei Anhydrit (CA-Estrichen).

    Schnellestriche oder Estriche mit beschleunigenden Zusätzen fragt Ihr Euren Arzt oder ... Estrichleger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Flensburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    26
    So, benutze mal dieses Thema!

    Moin erstmal.

    Zu den Eckdaten, KFW EH 70, mit 128m² Wohnfläche, komplett mit FBH,
    Anhydritestrich, Estrichdämmung 10cm, Dachdämmung 24cm, Wandaufbau mit Verblendung 44cm.
    So, nun zur Frage, Estrichleger war am 4.12. da, erst gar nicht, dann kurz gelüftet, seit gestern Gasbrennwerttherme eingebaut und auch in Betrieb genommen. Heute natürlich ohne Ende Wasser an den Wänden, Fenstern und Decken gehabt. Die Temperaturen kennt Ihr ja alle unter 0°C, seit ner Woche ja schon. Auf Fragen wie er das Heizprogramm eingestellt hat, kam die Antwort, er stellt es auf 30°C ein und dann läuft das so 2 Wochen durch.
    Vom der Baufirma hab ich order, täglich, morgens, mittags und abends stoßzulüften. Bekannter (Zimmermann) rät mir die Dachbodeneinschubtreppe aufzulassen, und Fenster nur zum Stoßlüften auf, damit die Feuchtigkeit nach oben ins Dach kann und dann durch die DeltaMaxx diffundieren kann.
    Was würdet Ihr mir mit dem lüften so raten?
    Wenn Angaben fehlen, ergänze ich sie selbstverständlich.

    Viele Grüße und vielen Dank
    Gruß Manni

    P.S. SuFu hab ich genutzt auch viele Sachen gefunden nur, war es mal Zementestrich oder im Sommer oder oder oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ManAtArms911 Beitrag anzeigen
    Auf Fragen wie er das Heizprogramm eingestellt hat, kam die Antwort, er stellt es auf 30°C ein und dann läuft das so 2 Wochen durch.
    Das ist aber weder ein Funktionsheizen noch Belegreifheizen. Mit diesen Begriffen findest Du über die Suchfunktion alles notwendige. Wurde hier schon mehrfach diskutiert.

    Zitat Zitat von ManAtArms911 Beitrag anzeigen
    Vom der Baufirma hab ich order, täglich, morgens, mittags und abends stoßzulüften.
    Der Estrich ist lange genug drin, also stoßlüften. Richtig.

    Zitat Zitat von ManAtArms911 Beitrag anzeigen
    Bekannter (Zimmermann) rät mir die Dachbodeneinschubtreppe aufzulassen, und Fenster nur zum Stoßlüften auf, damit die Feuchtigkeit nach oben ins Dach kann und dann durch die DeltaMaxx diffundieren kann.
    Das ist in meinen Augen keine gute Idee, weil die Feuchtigkeit vermutlich unter dem Dach kondensiert, und schon hast Du ein Problem.

    Zitat Zitat von ManAtArms911 Beitrag anzeigen
    ....und Fenster nur zum Stoßlüften auf,
    Deswegen heisst es ja Stoßlüften. Fenster auf, Luftaustausch, und dann Fenster wieder zu.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Flensburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    26
    Moin Ralf,

    sag mal, hast Du mir mittlerweile nicht schon zum 10ten Mal geholfen???
    Finde ich gut, Danke!

    Erkläre mir bitte kurz das Problem, wenn es unterm Dach kondensiert.

    Gruß Manni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen