Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 40
  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Titz
    Beruf
    Betriebswirtin
    Beiträge
    82

    Wie hoch Zaun bei Kindern

    Wir sind gerade dabei zu Bauen.Wir haben 2 kleine Kinder (3 Jahre und 4 Monate).

    Unser linker Nachbar hat ein modernes gemauertes Wasserbecken von ca. 1 Meter Tiefe und um sein Eckgrundstück teilweise nur einen 60 cm hohen Gittermattenzaun. Zu unserer Grundstücksgrenze hin hat er nur eine dünne Hainbuchenhecke gesetzt und möchte keinen Zaun auf der Grundstücksgrenze. 1. Frage : Ist eine so geringe Einfriedung in einem Neubaugebiet mit vielen Kindern zulässig ?
    Wir werden zu beiden Nachbarn eine Doppelstabmattenzaun errichten auf unserer Grundstücksgrenze.
    2. Frage : Wie hoch sollte dieser sein und kann da Eurer Meinung nach wirklich kein Kind rüberklettern ? Wir hatten an 180 cm Höhe gedacht, sieht natürlich nicht so toll aus. Würde niedriger auch reichen ? Ich habe halt Angst das was passiert.

    Der rechte Nachbar wird einen Pool im Garten bekommen,hat auch ein Eckgrundstück und wird sein Grundstück zur Straße mit einem 1 Meter hohen Gittermattenzaun + Thujahecke einfrieden. Habe jetzt schon Angst wenn die Kinder größer sind und alleine auf der Straße spielen wollen.... so ein Pool zieht ja bekanntlich Kinder magisch an....

    Was meint Ihr zu der Situation und vor allem zu der Höhe UNSERES Zaunes zu den beiden Nachbargrundstücken ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie hoch Zaun bei Kindern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    1 m reicht völlig

    für Mehr gibt es Erziehung...

    Und bring deinen Kindern schwimmen bei, dann können sie entweder noch nicht über den 1 m hohen Zaun klettern

    oder sie können, wenn sie reinfallen, schwimmen...


    Und du bist ganz schön ängstlich... Das zieht bekanntlich Gefahren an, solltest du mal drüber nachdenken...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    ich meine , 1m könnte/sollte ausreichend sein um die vorschriften zu erfüllen . bin mir aber nicht 100% sicher.
    1,80m finde ich schon gewaltig/übertrieben .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bürotätigkeit
    Beiträge
    335
    Ich meine, dass beide Nachbarn der Verkehrssicherungspflicht genüge tun. Es liegt an euch, eure Kinder zu beaufsichtigen, bis sie die Grenzen des Grundstücks akzeptiert haben.
    Wir hatten damals nur Eisenbahnschwellen (auf unserer Seite etwa 15-30 cm hoch) zum Nachbarteich - und unsere Kinder haben schnell begriffen, dass sie dort nur mit Erlaubnis der Nachbarin hindürfen. Aber wir haben die Kleinen auch immer im Auge behalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Auch manche Zweijährige kommen problemlos über einen 2m hohen Drahtmattenzaun. Trotzdem oder gerade deswegen erscheint der Gedanke, diese in einen Käfig setzen zu wollen, um sie vor den Gefahren der Umwelt zu bewahren absurd. Bis zum dritten Lebensjahr ist sowieso weitgehende Beaufsichtigung angesagt, dann sollte die Gefahr bereits ausreichend im kindlichen Hirn verankert sein und mit fünf können die eh schwimmen. Alles über 1 m bringt bei Kindern keinen Sicherheitsgewinn mehr. Vorsichtig formuliert erscheint mir das sich hier andeutende pädagogische Weltbild überprüfungsbedürftig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    109
    Ich finde soooo hohe Zäune um Privatgrundstücke immer sehr befremdlich wenn dort nicht gerade ein Hund mit großer Sprungkraft lebt. 1 Meter sollte wohl genügen, man möchte sich doch auch mit seinen Nachbarn unvergittert unterhalten können.

    Ein Tip: Wenn euch die Sicherheit eurer Kinder wichtig ist, dann stellt den Stabmattenzaun bitte sorum auf, dass die spitzen Spießenden nach unten zeigen und oben die glatte Fläche ist. Hier im Ort ist neulich ein Kind fast gestorben weil es beim rumklettern (auf dem hauseigenen 1,80 Zaun) abgerutscht ist und sich am Hals auf so einem Spieß aufgespießt hat. Das Mädchen musste notoperiert werden.

    Sorum ists richtig: sicherer Zaun

    Sorum saugefährlich: gefährlicher Zaun

    In allen anderen Punkten schließe ich mich dem Skeptiker an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Titz
    Beruf
    Betriebswirtin
    Beiträge
    82
    Wie bitte bringt man einem 4 monate alten Kind schwimmen bei. Und der andere ist aucherst gerade 3.... merkst Du was ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    109
    man kann kindern aber beibringen grenzen zu achten.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    http://www.google.com/search?q=säug...A_deDE366DE366

    mit vier monaten reicht aber auch kaninchendraht .

    und dreijährige können schwimmen lernen , wenn sie wollen .... ach ne , wenn die eltern es wollen .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Nochmal: "Noch nicht 'mal Krabbel"-Kinder kommen über gar keinen Zaun, eigentlich nicht 'mal an den Zaun ran, Kletterkinder hingegen über jeden drüber. Also bringt Zaunhöhe ... genau: Nix.

    Dreijährigen sollten die Gefahren von Wasser ebenso bekannt sein wie die von Strassen, Bahngleisen und heißen Öfen oder Bügeleisen. Das setzt allerdings erzieherisches Einwirken oder eigene kindliche Erfahrungen voraus - mit eingeschränkten Risiko natürlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Die Zaunfrage habe ich mir bei unserem Teich auch gestellt. Nach Herumsuchen im Internet glaube ich mit einem 1m hohen Doppelstabmattenzaun (natürlich die Spitzen nach unten) der Verkehrssicherungspflicht genüge getan zu haben. Wenn sechsjährige Kinder es darauf anlegen, kommen sie sicher darüber. Aber den Kindern, die den Teich direkt sehen können, haben die Eltern eingetrichtert, daß sie es nicht dürfen. Ein Restrisiko bleibt natürlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    3 und 4 monate, 1.80m zaun.
    dann baut doch direkt einen knast!

    sie werden doch nicht dauernd unbeaufsichtigt
    im freien herumkrabbeln...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von kehd Beitrag anzeigen
    Ein Restrisiko bleibt natürlich.
    "Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich!" Erich Kästner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Inkognito
    Gast
    Als Alternative bietet sich Stacheldraht an. Oder eben ein Elektrozaun. Vorteile sind die niedrige erforderliche Höhe und die automatisierte Erziehungshilfe bei relativ geringen Investitionskosten.




    PS: Nicht die laufenden Kosten beim Elektrozaun vernachlässigen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    eben, leben ist lebensgefährlich.
    zur welcher tagestzeit zu welchem
    tag auch immer.....

    es kann nicht so schwer sein einem
    kleinkind, welches nicht schwimmen kann,
    begreiflich zu machen: "halte dich fern
    von dem wasser"....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen