Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 45

Fliesen Fugenbild - Mängel oder kein Mängel?

Diskutiere Fliesen Fugenbild - Mängel oder kein Mängel? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    München
    Beruf
    Software Entwickler
    Beiträge
    4

    Fliesen Fugenbild - Mängel oder kein Mängel?

    Hallo Zusammen,

    ich habe eine Frage, vielleicht kann mir jemand helfen. Es handelt sich um ein Neubau. Wir haben uns im Flur Fliesen gewünscht (standardmäßig war Parkett). Wir haben großen (75cm x 75cm) Fliesen ausgewählt.

    Flur (Skizze):

    Flur.jpg


    Wie das gemacht wurde:

    FliesenMaengel.jpg

    Meine Frage ist: stellt das Fugenbild im Flur einen Mängel dar? Mir geht es um den 10cm breit Streifen, der direkt nach der Fuge im Estrich verlegt wurde.

    Soweit ich mich informieren lassen habe, sollen immer so großen wie es möglich ist Fliesen verwendet werden. Ich kann leider keine entsprechende DIN Norme dazu finden.

    Wenn es korrekt ist, könnte mir jemand erklären, warum es musste so abgeschnitten werden, dass direkt nach der Dehnfuge ein 10cm Streifen von den Fliesen verlegt wurde, statt einer ganzen Fliese, die freilich da passen wurde? Und falls es nicht korrekt ist, kann mir jemand mit einer entsprechender DIN Norme helfen könnte, die eventuell gebrochen wurde?

    Vielen Dank im Voraus!
    Viele Grüße,

    Jan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliesen Fugenbild - Mängel oder kein Mängel?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    DV-Kaufmann
    Beiträge
    67
    Ein Vermaßen dieser Skizze:


    wäre vielleicht hilfreich. Idealerweise eingezeichnet, wie die Fliesen verlegt wurden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    nach verlegeplan gearbeitet? nein, dann geht es so aus, wie es ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    München
    Beruf
    Software Entwickler
    Beiträge
    4
    @KerstinB, rolf a i b: Vielen Dank für die Antwort!

    ich lade noch, wie von KerstinB vorgeschlagen, eine vermasstere Skizze



    Es gab auch keinen Verlageplan.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    sieht nach resteverwertung aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    DV-Kaufmann
    Beiträge
    67
    Hmm ... ist natürlich blöd, dass die Verlegung vorher nicht abgestimmt war.

    Aber, was sagt denn der Fliesenleger dazu, dass er die 75 cm vor der Estrich-Trennlinie in 65 und 10 geteilt hat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    JResniz
    Gast
    Unklar ob hilfreich - ich finde dass es nicht so sehr auffällt (aber gut, jeder hat da einen anderen Anspruch)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    München
    Beruf
    Software Entwickler
    Beiträge
    4
    Danke für die bisherige Antworten!

    Die Rückmeldung, die der Generalunternehmer von dem Fliesenleger bekommen hat ist:

    Da an dieser Stelle eine Fuge im Estrich ist und diese sich im Bodenbelag als Dehnfuge abbilden muss

    Die Fuge im Estrich geht ja aber nicht zwischen den 10cm und 60cm Teilen von den Fliesen. Der Fliesenleger kommt auch zu dem Abnahmetermin um es zu klären. Mir ist es aber unklar, ob das wirklich ein Mängel ist, der noch behoben warden sollte, oder das wirklich so bleiben dürfte. Ich finde da keine logische und technische Erklärung, warum die 75cm Fliese so geteilt wurde.

    Mir sieht es auch nach Restverwertung aus. Die frage ist - ist es so erlaubt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ob das erlaubt ist - außer einer optischen beeinträchtigung kann ich erst einmal nichts an dem fall erkennen. ich kann es nicht einmal als optischen mangel bezeichnen, aber es sieht besch ....... eiden aus. eine dehnfuge kann ich jedoch auch nicht erkennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    1,388
    Was wäre denn besser gewesen 75 75 und 25 oder 60 60 55?

    Wer plant den verlegeplan im Zweifel?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Mangels anderer Vereinbarung ist das ME so zulässig.
    Hast Du selber verbockt. Wer solche Riesenformate bestellt und auf möglichst fugenarme und ggf. symmetrische Optik Wert legt, muß sich rechtzeitig vorher darum kümmern, daß ein Verlegeplan erstellt wird! Und dies bezahlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    München
    Beruf
    Software Entwickler
    Beiträge
    4
    Aus meiner Sicht wäre es viel besser 75 75 und 25 gewesen.

    Wer plant den Verlageplan im Zweifel - weiß ich jetzt nicht, muss bei dem Bauherrn nachfragen. Wir haben davon nicht gedacht, dass in dem Fall (nur Bodenfliesen) der Verlageplan auch abgestimmt werden sollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    1,388
    Meine Fragen waren an die experten gerichtet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Lebski
    Gast
    Verlegeplan zu erstellen ist Sache des GU. Der kann es auf den Fliesenleger schieben, ist aber für den AG egal. Natürlich wäre 75 75 25 Logisch, weil weniger Schnitte.

    In DIN Normen ist dies nicht geregelt, es ergibt sich aus den Fachregeln des Handwerks. Leider sind die nicht immer schriftlich hinterlegt, wie die aRdT auch. Im Zweifel kann der Innungsmeister der HWK helfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    GER
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    469
    wenn ich eine Fliese 75x75 bestelle, würde ich keine anderen Maße ohne zwingenden Grund akzeptieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen