Anbau, Fundamentausführung

Diskutiere Anbau, Fundamentausführung im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir haben ein RMH Bj. 1910. Erlaubt ist zur Gartenseite ein Anbau über die gesamte Länge des Hauses, also 8m lang und 4m in die...

  1. Relaxo

    Relaxo

    Dabei seit:
    29.09.2022
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wir haben ein RMH Bj. 1910. Erlaubt ist zur Gartenseite ein Anbau über die gesamte Länge des Hauses, also 8m lang und 4m in die Breite. Es besteht bereits ein kleiner Anbau über ca.2mx2m, dieser steht auf 1 Streifenfundament und wie es am Haus befestigt ist weiß ich nicht, da es keine Ausführungszeichnungen mehr dazu gibt.
    Bevor es jetzt zum Architekten geht würde ich gerne für mich wissen welche Optionen habe ich. Wie erstellt man so ein "höhergelegtes" Fundament sinnvoll?
    Das man jetzt ein drittes Fundament dran ansetzt kann ich mir nicht vorstellen, also alten Anbau weg machen.
    Und dann?
    Aufschütten, verdichten, Bodenplatte darauf? Betonwanne, verfüllen, Bodenplatte drauf? Streifenfundament? Pfahlfundament?
    Oder muss man erst ein Bodengutachten machen und daraus resultiert dann die Art des Fundaments?
    Ich weiß das kann mir dann alles der Architekt/Statiker sagen, aber ich möchte nicht komplett unbedarft in das Gespräch gehen. Freue mich über Anregungen, ich hab das mal versucht zu skizzieren... Hausansicht Gartenseite.JPG
     
  2. #2 petra345, 30.09.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.689
    Zustimmungen:
    592
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wo soll denn das neue Fundament und der Anbau hinkommen?

    In welcher Höhe wird das Fundament gegründet und in welcher Höhe ist das Fundament des Altbaues bezogen auf GOK?

    Grundsätzlich gilt: Eine Gründung auf einer vollflächigen Bodenplatte verteilt die Belastung auf eine größere Fläche und verursacht weniger Setzungen.

    Also überlege, ob man nicht besser auf Streifenfundamente verzichtet und eine etwa 20 bis 25 cm starke bewehrte Platte betoniert und eine Sauberkeitsschicht darunter anordnet.
     
  3. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.875
    Zustimmungen:
    2.773
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Je nach Boden - vermutlich eher Streifen plus Platte , da der 'alte Anbau ' mit entfernt wird , eventuell sind auch die alten Streifen mit nutzbar
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Anbau, Fundamentausführung

Die Seite wird geladen...

Anbau, Fundamentausführung - Ähnliche Themen

  1. Anbau Statik mit Stahlträgern oder Attika Betonsturz

    Anbau Statik mit Stahlträgern oder Attika Betonsturz: Hallo, Bin Ingenieur leider jedoch nicht vom Bau :-) Wir möchten einen Anbau an unser bestehendes Haus BJ 1962 bauen, jedoch haben wir mit der...
  2. Alte Holztreppe ausbauen und im Anbau wieder aufbauen

    Alte Holztreppe ausbauen und im Anbau wieder aufbauen: Hallo, Und zwar folgendes: Wir werden Anbauen, in Holzständerbauweise. Nun hätten wir die Möglichkeit eine schöne Holztreppe aus einem...
  3. Anbau aus Holz an Altbau auf Mauerwerk

    Anbau aus Holz an Altbau auf Mauerwerk: Hallo, Ich hoffe mal dass ich im richtigen Forum gelandet bin. Und zwar folgendes. Ich wohne mit meinem Mann und zwei Kindern in unserem Haus....
  4. Ist ein Anbau ohne Dach ein Regal?

    Ist ein Anbau ohne Dach ein Regal?: An meine Gartenhütte in einer Vereins-Schrebergarten-Anlage baute ich einen kleinen Anbau, ca. 400 cm lang, ca. 60 cm tief, ca. 170 cm hoch mit...
  5. Dämmung Anbau

    Dämmung Anbau: Hallo. Ich möchte gerne unseren Anbau mit 10cm Neopordämmplatten dämmen und hätte dazu kurz 3 Fragen. Hier mal ein Bild davon. Wie man sehen kann...