Anhydritestrich - Feuchtigkeit - Fliesen legen

Diskutiere Anhydritestrich - Feuchtigkeit - Fliesen legen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, als Nichtfachmann brauche ich einen Rat: Wir haben letztes Jahr in mehreren Räumen Anhyridestrich (Ich glaube Knauf FE80) auf...

  1. CGN

    CGN

    Dabei seit:
    15.10.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    als Nichtfachmann brauche ich einen Rat:

    Wir haben letztes Jahr in mehreren Räumen Anhyridestrich (Ich glaube Knauf FE80) auf Fußbodenheizung verlegt. Anschließend haben wir geschliffen und dann ein Jahr nicht weiter gemacht (große Baustelle). Dieses Frühjahr wollten wir Terrazzo verlegen, der leider gerissen ist (vermutlich weil er sich mit dem Anhydridestrich nicht vertragen hat). Nun möchten wir weg vom Terrazzo und Fliesen aus Betonwerkstein verlegen.
    Wir haben den Estrich allerdings vor dem Verlegen des Terrazzo gut gewässert, damit der Terrazzo nicht so schnell austrocknet. Den Terrazzo haben wir nach zwei Wochen wieder rausgerissen und lüften seitdem ordentlich. Der Estrich sieht optisch unverändert zu vorher aus. Da ich gelesen habe, dass Anhydridestrich wegend es Gipsanteil Wasser nicht so gerne mag folgende Frage:

    Meint ihr, wir können im August oder September darauf Fliesen verlegen, oder könnte eine längere Trocknungszeit notwendig sein?
     
  2. DaDomi

    DaDomi

    Dabei seit:
    21.03.2023
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Softwareschubser
    Ort:
    Oberpfalz
    Anhydrit Estrich vor Einbau eines Bodenbelags gut wässern - wer kommt auf so eine bescheuerte Idee, den mit Abstand Feuchtigkeit-empfindlichsten Estrich zu WÄSSERN? Des findet selbst der größte Bau-DAU mit Hilfe von 3 Minuten googeln raus, dass Calciumsulfat oder Anhydrit und Wasser sich absolut nicht vertragen.

    Ich würd mir als erstes mal einen Profi holen, der einem sagt wie man jetzt weiter verfahren kann. Einfach "drauffliesen" wird nicht funktionieren, da die oberste Schicht vom Estrich sicherlich nicht mehr tragfähig ist - der löst sich nämlich bei Feuchtigkeit auf und fängt an zu bröseln.

    Die vermutlich richtigen Schritte aus Laien-Sicht wären:
    - Belag restlos entfernen
    - lose, nicht mehr tragfähige Estrichschicht durch (mehrfaches) vollflächiges Schleifen entfernen
    - CM-Messung der Restfeuchte!!! Wenn der Estrich nicht trocken genug ist lösen sich wieder sämtliche verklebten Beläge
    - Trocknen lassen bis geeignete Restfeuchte erreicht (ca. 0,3% - näheres sagt der Bodenhersteller)
    - Ausgleichen und dann belegen.
     
  3. CGN

    CGN

    Dabei seit:
    15.10.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Hallo DaDomi,

    manchmal macht man Dinge ohne nachzudenken... da das das erste größere MIssgeschick in drei Jahren Kernsanierung ist, habe ich meinen Ärger über mich selber schnell überwunden ;-)

    Kann man sagen, wann sich die obere Estrichschicht löst? Der Estrich liegt jetzt seit ca. einem Monat wieder frei uns bisher gibt es optisch keine Veränderungen. Der Boden hat hier und da ein paar Macken vom Rausstellen des Terrazzo, ansonsten sieht er abwer aus wie vorher.

    Was ich eben vergessen habe: Wir hatten ihn vorher auch zwei Mal grundiert. War das gut, weil nicht mehr so saugfähig, oder auch eine bescheuerte Idee?
     
  4. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    425
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    Terrazzo auf Gips und dann noch Gips wässern, hier war ein Genie am Werk :e_smiley_brille02:
     
  5. DaDomi

    DaDomi

    Dabei seit:
    21.03.2023
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Softwareschubser
    Ort:
    Oberpfalz
    Ja, das kenn ich durchaus..

    Ich würde mir jemanden ins Haus holen, der sich mit dem Thema auskennt (z. B. einen fähigen Fliesenleger). Der kann (nach Messungen!) relativ gut bewerten, ob man den Boden belegen kann oder nicht.

    Für die Bewertung gibts grundsätzlich ein paar Möglichkeiten, z. B. die Gitterritzprobe (die gibt einem Info über die Oberflächenbeschaffenheit). Um die Feuchtigkeitsmessung (CM-Messung) wird man aber trotzdem nicht herumkommen.

    Thema Grundierung - kommt drauf an welche. Wenn es eine ist, die abdichtend (oder zumindest Oberflächen-versiegelnd) wirkt, kann das durchaus geholfen haben, weil der Estrich dann nicht ganz so viel Wasser gesaugt hat. Problematisch ist jetzt vermutlich nur die weitere Trocknung (sofern notwendig), weil das noch enthaltene Wasser jetzt nicht mehr so gut raus kann.

    Mein Tipp - hol dir nen Profi. Der weiß was zu tun ist.
     
  6. CGN

    CGN

    Dabei seit:
    15.10.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Danke für den hilfreichen Beitrag Herr Stuckateurmeister :-)

    @DaDomi Ich glaube auch, ein Profi sollte sich das mal anschauen. Ich schaue mich mal um, wen es hier gibt...
     
Thema:

Anhydritestrich - Feuchtigkeit - Fliesen legen

Die Seite wird geladen...

Anhydritestrich - Feuchtigkeit - Fliesen legen - Ähnliche Themen

  1. Klick-Vinyl schwimmend auf Anhydritestrich

    Klick-Vinyl schwimmend auf Anhydritestrich: Hi zusammen, eine Frage zur Verlegung von Klick-Vinylboden auf Anhydritestrich: Wir planen in ausgewählten Wohnräumen (Schlafzimmer,...
  2. Neuen Anhydritestrich über Fußbodenheizung für Klebevinyl zusätzlich vorbereiten?

    Neuen Anhydritestrich über Fußbodenheizung für Klebevinyl zusätzlich vorbereiten?: Guten Tag, wir haben ein Haus aus 1956 erstanden und hier die Holzbalkendecke und Schüttung entfernt. Anschließend kam hier eine Fußbodenheizung...
  3. Wie viel organischer Verunreinigung ist im Anhydritestrich/ Fließesteich erlaubt?

    Wie viel organischer Verunreinigung ist im Anhydritestrich/ Fließesteich erlaubt?: Hallo, in meinem Haus wurde vor 5Tagen durch eine Estrich-Firma ein Anhydritestrich / Fließestrich eingebaut. Nach zwei Tagen bin ich dann ins...
  4. Anhydritestrich/ Fließesteich und fugenloser Boden

    Anhydritestrich/ Fließesteich und fugenloser Boden: Hi zusammen, ich habe gelesen, dass man bei Anhydritestrich weitestgehend auf Dehnungsfugen in der Fläche verzichten kann (mit Ausnahme entlang...
  5. Anhydritestrich - Feuchtigkeit Dachboden

    Anhydritestrich - Feuchtigkeit Dachboden: Hallo, bin auf der Suche nach Antworten und habe dieses Forum gefunden. Die SuFu brachte mich aber nicht ganz zum gewünschten Ergebnis. Deshalb...