Dachdämmung verbessern

Diskutiere Dachdämmung verbessern im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, wir sind momentan an der Sanierung unseres Hauses, Bj. 1930. Der Dachausbau war bislang wie folgt: Die "Ursprungskonstruktion"...

  1. #1 Lazyfruit, 08.08.2022
    Lazyfruit

    Lazyfruit

    Dabei seit:
    15.03.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    wir sind momentan an der Sanierung unseres Hauses, Bj. 1930. Der Dachausbau war bislang wie folgt:

    Die "Ursprungskonstruktion" war:
    - 2cm Holzdielen von Innen auf die Sparren genagelt
    - darauf Schilfmatten
    - 2cm Putz
    Darauf wurde dann wohl Anfang der 90er mal eine Lattung geschraubt (durch den Putz auf die Dielen) und darauf hat man dann solche "Deckenpanele" mit Klammern gebracht.

    2006 wurde dann das Dach neu gedeckt. Dabei hat man von außen 10cm Mineralwolle zwischen die Sparren gepackt, in der Dachspitze hat man dann von innen eine Dampfbremse drauf gemacht.

    Wir haben nun die Zwischendecke, die Dielen, den Putz mit Schilf und die "Paneele" raus gerissen, die Balken geschliffen und wollen das Dach nun bis in die Spitze mit Gipskarton verkleiden. In diesem Zuge wollen wir gerne die Dämmung verbessern und möchten auf die bestehenden 100mm Mineralwolle (nicht feucht, nicht beschädigt) nochmal 100mm Mineralwolle aufbringen.

    Leider sind die Sparren nur 100-110mm stark. Da ja Holz inzwischen auch sehr teuer ist... Gibt es eine kostengünstige Variante auf die von uns gewünschten 200mm zu kommen, ohne alle Sparren komplett aufzudoppeln ?

    Besten Dank !

    Gruss Philipp
     
  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    3.017
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    Keine Fotos und unvollständige Angaben - was sollen wir da raten?

    Das sollte sich ein Statiker vor Ort ansehen, der kann am besten einschätzen, wieviel Tragvermögen da vorhanden ist. Der sagt euch dann auch, ob es ausreicht, seitlich Bretter/Bohlen an die Sparren zu nageln, um die Sparrenhöhe dadurch zu erhöhen.

    Ansonsten sollte natürlich ein bauphysikalisches Gesamtkonzept erstellt werden - Tauwassernachweis z.B. mit UBAKUS. Also der sd-Wert der raumseitigen Dampfsperre/Luftdichtheitsebene sollte zur außenseitig verbauten Unterspannbahn/Unterdeckbahn passen.
     
  3. #3 Lazyfruit, 08.08.2022
    Lazyfruit

    Lazyfruit

    Dabei seit:
    15.03.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Hallo BAut,
    welche Angaben fehlen dir denn ? Das mit "Statiker vor Ort" und andere "Spezialisten" sind leider ein leidiges Thema. Ist auch gar nicht böse gemeint, aber wir sind seit gut 8 Monaten am Renovieren, zuerst Abbruch, jetzt neu Aufbau.

    Von diesen 8 Monaten wurden vielleicht 4 produktiv gearbeitet. Die restliche Zeit "ruhte" die Baustelle und wartete auf einen Handwerker der 1-2 Tage zu tun hatte. Leider bauen die Gewerke ja irgendwie aufeinander auf, so das wir Wochen mit Warten verbracht haben.

    Das wir vieles selbst machen hat nichtmal was mit dem Geld zu tun sondern einfach damit, das wir irgendwann mal einziehen wollen...

    Kurzum:
    Im Dach sind 100mm Dämmung, die haben bis jetzt funktioniert, sind weder feucht gewesen noch irgendwie anders vergammelt. Soll jetzt einfach nur etwas besser gedämmt werden, ohne gleich wieder das ganz große Rad zu drehen.

    Gruss Philipp
     
  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    3.017
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    Übersichtsbilder wären gut vom offengelegten Dachstuhl

    Man kann seitlich an Sparren breite Bretter anschrauben so wird der Sparrenzwischenraum tiefer und man kann dann mehr Dämmung zwischen packen.
    Was ist denn außenseitig für eine Unterspannbahn unter den Ziegeln eingebaut worden?

    Innen kann man dann auf die Stirnkanten der Bretter die Dampfsperre tackern und dann die Querlattung für den Gipskarton draufbringen.
     
  5. #5 Lazyfruit, 08.08.2022
    Lazyfruit

    Lazyfruit

    Dabei seit:
    15.03.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Hallo BaUt,

    ich mach heute Abend mal ein Bild, hab jetzt kein schönes da.

    Meine Idee war seitlich Baudielen 40x200 an die Sparren zu schrauben, dann weitere 100m Klemmfilz auf den vorhandenen 100mm Klemmfilz. Darauf dann eine Dampfbremse und anschließend 40x60er Konterlattung waagerecht. Dazwischen kommt dann nochmal 40er Mineralwolle ("unter Sparren") und darauf dann eine Lage 12.5mm starke GK Platten.

    Das mit dem Statiker... ich habe einen, aber der hat beim letzten mal schon 4 Wochen gebraucht bis er sich hat blicken lassen.

    Mein gesunder Menschenverstand sagt mir ... wir haben Tagelang rund 4cbm Lehm-Stroh Gemisch, 75qm Deckenpaneele, 75 qm Holzdielen 2cm stark und rund 2-3 cbm alten Putz aus dem Dach geholt... plus noch bissel alte Fliesen und Kleinkram. Gefühlt bringen wir nicht mehr Gewicht rein als vorher drin war. Aber natürlich hab ich es nicht nachgewogen ;-)

    Gruss Philipp
     
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    3.017
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    Ja das war ja auch mein Beschrieb. Aber ohne das Tragwerk jemals gesehen zu haben mag ich da eigentlich nur ungern Planungsarbeit leisten und Vorschläge machen die dann evtl. schief gehen, weil ich bestimmte Sachen nie gesehen hab.
    Auch da bin ich ganz bei dir
     
  7. #7 Lazyfruit, 08.08.2022
    Lazyfruit

    Lazyfruit

    Dabei seit:
    15.03.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Ich mach heute Abend mal ein paar Aussagekräftige Fotos. Auch von der Unterspannbahn. Ist so ne Folie mit Karomuster. Die vorhandene Dampfbremse im Dach ist ne einfach durchsichtige PE Folie... vermutlich nicht Diffusionsoffen.
     
  8. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    3.017
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    Wäre toll. wenn man irgendwo den Namen der Gitternetzfolie findet - vermutlich aber eher außenseitig unter den Ziegeln
     
  9. #9 Lazyfruit, 08.08.2022
    Lazyfruit

    Lazyfruit

    Dabei seit:
    15.03.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Guten Abend,

    wie versprochen, die Bilder. Ich habe es gespiegelt damit man es lesen kann. Dragofol steht drauf. Direkt hinter der Folie kommen die Dachziegel. Mit meinem Laienverständnis würde ich das als hinterlüftete Konstruktion bezeichnen?

    Sollte man da eine Klimamembran / diffusionsoffene Dampfbremse oder ne dichte nehmen ?

    Die Sparren sind zwischen 10 und 13 cm stark, schwankt etwas. Die verbaute Glaswolle hat 100mm. Trocken aber schmutzig....

    Gruss Philipp 20220808_175713.jpg 20220808_175750.jpg 20220808_175832.jpg
     

    Anhänge:

  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    3.017
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    Oh - eine Dragofol (microperforierte, gitterverstätrkte PE-Folie) - vermutlich mit einem sd_Wert von 3m etwa.
    Da brauchste dann innen eine DB/DS mit einem ordentlich hohen sd-Wert (mindestens 20m) und diese raumseitige Dampf- und Luftdichtheitsebene sollte dann an allen Anschlüssen und Durchdringungen wirklich luftdicht sein.
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 Lazyfruit, 10.08.2022
    Lazyfruit

    Lazyfruit

    Dabei seit:
    15.03.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Hallo BaUT,

    also, ich hab das Ganze gestern auch nochmal durch Ubakus durchgejagt, die geplante Dämmung funktioniert auf jedenfall wie vorgesehen.

    Nochmal ne kurze Frage zur Konstruktion... tatsächlich kostet mich die notwendige Menge KVH in 60x100 weniger als die Bohlen in 40x200. Wir würden daher zu der ursprünglich gedachten Konstruktion (vorhandene Balken mit 60x100er KVH aufdoppeln) zurück kehren wollen. Die vorhandene 100mm starke WLG35 Glaswolle bleibt dann, darüber dann 100mm starke WLG32 Glaswolle, darauf dann die Folie SD größer 20 und dann die Konterlattung 40x60, dazwischen 40er Dämmung und schlußendlich 12.5mm GK Platten.

    Spricht da aus konstruktiver Sicht was dagegen ?

    Danke,

    Gruss Philipp
     
  12. ynnus

    ynnus

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    103
    Hi Lazyfruit,

    mich würde interessieren, wie ihr die Sparren aufdoppeln wollt? Die sehen für mich aus, als wären es runde Balken, oder aber sie haben soweit an Substanz verloren, dass sie behauen und abgerundet wurden. Wie doppelt man das vernünftig auf?

    Grüße,

    Stefan
     
    BaUT gefällt das.
  13. #13 Lazyfruit, 10.08.2022
    Lazyfruit

    Lazyfruit

    Dabei seit:
    15.03.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Stefan,
    die Balken sind leider nicht ganz gleichmäßig. Zwischen 105 und 130 mm ist alles dabei. Die Meisten sind aber tatsächlich quadratisch. Wir doppeln mit 60x100mm auf, die bekommen wir auf jeden Fall anständig aufgeschraubt. Falls nötig würden wir noch mit Justierschrauben arbeiten um ggf. vorhandene Ungenauigkeiten ausgleichen zu können. Testweise hatten wir das an einem Sparren schonmal probiert, das geht ganz gut.
    Gruss Philipp
     
    simon84 und ynnus gefällt das.
Thema:

Dachdämmung verbessern

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung verbessern - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung

    Dachdämmung: Hallo, wir sind aktuell ein EFH aus dem Jahr 1969 am Sanieren, hier steht eine Verbesserung der Dachdämmung im OG an. Der Plan ist vom DG eine...
  2. Vor der Dachdämmung Wand mit Perlite füllen?

    Vor der Dachdämmung Wand mit Perlite füllen?: Hallo, Das Dämmen von einem kleinen Dachboden soll nun endlich los gehen. Vom Dachboden aus kann ich von oben in die Wände sehen. Da ist mir...
  3. Dachdämmung Zwischensparren

    Dachdämmung Zwischensparren: Hi zusammen. Ich bin mega begeistert hier. So viel Hilfe, so viele Antworten. Da macht Hauskauf fast ein bisschen Spaß. Frage: wie geht man bei...
  4. Dachdämmung verbessern

    Dachdämmung verbessern: Hallo zusammen! Folgende Frage brennt mir auf der Seele: Wir haben ein Reihenmittelhaus gekauft, welches 3 Schlaf- / Kinderzimmer unter dem...