Garage Dach sanieren für PV

Diskutiere Garage Dach sanieren für PV im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich würde gerne auf unserer Doppelgarage eine PV-Anlage installieren. Leider ist die aktuelle Eindeckung (Wellplatten vermutlich...

  1. #1 Spunk2x3, 21.02.2024
    Spunk2x3

    Spunk2x3

    Dabei seit:
    21.02.2024
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne auf unserer Doppelgarage eine PV-Anlage installieren. Leider ist die aktuelle Eindeckung (Wellplatten vermutlich noch aus den 70ern, kein Asbest) nicht geeignet. Zum einen mutmaßlich nicht tragfähig genug zum anderen auch an einigen Stellen undicht.
    Die Garage ist ca. 7m breit und 6 Meter lang. Pultdach mit 4° bis 5° Dachneigung
    Es liegen 95x75 dimensionierte Pfetten auf der Außenwand der Garage und auf der Zwischenwand auf. An der Hauswand sind sie ebenfalls irgendwie befestigt (kann ich leider nicht prüfen, weil es unter Putz war und jetzt unter WDVS und Putz noch mehr versteckt :-). Pfettenabstand ist ca. 1,05m.

    Habt ihr Tipps für eine Erneuerung des Dachs? Dachte schon an Trapezblech, aber habe die Befürchtung, dass ich mir Probleme mit Kondensat einfange, wenn ich nur das Blech auf die Pfetten lege.

    Oder würdet ihr die bestehende Dacheindeckung belassen, versuchen abzudichten und die PV mittels Stockschrauben in den Pfetten aufbauen?

    Danke für eure Hilfe.

    Grüße

    Spunk
     

    Anhänge:

  2. #2 Deliverer, 21.02.2024
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    444
    Das scheint ja offen zu sein, dann sollte da eigentlich nichts schwitzen. Daher würde ich auch auf Trapezblech und dann Kurzschienen-Montage der PV gehen. Kriegt man auch gut alleine hin. Wie es geht, kannst du hier nachschauen:
     
  3. #3 chris84, 21.02.2024
    chris84

    chris84

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    153
    Trapezblech schwitzt auch wenn es auf einem komplett rundum offenen Carport montiert ist. ;-)

    Daher: Mindestens mit Antikondens-Flies, oder gleich die dünnste ausführung von Sandwichprofilen. Damit hast du Ruhe und kannst ganz entspannt die PV drauf dübeln. Bei den Blechen ein wenig auf die Blechdicke achten, damit die PV-montage statisch problemlos möglich ist.
     
    Deliverer und simon84 gefällt das.
  4. #4 Andreas Teich, 22.02.2024
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    474
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Ggf anrufen sofern sich’s im Rahmen hält…
    Oder die PV-Anlage so auf Gummigranulatstreifen montieren, dass du sie nur mit quer gespannten Edelstahlseilen vorm Abheben bewahrst.
     
  5. #5 Spunk2x3, 22.02.2024
    Spunk2x3

    Spunk2x3

    Dabei seit:
    21.02.2024
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten.

    Bin mir nicht sicher, ob bei den Sandwichplatten wirklich kein Kondensat auftritt. Gerade wenn es dünne Platten mit 30 oder 40 mm Dämmung sind.

    Das mit dem Gummigranulat klingt sehr abenteuerlich. Oder ich verstehe es nicht richtig. Die Unterkonstruktion auf das bestehende Dach auf Matten legen und dann mit den Seilen festziehen?

    Würde es was bringen eine Schalung auf die Pfetten, dann Bitumen, dann Lattung und dann Trapezblech? Dann könnte Kondensat über das Bitumen ablaufen. Oder habe ich dann Kondensat an der Schalung?
     
  6. #6 Andreas Teich, 23.02.2024
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    474
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Ggf anrufen sofern sich’s im Rahmen hält…
    Richtig verstanden- das wäre eine günstige, simple Methode…

    Kondensat entwickelt sich auf der kalten Seite, wenn wärmere feuchte Luft darauf trifft.
    Jede Maßnahme die Temperaturunterschiede angleicht reduziert den Kondensatausfall- das kann evt auch nicht vorkommen.
    Kapillare Materialien wie zB Holz, Putz etc nehmen bis zum Sättigungspunkt Feuchtigkeit auf ehe sich ein Wasserfilm an der Oberfläche zeigt.
    Bei Neukonstruktion mit Brettern, Platten o.ä. müssen wegen zu großem Abstand sicher zusätzliche Sparren eingebaut werden
     
  7. #7 chris84, 23.02.2024
    chris84

    chris84

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    153
    ... aber ohne jegliche Statik. Da würde ich mich schon eher auf ein zugelassenes Befestigungssystem verlassen.
     
Thema:

Garage Dach sanieren für PV

Die Seite wird geladen...

Garage Dach sanieren für PV - Ähnliche Themen

  1. Schimmel innen am Dach - Neubau Garage - Beton mit Holzdachstuhl 6 Monate nach Einzug

    Schimmel innen am Dach - Neubau Garage - Beton mit Holzdachstuhl 6 Monate nach Einzug: Guten Tag liebes Forum und Experten, Wir sind im August 2023 in einen Neubau gezogen. Die Garage ist aus Beton gefertigt (verschalt) und hat...
  2. Garage Dach mit Dachgarten-Stahl vs. Holz

    Garage Dach mit Dachgarten-Stahl vs. Holz: Hallo alle miteinander, dies ist mein erster Beitrag. Ich lese schon seit Jahren immer einmal wieder hier eure Beiträge und möchte jetzt auch...
  3. Garage - Dach schief

    Garage - Dach schief: Hallo ich habe eine Senktional Garagentor gekauf... nun bei aufbauen habe ich gemerkt das Dach ist schief... und die Montageschiene passt deswegen...
  4. Tropfgeräusche von Dach auf Garage

    Tropfgeräusche von Dach auf Garage: Hallo, bei uns ist neben dem Haus noch eine Garage angebaut. Diese ist mit Bitumenschweißbahnen bedeckt, darüber eine Lage Kies. Am Rand ringsum...
  5. neues Dach auf Garage

    neues Dach auf Garage: Hallo ihr Bauexperten, ich hoffe hier ein paar Tipps zu meinem Bauvorhaben bekommen zu können, es geht um folgendes: Meine Garage ist ca. 50...