Hebe/Schiebeelement Wassereintritt

Diskutiere Hebe/Schiebeelement Wassereintritt im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, heute war es mal wieder soweit. Wenn aus einer gewissen Richtung der Wind kommt und es stärker regnet ist eins meiner...

  1. #1 NGermann, 13.11.2023
    NGermann

    NGermann

    Dabei seit:
    26.10.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    heute war es mal wieder soweit. Wenn aus einer gewissen Richtung der Wind kommt und es stärker regnet ist eins meiner Schiebeelemente nicht dicht und es tritt Wasser ein. Dabei scheint das Wasser nicht über die untere Schwelle einzutreten sondern irgendwie über den Schiebeelementrahmen. Siehe Bild im Anhang. Nun hatte ich schon zwei mal meinen Fensterbauer da. Einmal wurde wohl die Scheibe ausgebaut und nochmals der Rahmen von innen versiegelt. Allerdings bringt dies keine Verbesserung. Wir wohnen nun schon seit 2015 in unserem Haus und haben dieses Phänomen erst seit letztem Jahr. Eventuell hat jemand hier im Forum eine Idee was ich noch tun könnte und wie ich hier weiterkommen kann.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Nico
     

    Anhänge:

  2. #2 GreatScott83, 13.11.2023
    GreatScott83

    GreatScott83

    Dabei seit:
    14.10.2023
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    21
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    BW
    Also bei uns in der Firma werden alle paar Jahre die Fenster, Rahmen und Fassade mit Handnebelmaschinen auf Undichtigkeit geprüft.
     
  3. #3 das ICH, 14.11.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    tritt das Wasser nur auf der Innenseite aus dem Schiebeflügel aus?
    Bitte nochmal Bilder des gesammten Elementes von innen und aussen einstellen.
     
  4. #4 NGermann, 14.11.2023
    NGermann

    NGermann

    Dabei seit:
    26.10.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen Antworten!
    Ja das Wasser scheint über den Schiebeflügel einzutreten. Es steht dann lediglich auf der Innenseite des Flügels auf der Bodenschiene und läuft dann irgendwann runter auf die Fliesen. Bilder der gesamten Einbausituation kann ich allerdings erst am Wochenende machen da ich momentan unterwegs bin. Anbei aber noch ein paar andere Bilder:
     

    Anhänge:

  5. #5 das ICH, 15.11.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    Wochenende ist ja bald^^
    Hat schon jemand die Wasserablauflöcher kontrolliert?
     
  6. #6 Andreas Teich, 15.11.2023
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    474
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Ggf anrufen sofern sich’s im Rahmen hält…
    Passiert das das ganze Jahr über oder primär im Winter? Kein Kondensat?
    Ich würde auch beim Profilhersteller nachfragen.
    Schon versucht mit Gartenschlauch die Ursache festzustellen?
    Wenn nichts hilft- Vordach oder Rinne vor der Tür montieren
     
  7. #7 klappradl, 15.11.2023
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    828
    Beruf:
    Physik
    Ort:
    Düsseldorf
    Was ist das für ein Profil? (Hersteller u. Produktbezeichnung)
     
  8. #8 NGermann, 16.11.2023
    NGermann

    NGermann

    Dabei seit:
    26.10.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Fenster sind von der Firma Selo. Leider darf ich denk link nicht direkt kopieren :-)
    Hier wurden Kömmerling Profile verbaut. Genauer kann ich es momentan nicht sagen.

    die Abläufe würden bereits kontrolliert und auch Kondenswasser ist ausgeschlossen. Es tritt nur aus wenn es stärker regnet und der Regen direkt auf dieses Element trifft.
     
  9. fegu

    fegu

    Dabei seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    150
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Grafenberg
    Da wird die Dichtung defekt sein. Oder sie senkt sich nicht weit genug ab. Laufwagen falsch eingestellt an Verbindungsstange
     
  10. #10 das ICH, 16.11.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    wenn die Klotzbrücken bis auf den Glasfalzgrund reichen und dadurch auf der Außenseite unten zuviel von dem hinteren Falz verschließen, dann kann es passieren, dass das Wasser im Glasfalzt über die Stege steigt.
    Am besten zwischen den Klotzbrücken nochmal Ablauflöcher bohren....aber nur bis in das Profil, damit das Wasser über die äußeren Löcher ablaufen kann.

    upload_2023-11-16_18-3-27.png
     
  11. fegu

    fegu

    Dabei seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    150
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Grafenberg
    Schwachsinn das Wasser kommt nicht aus dem Glasraum kommt von unten
     
  12. #12 petra345, 16.11.2023
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.552
    Zustimmungen:
    823
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Unmittelbar vor der Außenwand ist eine mindestens 15 cm breite Rinne mit einem Abdeckrost zu montieren. Dann kann das Wasser nur bis zur Rinne laufen und verschwindet in der Rinne.
     
  13. #13 das ICH, 17.11.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    Na wenn du das sagst, dann muss das wohl so sein.
    Ich habe es schon zwei mal anders erlebt...beides mal mit Verglasungsbrücken die die äußere Nut so klein machen, dass das Wasser sich davor aufstaute und dann über die Ecken der Glashalteleisten ausgetrtene ist.
    Schau dir mal die Gehrung an.

    upload_2023-11-17_17-34-0.png
     
  14. #14 das ICH, 17.11.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    ich hab' da noch ein paar Bilder gefunden welche verdeutlichen, wie wenig von der Nut noch über bleibt, wenn diese Brücken eingebaut sind.

    IMG_7074-1.jpg IMG_7075-1.jpg IMG_7076-1.jpg
     
  15. fegu

    fegu

    Dabei seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    150
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Grafenberg
    Aber soviel Wasser über die glasdichung das müsste man sehen
     
  16. #16 das ICH, 17.11.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    Aber es ist möglich!
    Beim ersten Mal war es ein Element 1,6 x 4,8 (bxh) und es hat 5 Termine gebraucht, bis wir da drauf gekommen sind.
     
  17. #17 NGermann, 19.11.2023
    NGermann

    NGermann

    Dabei seit:
    26.10.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die interessante Diskussion. Ich sollte ja noch Bilder der gesamten Einbausituation schicken. Hier sind sie( Anhang). Vor dem Fenster ist ja ein Lichtschacht. Reicht dieser nicht zur Entwässerung? Müsste ich nochmal einen zusätzlichen Ablauf hinzufügen? Bin am überlegen ob ich zum Testen mal die Pflasterstein Reihe direkt davor einfach rausnehme. Was meint ihr? Die anderen Punkte werde ich alle nochmals mit meinem Fensterbauer besprechen.

    Gruß Nico
     

    Anhänge:

  18. #18 das ICH, 20.11.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    Der Lichtschacht reicht als Entwässerung in aller Regel nicht aus (ist ja auch nur ein Lichtschacht). Grundsätzlich sollte vor einem bodentiefen Element immer eine Entwässerungsrinne sein, damit ggf. ansteigendes Wasser direkt abgeleitet wird. Spitzwasser entsteht auf der Rinnenabdeckung auch nur sehr wenig.
    Da bei dir das Wasser aber auf der Innenseite ist, kann ausgeschlossen werden, dass das Wasser über das Bodenprofil in dein Wohnzimmer eindringt (oder hast du auch auf der dem Garten zugewandten Seite der Führungsnase Wasser stehen?).
    Von daher würde ich erstmal nichts an dem Terrassenbelag ändern.
     
    profil gefällt das.
  19. #19 NGermann, 22.02.2024
    NGermann

    NGermann

    Dabei seit:
    26.10.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    heute war es mal wieder soweit. Ich habe dann mit einer Endoskopkamera entlang der Laufschiene geschaut ob ich den Wasserauatritt sehen kann. Tatsächlich konnte ich das tropfen auf den inneren Teil der Schiene sehen. Am hinteren Rollenlauf tropfte es permanent herunter( siehe Bild). Kann ich nun davon ausgehen das das Wasser über den Flügel eintritt? Bleibt noch die Frage wie kommt es dort hinein und warum die Entwässerung nach außen nicht funktioniert. Hat jemand einen Tipp wie ich weiter verfahren könnte?

    Gruß und Danke,

    Nico
     

    Anhänge:

  20. #20 das ICH, 23.02.2024
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    Ausglasen und den Glasfalz überprüfen.
    Wie war denn die Windbelastung bei dem gestrigen Regen?

    ICH bleib bei meiner Auffassung: Das Wasser tritt auf der Außenseite über die Trockendichtung ein, kann nicht wie gewünscht ablaufen und sucht sich dann seinen Weg….z.B. über die Verschraubungslöcher der Stahlarmierung…
     
    ichweisnix gefällt das.
Thema:

Hebe/Schiebeelement Wassereintritt

Die Seite wird geladen...

Hebe/Schiebeelement Wassereintritt - Ähnliche Themen

  1. Terassenplatten heben sich /senken sich

    Terassenplatten heben sich /senken sich: Hallo zusammen, wir haben vor ca. 2,5 Jahren unsere Terasse anlegen lassen. Dabei haben wir 80x80x2 Platten auf einer Beton-Einkormischung...
  2. Terrassentür / Hebe-Schiebetür im Boden richtig einbauen (Altbau)

    Terrassentür / Hebe-Schiebetür im Boden richtig einbauen (Altbau): Hallo, bei unserem Haus wurde vor wenigen Tagen eine neue Hebe-/Schiebetür zur Terrasse eingebaut. Die zuvor eingebaute Tür (ebenfalls...
  3. Neue Hebe-/Schiebefenster; Knick im Randverbund oder Spacer; Mangel?

    Neue Hebe-/Schiebefenster; Knick im Randverbund oder Spacer; Mangel?: Hallo zusammen, ich lasse gerade über einen Bauträger ein Haus errichten und habe schön häufiger hier im Forum nach Informationen gesucht, die...
  4. Bodentiefes Hebe-Schiebe-Element zu niedrig?

    Bodentiefes Hebe-Schiebe-Element zu niedrig?: Hallo, bei uns ist eine Behebung wahrscheinlich schon zu spät weil die Fenster schon eingebaut sind, aber ich wollte mich wenigstens erkundigen...
  5. Hebe-/Schiebeelement zu groß?

    Hebe-/Schiebeelement zu groß?: Hallo zusammen, folgendes Problem, daß nach einer Lösung sucht :bau_1: Planer plant Hebe-/Schiebetür ca. 2,70m hoch und 3m breit (1,50m...