Hilfe, was ist das für eine riesen Einzelleitung?

Diskutiere Hilfe, was ist das für eine riesen Einzelleitung? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Ich habe ein Haus Bj. 2006 gekauft. In der Garage hing die ganze Zeit ein dickes Erdkabel von der Decke. Ich dachte mir das es für...

  1. Anonym

    Anonym

    Dabei seit:
    17.01.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    Ich habe ein Haus Bj. 2006 gekauft. In der Garage hing die ganze Zeit ein dickes Erdkabel von der Decke. Ich dachte mir das es für Starkstrom sein sollte also irgendwie 5x 2,5 mm2. Heute habe ich mir das ganze genauer angeguckt und es handelt sich um eine Einzelader mit gut 8,5 mm Durchmesser. Ich konnte nur die Aufschrift Siemens HAR VDE finden. Das müssten um die 50 mm2 sein.

    Kann sich jemand vorstellen wofür das sein sollte?

    Danke.
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 19.04.2024
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.998
    Zustimmungen:
    5.671
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Erdung?
    Klemm doch mal ne Pfeife drauf und schau ob du es weiter verfolgen kannst
     
  3. #3 thomenec, 19.04.2024
    thomenec

    thomenec

    Dabei seit:
    08.02.2017
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Berlin
    Wenn ich mir nur unter "Pfeife" etwas vorstellen könnte...
     
  4. #4 klappradl, 19.04.2024
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    833
    Beruf:
    Physik
    Ort:
    Düsseldorf
    Als Potenzialausgleich oder Erdung. Fragt sich nur wo das herkommt und wo das hinsollte
     
  5. #5 chris84, 19.04.2024
    chris84

    chris84

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    197
    Erster Anlaufpunkt wäre mal die Haupterdungsschiene - die sollt ein unmittelbarer Nähe zum Hausanschlusskasten / Zählerschrank sitzen. Ein derartiges Kabel ist im EFH eher ungewöhnlich, das müsste man dort auf Anhieb erkennen können!
     
  6. #6 Fasanenhof, 19.04.2024
    Fasanenhof

    Fasanenhof

    Dabei seit:
    20.02.2023
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    352
    Beruf:
    Ing für Maschinenbau
    Ort:
    Norddeutschland
    Hat da jemand einen "Strahlenkäfig" gebaut und diesen mit der Erdung verbunden?

    Manche Esotheriker und Elektrosmog-Theoretiker machen sowas, weil sie glauben dass sie durch Funkwellen krank werden. Dann kommt ein geerdeter "Käfig" über die Räume.
     
  7. Anonym

    Anonym

    Dabei seit:
    17.01.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Bremen
    Ich hab jetzt noch mal den ehemaligen Besitzer angeschrieben. Das war wohl mal für die Sat Anlage als Blitzschutz gedacht und kommt vom Dachboden. Hat man das so früher gemacht?
     
    Fasanenhof gefällt das.
  8. #8 simon84, 19.04.2024
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.998
    Zustimmungen:
    5.671
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Kabelortungsgerät
    Kabelsucher induktiv
     
  9. #9 Fridolin77, 19.04.2024
    Fridolin77

    Fridolin77

    Dabei seit:
    29.04.2023
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    99
    Früher, 2006? Da wusste man wahrscheinlich schon genauso viel wie heute.

    Vor allem sollte das "Blitzschutzkabel" aber möglichst direkt (das kann hier gegeben sein), nicht durch Räume mit leicht brennbarem Material und nach Möglichkeit außen verlaufen.

    Das "Blitzschutzkabel" da sollte also eigentlich nicht durch einen Holzdachstuhl laufen...

    Der Querschnitt ist ordentlich, aber vielleicht war das halt gerade da...

    Nur für den Potenzialausgleich ist der Querschnitt doch arg groß..
     
  10. #10 klappradl, 19.04.2024
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    833
    Beruf:
    Physik
    Ort:
    Düsseldorf
    Eigentlich macht man das immer noch.
     
  11. #11 simon84, 19.04.2024
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.998
    Zustimmungen:
    5.671
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Zu diesem Thema hat der Herr @Dipol die beste fachliche Expertise
     
  12. #12 chris84, 19.04.2024
    chris84

    chris84

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    197
    Antennenerdung erfolgt normalerweise mit 16mm² auf direktem Weg zu Haupterdungsschiene.
    Das Kabel hier war möglicherweise einfach da, deshalb hat man es im Bau mal reingeworfen. Was das untere Ende in der Garage soll, erschließt sich mir allerdings nicht, denn dort sitzt für gewöhnlich nicht die HES.
    Möglicherweise war der Plan damals aber einfach nicht zu Ende gedacht...
     
  13. #13 Fasanenhof, 19.04.2024
    Fasanenhof

    Fasanenhof

    Dabei seit:
    20.02.2023
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    352
    Beruf:
    Ing für Maschinenbau
    Ort:
    Norddeutschland
    Gute Antwort. Natürlich Pfusch, aber zumindest eine Antwort.
     
  14. #14 Dipol, 19.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2024
    Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    340
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Danke für die Blumen lieber Simon und Herr Dipol schmeichelt besonders! ;)

    Ich habe die gemessenen 8,6 mm Durchmesser in meine Glaskugel eingegeben und bei üblicher Mehrdrähtigkeit mit 19 Einzeladern kommt beim genannten Gesamtquerschnitt von 50 mm² eine leichte Diskrepanz zur DIN VDE 0291 bzw. IEC 60228 heraus.

    Bis zur Umstellung auf 16 mm² Cu war für Erdungsleiter von Antennen und Blitzschutz-Potentialausgleichsleiter noch 10 mm² Cu normkonform, der per se zwar mehr als 150 kA aushält aber bei seltenen Direkteinschlägen stärker erwärmt wird.

    Der Irrweg der Abkopplung von den Blitzschutznormen mit dem temporären Verbot mehrdrähtiger Erdungsleiter einschließlich diesem mit 50 mm² für Antennenerdungen wurde 2010-12 aufgegeben. Dass seitdem für alle Erdungsleiterarten nach Klasse H = 100 kA geprüfte Verbinder einschließlich PAS/HES vorgeschrieben sind, ist aber noch zu neu um "schon" jeder Fachkraft bekannt zu sein.

    Außenableitung an einen zusätzlichen Stützerder ist zwar bei konventioneller Antennenerdung in jedem bisherigen Beispielbild der IEC 60728-11 dargestellt aber ein Beschluss des deutschen DKE/K 735.01, das auch vorzuschreiben, ist in den maßgeblichen Normentext nie eingeflossen.

    Holz gilt nicht als leicht entflammbar, weshalb Erdungsleiter von Antennen darauf verlegt werden dürfen. In grauer Vorzeit gab es aber mal ein Verbot die Verbinder von Erdungsleitern auf Holz zu verlegen.

    Für nicht blitzstrombeaufschlagten Potentialausgleich sind normativ nur mind. 2,5 mm² Cu (geschützt) oder mind. 4 mm² Cu (ungeschützt) gefordert. Für Blitzschutzerdung weist 16 mm² Cu gegenüber der Blitzschutzklasse/LPL 3 für normale Wohngebäude wie auch der höchsten Prüfklasse für Verbinder mit jeweils 100 kA eine um Faktor 2 höhere Blitzstromtragfähigkeit auf.

    Überdimensionierung ist zulässig, aber mehr als 16 mm² Cu ist nutzfreie Materialverschwendung, Zumal wenn wie gewöhnlich nur für Schutzpotentialausgleich konzipierte Verbinder und HES/PAS verwendet werden, die bereits mit Blitzstromstärken nach Klasse N = 50 kA überfordert sind.
     
    Jo Bauherr, chris84, Fridolin77 und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Hilfe, was ist das für eine riesen Einzelleitung?

Die Seite wird geladen...

Hilfe, was ist das für eine riesen Einzelleitung? - Ähnliche Themen

  1. Somfy Rolladenaufhänger gehen kaputt - Hilfe

    Somfy Rolladenaufhänger gehen kaputt - Hilfe: Hallo, ich habe folgendes Problem : Bei meinem Dachfenster mit einem Solarmotor von Somfy lässt sich der Rolladen nicht mehr bedienen. Grund...
  2. Hilfe, wie rette ich das Dach meines Flachdachschuppen? (von mir vergeigt)

    Hilfe, wie rette ich das Dach meines Flachdachschuppen? (von mir vergeigt): Hallo liebe Bauexperten, nachdem ich gestern den kompletten Tag gesucht habe und keine finale Antwort gefunden habe, dachte ich mir, ich frage...
  3. Hilfe! Baumangel, undichte Fenster

    Hilfe! Baumangel, undichte Fenster: Liebe Community, ich benötige einen guten Rat in dieser Situation: Letztes Jahr haben wir über einen Bauträger ein Einfamilienhaus errichten...
  4. Hilfe Identifizierung Mauerwerk

    Hilfe Identifizierung Mauerwerk: Hallo zusammen, Ich möchte eine Hängematte an den Wänden befestigen. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Um welches Material könnte es sich handeln?...
  5. Skizze doppelhaushälften mit und ohne Keller Hilfe

    Skizze doppelhaushälften mit und ohne Keller Hilfe: Guten Tag :) ich soll eine Skizze anfertigen im Bereich der Gründung zwischen dem Übergang einer unterkellerten und einer nicht unterkellerten...