Schalldämmung Holzrahmenbau

Diskutiere Schalldämmung Holzrahmenbau im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir erweitern unseren bestehenden Bungalow gerade mit einer weiteren Etage. Diese ist als normales Schrägdach ausgeführt und die...

  1. #1 Tomatenmark, 27.11.2023
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2023
    Tomatenmark

    Tomatenmark

    Dabei seit:
    27.11.2023
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir erweitern unseren bestehenden Bungalow gerade mit einer weiteren Etage. Diese ist als normales Schrägdach ausgeführt und die Innenwände wurden in Holzrahmenbauweise erstellt. Die Innenwände wurden vom Zimmermann einseitig mit 15mm OSB beplankt. Die Ständer selbst sind 140mm stark. Da oben Schlafräume für unsere zwei Jungs und uns entstehen sollen, mache ich mir Gedanken um den Schallschutz.

    Die Wände wurden nicht vom Boden entkoppelt, da der Zimmermann meinte, dass auf die Rohdecke ja noch 15cm Bodenaufbau kommen und der Estrich dann von der Wand entkoppelt wird über Randdämmstreifen. Nach oben sind alle Räume aktuell noch offen, es sind nur die Sparren dort.

    Ich bin leider absoluter Laie, sowohl bautechnisch, als auch Schalltechnisch und versuche mich seit Tagen mit dem Thema auseinander zu setzen, finde aber teilweise sehr widersprüchliche Aussagen. Daher wende ich mich jetzt an dieses Forum und vielleicht hat ja jemand ähnliche Probleme/Voraussetzungen wie ich.

    Meine Fragen wären:

    1. Welche Gipskartonplatte wähle ich, Knauf normal, Knauf Diamant oder Knauf Silentboard? Die Unterschiede in der Dichte etc. kenne ich, aber ich habe keine Ahnung wie sich das in der Realität auswirkt. Man findet viele Vergleiche zwischen Gipskarton normal und Silentboard, aber ich habe keine verlässlichen Daten Silentboard vs Diamant gefunden. Lohnt sich der Aufpreis (mehr als doppelt soviel)?

    2. Reicht eine einlagige Beplankung vom Gipskarton auf die vorhandene OSB-Platte? Die zweite Seite der Wände direkt doppelt mit Gipskarton beplanken oder wieder OSB + GK? Wieviel mehr bringt eine 15mm oder sogar 18mm Platte gegenüber einer 12,5mm Platte?

    3. Kann ich die Deckenbeplankung direkt an die vorhandenen Sparren schrauben oder sollte ich diese entkoppeln?

    4. Welches Dämmmaterial nehme ich als Trennwandplatten bzw. auf den Deckenplatten?

    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

    Vielen lieben Dank im Voraus!

    Tomatenmark
     

    Anhänge:

  2. #2 GravityWST, 06.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2024
    GravityWST

    GravityWST

    Dabei seit:
    08.09.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    11
    Spannender als die Wand zu Wand Übertragung dürfte der Fußbodenaufbau, sprich was kommt unter dem Estrich?
    Es gibt von Fermacell eine Wabenschüttung die man relativ gut auf die Rohdecke bringen kann, dazu dann Floorrock HP + Estrich (Achtung Statik beachten!)
    Ist die Wand von beiden Seiten mit OSB beplankt? Hier würde auch eine Gipsfaserplatte mehr Sinn als eine normale Gipskartonplatte machen (mehr Masse == Mehr Schallschutz) eine 15mm Gipsfaserplatte hat ungefähr den gleichen Schallschutz wie 15mm OSB + 12,5mm Gipskarton. Achtung Gipsfaser lässt sich deutlich schwieriger bearbeiten als Gipskarton.
    Deckenbeplankung würde ich dünnere Gipsfaserplatten (mit Verschalung natürlich) nehmen, zum Erdgeschoss am besten auf Federschienen statt Schalung (aber hier hängt vermutlich schon was?)
    Als Dämmmaterial würde ich Holzweichfaser (Steico oder Gutex) nehmen, Schalltechnisch wichtig ist das die Wand nicht "voll" gedämmt sondern etwas Luft gelassen wird.
     
Thema:

Schalldämmung Holzrahmenbau

Die Seite wird geladen...

Schalldämmung Holzrahmenbau - Ähnliche Themen

  1. Wandaufbau Holzhaus Schalldämmung

    Wandaufbau Holzhaus Schalldämmung: Guten Abend, ich bin gerade am überlegen, wie ich den Wandaufbau bei meinem Holzhaus realisiere. Das Holzrahmen ist 80mm dick. Was wäre der...
  2. Schalldämmung Heizkreisverteiler

    Schalldämmung Heizkreisverteiler: Liebes Forum, wir haben auf unserem Heizkreisverteiler für die FBH motorische Stellantriebe. Diese sind zwar schon relativ leise, wenn sie laufen...
  3. Statik / Schalldämmung von Wand mit Schiebetür

    Statik / Schalldämmung von Wand mit Schiebetür: Hallo zusammen. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhaus befindet sich auf Etage 3 eine Wand mit Schiebetür (Stärke rund 30cm). Diese Wand soll...
  4. Schalldämmung rw/Fertighaus/Holzriegelbauweise

    Schalldämmung rw/Fertighaus/Holzriegelbauweise: Liebes Forum, Ich schaue mir gerade für ein Bauvorhaben verschiedene Fertighausanbieter an und man kommt relativ schwer an die jeweiligen rw...
  5. Praxiserfahrung (Tritt-)Schalldämmung u. Wärmedämmung Fußbodenheizung im Altbau

    Praxiserfahrung (Tritt-)Schalldämmung u. Wärmedämmung Fußbodenheizung im Altbau: Hallo, ich habe eine schalldurchlässige Decke (12cm) und suche Praxiserfahrung a) für Wärmedämmung und Schallschutz unter der Fußbodenheizung und...