Starke Fleckenbildung an Riss an Betonkelleraußenwand

Diskutiere Starke Fleckenbildung an Riss an Betonkelleraußenwand im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben unsere Ortbeton-Treppenhauswände in Sichtbetonklasse SB 2 ausführen lassen. Die Kellerwände sind rundum mit...

  1. abakus

    abakus

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    wir haben unsere Ortbeton-Treppenhauswände in Sichtbetonklasse SB 2 ausführen lassen. Die Kellerwände sind rundum mit Perimeterdämmung abgedeckt, hier die Ausführung laut Rechnung:

    "STLB-Bau 04/2015 013. Perimeterdämmung auf Kelleraußenwand, aus Polystyrol-Hartschaum XPS DIN EN 13164, Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit max. 0,035 W/(mK), Dicke 120 mm, Anwendungsgebiet DIN 4108-10 PW, mit Klebe- und Dichtungsmasse auf Bitumenbasis (2-Komponentenkleber) befestigen, Ausführung gemäß Zeichnung."

    Irgendwann ist mir aufgefallen, dass sich an der Außenwand des Treppenhauses ein sehr langer vertikaler Riss gebildet hat, aus dem irgendetwas herausgelaufen ist und Flecken gebildet hat:

    wand_1.JPG

    Sowohl den Riss als auch die Flecken habe ich dem Rohbauer vor Ablauf der Gewährleistung gemeldet und wir haben uns das gemeinsam angeschaut. Vor Ort hat er mir vorgeschlagen, dass ich die Flecken mithilfe eines Reinigungsschwammes entferne und weiter beobachte. Sorgen solle ich mir keine machen, da sich Risse im Beton quasi von selbst "verschließen/reparieren" und ein Wassereintritt daher unwahrscheinlich wäre. Den Riss könnte man zwar verpressen, das wäre der Optik allerdings nicht zuträglich.

    Schriftlich hat er dazu folgendermaßen Stellung genommen: "kein Mangel: Risse aufgrund des Verzichts erhöhter Stahlanteil für WU Wanne (keinerlei statische Beeinträchtigung)"

    Also habe ich die Flecken entfernt und es sah soweit wieder ordentlich aus:

    wand_2.JPG

    Zwei Monate später sind allerdings erneut Flecken aufgetreten:

    wand_3.JPG

    Dieses mal konnte ich beobachten, dass sich die Flecken innerhalb von wenigen Tagen bilden und danach nicht mehr größer werden bzw. antrocknen.

    Das habe ich dem Rohbauer gegenüber wieder angezeigt, woraufhin er nur nochmals seine erste schriftliche Stellungnahme wiederholt und zusätzlich darauf hingewiesen hat, dass der Riss in keinem Zusammenhang mit der baulichen Ausführung steht. Zusätzlich drängt er jetzt auf Rücksendung der Bürgschaftsurkunde, was ich grundsätzlich verstehen kann.

    Ich bin jetzt allerdings stark verunsichert, ob ich bei dem Riss später einmal weitere Probleme bekommen werde und deshalb jetzt dran bleiben sollte oder ob es tatsächlich nur ein optischer Mangel ist (was bei einer teureren SB 2 Betonwand auch nicht astrein wäre).

    Was meint ihr dazu?

    Vielen Dank für jegliche Hilfe!
     
  2. #2 Manufact, 06.07.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.287
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Rissinjektion mit PU-Harz.

    Widersinnig Konstruktion: Keine weisse Wanne , keine schwarze Wanne (sonst KMB-Beschichtung aussen).

    Sorry selbst Schuld.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 Manufact, 06.07.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.287
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Habe ich vergessen:
    Wenn schon Risse in der Senkrechten auftreten, was ist dann erst mit dem Wand-Sohlenanschluss - den Sie nicht mehr kontrollieren können??

    90% meiner Rissinjektionen in WU / Weissen Wannen-Konstruktionen sind im Wand-Sohlenbereich.
    Der Kunde merkt es erst, wenn die innenwände nass werden...

    Dann sind locker 10 K bis 40 K fällig.
     
    BaUT, Jo Bauherr und simon84 gefällt das.
  4. abakus

    abakus

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Hi, das war nicht meine Planung, wir hatten einen Architekten. Die Sache mit ihm ist allerdings wegen diverse Gründe vor Gericht gelandet, weshalb ich ihn leider nicht ohne weiteres fragen kann.

    Vom Rohbau habe ich noch folgende Aussage: "der Riss im Treppenhaus ist auf den Verzicht des erhöhten Stahlanteils für eine weiße Wanne zurückzuführen"

    Daher gehe ich davon aus, dass wir eine weiße Wanne haben. Hat der Rohbauer recht, dass es sich um keinen Mangel handelt oder habe ich ihm gegenüber Anspruch auf Mängelbeseitigung?
     
  5. #5 Manufact, 06.07.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.287
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Einfach mal selbst schlau machen:
    WU-Beton -> Schwarze Wanne -> Weisse Wanne.

    Dies muss DEFINITIV ! aus der Baubeschreibung hervorgehen.

    Nutzt nix irrelevante Äußerungen zu wiederholen, die nix mit dem tatsächlichen Thema zu tun haben.
     
  6. #6 VollNormal, 06.07.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    520
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Falls auf den für eine weiße Wanne erforderlichen erhöhten Stahlanteil verzichtet wurde, hast du jetzt keine solche. Ob dem Rohbauer deswegen ein Vorwurf zu machen ist, hängt davon ab, womit er tatsächlich beauftragt wurde.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 simon84, 06.07.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.845
    Zustimmungen:
    4.681
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Nein, genau das Gegenteil ist der Fall. Es wurde auf eine weiße Wanne verzichtet (wer hat verzichtet ? Du ? Geht nicht daraus hervor) !
     
  8. #8 abakus, 07.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2022
    abakus

    abakus

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen!

    Da hast du natürlich Recht.
    Abgerechnet wurden u. A. folgende Positionen bei den Betonarbeiten, die vermutlich mit WU bzw. Weiße Wanne in Verbindung stehen könnten (eine Abweichung davon wäre mir (Bauherr) nicht bekannt):

    Fundamentplatte:
    • Ortbeton Fundamentplatte, als Stahlbeton, Normalbeton C 25/30 DIN EN 206, DIN 1045-2, Dicke 25 cm. jedoch 30 nach Statik WU CX2
    • Erdungsband Einfuhrung WU in Bodenplatte

    Kelleraußenwände:

    • Ortbeton Außenwand Stahlbeton C25/30 hoher Wassereindringwiderstand SB1.Ortbeton Außenwand, obere Betonfläche waagerecht, als Stahlbeton, Normalbeton C 25/30 DIN EN 206, DIN 1045-2, Expositionsklasse Bewehrungskorrosion, verursacht durch Chloride, ausgenommen Meerwasser XD1, mit hohem Wassereindringwiderstand, als Sichtbeton, mit geringen Anforderungen, Klasse SB 1 gemäß DBV-Merkblatt "Sichtbeton", Ausgabe August 2004, Dicke 25 cm, Ausführung gemäß Zeichnung.

    Kelleraußenwand für Treppenhaus:
    • Ortbeton Sichtbeton SB 2 Aussenwand, Treppenhaus d=25

    Fugenband:
    • Fugenband, aus Elastomer DIN 7865, Arbeitsfugenband, innenliegend, mit Randverstärkung und zusätzlicher Befestigungsleiste, F 200, für Arbeitsfugen, in Bodenplatte und Wand, Beanspruchung durch drückendes Wasser von außen und aufsteigendes Sickerwasser, Fuge in Mitte des Bauteils, Breite 200 mm.

    Ausschnitt aus Plan:

    2022-07-07 09_10_59-2016-05-19 Detail 5.pdf - Adobe Acrobat Reader DC (64-bit).png

    Folgende Fotos habe ich noch:

    Fundamentplatte:

    2022-07-07 08_14_57-DSC_0189.JPG - IrfanView (Zoom_ 2061 x 1159).png 2022-07-07 08_15_24-DSC_0190.JPG - IrfanView (Zoom_ 2061 x 1159).png 2022-07-07 08_15_43-DSC_0193.JPG - IrfanView (Zoom_ 1703 x 958).png

    Betroffene Außenwand des Treppenhauses:

    2022-07-07 08_22_12-IMG_6162.JPG - IrfanView (Zoom_ 1437 x 958).png 2022-07-07 08_28_08-IMG_6330.JPG - IrfanView (Zoom_ 3080 x 2054).png 2022-07-07 08_30_17-IMG_6426.JPG - IrfanView (Zoom_ 1437 x 958).png 2022-07-07 08_43_10-IMG_1411.JPG - IrfanView (Zoom_ 703 x 1054).png

    Perimeterdämmung:

    2022-07-07 08_49_01-IMG_6653.JPG - IrfanView (Zoom_ 2367 x 1578).png 2022-07-07 08_50_16-IMG_6708.JPG - IrfanView (Zoom_ 1617 x 1078).png

    Wenn noch mehr Fotos von Details oder irgendwelchen anderen Arbeiten/Stellen benötigt werden, stelle ich diese natürlich sehr gerne hier mit rein.

    Vielen Dank und Grüße
     
    simon84 gefällt das.
  9. abakus

    abakus

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    wie würdet ihr mir anhand der obigen Infolage empfehlen, weiter vorzugehen?

    1) Darauf beruhen lassen, weil es nur um einen optischen Mangel geht (sofern sich das so beurteilen lässt)
    2) Ganz sicher gehen und Gutachter beauftragen, weil vielleicht doch noch Folgeschäden auftreten könnten. Fall alles OK ist, gehen die Kosten eben auf meine Kappe
    3) Etwas anderes

    Nachdem ich beim Zusammenstellen der Infos wieder über ein paar bereits vergessene Schoten mit dem Rohbauer gestoßen bin und er sich mehrfach aus diversen Angegelenheiten herausgeredet hat, bis man ihm dann doch das Gegenteil bewiesen hat, bin ich da leider wieder etwas misstrauischer geworden.

    Vielen Dank!
     
Thema:

Starke Fleckenbildung an Riss an Betonkelleraußenwand

Die Seite wird geladen...

Starke Fleckenbildung an Riss an Betonkelleraußenwand - Ähnliche Themen

  1. Trennwand Rigips mit nur 5,2 cm stärke möglich?

    Trennwand Rigips mit nur 5,2 cm stärke möglich?: Hallo, ich bräuchte eure Hilfe. Möchte das Wohnzimmer mit L-Förmigen Essbereich abtrennen und anstatt des Essbereiches ein Schlafzimmer...
  2. Probleme mit Induktionskochfeld - starkes Magnetfeld

    Probleme mit Induktionskochfeld - starkes Magnetfeld: Hallo zusammen, Ich habe mir ein Induktionskochfeld zugelegt, das auch bei Stiftung Warentest gut abgeschnitten hat. Nun ist es aber so, dass...
  3. Richtige Trennwand-Stärke für Garagenstellplätze

    Richtige Trennwand-Stärke für Garagenstellplätze: Hallo zusammen, wir würden gerne zwischen mehreren Garagenstellplätzen, welche aktuell mittels eines Maschendrahtzauns getrennt werden, eine...
  4. Kelledeckendämmung - unterschiedliche Stärken?

    Kelledeckendämmung - unterschiedliche Stärken?: Hallo zusammen, wir haben einen Winkelbungalow aus dem Jahr '59, voll unterkellert. Bisher ist keine Isolierung in der Decke zwischen Keller und...
  5. Bebauungsplan schränkt stark ein. Welche Alternativen haben wir?

    Bebauungsplan schränkt stark ein. Welche Alternativen haben wir?: Hallo zusammen, wir haben ein Angebot für unser Traumgrundstück vorliegen. Das Haus auf dem Grundstück muss abgerissen werden. Leider schränkt...